Lohnt sich 100€-China-LED PAR-Set?

+A -A
Autor
Beitrag
Soundy73
Inventar
#1 erstellt: 21. Apr 2017, 17:03
Moin liebe Fachleute aus der PA und Veranstaltungsbranche.

Muss mal kurz etwas weiter ausholen:
Ich plane ein Bock-auf-Blödsinn-Projekt, bei dem Newcomer und Ausprobierer kostenlos auf eine, einigermaßen brauchbare, Bühne (160m²-Saal) gestellt werden sollen.
PA steht (bin Selbermacher "vom Fach"), auch ein Traversensystem konnte ich günstig erwerben.
Nun grille ich allerdings noch, da reiner Amateur, die Künstler momentan unter vier PAR64-Kannen aus der Gründerzeit.

In "der Bucht", gibt's nun für 'nen schlappen Hunni ein 8xPAR-Set auf LED-Basis.
s-l64
Ich möchte den ganzen Ramsch - eben weil Amateur-Sponsor und nicht jedes Mal präsent bei den Auftritten - möglichst einfach im Sound-to-Light-Modus laufen lassen.
Allerdings sah ich bei den Kännchen einige Tasten und ein Display hinten drauf:
LED-Kracher
Nun möchte ich da nicht jedes Mal erst raufklettern müssen und die Dinger in den entsprechenden Modus schalten.
Weiter frage ich mich, ob sie genug Licht spenden? (18 x 3W LED PAR Lampe...)
Das das keine Schpezial-Hai-Tech-Brenner sind, ist mir sehrwohl bewusst, aber als kleiner F(l)acharbeiter ist mein Hobby-Budget für solche Projekte arg begrenzt und ich hege da ja keinerlei Gewinnabsicht.

Wenn also jemand diese Dinger kennt, vielleicht schon verbaut hat - bittebitte melde ihnen!
Der Dank des kleinen und gemeinen Nordlichts würde Dir recht lange nachschleichen
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 21. Apr 2017, 20:28
Ein Kumpel und ich haben gemeinsam 12 Stück davon - die gibts auch bei Amazon für knapp 30 Euro das Stück und selbst das ein oder andere Modell bei Thomann sieht verdächtig ähnlich aus. Die Strahler behalten ihre Funktionen auf jeden Fall bei. Ich habe bei Amazon auch ein Review darüber geschrieben und die einzelnen Funktionen dort beschrieben - leider ist dieses Produkt nun unter einer anderen Adresse gelistet und die Rezension ist futsch.. Egal: die Lichtausbeute ist ok, der Lüfter ist zwar vergleichsweise laut, bei einer Party und mit Traverse/Stativ aber egal und die Solo-Programme wie Sound to Light oder Farbläufe sind durchaus brauchbar.

Ich habe vier davon auf einer T-Bar und einen davon mit einer Funksteckdose versehen: so kann ich per Funk das Stroboskop ein- und wieder ausschalten.

Gruß
Jan
IPv6
Stammgast
#3 erstellt: 22. Apr 2017, 13:10
Aus Neugier haben wir vor einem guten Jahr auch mal ein optisch identisches Exemplar bei Ebay gekauft, das hatte allerdings das doppelte gekostet.

Die Helligkeit ist in etwa mit den LED PARs vergleichbar, die es bei den großen Musikhäusern um 30€ gibt und viele einzelne LEDs enthalten.

Nachteile:
- Das Teil wurde mit US Netzstecker geliefert, ich habe erst ein Eurosteckerkabel verbauen müssen
- Der Lüfter ist etwas laut und nicht sonderlich günstig angebracht. Ich könnte mir vorstellen, dass das Ding auch ohne Lüfter problemlos funktioniert, gerade, weil die LEDs doch ein gutes Stück von ehrlichen "18x 3W" entfernt sein dürften (beim Thomann gibts ein optisch identisches Gerät, dass mit 18x 1W beworben wird, das ist zwar wegen der Gesamtanschlusswertangabe von 13 W immernoch zu viel, aber näher dran). Bei 8 Stück könnte man ja einen opfern und das ausprobieren.
- Das Teil fühlt sich ziemlich billig an, das Kunststoffgehäuse wirkt nicht sonderlich widerstandsfähig

An sonsten aber durchaus brauchbar, es kommt buntes Licht in ausreichender Helligkeit raus. Die Ansteuerung per DMX funktioniert problemlos und auch die Autoprogramm (wir nutzen meistens langsame Farbverläufe) kann man gut verwenden. Die jeweiligen Einstellungen überleben einen Neustart.

Kurz:
Vermutlich genau das, was du suchst und für 12,50€ pro Stück eine gute Wegwerflampe.
Für den professionellen Einsatz logischerweise eindeutig unbrauchbar.


[Beitrag von IPv6 am 22. Apr 2017, 13:26 bearbeitet]
Soundy73
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2017, 17:37
Danke für Eure fundierten Antworten
Damit kann ich echt 'was anfangen - dann kann ich ja zuschlagen und brauche im Sommer (noch geht's ja, aber der Saal ist nicht sooo hoch) meine Newcomer nicht zu grillen.
Dass man für so wenig Knete keine technischen Wunderwerke erwarten kann, ist doch klar.
Aber es muss für dieses Projekt eben einfach sein. Da wird's weder "Lightjockey" noch Tonmeister geben.

Hauptsache wir haben Spaß und Live-Mucke.
Werde gern drüber berichten, wenn's angelaufen ist.
Am 6. Mai habe ich dort das erste kleinere Ding am Laufen:
6.5.2017 Patrick Hagenah
lautsprecher1998
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Apr 2017, 19:20
http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?f=44&t=6526

MfG David

PS: ich habe die Lüfter abgestöpselt, läuft problemlos.


[Beitrag von lautsprecher1998 am 22. Apr 2017, 19:20 bearbeitet]
Soundy73
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2017, 23:08
Danke David für den ausführlichen "Testbericht" - als "Selbermacher" sind solche Dinge, wie Anschlussleitungen und Co. natürlich nicht die Hürde.
Hab' hier noch Unmengen von PAR-56-Anschlusskabeln (10m) rumliegen - Halogen ist irgendwie mächtig out.
ohne_titel
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2017, 19:31
für ein bisschen bunt von hinten wird das schon besser sein als gar nichts. ich möchte aber nicht auf etwas halogenlicht von vorne verzichten - die wiedergabe von hauttönen ist selbst mit teueren leds immer noch ein problem und es könnte das selbstbewußtsein deiner newcomer negativ beeinflussen, wenn die da oben aussehen wie eine wasserleiche...
daher rate ich zu einigen alten lampen von vorn - ich verwende für diesen zweck einige alte coemar 500W und/oder 650w stufenlinsen - der anschaffungspreis über ebay kleinanzeigen lag bei 15,- pro lampe. ein rudel par 56 mit flood-leuchtmitteln tun es aber auch.
als effektlicht für die backtruss sollte halogen aber tatsächlich ausgedient haben.
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 23. Apr 2017, 19:43
15€/Stück ist natürlich klasse - wir hatten an der Schule einige davon https://m.thomann.de/de/dts_scena_650_1000_mk2_fr_fresnel.htm
Sind auch gut - auch wenn man den Output bei gleicher Watt-Zahl mit den Arri-Produkten einfach nicht vergleichen kann
Genauso wie die Thomann-LED-Pars nicht mit den ETC-Modellen vergleichbar sind - der Preis lügt halt doch nicht
Soundy73
Inventar
#9 erstellt: 24. Apr 2017, 04:59
Nochmal DANKE @all, für Euer Mitgefühl - Ist ja nicht so, dass ich nicht 4 PAR64-Kannen (500W) an meiner Traverse am Dimmerpack hängen hätte.
Nur haben, bei unserr Ninja-Party im August 2015, die Jungs von Bomba Atómica etwas sehr geschwitzt ob der Beleuchtung - Auch da war die Bühne nicht gerade hoch.
Bomba Atómica in Neuhaus
(-man sieht wohl die glänzende Stirn von Niklas, dem ansonsten coolen Rocker )
Daher muss ich mir etwas einfallen lassen - die nächste Ninja-Party startet nämlich am letzten August-Wochenende und dazwischen sollen noch diverse andere Bands und Singer-Songwriter, sich dort "für'n Hut voll €uronen" ausprobieren dürfen.
Als buchstäblich kleiner Facharbeiter habe ich nun mein Hobby-Budget schon ziemlich angestrengt, da kommt mir jedes Schnäppchen recht.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2017, 09:11
Bitte berichten wenn die Dinger da sind und installiert wurden!
Soundy73
Inventar
#11 erstellt: 26. Apr 2017, 11:08
Klar mach' ich das und bei Gelegenheit mal paar Fotos
..aber erstmal muss das China-Paket heil über'n Yangtseh Quiang und durch'n Zoll - hoffentlich nicht wieder Aufstand, mit Zollamt besuchen - während dessen Geschäftszeiten, binnen...
Soundy73
Inventar
#12 erstellt: 27. Apr 2017, 10:04
Kurzer Bericht zur Lage der Nation:
Die "Chinakracher wurden gestern angelandet. Leider bin ich ernstlich im Freizeitstress, daher mache ich Meldung, sobald ich soweit bin.
(Ich lass' mich nicht mehr hetzen, bin zu alst für so'ne Schice.)
Erstkontakt sehr positiv, die Strahler wurden lediglich mit Folie eingewickelt, keine Verpackungsschlacht und blitzschnelle Lieferung. keine Zöllnereien, aufgrund der schnellen Lieferung gehe ich von einem deutschen Auslieferungslager aus.
Auch den "Expressversand" konnte ich abwenden, mittels Notiz zur Bestellung - DHL-Express ist hier im Norden der Republik, aufgrund derer Beförderungsbedingungen (Garagenvertrag geht nicht!) für malocher ein NoGo.

Am 6. Mai ist ja, wie berichtet, das erste Kleinkonzert - Bühnenelemente müssen noch (in Ruhe) gebaut werden, dann kommt auch ein "amtliches Traversensystem an'n Start, nebst (Hand-)Festinstallation der PA - daher erstmal mit Minimalausstattung.
Patrick Hagenah braucht nur einen Barhocker, ein Mikro und 'nen Anschluss für Gitarre und bestenfalls "Sampler" - dann spielt er, wie eine ganze Band.
Diese Aufnahme hat er z.B. im heimischen Kämmerlein gemacht. Anhören lohnt.
Eventuell werden da ein paar vom Kontingent als Backfill eingesetzt, um etwas bunter zu malen. Die Mini-Traverse auf Ständern ist aber nur sehr begrenzt leidensfähig.
JoPeMUC
Stammgast
#13 erstellt: 27. Apr 2017, 11:24

Soundy73 (Beitrag #12) schrieb:
aufgrund der schnellen Lieferung gehe ich von einem deutschen Auslieferungslager aus.


Artikelstandort war ja auch Bremen. Viele Chinahändler haben Versandstützpunke an großen deutschen Umschlagplätzen wie Bremen und insbesondere Hamburg.

An Deiner Stelle würde ich über ein einfaches 6-Kanal-DMX-Pult nachdenken. Damit kannst Du einerseits halbwegs kontrolliert etwas Lichtstimmung erzeugen, die Lampen aber auch in S2L versetzen. Der Mehrwert könnte den Aufwand für das Pult und die Kabel wert sein.

Jochen
Soundy73
Inventar
#14 erstellt: 01. Mai 2017, 20:53
Vermutlich werde ich denn doch noch (später) so verfahren, Jochen - nach den Rezensionen wird's S2L sehr flackerig, das muss ich erst ausprobieren.

Im Moment gibt's aber auch so genug zu verkabeln und zu wasteln - Im Moment ein Mini-Singer/Songwriter Arrangement für Patrick (s.o.) - und ich bin ja berufstätig, da erwarte man bitte keine Blitz-Fortschritte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
China LED PAR Master/Slave Modus
ELcH- am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  6 Beiträge
LED Par
DJWietek am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  8 Beiträge
[Kaufberatung] PAR bzw LED PAR
*johny* am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  14 Beiträge
Kaufempfehlung Led Par 64
HAS1000 am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  14 Beiträge
LED PAR gesucht!
LeonLion am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  56 Beiträge
Freestyler LED PAR
/Matz am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  6 Beiträge
Lichtanlage LED - Par Kannen oder LED Bars?
vished am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  12 Beiträge
Welche LED PAR
scauter2008 am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  48 Beiträge
Welche LED PAR?
Lukas-jf-2928 am 19.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung LED-PAR
WIng2005 am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Top Produkte in Veranstaltungstechnik Sonstiges Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedEnemy-1963
  • Gesamtzahl an Themen1.492.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.322

Top Hersteller in Veranstaltungstechnik Sonstiges Widget schließen