Leiser Mini-PC für Multimedia und Office (Zusammenstellung)

+A -A
Autor
Beitrag
DaTJ
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Apr 2012, 12:58
Hallo Gemeinde,

da ich in der Vergangenheit schon positive Erfahrungen hier gemacht habe bezüglich Kaufberatung (Kopfhörer), dachte ich mir, dass ich mich auch mit dieser Frage an euch wenden kann.

Ich möchte mir für daheim einen flüsterleisen Mini-PC basteln, der ohne Kühler auskommt. Verwenden will ich ihn, um ein Linux-Distri zu installieren (Studium) und als Mediencenter. Dabei lege ich keinen Wert auf 3D oder Gaming-Performance (dafür habe ich was anderes), sondern in erster Linie, um meine Musik zu hören (5.1 muss sein, 7.1 wäre ein nettes Schmankerl) und um HD-Filme (.mkv etc.) zu sehen. Das ganze würde ich gerne mit einer 1TB Platte betreiben, um die ganzen Daten zu archivieren und mein Macbook etwas aufzuräumen.


  • Ein optisches Laufwerk brauche ich nicht.
  • 1TB Platte wie gesagt
  • Was ich so in den unterschiedlichen Foren gelesen habe, gefällt mir das E350 gut, ich meine, irgendwo eines mit passiver Kühlung gesehen zu haben (http://geizhals.at/de/609989). Da ich leider keine Ahnung habe, ob und wie gut das ist, bin ich offen für Vorschläge
  • GK brauche ich anscheinend auch keine (wie ich das so gelesen habe)
  • Bezüglich Gehäuse ist es vollkommen egal, es muss nicht schön sein, nur funktional. Das würde ich dann erst aussuchen, wenn die übrigen Komponenten feststehen.
  • WLAN sollte auch dabei sein (zwecks Internet und Streaming auf mein Tablet bzw. Bedienung über dieses)


Als finanzielles Limit möchte ich, wenn möglich nicht über 250-300€ kommen, da der PC quasi eine bessere Stereoanlage mit Videofunktion sein soll, mit der ich im Internet surfe, auf YouTube unterwegs bin und Office-Aufgaben erledigen möchte.

Der PC würde 24/7 laufen, da ich keine Lust habe, ihn erst hoch zu fahren, um meine Musik zu hören. Energiesparsam sollte er also schon sein (ich würde ihn dann gerne so einstellen, dass er nach 10Min ohne Aktivität in den Ruhezustand geht und die HD ausschaltet)

Edit: Ach ja, das hatte ich vollkommen vergessen. Ich möcht auf dem Teil auch noch eine OwnCloud betreiben, falls das irgendwer kennt. Aber ich denke nicht, dass die allzuviel Ressourcen frisst, es wäre nur für drei Nutzer.


[Beitrag von DaTJ am 21. Apr 2012, 13:09 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Apr 2012, 14:13
Für die HDD die Hitachi HDS721010DLE630 (schnellste zur Zeit)
oder eine Samsung F3.

Dann eine ASUS Xonar D1 (Top Preisleistung und eine Blende für Mini-ITX-Systeme liegt bei).

Dann natürlich noch ein Mini-ITX-Board plus OnboardCPU:
http://www.alternate...807948/?tk=7&lk=2035

Leider hat das kein Steckplatz für die Soundkarte. Boards mit Onboard-WLAN gibts fast nicht.

Speicher kannst du dir selbst raussuchen.
DaTJ
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Apr 2012, 14:48
Danke für die Antwort


Stereo33 schrieb:
Dann natürlich noch ein Mini-ITX-Board plus OnboardCPU:
http://www.alternate...807948/?tk=7&lk=2035


Ich tendiere eigentlich eher zu einem AMD, da laut der Aussage in einigen Threads die Intels irgendeinen 24p Bug haben, bei welchem die Video Wiedergabe ruckelt (ich hoffe, ich bringe jetzt nichts durcheinander).
Was habe ich denn von der Soundkarte, wenn das Board keinen Steckplatz hat?

Die WLAN Sache ist mir schon ziemlich wichtig, da ich ja wie gesagt gerne im Netzwerk streamen würde und das Ding auch fürs Internet (surfen und hosten meiner "Cloud") brauche.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Apr 2012, 15:08
Die AMD MiniITX Boards haben fast alle ein PCI-Steckplatz, aber dafür kein WLAN.
DaTJ
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Apr 2012, 15:33

Stereo33 schrieb:
Die AMD MiniITX Boards haben fast alle ein PCI-Steckplatz, aber dafür kein WLAN.

Ok, dann würde ich wohl eher auf 7.1 verzichten, wenns hart auf hart kommt.
Was wäre denn die nächst höhere Stufe, die das beides vereinen würde? Das Budget ist nicht vollkommen fix, aber ich will auch nicht unbedingt 500+ hinblättern.

Wenn ich für knapp 400 eine deutlich bessere Maschine bekomme, die ich dann (nach meinem Auszug aus meiner WG) als Medienserver oder HTPC (den genauen Unterschied habe ich leider immer noch nicht überrissen) verwenden kann, dann würde ich das natürlich bevorzugen

Danke dir nochmal für deine Hilfe, das ist der Grund, warum ich dieses Forum so genial finde
Stereo33
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Apr 2012, 15:36
Es geht nicht um 7.1 sondern um Klang.
Grade bei 5.1 und 7.1 sind Soundkarten überlegen.

Kein Thema, hätte ich kein Bock, würde ich nicht antworten

Noch eine möglichkeit wäre ein MiniATX-Rechner, da solltest du alles bekommen können
und WLAN zur Not über eine Erweiterungskarte.
DaTJ
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Apr 2012, 16:16
Ok, klingt plausibel. Also doch eine extra Soundkarte


Stereo33 schrieb:
Noch eine möglichkeit wäre ein MiniATX-Rechner, da solltest du alles bekommen können


Habe ich das richtig verstanden, dass ATX die größere Bauart ist?

Was würdest du mir denn empfehlen, wenn ich das wie in meinem letzten Post erwähnt in absehbarer Zeit zusätlich noch als HTPC bzw. Medienserver einsetzen will?


Stereo33 schrieb:
Für die HDD die Hitachi HDS721010DLE630 (schnellste zur Zeit) oder eine Samsung F3.


Ich habe gerade festgestellt, dass ich die Hitachi sogar hier noch herumliegen habe. Die hatte ich mir vor ein paar Wochen als Backupplatte gekauft und dann doch eine Alte wieder reaktiviert
Stereo33
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Apr 2012, 16:40
Die DLE? Top!

Also ATX ist Standartmainboards.
µATX sind eigentlich das selbe ausser das sie kürzer sind. Unten die 4 Steckplätze fehlen da quasi.
Und MiniITX ist ganz klein.

Also was soll ich empfehlen. Mainboard Asus oder Gigabyte (wenn preiswert dann Gigabyte).
Muss ja kein aktueller FM1-Sockel sein. Ein AM3(+) reicht dicke (mitm 2 Kerner), oder
was mit OnboardCPU wobei es das fast nur bei MiniITX gibt.

Wenn das Teil nicht klein sein muss, dann würde ich mal sagen einen µATX PC (Gehäuse und MB).
Die sind nicht so teuer und du hast paar Steckplätze aber immernoch etwas kleiner als Standart.

Schau dir auch mal das GMC Toast R2 Gehäuse an. Das ist zwar ATX aber trotzdem sehr kompakt.
Allerdings müsstest du da eine unbenutzte HDD einbauen weil sich die Lager an die Position gewöhnen und deine bestimmt Horizontal lief, im Toast R2 werden die Laufwerke hochkant eingebaut.

Ist ein Super(geiles)-Gehäuse, nur das Blech ist bisschen dünn und neigt zum vibrieren.
DaTJ
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Apr 2012, 17:52
Ich habe mir das GMC mal angeschaut, sieht ja wirklich geil aus :O
ABER: es hat einen Lüfter, was ich leider überhaupt nicht mag, da ich gerne einen nahezu lautlosen PC hätte, bei dem man im besten Fall nur noch die Festplatte hört. Ich bin da leider ziemlich anspruchsvoll
Ich befürchte, dass das auch ein ziemliches Problem beim Mainboard wird, oder?
Oder soll ich ein Gehäuse mit einem Lüfter nehmen, der dann für den ganzen Rest mitkühlt?

Danke für die Erklärung, dann wird es wohl ein ATX, allerdings wäre mir ein vertikales Gehäuse (wie nennt man das?) lieber. Das könnte ich dann auf den Container unter den Schreibtisch stellen.

Ich hoffe meine Lüfterproblematik macht die Sache nicht unmöglich. Wenn es gar nicht anders geht, kann ich mich auch mit einem sehr leisen Lüfter anfreunden.

ODER Plan B:
Ich habe noch meine alte Windose, die ich vor nem Jahr ausgemustert habe. Ist für meine Anforderungen zwar vollkommen übertrieben, aber die Harware wäre zumindest schon da. Ich müsste halt nur eine seeeehr viel leiseren Kühler einbauen und den ganzen Spaß irgendwie untertourig fahren.


  • AMD Athlon 64 X2 6000+
  • 4GB RAM
  • NVIDIA GeForce 9800 GT (würde ich dann natürlich nicht mehr einbauen )
  • 750W Netzteil (ich weiß, viel zu viel... da bräuchte ich dann auch ein Kleineres, hoffe ich zumindest)
  • ECS GF8100VM-M5
Stereo33
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Apr 2012, 18:17
Den Lüfter musst du doch nicht benutzen.

Ich verwende das Gehäuse mit Dualcore (passiv gekühlt) und potenter Graka und habe nur einen ganz leisen Lüfter drin (abgesehen von der auf der Graka und NT).

ECS taugt nichts und der Athlon 1 X2 ist veraltet. Aber wenn du es sowieso schon hast, kannst du das verwenden.
Bitte nur Markennetzteile verwenden (300W reicht).
DaTJ
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Apr 2012, 18:35
Meine alte Hardware zu verwenden war ja auch nur eine Überlegung
Ich dachte halt, dass ein 2x 3Ghz Prozessor ausreichen müsste.

Ich würde halt gerne eine Konstellation verwenden, die wirklich leise ist (mein Hauptkriterium) und sparsam. 750 W ist viel zu viel, schon klar, aber auch 300 ist noch ein ganz schöner Ast.

Passive Kühlung hieße doch nur, dass ich als einzigen Lüfter den des Gehäuses verwende?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Apr 2012, 19:14
2x 3 GHz? Damit zocke ich!
Für einen Wohnzimmer/MultimediaPC reichen 2x2GHz völlig, aber glaube weniger als 3 GHz ist kaum noch zu bekommen.

Dazu würde ich noch die CPU untervolten (weniger Stromverbrauch/weniger Hitze).

Du kannst auch das 750W Netzteil nehmen. Es wird sowieso nur das verbraucht, was gebraucht wird + 20-30% (weil der WG von NTs nicht 100% ist/sein kann).
Es ist halt wichtig das du keinen Chinaböller verbaust sondern ein Qualitäts-NT.

Ich habe dir mal ein paar geeignete CPUs rausgesucht (AMD/FM1):
AMD A4-3300, AMD Athlon II X4 631.
(AM3) AMD Athlon II X2 250, AMD Sempron 145.
Wobei der Sempron echt mager ist.
DaTJ
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Apr 2012, 19:46
Ok, ich hab noch mal ein bisschen rumgeguckt.
Käme das in Frage, oder ist das ein "Chinaböller"? http://geizhals.de/187877
Oder das hier: http://geizhals.de/544250
Oder eines mit einem sehr großen Lüfter (leiser): http://geizhals.de/679523
Ich hab jetzt mal bei den ersten Beiden nach lüfterlos geschaut (ich weiß, ein bisschen spinnig)

Bei Mainboards habe ich leider überhaupt keine Ahnung. Noch weniger, als beim Rest

Ich möchte halt einen möglichst sparsamen PC, der nahezu geräuschlos ist. Die Leistung ist mir eigentlich zweitrangig, da er für Musik und ab und an HD Videos verwendet wird. Dafür müssten doch alle Prozessoren, die es so gibt ausreichen, oder?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Apr 2012, 20:23
Gute NTs gibts von:
be Quiet!, Cooler Master, Corsair, Cougar, Enermax, Enhance, OCZ, Tagan, Zalman und auch andere,
aber das sind so die Bekannten.

Gute Mainboard gibts von Asus, Gigabyte, EVGA, und Foxconn. Wobei man Foxconn nicht unterstützen darf (unmenschliche Arbeitsbedingungen)! Von Asus hört man oft das die günstigen nicht mehr so gut sein sollen.
MSI ist an für sich auch gut aber dieses verspielte Design und geposse. Mit EVGA habe ich keine Erfahrung.
DaTJ
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Apr 2012, 20:36
Dann nehme ich vermutlich das von Quiet zusammen mit einem "vertikalen" Gehäuse.

Morgen schau ich nochmal nach Mainboards und CPUs.

Danke nochmal
Grisu_1968
Stammgast
#16 erstellt: 21. Apr 2012, 21:33
Na da mach ich mal eine HTPC Empfehlung.
Auch wenn nicht Windows zum Einsatz kommen sollte ist diese Hardware sicher für einen HTPC zu empfehlen und auch leise (Auch wenn Lüfter verbaut werden). Hier mal einen Link: http://www.mce-community.de AMD/INTEL-HTPC-Systeme (Mittelklasse) - HTPC-Konfigurator. Als CPU Kühler kann ich den Scythe Kozuti für sehr flache Gehäuse Empfehlen oder wenn das Gehäuse genug höhe hatt den Scythe Big Shuriken 2 Rev.B.

Als finanzielles Limit möchte ich, wenn möglich nicht über 250-300€ kommen
Wenn du wirklich Passive Hardware haben willst die auch mit HD Bildmaterial zurechtkommt wird dein Preislimit nicht reichen. Ich selbst habe einen Passiven HFX Classic denn ich mir vor ein paar Jahren zusammengebaut habe und immer mal wieder ein wenig aufgerüstet habe was bei Passiv gekühlten PC´s nicht immer einfach ist da geeignete Hardware zu finden.

Ich baue öfters mal einen Media Center PC und da ist es von der Lautstärke egal ob jetzt da 2 oder 3 sehr leise Lüfter verbaut sind. Bei sehr leisen Lüftern ist meist die HDD lauter. Wenn es wirklich leise sein soll dann eine 64GB SSD für das Betriebsystem und für Programme oder Multimedia eine große leise HDD. Für ein passiv gekühlter PC denke ich das du nicht unter 500,- oder 400,- Euro kommen kannst wenn auch Hardware ausgesucht wird die qualitativ auch gut ist. Hier mal ein Link zu passiver Hardware: Komponenten - HFX Store - Selbstbau. Wenn du denn PC nicht selber bauen kannst oder willst wird es noch um einiges teurer: Lüfterlose PCs
Als Board würde ich ein aktuelles AMD-Llano nehmen (Hersteller Gigabyte oder Asus) mit AMD A6-3500 Accelerated Processor der hatt mit der Grafik max. Leistungsaufnahme 65 Watt was ein sehr guter Kompromis zwischen Leistung und Abwährme ist nach meiner Meinung.

HD können auch die kleinen Intel Atom/Ion und die AMD E-450/AMD E-350 da giebts auch welche als µATX z.B ASUS E45M1-M PRO inkl. AMD Fusion E-450 oder als Mini-ITX das ASUS E45M1-I DELUXE. Wenn du denn Sound über SPDIF oder HDMI ausgiebst kannst du sicher auf eine seperate Soundkarte verzichten (Meine Meinung).

Hab jetzt mal ein paar möglichkeiten aufgezeigt.
DaTJ
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Apr 2012, 22:58
Hey,

besten Dank dir

Wenn die Lüfter wirklich nichtmal so laut sind, wie die Festplatte, dann ist das nicht so tragisch. Ich dachte halt, dass die bedeutend mehr Krach machen, wenn ich die Komponenten damit noch kühlen muss.

500€ ist mir ehrlich gesagt zu viel, um mir so ein Ding zu basteln (ich kann den auch selbst zusammen bauen, so weit langts noch ), zumal es ja dann eher als "Zweit-Internet-PC" bzw. Mediencenter dient.

Ich hab das jetzt mal von euch beiden zusammen gewürfelt:


Plus natürlich RAM
Grisu_1968
Stammgast
#18 erstellt: 22. Apr 2012, 07:36

DaTJ schrieb:
Hey,

besten Dank dir

Wenn die Lüfter wirklich nichtmal so laut sind, wie die Festplatte, dann ist das nicht so tragisch. Ich dachte halt, dass die bedeutend mehr Krach machen, wenn ich die Komponenten damit noch kühlen muss.

500€ ist mir ehrlich gesagt zu viel, um mir so ein Ding zu basteln (ich kann den auch selbst zusammen bauen, so weit langts noch ), zumal es ja dann eher als "Zweit-Internet-PC" bzw. Mediencenter dient.

Ich hab das jetzt mal von euch beiden zusammen gewürfelt:


Plus natürlich RAM ;)

Das be quiet! Pure Power 300W ATX 2. würde ich nicht nehmen weil bei manchen es zu einem stöhrenden Piepsen kommen kann. Empfehlen kann ich be quiet! Straight Power E8 400W das hab ich schon öfters verbaut und ist wirklich leise oder das noch bessere be quiet! Straight Power BQT E9 400W mit einem sehr guten Wirkungsgrad was sicher nicht mehr Strohm verbraucht als das be quiet! Pure Power 300W. Als Gehäuselüfter kann ich dir auch be quiet! Silent Wings sehr empfehlen die es als PWM (4-Pin-Lüfteranschluss) und als 3-Pin-Lüfteranschluss giebt. Bei be quiet! Silent Wings Lüftern mit 3-Pin-Lüfteranschluss ist auch ein 7 Volt Adapter dabei. Die be quiet! mit 3-Pin-Lüfteranschluss lassen sich auch mit 5V betreiben und laufen auch zuverlässig mit 5V an.
Eine Übersicht von [b]be quiet! Silent Wings[/b findest du da: be quiet!. Da ist auch beschrieben wie Laut und ob PWM. Die Lüfter sind relative teuer aber wirklich ihr Geld wert.
Wenn ich in einem Bekantenkreis einen neuen PC zusammenbaue kaufe ich nur noch be quiet! Silent Wings weil mich diese was die Lautstärke angeht überzeugt haben.

Bei der Gehäusewahl würde ich darauf achten das du eines verwendest das minimum 80er Lüfter verwendet. Besser ist ein Gehäuse wo man 120er Lüfter einbauen kann weil diese mehr Luft ins Gehäuse befördern was das ganze im Inneren beser kühlt und durch ihre Größe langsamere Umdrehungszahlen haben können was der Lautstärke zu gute kommt.

Bei AMD A-Series A6-3650, 4x 2.60GHz, boxed (AD3650WNGXBOX) würde ich nicht den CPU Kühler nehmen der dabei ist sondern Scythe Big Shuriken 2 Rev.B oder für sehr flache Gehäuse wo sich nicht so gut kühlen lasen und in der Regel man einen lauteren PC hatt Scythe Kozuti.

Bei der Gehäuse wahl würde ich kein zu flaches wählen und wenn möglich das es ein größeres Volumen hatt denn diese lassen sich besser Kühlen und die Lüfter müßen nicht so schnell drehen. Ein Gehäuse mit großem Volumen und großen Lüftern läst sich besser kühlen und auch die Komponentenauswähl ist einfacher um ein solches leise zu bekommen (CPU Kühler).

Eine sehr gute Gehäuseauswahl findest du auch da: http://www.alternate.de/html/product/listing.html?navId=2436 oder http://www.caseking.de/shop/catalog/Gehaeuse/HTPC-Gehaeuse:::29_10130.html. Empfehlen würde ich ein Gehäuse von einem Markenhersteller die sehr gut verarbeitet sind z.B Lian Li oder Silverstone. Am Besten mit 120er Lüfter (80er gehen zur Not auch würde ich aber nicht machen). Gehäuse mit kleineren Lüftern lassen sich nicht gut kühlen was wieder denn CPU Kühler schneller drehen läst.

Mit weiterem Zubehöher wie Dämmmatten bekommt man einen Luftgekühlten PC so leise wie ein Passivsistem bei einem Hörabstand von 1 bis 2 Metern.

Achten solltest du auch das du einen Luftstrohm endweder von Vorne nach Hinten oder von Unten nach Oben im Gehäuse hast. Ich bin mir sicher das du wenn du das richtige Gehäuse für dich findest das ein gutes Kühlkonzebt hatt und du sehr leise Lüfter und leises Netzteil und leise CPU Kühlung verwendest zufriesen sein wirst.

Wie oben geschrieben hab ich in meinem Wohnzimmer einen Passiven HFX und lege auch sehr sehr großen Wert auf einen Leisen PC. Meinen Arbeits PC hab ich mit Lüftern gebaut und der ist nicht lauter wie mein HFX.


[Beitrag von Grisu_1968 am 22. Apr 2012, 07:45 bearbeitet]
DaTJ
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Apr 2012, 10:43
Guten "Morgen"

Ich weiß nicht, ob du das oben gelesen hast, aber ich habe noch die Komponenten meiner alten Windowskiste.

Meinst du, es würde sich lohnen, einfach die Lüfter auszutauschen und ein neues NT mit leisem Lüfter einzubauen?
Als Gehäuse habe ich einen sehr großen Tower (6 Fächer für 3,5'' HDD + 2 Disketten (ja, ist schon älter ;), außerdem wäre auch noch Platz für vier "Erweiterungen" des MB). Der Tower hat mir mein Vater vor Jahren mal von der Arbeit mitgebracht, da sie ihre ausgetauscht haben.

Stereo hat sicher recht, dass das total veraltet ist, aber es wäre die günstigste Option imho. In dem Gehäuse ist sicher auch Platz für ne halbe Tonne Dämmmaterial

Ansonsten wäre das jetzt meine momentane Konfiguration:


  • Gigabyte GA-A55-DS3P
  • AMD A-Series A6-3650 (braucht der zu viel Saft?)
  • be quiet! Straight Power BQT E9 400W
  • Corsair ValueSelect 4GB
  • Tja, das Gehäuse... Silber und Desktopform sind die zwei Punkte. Und ich mag den Schlitz für das optische Laufwerk nicht, brauch ich eh nie.


Die Preisfrage ist das Gehäuse
Das Lian Li PC-C60A gefällt mir ganz gut, ist aber zu viel des Guten.


[Beitrag von DaTJ am 22. Apr 2012, 22:54 bearbeitet]
mehmet88
Stammgast
#20 erstellt: 24. Apr 2012, 22:03

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

AMD A-Series A6-3650 (braucht der zu viel Saft?)

der bruahct sehr wenig ein 100W NT würde da schon ausreichen^^



Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

be quiet! Straight Power BQT E9 400W

viel zu viel leistung

gehäuse ...

ich könnte dir nen netten rehcner z.b. auf diesem zusammenstellen:
http://geizhals.at/de/326339
DaTJ
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Apr 2012, 22:18
Hi,

was würdest du mir denn zusammenstellen? Bisher habe ich noch nix bestellt und da ich heute wohl meinen "großen" über den Jordan geschickt habe, braucht ich auf jeden Fall einen Desktop-tauglichen.

Das von dir vorgeschlagene Gehäuse gefällt mir auf jeden Fall schon mal sehr gut
mehmet88
Stammgast
#22 erstellt: 25. Apr 2012, 19:48
dann greife ich mal auf deinen anfangs erwähnten E 350 zurück denn mehr braucht man eig. nicht:

http://geizhals.at/de/607838 (mit dem könnte man ein noch kelineres gehäuse als das sugo nehmen, sofern gewünscht ansontenw ürd eihc das untere vorgeschalgene baord nehmen da mehr platz)
extra soundkarte möglich! (wobei ich mich damit nicht auskenne)
dank einem pcie express steckplatz,
w-lan über usb stick z.b
http://geizhals.at/de/492817

http://geizhals.at/de/615033 hier auch w-lanb über pci steckplatz möglich z.b.
http://geizhals.at/de/199814

netzteil
http://geizhals.at/de/543091 (wird bei der geringen last imoh auch nicht laut...)

festplatte:
http://geizhals.at/de/475098 oder eine andere, groß untershcieden tun die sich heutzutage he nichtmehr

ram:
günstigstes 4gb kit im jew. shop 1333mhz


mehr leistung wäre in der tat ein A prozessor

cpu:
http://geizhals.at/653205
leiser cpu kühler:
http://geizhals.at/de/691260

board das von dir vorgeschalgene
http://geizhals.at/de/669967
hierzu würde ich jedoch ram mit 1600mhz empfehlen da dieser der integrierten grafikeinheit mehr leistungverschafft als 1333er
DaTJ
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Apr 2012, 20:12
Einen guten Abend wünsche ich allen

@mehmet88, lustig, dass ich exakt diese Konfiguration gerade hatte
Allerdings habe ich eher doch zu dem kleineren CPU tendiert, da ich nicht weiß, ob es sich lohnt, für 20 Euro Aufpreis den 3650er zu nehmen. Was meinst du dazu?
Als Arbeitsspeicher habe ich den hier: http://www.notebooks...mm+kit+cl9+ddr3+1600

Da mein "Großer", wie gestern Abend erwähnt in den Computerhimmel gezogen ist, habe ich gleich doppelt Grund, mir was Neues anzulachen und außerdem ein sehr großes Gehäuse frei.
Bis mein "Traum-HTPC" Wirklichkeit wird, tut es das auf jeden Fall.

Unter dem Aspekt, dass ich jetzt nen PC-Ersatz brauche, würde sich der größere Prozessor vielleicht sogar lohnen, ich weiß es nicht.
mehmet88
Stammgast
#24 erstellt: 25. Apr 2012, 20:25
wenn du damit arbeiten willst würde ich den größeren prozessor bevorzugen ich ahbe den E 350 in meinem notebook, er kommt z.b. bei flash spielen ins straucheln, daher eher den A6

ram würde ich einen anderen ohne so hohen heatspreader enhmen (dierser könnte bei ausladenden cpu kühlern wie der big shuriken ist koliedieren...
daher eher den
http://www.notebooks...r+xms3+cl9+ddr3+1600


[Beitrag von mehmet88 am 25. Apr 2012, 20:26 bearbeitet]
freak0ut
Stammgast
#25 erstellt: 29. Apr 2012, 18:28
Wie immer bei solchen Fragen, finde ich diese FAQ sehr hilfreich:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=336072

Hoffe da kannst du noch was an Infos herausziehen, in dem Board gibts sowas auch zum Thema Gaming PC und Office PC.
sev_Enil
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Mai 2012, 08:50
Hallo

Was flüsterleise Pcs betrifft bin ich vom Fach

Nur gerade als Info, das gehäuse ist ein Wesentlicher bestandteil für einen Leisen Pc.

silenthardware.de sind ansonsten in diesem Thema auch Profis. Wenn nicht sogar die Deutsche Kompetenzstelle im Netz was leise Pcs betrifft.

Wichtig sind für einen leisen PC vor alles was sich bewegt.

Hier einmal eine kleine Einleitung:
http://forum.silenthardware.de/index.php?showtopic=3258

hier ansonsten mal eine kleine übersicht über alles:
http://forum.silenthardware.de/index.php?showtopic=36427

Die aussage das das Netzteil bei geringer Last nicht laut wird würde ich nicht unterschreiben.

für die zertifizierung wird folgender Wirkungsgrad benötigt:
bei 20% auslastung 50% & 100%
80 Plus Bronze 82 Prozent, 85 Prozent, 82 Prozent

Wenn man nun z.b. einen 30 Watt Pc an ein Netzteil mit 600 Wat anhängt sind das z.b. 5% Auslastung und wie da der Wirkungsgrad aussieht wer weiss... meistensist er so bei 80% am besten.

Ausserdem würde ich dir einfach aus eigener Erfahrung zu den Bequiet raten... mit dem Cougar habe ich jedoch keine erfahrungen.

Scythe macht gute kühler und der gehört definitiv dazu wenns um kleinbauten geht. Dennoch währe er nicht meine erste Wahl ausser es geht nicht anders. Deine Cpu hat eine TDP von 100 Watt was für einen office und Media Pc meiner Meinung nach deutlich zu viel ist.

ich verlinke dir mal mein System:

http://forum.silenth...=469371&#entry469371

ABER das teil ist nun auch schon einwenig mehr als 2 Jahre alt.

und desweiteren Lieber eine WD Caviar Green als Datengrab und eine SSD als systemplatte... Oder halt auf die geschwindigkeit verzichten...
gruss Sev


[Beitrag von sev_Enil am 01. Mai 2012, 09:04 bearbeitet]
DaTJ
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Mai 2012, 16:40
Hallo Gemeinde,

noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die mir hier mit ihren Tips und Hilfestellungen zur Seite gestanden sind

Ich habe jetzt folgende Komponenten verbaut:


  • 1x 4GB Corsair XMS3 CL9 (DDR3-1600)
  • 1x AMD A6-3500 3x 2,10GHz
  • 1x Gigabyte GA-A55-DS3P AMD A55 Sockel FM1
  • 1x be quiet! Pure Power CM 430W ATX 2.3
  • 1x Western Digital WD20EARX 2TB


@sev_Enil: Danke für deinen Link, ich bin gerade dabei, das durchzulesen

Viele Grüße

DaTJ
Grisu_1968
Stammgast
#28 erstellt: 09. Mai 2012, 21:37

•1x 4GB Corsair XMS3 CL9 (DDR3-1600)
Ich hoffe das ist ein Ram-Kit bestehend aus 2x 2GB! Das es auch als Dualchanelmodus läuft was eine bessere Performance hatt.


•1x be quiet! Pure Power CM 430W ATX 2.3
Das be quiet! Straight Power E8 400W oder be quiet! Straight Power BQT E9 400W währen besser gewesen da diese garantiert leise sind und auch von der Leistung ausreichen. Bei manchen Pure Power versionen können Fiebgeräusche auftreten die die Straight Power Versinen nicht haben. (Siehe Netzteilempfehlung weiter oben von mir).
Der Rest der Hardware ist Ok.
DaTJ
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Mai 2012, 16:25
[quote]Ich hoffe das ist ein Ram-Kit bestehend aus 2x 2GB! Das es auch als Dualchanelmodus läuft was eine bessere Performance hatt.[/quote]

Nein, ich muss dich leider enttäuschen. Ich habe einen Riegel mit 4 GB genommen. Ist, glaube ich ein 1600er.


[Beitrag von DaTJ am 11. Mai 2012, 16:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini PC Zusammenstellung
mastakilla2 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  18 Beiträge
Linux-Businesslaptop für Office/Multimedia
septix am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  8 Beiträge
hilfe zur pc-zusammenstellung
tragetasche am 11.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  30 Beiträge
PC, Netzwerk & Multimedia-Kaufberatung
roger-whisky am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 25.10.2014  –  10 Beiträge
Multimedia Desktop-PC
easylistener am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  5 Beiträge
Neuer PC - Gaming/Multimedia
Daniel1984 am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2020  –  67 Beiträge
Office PC Kaufberatung 300?
billl am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  3 Beiträge
PC zusammenstellung
Si_FaN am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  13 Beiträge
kaufberatung office pc
user1980 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  6 Beiträge
Office PC Kaufberatung
wufl am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.866 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSameer_N
  • Gesamtzahl an Themen1.526.946
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.053.336

Hersteller in diesem Thread Widget schließen