Denon 1910 und KEF 2005.2 aber Kickbass fehlt

+A -A
Autor
Beitrag
e.Tomekk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Sep 2010, 09:58
Hallo.

Habe schon gesucht und nicht das passende zur Behebung meines Problems gefunden... Damit da nicht der Hinweis auf "suchfunktion nutzen" kommt.

Ich habe den Denon 1910 und die KEF 2005.2.

Ich nutze als vorranig für Filme und ab und zu für Musik.

Habe mit die Hama Test DVD mitgenommmen, da diese gelangweilt im Regal herumstand.

Es gibt dort ein Test mit verschiedenen Testtönen. Es wird immer angegeben, welche Frequenz gerade ausgestrahlt wird.

Bei den hohen und ganz tiefen Tönen - kein Problem, aber bei 240 und 350 Hz kommt bei mir garnicht. Weder aus dem Sub noch aus den Sateliten. Auf dem Bild ist zu sehen, dass da der Sub das Signal bringen soll (um den Sub im Bild sind Wellen aufgezeichnet)

Bei Sub kann ich die Frequenz nur bis 140hz einstellen.
Beim Denon habe ich SW LFE+Main und Frequenzen bis 240Hz eingestellt. Alle Sateliten sind auf Large.

Kann es sein, dass mein Sub die "höheren" Bass frequenzen garnicht abspielen kann, dass Signal der DVD aber NUR auf den Sub geleitet wird?

Schaffen die KEF Sateliten selbst diese Frequenz?

Danke schon mal.
Rainer_B.
Inventar
#2 erstellt: 27. Sep 2010, 10:07
Stell mal den Trennfrequenzregler des Subs auf die 140 Hz. Die Übergangsfrequenz wird am Receiver eingestellt. 80 Hz würde ich da mal probieren, ansonsten mal die Einmessung bemühen.

240 Hz und höher soll der Sub wirklich nicht mehr machen. Dann wäre er auch kein Subwoofer mehr. Die Lautsprecher auf Small stellen.

Rainer
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Sep 2010, 10:18
Hi

Erstens, das System ist falsch eingestellt und zweitens sollte man von Brüllwürfel oder einem Subwoofer keinen Kickbass erwarten.
Dazu benötigt man z.B. vernünftige Kompakt oder auch Standboxen, die zwichen ca. 80 und 150Hz vernünftig Druck machen können.

Fazit, mit einer geänderten Einstellung kannst Du sicherlich noch etwas mehr aus den Lsp. herausholen, aber das war es dann auch schon.

Saludos
Glenn
e.Tomekk
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Sep 2010, 10:35
Ihr seit wirklich fix. Danke schon mal.

GlennFresh: Du sagtest, dass die Einstellung falsch ist.

Wie ist sie richtig eingestellt?

Etwa so wie Rainer B es empfiehlt oder hast Du noch n Fehler entdeckt?

Danke an Euch beide und werde morgen, muss leider jetzt auf arbeit, die Empfehlung von Rainer testen.

Cio
Rainer_B.
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2010, 10:49
Was sagt denn die Einmessautomatik? Stell den Subwoofer mal auf maximale Trennfrequenz ein und lass dann mal den Denon machen.

Rainer
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Sep 2010, 10:56
Du musst einfach mal verschiedene Einstellungen ausprobieren und nehmen was Dir persönlich am besten gefällt.
Das Hauptproblem ist aber, das die KEF Brüllwürfel max. bis 150Hz spielen und der Sub nicht höher als 80Hz eingestellt sein sollte.
Die Konsequenz davon ist ein fehlender Frequenzbereich von ca. 80 bis 150Hz, daher meine Empfehlung zu vernünftigen Kompaktboxen..
Mit einem Kompromiss und vor allem den nicht vorhandenen Kickbass musst Du aber nach wie vor leben, versuch mal folgende Einstellung:

AVR: Front small und die Satelitten auf ca. 120Hz, den Sub stellst Du dann ebenfalls auf ca. 120Hz Trennfrequenz ein.
SUB: Dort stellst Du die höchst mögliche Trennfrequenz ein, da die Begrenzung der Frequenz ja vom AVR übernommen wird.

Du kannst natürlich den AVR auch automatisch einmessen lassen, ich persönlich mache es aber lieber von Hand, musst Du aber selbst Wissen.

Saludos
Glenn
e.Tomekk
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Sep 2010, 08:33
Hallo.

So, habe jetzt mal die Anlage so eingestellt wie von Euch empfohlen. Also Sub auf 140 aber Sub im AVR auf 80. Die Sateliten sind alle auf Smal gesetzt.

Habe irgendwo verstaub noch ne alte Test CD von AUDIO rausgekramt und es klang sehr gut. Ich bin sehr zufrieden.

Also ich konnte keine Löcher hören. Obwohl ich nicht von mir behaupten würde, dass ich ein super feines Gehör habe. Ich weiß es nicht. Profis würden etl, noch meckern aber ich bin zufrieden. Glaube das ist das wichtigste.

@Rainer. Habe es dann mit der Einmessautomatik gemacht.

Danke Euch beiden für die schnelle Antwort. Ich gebem mal n Bier aus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Sep 2010, 08:59
Moin


e.Tomekk schrieb:

So, habe jetzt mal die Anlage so eingestellt wie von Euch empfohlen. Also Sub auf 140 aber Sub im AVR auf 80. Die Sateliten sind alle auf Smal gesetzt.


Der Frequenzgang der KEF Eier ist tatsächlich mit 80Hz angegeben, ohne Pegelverlust kann ich das nicht glauben.
Die Hersteller schummeln oft mit dem Frequenzgang etwas und geben meist nicht den -3db Punkt an, was schade ist.
Das du den Sub letztendlich doch bei 80Hz getrennt hast, ist von der Ortbarkeit und vom Klang mit Sicherheit ein Vorteil.


e.Tomekk schrieb:

Habe irgendwo verstaub noch ne alte Test CD von AUDIO rausgekramt und es klang sehr gut. Ich bin sehr zufrieden.

Also ich konnte keine Löcher hören. Obwohl ich nicht von mir behaupten würde, dass ich ein super feines Gehör habe. Ich weiß es nicht. Profis würden etl, noch meckern aber ich bin zufrieden. Glaube das ist das wichtigste.


Das trifft den Nagel auf den Kopf, aber höre Dir besser keine Lsp. an, die wirklich bis 80Hz ohne nennenswerte Pegelverluste spielen.
Vermutlich wirst Du dann bei dem KEF Set doch noch einige Löcher entdecken, insbesondere was den Stimmbereich und Kickbass betrifft.
Aber wie lautet das Sprichwort, was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss, außerdem sind Anspruch und Geschmack meist verschieden.
Das soll aber nicht heissen, das ich das KHT 2005.2 schlecht finde, für die Größe spielt das Set erstaunlich erwachsen und die Qualität stimmt.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß mit dem "neuen" KEF Set.

Saludos
Glenn
e.Tomekk
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Sep 2010, 09:01
Danke Dir.

Bis zu nächsten Frage mal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kef iq 7 am Denon 1910?
Stefan1210 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  5 Beiträge
Denon 1910
wenzzz am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  12 Beiträge
denon 1910 biamping kaputt?
sblocc10 am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  2 Beiträge
Denon AVR-1910
gaudiquattro am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR 1910 -Neuling
Galli68 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  2 Beiträge
Denon 1910 und Lautstärke
Brunoo am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  2 Beiträge
Denon AVR 1910
lui23 am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  4 Beiträge
Denon AVR 1910 Anschlussprobleme
dutchman79 am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR-1910
saki am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  5 Beiträge
Denon 1910 LS einmessen
broncko09 am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.062 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedclassicnym
  • Gesamtzahl an Themen1.430.199
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.214.321

Hersteller in diesem Thread Widget schließen