Dialog zu leise, Musik/Geräusch zu laut

+A -A
Autor
Beitrag
Naujoks
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2019, 14:17
Ich habe ein 5.1 Setup mit Klipsch Lautsprechern und Denon X1300W AVR.
Ich habe den Raum mit Audyssey eingemessen.
Beim Abspielen von Filmen von Netflix sind nun entweder die Dialoge in angenehmer Lautstärke, aber dann die Musik und Geräusche viel zu Laut, oder die Musik/Geräusche sind angenehm, aber dann sind die Dialoge zu leise.

Wo und wie kann ich Einstellungen vornehmen, um die beiden Seiten auf ein Mittelmaß zu vereinen?
bierman
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2019, 14:25
Die meisten Receiver bieten die Möglichkeit die Dynamik zu reduzieren.
Eventuell schafft aber auch schon ein lauterer Center (im Verhältnis zum Rest) Abhilfe.

Bei dem konkreten Modell kann ich jetzt nicht helfen, liegt die Anleitung vor?
Naujoks
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Aug 2019, 14:34
Der Center ist eigentlich der größte Lautsprecher im System...
Anleitung habe ich, ja. Muss ich dann mal nach Dynamik suchen?
Erhabenheit
Stammgast
#4 erstellt: 20. Aug 2019, 14:35

Naujoks (Beitrag #1) schrieb:
Ich habe ein 5.1 Setup mit Klipsch Lautsprechern und Denon X1300W AVR.
Ich habe den Raum mit Audyssey eingemessen.
Beim Abspielen von Filmen von Netflix sind nun entweder die Dialoge in angenehmer Lautstärke, aber dann die Musik und Geräusche viel zu Laut, oder die Musik/Geräusche sind angenehm, aber dann sind die Dialoge zu leise.

Wo und wie kann ich Einstellungen vornehmen, um die beiden Seiten auf ein Mittelmaß zu vereinen?


Ich hatte mit meinem 2200W damals auch das Problem und habe das Center auf +12dB hochgedreht (glaub im Setup unter Lautsprecher -> Audyssey, bin mir aber nicht sicher.).
Egal wie eingemessen, immer war das Center zu leise. Dialog-Lautstärke Anpassung hat bei mir immer verzögert (so eine Sekunde) gearbeitet und so gingen meist schon die ersten 1 - 2 Wörter unter.

Hatte zufällig noch wer das Problem?

Mit dem 4100W und Audyssey XT32 (Boxen sind gleich geblieben) hatte ich das Problem nicht mehr.
langsaam1
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2019, 15:22
Ton Test Sprache zu Rest: ARD Tatort (TV, nicht Stream)
Naujoks
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Aug 2019, 16:25
Danke, das mit den Center hochdrehen versuch ich gleich mal!
Naujoks
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Aug 2019, 20:09
Es gibt beim AVR eine Funktion namens "Dialogue Adjust", den habe ich hochgedreht, jetzt stimmt die Balance!
Wombert
Stammgast
#8 erstellt: 21. Aug 2019, 01:24
Die richtige Lösung ist, unter Audyssey die Einstellung Dynamic Volume auf "Light" zu stellen. Genau dafür ist die nämlich da.

Vorsicht, das wird je Quelle gespeichert.

Ansonsten auch dran denken, den Reference Level Offset je Quelle einzustellen. Für Blu-ray usw auf 0 dB, für TV höher (10 oder 15).
fplgoe
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2019, 05:02

Naujoks (Beitrag #7) schrieb:
Es gibt beim AVR eine Funktion namens "Dialogue Adjust", den habe ich hochgedreht, jetzt stimmt die Balance!

Super, Du hast die Lösung und völlig korrekte 'Schraube' am System selber gefunden. Ich kann manchmal nicht verstehen, dass die meisten User solche Einstellungen wie DialogAdjust (im Falle von Audyssey oder bei Yamaha heißt es DialogPegel) nicht kennen und an den Center-Pegeln im Setup oder Hilfsweise an der nur mittelbar beteiligten Dynamik herumschrauben...


[Beitrag von fplgoe am 21. Aug 2019, 05:03 bearbeitet]
Kakerlake
Stammgast
#10 erstellt: 21. Aug 2019, 06:57

Wombert (Beitrag #8) schrieb:
Die richtige Lösung ist, unter Audyssey die Einstellung Dynamic Volume auf "Light" zu stellen. Genau dafür ist die nämlich da.


Das sehe ich nicht so. Wenn z.B. bei lauten Action Szenen gleichzeitig ein Dialog ist, wird die Lautstärke des Dialogs mit abgesenkt. Und man versteht wieder nichts. Als allererste Stellschraube würde ich immer die Dialogpegelanhebung probieren.
HifiNoob997
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Aug 2019, 13:11

Kakerlake (Beitrag #10) schrieb:


Das sehe ich nicht so. Wenn z.B. bei lauten Action Szenen gleichzeitig ein Dialog ist, wird die Lautstärke des Dialogs mit abgesenkt. Und man versteht wieder nichts. Als allererste Stellschraube würde ich immer die Dialogpegelanhebung probieren.

Hast du mal ein, zwei Beispiele Szenen? Sowas ist mir nie aufgefallen. Dialoge (also Center) zu leise (bei DD Quellen; bei Stereo Signal ist das nie ein Problem) --> Dyn. Volumen an (Light, merke zu Heavy kaum einen Unterschied) --> passt!
Franconian
Inventar
#12 erstellt: 23. Aug 2019, 17:20

fplgoe (Beitrag #9) schrieb:

Naujoks (Beitrag #7) schrieb:
Es gibt beim AVR eine Funktion namens "Dialogue Adjust", den habe ich hochgedreht, jetzt stimmt die Balance!

Super, Du hast die Lösung und völlig korrekte 'Schraube' am System selber gefunden. Ich kann manchmal nicht verstehen, dass die meisten User solche Einstellungen wie DialogAdjust (im Falle von Audyssey oder bei Yamaha heißt es DialogPegel) nicht kennen und an den Center-Pegeln im Setup oder Hilfsweise an der nur mittelbar beteiligten Dynamik herumschrauben...
:?


Der Dialog Level / Sprachpegel macht doch nichts anderes als den Center-Pegel zu erhöhen, das steht doch auch in der Bedienungsanleitung seines 1300:

http://manuals.denon.com/AVRX1300W/EU/DE/SXQWSYksvwgfsr.php

Je nach Receiver heißt das mal so oder mal so. Bei meinem neueren 3500 nennt es sich direkt "Center-Pegel anpassen"

http://manuals.denon.com/AVRX3500H/EU/DE/DRDZSYqhkhgotc.php

In jedem Fall ist Dynamic Volume aber die falsche Wahl, das verfälscht den Ton komplett wie bereits oben erwähnt.

> Center um mehrere dB lauter drehen und fertig ist der Lack, bei den heutigen beschissenen Surround-Soundabmischungen kann man nichts anderes machen, das Thema gibt es schon seit Jahren.


[Beitrag von Franconian am 23. Aug 2019, 17:22 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#13 erstellt: 23. Aug 2019, 18:43
Dann ist Denon die falsche Wahl, bei Yamaha wirkt dieser Parameter ausschließlich auf die Stimmwiedergabe. Aber genau dieses Thema hatten wir die Tage in einem anderen Threat...
Sunzi
Stammgast
#14 erstellt: 02. Okt 2021, 20:03
Würde mich gerne an das Thema dranhängen, da der Fall bei mir ähnlich gelagert ist.

Habe einen Denon X1400H erworben und in einer 5.1 Konfiguration (Elac+ Nubert SW) angeschlossen.
Der Sound war jetzt nicht zu schlecht.

Habe die App Audyssey Multi EQ Editor für 20€ besorgt und nach Anleitung angewandt.
Die Fronts wurden als groß, der Rest als klein gruppiert(Übergangsfrequenz 40Hz)

Die erkannten Abstände passen soweit. Der Center wurde -3,5dB schwächer eingepegelt relativ zu den Fronts.

Die Grahiken zeigen eine relative Linearisierung des Frequenzgangs.
Hockfrequenz Roll-off habe ich auf Vorschlag 1 belassen, auch wenn die betroffenen Frequenzen oberhalb der für die Sprachverständlichkeit wichtigen Mittelbereichs liegen.

Mittenbereichs Kompensation (BBC Delle) habe ich deaktiviert.
Der Multi EG Filter Frequenzbereichs geht von 0-20kHz.
Dynamic EQ habe ich: ein; Dynamic Volume: Aus.

Das Ergebnis war extrem ernüchternd, da sich der Klang dahingehend verschlechtert, dass die Stimmen/Konversation fast vollständig im manchmal beigemischten Filmsound untergehen. Ausserdem klingt alles relativ "dumpf".

Das kann doch nicht Sinn der Sache sein.
Die im Menu vorgesehene Sprachanhebung ist im Menu nicht mehr zugänglich :-(

Kann natürlich den Center um z.B 3dB anheben, aber dass scheint mir wenig "professionell" zu sein.

Grüße aus München

Sunzi
bkb
Stammgast
#15 erstellt: 03. Okt 2021, 09:43
@sunzi, Probier einfach mal mit Dynamic Volume auf light und evtl. Dynamic EQ aus..
Sunzi
Stammgast
#16 erstellt: 03. Okt 2021, 16:49
Danke für den Hinweis.

Dynamic Volume ist auf aus.
Und dynamic EQ, eigentlich unter dem Namen Loudness oder physiologische Hörkurvenanpassung nach Fletcher bekannt, ebenfalls. Letztere hebt Höhen und Tiefen bei leisen Lautstärken an und sollte eigentlich keinen hörbaren Einfluss auf die Dialogverständlichkeit haben.

Habe für gestern Abend erst einmal den Pegel des Centers um +3dB angehoben.
Werde mich noch einmal mit Audyssey bzw. den Eigenheiten des Denon X1400H auseinandersetzen müssen.
Da meine Frau eine Hörschwäche (Hörgeräte..) hat und eh' schon unter zu "leisen" oder durch Filmsound überdeckte Dialoge leidet, ist mir das Thema besonders wichtig.

Grüße.
Dezember52
Stammgast
#17 erstellt: 03. Okt 2021, 17:01
Dann teste die verschiedenen Stufen von Dyn Vol.

Gruß Dieter
bkb
Stammgast
#18 erstellt: 03. Okt 2021, 17:35
Bei mir hat Dynamic EQ ausmachen nochmal für bessere Dialogverständlichkeit gesorgt, Dynamic Volume macht das aber in jedem Fall, mir reicht da light, aber ist ja eine Frage des restlichen Setups und des persönlichen Geschmacks..


[Beitrag von bkb am 03. Okt 2021, 17:36 bearbeitet]
Reeneman
Stammgast
#19 erstellt: 03. Okt 2021, 17:43
Ich habe Dynamic Volume bei mir auf light und dann Center zusätzlich im Pegel angehoben.
Dialoge sind damit gut verständlich.
Dynamic Volume auf aus gibt bei mir kein gutes Ergebnis. Dialoge sind dann viel zu leise.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
X4700- Dialog leise
B3nch am 08.01.2021  –  Letzte Antwort am 10.01.2021  –  16 Beiträge
AVR 1713 Sprachpegel (Dialog)
denonliebling am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  5 Beiträge
Stimmen zu leise - Action zu laut
raicoon am 24.11.2018  –  Letzte Antwort am 25.11.2018  –  17 Beiträge
AVR X1300W: Lautstärke mal zu laut mal zu leise
Gwaihir79 am 15.01.2022  –  Letzte Antwort am 16.01.2022  –  6 Beiträge
Receiver zu leise
Roggi78 am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  9 Beiträge
Center zu leise (Denon/Dali)
superstar-hh am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  7 Beiträge
1713 Center zu laut
Realcosmic am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  10 Beiträge
X3100 - Subwoofer zu leise
the_blarney am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  10 Beiträge
Denon AVR-X1200W brummt laut
Aefan am 30.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  8 Beiträge
Denon AVC A11SR Dialoge viel zu leise
-Hoschi- am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.900 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedAnini
  • Gesamtzahl an Themen1.523.481
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.980.329

Top Hersteller in Denon Widget schließen