Harman Kardon AVR51 pfeift

+A -A
Autor
Beitrag
geometer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2011, 16:32
Seit etwa 1 Woche habe ich mit meinem AVR51 folgendes Problem: Meistens, inzwischen fast immer, kommt nach dem Einschalten des Geräts (Radioempfang, aber auch bei Wahl anderer Quellen wie CD-Player) aus den beiden rear-Lautsprechern keine Musik, sondern ein hochfrequentes, modulierendes Pfeifen. Aus den front-Lautsprechern kommt dann entweder ganz normal der Sound oder manchmal auch garnichts. Wenn ich dann das Gerät mehrmals ein- und ausschalte (auch mit dem Netzschalter), kann es sein, dass es irgendwann wieder normal funzt. Manchmal gebe ich auch die Versuche auf...
Hat jemand einen Tipp, was das sein könnte, was eine Reparatur kosten könnte und wo im Großraum Stuttgart ein geeigneter, empfehlenswerter Reparaturservice wäre?

Vielen Dank schon mal
geometer
plyr2153
Stammgast
#2 erstellt: 29. Mrz 2011, 17:24
Hallo ,
also ich würde in die Reperatur kein grosses Geld sprich>50€ investieren .Die Receiver werden in der Bucht so um 150€ gehandelt ,sind aber n.M. nach technisch überholt.
Gruss Reiner
geometer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mrz 2011, 18:51
Hallo Reiner,

vielen Dank für deinen Beitrag, auch wenn er meine Fragen nicht ganz beantwortet und auch nicht wirklich weiterhilft. Dass man für ca. 150€ einen überholten Receiver erwerben bzw. ersteigern kann, mag für jemanden interessant sein, der noch keinen hat. Bei meinem eigenen Gerät, das bis vor wenigen Tagen problemlos lief, weiß ich wenigstens, wie es beansprucht wurde (nämlich relativ selten und schonend), wie es behandelt wurde (wie ein rohes Ei) und dass es optisch wie neu ist. Also, bevor ich 150€ oder so in ein "technisch überholtes" Fremdgerät investieren würde, würde ich deshalb eher diesen Betrag in die Reparatur meines eigenen Gerätes stecken. Dann wäre es ja quasi auch technisch überholt und ich wüsste, wo es herkommt...

Trotzdem nochmals danke
geometer
plyr2153
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mrz 2011, 23:48
Hallo,
mit technisch überholt meine ich das der AVR 51 eben Surroundmässig nicht mehr auf dem "neusten oder neuen) Stand ist.
Verstehe mich bitte nicht falsch,das soll keine Kritik am Gerät sein(im Gegenteil ich kann verstehen das Du ihn "liebst"), sondern nur der Hinweis das sich gerade auf diesen Sektor,im Gegensatz zu älteren Vollverstärkern viel getan hat. Ich würde meinen 16:9 Röhrenfernseher obwohl es mir schwerfiel bei einem Defekt auch nicht mehr reparieren lassen.
Gruss Reiner


[Beitrag von plyr2153 am 29. Mrz 2011, 23:49 bearbeitet]
geometer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Apr 2011, 15:36
Hallo nochmal,

wen es vielleicht interessiert: Ich habe heute das Gerät selbst repariert, jetzt läuft es wieder tadellos. Dazu diese Erläuterungen:
Nachdem ich von 2 verschiedenen "Fachleuten" im Internet die Auskunft erhielt, dass es sich hier möglicherweise um einen Netzteilfehler handelt (ich könnte das Gerät einschicken) und 3 Reparaturservices im Großraum Stuttgart die Auskunft gaben, dass sie keine Harman-Kardon-Reparaturen durchführen, fragte ich mich, ob ich das Gerät wirklich verpacken und - mit ungewissem Ausgang - per Post verschicken sollte. Da der Fehler nicht immmer auftrat und er manchmal auch nach klopfen am Gehäuse weg war, war ich der Überzeugung, dass es eigentlich nichts Großes sein könnte, sondern im Prinzip nur ein Wackelkontakt bzw. eine kalte Lötstelle. Deshalb öffnete ich das Gehäuse, fand dann eine Stelle, wo sich durch drücken an einem Kühlerelement das Pfeifen quasi ein- und ausschalten ließ und fand in diesem Bereich auf der Platine zwei Widerstände mit losen, rissigen Lötstellen. Nachdem ich diese Stellen nachgelötet habe, funzt das Gerät wieder wie es soll und ich bin happy...
Also wieder einmal kleine Ursache, große Wirkung. Ich finde allerdings, dass im Prinzip jeder Radio- und Fernseh-Reparaturdienst in der Lage und bereit sein sollte, solche Reparaturen anzunehmen und auszuführen.

geometer
Thyson12
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Mai 2011, 03:55
Hallo,

hab den gleichen Receiver und war damit voll zufrieden aber habe das gleiche problem...

Nun meine frage an Geometer würdest Du deinen Receiver noch mal aufschrauben ein bild machen und ROT markieren wo die Widerstände sind???

Hatte meinen auch schon paar mal auf aber finde nix

DAnke
geometer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mai 2011, 14:06
Hallo Thyson12,

gerne will ich dir helfen. Da ich vor der Reparatur bereits Bilder gemacht habe, muss ich den Receiver dazu nicht mehr aufschrauben...
Also, an die Lötstellen der Widerstände kommst du von unten. Sie sind, von vorne gesehen, im Bereich "rechts vorne". Du musst also nicht nur das Gehäuse entfernen (vielleicht ist das auch gar nicht nötig, aber das wirst du ja sehen), sondern vor allem das Bodenblech abschrauben. Dazu zuerst die beiden rechten Füße abschrauben, dann den Bodendeckel (ca. 6 Kreuzschlitzschrauben, wenn ich mich richtg erinnere).
Bild 01 zeigt die Stelle von oben. Etwa da, wo die Markierung ist, sitzen die Widerstände, allerdings auf der anderen Seite der Platine.
Bild 02 zeigt die Platine mit den markierten Widerständen.
Auf Bild 03 ist zumindest bei den beiden rechten Lötstellen gut zu sehen, dass sie defekt sind.
Ich habe bei der Gelegenheit auch noch 2 -3 andere Stellen, die nicht so gut aussahen, nachgelötet, aber das Problem waren sicher die beiden Widerstände.
Ich hoffe, dass du ebenfalls erfolgreich sein wirst und bitte dich um Bescheid, wenn du dein Glück versucht hast.

Toi toi toi wünscht
der Geometer

AVR 151 Bild 01

AVR 151 Bild 02

AVR 151 Bild 03
geometer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mai 2011, 14:24
Hallo Thyson12,

jetzt habe ich mir die Bilder noch mal genauer angeschaut und muss etwas korrigieren: Die Lage der Widerstände auf Bild 01 stimmte nicht ganz, sie sind im Bild weiter rechts, also mehr zur Gerätemitte hin. Deswegen ein neues Bild, da sieht man sie auch von oben.

Grüße
geometer

AVR 151 Bild 04
Thyson12
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Mai 2011, 21:18
Hallo Geometer,

werde morgen mal gleich drauf los schrauben ...

ein FETTES DANKE
Thyson12
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Mai 2011, 09:33


So ich war heut morgen bei das kratzen ist weg aber nun geht er immer noch aus wenn ich lauter mache

P.s. waren die gleichen widerstände konnte man schon von unten sehen... sogar auf der gleichen seite lose


[Beitrag von Thyson12 am 15. Mai 2011, 09:54 bearbeitet]
geometer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Mai 2011, 09:54
Hallo Thyson12,

da kann ich dir leider nicht weiter helfen, ich bin ja kein Rundfunktechniker und das bei deinem Gerät auftretende Problem hatte ich nicht... Da müsste ich dann wohl leider professionelle Hilfe in Anspruch nehmen

Grüße
geometer
Thyson12
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Mai 2011, 09:57
werde ich denn wohl oder übel machen und nochmal DANKE
pontanegra
Neuling
#13 erstellt: 30. Dez 2014, 11:08
Hallo,

hatte mit meinem AVR51 seit einigen Wochen das gleiche Problem. Manchmal pfiff er plötzlich, jedoch nur im TV und Video1 Kanal. Mittlerweile pfiff er auf diesen Kanälen ständig, der Rest funktionierte einwandfrei.

Gemäß der Anleitung habe ich nun auch die beschriebenen Lötstellen nachgelötet (ferner war noch ein Stecker fast lose, habe einen Kabelbinder lösen müssen, um die Spannung herauszunehmen und das Kabel richtig zu setzen).

Das Pfeiffen ist nun weg!
Danke für die Anleitung.

MfG
Pontanegra
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon AVR3000 gegen AVR51 = was nehmen?
Berndjag am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  3 Beiträge
Harman Kardon
wishbone am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  15 Beiträge
Harman/kardon
Landser am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  44 Beiträge
Harman/Kardon
Kapakiano am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2011  –  4 Beiträge
Harman/Kardon
EvilGuard am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  18 Beiträge
harman kardon.
Dani91 am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  4 Beiträge
Harman Kardon DPR 2005
-db am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  2 Beiträge
Harman Kardon AVR 460
robertaberer am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  4 Beiträge
harman kardon avr 347
r3cKleSS am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  1200 Beiträge
Harman Kardon AVR 160
Tartan76 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  176 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmaniblu
  • Gesamtzahl an Themen1.386.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.563

Hersteller in diesem Thread Widget schließen