RX-V 2067 Probleme mit Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
stevy72
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2014, 10:59
Guten Morgen,

ich habe mir den Kef Q 400b zu den bereits bestehenden Kef Lautsprechern geholt. Leider gibt der SUB keinen Ton von sich. Die rote Diode am Sub leuchtet. Es ist mit einem Y Kabel am AVR verbunden.

Am AVR habe ich unter Manuelles Setup--> Konfiguration --> Subwoofer 1--> Verwenden (Ja)(Häkchen)--> Normal.

Hinten am AVR ist das Kabel am PreOut (rear) Subwoofer angeschlossen.

Gibt es noch eine weitere Einstellung am AVR den ich nicht kenne? Hat jemand einen Vorschlagn

Danke.

Gruß Steve
mat667
Stammgast
#2 erstellt: 16. Okt 2014, 12:54
hallo stevy72,

du musst das kabel am avr am pre out front anschließen. lt. bedienungsanleitung seite 22 ist der zweite anschluss (rear) nur bei verwendung von zwei subwoofern zu verwenden.

mfg
matthias
stevy72
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2014, 13:01
Hallo Matthias,

das hatte ich auch in der Bedienungsanleitung festgestellt und probiert, es ändert sich leider nichts.

Sub leuchtet nach wie vor rot, beim Testton kommt bei allen Lautsprecher ein Rauschen raus, beim Sub NICHT.

Gruß

Steve
mat667
Stammgast
#4 erstellt: 16. Okt 2014, 13:37
hallo steve,

der kef muss grün leuchten, bei rot erkennt er vermutlich kein eingangssignal. was zeigt der avr an, leuchtet bei der lautsprecheranzeige das subwoofersymbol?

lass das subwooferkabel auf jeden fall am pre out 1 front.

mfg
matthias
stevy72
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2014, 13:48
Was meinst du mit der Lautsprecheranzeige?? Das hier:
IMG_2711
mat667
Stammgast
#6 erstellt: 16. Okt 2014, 14:11
nein am display:
45a6dfsgadfg684agr54arh54
wird bei dir "SW" angezeigt?
stevy72
Stammgast
#7 erstellt: 16. Okt 2014, 14:32
Ohh mann ich glaube es nicht....Es liegt am Y-Kabel. Nagelneu für 20,--

Ich habe das Kabel am Sub als ganzes gedreht, dann ist die Leuchtdiode auf grün gesprungen. Ich habe das Gefühl, dass das Kabel zu locker auf der Buchse sitzt....das funktionierte 5 Min. dann wieder von alleine auf rot gesprungen. "Wackelkontakt"...

Das hat mich so viel Zeit gekostet....grrrr


[Beitrag von stevy72 am 16. Okt 2014, 20:23 bearbeitet]
mat667
Stammgast
#8 erstellt: 16. Okt 2014, 14:40
du brauchst nur ein ganz normales chinch kabel (kein y), das kommt dann nur an den unteren anschluss vom kef, der obere bleibt frei.
stevy72
Stammgast
#9 erstellt: 16. Okt 2014, 14:50
??der KEF hat 2 Buchsen, der AVR eine, dann geht doch nur ein Y Kabel??
mat667
Stammgast
#10 erstellt: 16. Okt 2014, 14:59
nein, da reicht ein stinknormales chinch kabel. das sieht herr kef in der bedienungsanleitung genauso:
adfgasdfg546a6sd5g4dfg5646ad98745
stevy72
Stammgast
#11 erstellt: 16. Okt 2014, 17:09
Ok, wieso sind dann 2 Buchsen am Sub, L u. R? Ist doch nicht rein zufällig??? Ich möchte es nur verstehen


[Beitrag von stevy72 am 16. Okt 2014, 17:41 bearbeitet]
mat667
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2014, 18:44
das ist für spezielle verstärker, die subwooferausgänge für rechts und links haben (kommt recht selten vor und ist ja eigentlich auch sinnfrei). ist einige seiten weiter deiner bedienungsanleitung dargestellt. bei allen avr die ich kenne wird der subwoofer mono ausgeben, also reicht ein kabel.
stevy72
Stammgast
#13 erstellt: 16. Okt 2014, 20:25
So Kabel getauscht, ein Oelbach geholt und siehe es funktioniert

Danke für die Tipps!

Gruß

Steve
mat667
Stammgast
#14 erstellt: 16. Okt 2014, 20:32
na bitte, viel spaß beim hören.

ein y-kabel? ;-)
stevy72
Stammgast
#15 erstellt: 16. Okt 2014, 21:36


zur früh gefreut, die Leuchtdiode ist nach etwa 15 min. wieder auf rot gegangen.... Ich krieg ne Krise.

Hat es was zu bedeuten, dass im Display der AVR "HDMI IN OUT" leuchtet?

IMG_2715
Seeker622
Inventar
#16 erstellt: 17. Okt 2014, 00:51
Wie laut ist der Sub im Menü des AVR eingestellt, vielleicht kommt da zu wenig für die Einschaltautomatik des Subwoofers.
Kann man den Sub sonst auf ON stellen, nicht auf Auto - kenne den KEF Sub nicht im Detail.

Die HDMI Anzeige im Display ist normal, hat damit nichts zu tun.
mat667
Stammgast
#17 erstellt: 17. Okt 2014, 08:24
am subwoofer kann man das standby nicht direkt beeinflussen.

am subwoofer hast du einen kleinen schiebeknopf "EQ", der muss auf 0db stehen, dann drehe bitte den volumenregler auf etwa 10% zurück. jetzt machst du am yamaha eine neue einmessung, der merkt dann, dass der subwoofer relativ leise ist und gibt ein stärkeres/lauteres signal an ihn aus.

damit müsste der subwoofer dann nicht ständig in den standby modus wechseln bzw. sofort wenn ein signal eintrifft wieder aufwachen.

wird am display des yamaha das "SW" symbol angezeigt? (nicht dass du hier die ganze zeit im pure direct modus hörst...)

mfg
matthias
stevy72
Stammgast
#18 erstellt: 17. Okt 2014, 10:07
Guten Morgen,

das Problem ist, dass der Sub jetzt nur noch rot leuchtet....Einmessung bringt nichts, da kein Signal am Sub ankommt.

Sub1 ist im AVR Display angezeigt, siehe Foto. Gibt es am Yamaha noch irgendwo ein Schalter od. Häkchen für den SUB?

IMG_2716
mat667
Stammgast
#19 erstellt: 17. Okt 2014, 10:13
der avr ist damit richtig eingestellt, er gibt signale aus. die vermutung ist nun, dass die signale zu schwach/leise sind und nicht ausreichen um den kef aus dem standby aufzuwecken. das reduzieren der lautstärke am sub und das einmessen musst du auf jeden fall machen, damit der avr die signale stärker ausgibt.
stevy72
Stammgast
#20 erstellt: 17. Okt 2014, 10:19
Wenn ich das Einmessen starte, wird erstmal ein Testton an alle LS ausgegeben, der SUB ist Totenstill....ich führe es aber noch mal aus.

Der Drehregler Crossover am Sub, soll der auf Max, auf 0 od. 12 Uhr?
stevy72
Stammgast
#21 erstellt: 17. Okt 2014, 10:25
Hinten Pre Out -Front 1 ist doch auch richtig??


Einmessung durchgeführt, es ändert sich nichts Durch das Einmessen hat der AVR sogar den SW deaktiviert, wahrscheinlich weil er nicht zu "finden" war bei der Einmessung...


[Beitrag von stevy72 am 17. Okt 2014, 10:30 bearbeitet]
mat667
Stammgast
#22 erstellt: 17. Okt 2014, 10:41
genau den subwoofer am yamaha bei "pre out subwoofer (front) 1" ist richtig.

crossover auf max.

die bedienungsanleitung vom kef subwoofer sagt nichts zu der leuchtdiode, nur dass sie rot und grün leuchten kann. naheliegend wäre ja dass rot standby bedeutet. was passiert, wenn du den sub am schalter ein und ausschaltest wird die leuchtdiode dann grün?

sobald der subwoofer grün anzeigt bitte gleich noch einmal einmessen.

ansonsten hört sich das für mich inzwischen nach einem defekt am subwoofer an. hat der überhaupt schon einmal einen ton von sich gegeben?
stevy72
Stammgast
#23 erstellt: 17. Okt 2014, 10:47
Wenn ich den aus u. einschalte dann geht die Lampe aus u. wieder an, es bleibt aber rot.

Wie gesagt, gestern als ich das neue Kabel angeschlossen hart, ist der SUB kurzfristig gegangen, hat auch ein mal das Einmessen mitgemacht. Dann habe ich zu Testen einen Blockbuster gestartet u. nach etwa 10 min. dachte ich...hmmm da kommt aber nicht viel... habe dann nachgeschaut u. die rote Leuchte war wieder an.

Ja, ich werden mit dem SUB zum Händler fahren.

Vielen Dank für deinen Mühe!

Gruß

Steve
stevy72
Stammgast
#24 erstellt: 17. Okt 2014, 12:28
In der Bedienungsanleitung des KEF steht:

stellen Sie die Übergangsfrequenz des Subw. im entsprechenden Menü des Receivers auf 80 Hz ein.

Könnte das der Grund sein? Ich finde aber am AVR keine Stelle wo man das einstellen kann???
Seeker622
Inventar
#25 erstellt: 17. Okt 2014, 12:39
Das kann braucht man bei dem Yamaha nicht einstellen, der Grund kann es auch nicht sein.

Entweder ist der Sub out am AVR defekt, oder der Eingang/Automatik am Sub.

Um das zu testen kannst du den Sub am Pre out der Fronts/Main am AVR anschließen.
Dann einfach Musik anmachen, nicht zu leise, und schauen ob der Sub anspringt.
stevy72
Stammgast
#26 erstellt: 17. Okt 2014, 12:56
Komisch, ich hab ihn an PreOUT/Fronts ... angeschlossen wie du sagtest, der SUB ist sofort auf grün gesprungen und einen Bums von sich gelassen.

Dann hab ich den SUB wieder an PreOut / Front über den SUBW. Rear angeschlossen und der SUb funktioniert weiterhin....mal sehen wie lange.
Ich bin jetzt immer noch nicht schlüssig was nicht richtig funktioniert???
Seeker622
Inventar
#27 erstellt: 17. Okt 2014, 13:10
Wie laut ist der Sub im Menü des AVR eingestellt ?
stevy72
Stammgast
#28 erstellt: 17. Okt 2014, 13:15
Ich habe die Einmessung natürlich neu vorgenommen:

Unter Manuelles Setup--> Pegel steht + 6,5 dB beim Sub!

Ich habe alles mal ausgeschaltet, den Sub stromlos gemacht und wieder Strom, die Leuchte geht sofort auf grün, ohne dass der Fernseher od. Receiver an ist.
stevy72
Stammgast
#29 erstellt: 17. Okt 2014, 13:22
und welche Schlüsse ziehst du aus den Angaben?
stevy72
Stammgast
#30 erstellt: 17. Okt 2014, 14:05
Diesmal hat es länger gehalten, aber der Sub hat wieder nach ne Std. etwa das Signal verloren und leuchtet nur noch rot. Am AVR das Kabel gezogen und kurz mal an die anderen Buchsen gehalten, der SUB ist wieder auf grün gegangen.

Was ist jetzt defekt?
steelydan1
Inventar
#31 erstellt: 17. Okt 2014, 14:30
Der Rückschluss ist, daß man es nicht sicher sagen kann. Deine Test´s geben darüber nicht 100% Aufschluss.
Um weitestgehend sicherzugehen müsstest du entweder den AVR oder den Sub durch ein anderes Gerät zweitweise ersetzen (Try and Error-Methode).
AVR ersetzten -> Problem bleibt bestehen -> Sub ist die Ursache
Sub ersetzen -> Problem bleibt bestehen -> AVR ist die Ursache
Ich würde mit dem Sub zum Händler gehen, der soll ihn durchtesten.
mat667
Stammgast
#32 erstellt: 17. Okt 2014, 14:43
zum umstecken werden die geräte ausgeschaltet.

hat der sub in der stunde auch was gespielt? dann würde er ja ein ausreichendes signal bekommen, ich denke der avr ist in ordnung und der sub defekt.

hattest du zuvor schon einen anderen subwoofer betrieben?
stevy72
Stammgast
#33 erstellt: 17. Okt 2014, 15:23
So ich habe neue Nachrichten

Zwischendurch mit Yamaha telefoniert und rausgefunden, dass es am Auto Standby des Subwoofers liegt. Wenn keine Bässe kommen, schaltet er sich ab. Das wäre auch gar nicht schlimm, das Problem ist er schaltet sich nicht wieder ein! Getestet wurde in dem ich die Lautstärke auf ziemlich laut, also auf fast Maximum gedreht habe. Und siehe plötzlich war die Leuchtdiode grün. Yamaha hat vorgeschlagen, im Manuellen Setup die dB Zahl auf Maximum 10 dB zu erhöhen und ich sollte Kef fragen ob die Auto Standby sich ausschalten lässt.

Kef angerufen...es lässt sich nicht ausschalten... ich sollte noch mal probieren beim Einmessen den Pegel des SW auf leiser zu stellen od. auch lauter ob das zum Ergebnis führt...ansonsten Sub zurückbringen und der soll getestet werden. ABER sie schließen nicht aus, dass es mit div. Receivers Probleme geben kann.....

Tolle "Wurst"....
Seeker622
Inventar
#34 erstellt: 17. Okt 2014, 20:20
Du kannst eigentlich nur noch den Sub selber leiser einstellen, ein Y Kabel verwenden und anschließend neu Einmessen.
In der Hoffnung das er so auch bei normaler Lautstärke genug Pegel zum einschalten erhält.

Wenn das Problem so bestehen bleibt würde ich den Sub zurück geben.
QE.2
Inventar
#35 erstellt: 17. Okt 2014, 22:10
Bissel merkwürdig ist das alles. Was ich aber schwach finde, das ist, das man den Sub nicht auf dauernd ein schalten kann, das kann ja jede billige Kiste. So wird das Ganze noch schwieriger. Ich habe meinen auch auf ein stehen, damit der eben auch bei leisen Signalen was bringt.
stevy72
Stammgast
#36 erstellt: 18. Okt 2014, 21:06
...angeblich sollen alle aktuellen SUB lt. Kef mit Auto Standby sein, weiss nicht ob die Aussage stimmt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundeinstellungen RX-V 2067
musicjunkie73 am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  6 Beiträge
Bedienung Yamaha RX-V 2067
Junglebreaker am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  20 Beiträge
RX V 2067 Lippen Synchronisation
okolytisator am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 2067 und Buttkicker
Soliver84 am 03.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  2 Beiträge
RX-V 2067 + System 5 = wenig Bass?
variableworm am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  30 Beiträge
Yamaha RX v 2067 und Ton Synchronisation
aragorn38 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
Yammi RX-V 2067, MP3 und LAN
Grumpftl am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  11 Beiträge
App-Steuerung RX-V 2067 (Radio)
Pit0303 am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  2 Beiträge
Probleme mit Yamaha RX-V 767
Falkwoofer am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  2 Beiträge
Probleme mit Yamaha RX-V 750
Überdruck am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedRoger_H.
  • Gesamtzahl an Themen1.376.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.009