Yamaha 3060 6 oder 8ohm Einstellung

+A -A
Autor
Beitrag
Chris7035
Stammgast
#1 erstellt: 31. Okt 2016, 21:35
Hi.
Soweit ich mich bereits Informieren konnte, kann man beim Yamaha die Lautsprecherimpedanz 4/6Ohm einstellen und 6/8Ohm.
Bitte korrigiert mich wenn ich etwas falsch verstanden habe.
Bei der 6Ohm Einstellung begrenzt man die Spannung mehr als bei 8 Ohm.
Somit ist bei 6Ohm die Leistung ca.2/3 geringer als das Gerät kann.

-> das heißt(angenommene Werte) bei angenommener gleicher Lautstärke der LS(4Ohm LS 9.1)
6Ohm = 30Vx10A=300W
8Ohm = 60Vx5A = 300W
Es heißt dass durch mehr Spannung das Gerät heißer wird.
Nun zu meine Frage.
1. Wenn aber gleich Laut gehört wird, sinkt ja der Strom (A) die auch wärme erzeugen. Somit dürfte sich ja die Wärme nicht erhöhen wenn die 300W abgabeleistung gleich bleibt?

2. Weil ich aktuell 6 Ohm eingestellt habe und ich auf 8 Ohm umstellen würde muss ich die LS neu einmessen da sich ja die Versorgungsspannung der LS ändert?

Danke im Voraus für eure beratende Unterstützung.
Chris7035
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2016, 10:02
Hat niemand genaue Erfahrungen damit?
std67
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2016, 10:25
Hi

1. nein, die abgegebene Leistung bleibt ja eben nicht gleich

2. nein, neu einmessen musst du nicht.

Ich kanns dir selber nicht vorrechnen, kann dir aber sagen das DEINE Rechnung falsch ist
Chris7035
Stammgast
#4 erstellt: 01. Nov 2016, 10:41
Danke für die Info std67.
Nur noch eine kleine Frage.

Ich war immer der Meinung dass die Lautstärke von den watt abhängig ist und nicht von der ohm einstellung?
Heißt das dann wenn ich beim avr auf 8 ohm stellle bei4 ohm ls, dass ich immer mehr watt brauche für die gleiche Lautstärke .

Heißt das, wenn meine 91 db/m ls auf 8 ohm hänge wird der wirkungsgrad schlechter
std67
Inventar
#5 erstellt: 01. Nov 2016, 10:50
Hi

je niedriger die Impedanz der Lautsprecher desto mehr Leistung liefert der Verstärker.
Umso mehr Abwärme produziert er auch. Und da wir so eine doofe orschrift habe wie weit sich das Gehäuse erwärmen darf haben die Hersteller einen Umschalter umgebaut
Dieser passt nicht die Impeannz an, sondern schaltet auf einen andren Spannungsabgriff am Netzteil. Dieser liefert weniger Spannung was dann in einer geringeren Wärmeerzeugung resultiert
Nur wenn die Herstelle da dran schreiben würden was es ist, nämlich eine Leistungsbegrenzung, würde es ja kein Kunde utzen

So schreiben se Impefdanzwahlschalter dran und empfehlen dem Kunden diesen zu nutzen. So wird die maximal zulässige Erwärmung eingehalten

Wie gesagt, vorrehnen ann ich es dir nicht

Mein Yamaha liefet z.B. an 8/6/4 Ohm je 175/220/295W (ein Kanal angesteuert)
Schließe ich 4 Ohm LS an wird er so wird er natürlich wesentlich wärmer. Würde ich nun die Impedanzwahl (Leistunbegrenzung) auf den geringeren Wert würde er an 4Om LS schätzungsweise irgendwas zwische 100 und 150W liefern.
Mit 8Ohm LS wahrscheinlich unter 100W
Chris7035
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2016, 11:56
Ok. Hab ich soweit verstanden.
Würdest du auf 8 ohm zurückstellen. Oder 6 ohm lassen?
std67
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2016, 11:59
haben wir gestern erst in einem anderen Thread diskutiert. Waren und soweit einig das man, zumindest in "normal" großen Hörräumen und nicht ohrenbetäubenden Pegeln, keinen Unterschied hört
Aber da gibt es ja "den kleinen Mann im Ohr" der eine immer zuflüstert. Und alleine um den ruhigzustellen hab ich es auf 8Ohm gestellt


[Beitrag von std67 am 01. Nov 2016, 12:14 bearbeitet]
Chris7035
Stammgast
#8 erstellt: 01. Nov 2016, 12:13
Super danke für die Info.
std67
Inventar
#9 erstellt: 01. Nov 2016, 12:15
da ist mir doch im letzten Pst ein "k" abhanden gekomen. Nochmal lesen bitte, habs editiert
der_mArKuZZZ
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Nov 2016, 13:41
Vermisst du jetzt zufällig ein o ? Hab hier ein besonders schönes für dich aus meiner Privatsammlung --> O
Chris7035
Stammgast
#11 erstellt: 01. Nov 2016, 20:23
Hi. Std67.
Habe heute noch gründlich getestet zwischen 6 und 8 ohm einstellung.
Möchte dir noch sagen was dabei rausgekommen ist.
6 ohm einstellung ca. 75 db lautstärke eingestellt. Ca. 2 stunden laufen lassen. Dabei hat sich die oberfläche des avr aud 43,5 grad erhitzt.
Anschließend auf 8ohm gestellt. Das Gerät wurde nur minimal heißer. Nach weiteren 2 stunden hatte ich 44,2 grad.
Und die Lautstärke hat sich auch nicht geänder beim umstellen.

Wünsche dir noch einen schönen abend.
std67
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2016, 21:04
@Chris,

wenn du jetzt noch eine Verbrauchsmeßgerät vor den AVR schaltest


[Beitrag von std67 am 01. Nov 2016, 21:05 bearbeitet]
Chris7035
Stammgast
#13 erstellt: 02. Nov 2016, 20:04
Hi. Habe den Verbrauch noch gemessen.
Bei 75db.
6 ohm 85 watt
8 ohm 89 watt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX -V 677 6Ohm oder 8Ohm
Andre_moeller85 am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  15 Beiträge
Unterschiede 3050 / 3060
Tralien am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  3 Beiträge
Yamaha 3060 4k nur 50 herz Verbindung
Chris7035 am 09.11.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2016  –  5 Beiträge
Avr yamaha 3060 vs denon 7200wa
Chris7035 am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V671 Bass/Treble einstellung
Exodu$ am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  8 Beiträge
Einstellung Yamaha Receiver Surroundsound
Kunutac am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  4 Beiträge
Yamaha Cx a5100 und mx a5000 vs rxa 3060
Chris7035 am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  3 Beiträge
Einstellung Yamaha RX v1600
holgi_100 am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  5 Beiträge
Yamaha rx-v500d Einstellung
bgsolidus84 am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  5 Beiträge
Yamaha RX V471 - Lautsprecher 8ohm?
Lennartn am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedben11016
  • Gesamtzahl an Themen1.382.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.158

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen