Beamer für Hauswand

+A -A
Autor
Beitrag
vejita
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jun 2016, 15:31
Hi folks,

an unserem Garten grenzt Nachbarshaus und seine komplette Hauswand ist weiss gestrichen,
das wollte ich ausnutzen und einen leuchtstarken Beamer kaufen um Videos und Spiele auf die Wand zu schmeissen,
könnt ihr mir da was empfehlen?
Der Beamer sollte eine grosse Diagonale schaffen und nicht allzuviel an Leuchtkraft verlieren. Ich gehe auch mal davon aus das man eh nur bei Dämmerung und Nachts schauen und spielen kann.
Vielleicht kann man aucbh zwei Beamer nebeneinander schalten , also das Signal irgendwie durchschleifen und die Bilder übereinander legen.....
Fragen über Fragen

danke für infos




Mein Garten
bierch3n
Stammgast
#2 erstellt: 01. Jun 2016, 16:33
Hi,
du hast nichts zu deinem Budget geschrieben, daher gehe ich mal davon aus das es möglichst günstig sein soll.
Du brauchst einen sehr lichtstarken Beamer (viel Lumen) und da würde ich dir entweder den Acer H6517BD/H6518BD (3200Lumen, real ca 2000/1900 - 560€/650€) oder den Epson EB-U04 (3000lumen, real ca 1800 - 560€) empfehlen.
Selbt mit diesen Lichtkanonen wirst du erst bei Dämmerung ein annehmbares Bild werfen können.
Echte Tageslichtprojektoren sind meist sehr gross,schwer,laut und teuer.

Nicht ganz so leuchtstark aber bessere Farben bieten der günstige Benq w1070(+) sowie die etwas teureren Benq w1100/w2000 und Acer V7500.
Wenn der Projektor FI (Zwischenbildberechnung, hilfreich bei Fussballübertragungen, bildstarke schnelle Scenen mit Kameraschwenk und 3D)
haben soll würde ich mir die Benqs w1400/1500/w3000 oder den Optoma HD50 anschauen (>1000€).

Welche Diagonale möchtest du ausleuchten ?

VG

Edit : 2 Beamer als Stack übereinander ist möglich, jedoch ist die Ausrichtung nicht trivial.
Falls Geld keine Rolle spielt ist ein Menge möglich...


[Beitrag von bierch3n am 02. Jun 2016, 14:14 bearbeitet]
poopswindle
Inventar
#3 erstellt: 01. Jun 2016, 17:36
Eigentlich gehört deine Frage in die Rubrik : Beamerberatung, was solls...
Zur eigentlichen Frage:
Es braucht ja nicht nur einen Beamer, sondern auch mindestens ein Zuspielgerät.
Dann hast du aber bis dahin nur Stummfilme bzw Stummspiele.
Dann zähle mal die Tage zusammen, an denen du bei quasi Dunkelheit spielst, bzw Videos schaust.
Selbst wenn die Außentemperatur annehmbar ist, Regentage fallen schon mal aus.
Der ganze Aufwand scheint mir doch eher eine Schnapsidee zu sein.
Und über einen passenden Beamer für dein Vorhaben, habe ich noch garnicht gesprochen.
bierch3n
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jun 2016, 18:14
Hi,
wenig hilfreich, weisst du ob er da ein Vordach, Heizstrahler, Gartenbar mit Musikanlage vor Ort gegen über der Hauswand hat ?
Ein Zuspieler in Form einer Spielekonsole (oder PC) scheint vorhanden zu sein.
Hilfreicher wäre es die "Schnapsidee" mit deinen Beamervorschlägen zu bereichern

VG
poopswindle
Inventar
#5 erstellt: 01. Jun 2016, 19:10
Der Beitrag ist ja nicht für dich gedacht.
Was du so alles weisst oder zu wissen glaubst
Der TE möge mich argumentiv eines Besseren belehren.
Hardrock82
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2016, 00:29
Noch ne kleine Idee aus dem Hause LG.

Largo PF1500EU sehr leicht und kann schnell abgebaut werden,
wenn es anfangen sollte zu regnen.

Der Schwarzwert ist zwar schwächer als bei Epson/Benq,
dafür soll sie Menüführung besser funzen und das passiv 3D soll auch ganz passabel sein.

Bei Grobi TV auf YouTube gab es auch ein Video dazu,
wo der Händler zum Schluss in der Dämmerung die Bildgüte nochmal veranschaulichte.


[Beitrag von Hardrock82 am 02. Jun 2016, 00:31 bearbeitet]
Rauschi_7
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jun 2016, 00:43
Moin moin,

habe selber einen Beamer der auf eine weiße Wand strahlt (im Haus ohne Vorhänge).

Das Bild lässt sich selbst bei starker Sonneneinstrahlung noch gut erkennen.

Ist ein Acer DLP Beamer mit 3D kostet so 600 - 700€.

Bilddiagonale so 2 - 3 Meter.

Bild beim Acer Beamer echt gut.

Rauschi
vejita
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jun 2016, 11:38
so,
ich wurde leider aufgrund einer verbalen entgleisung für 24 stunden gesperrt und kann erst jetzt antworten.mein 2.beitrag wurde leider auch gelöscht.

also um mehr ins detail zu gehen,
ich habe mir vorgestellt eine diagonale von 5-10 metern zu bestrahlen, sofern das überhaupt machbar ist. beamer sind absolutes neuland für mich.
bei mir im garten habe ich auch viel sonne, daher wirklich nur zu den abendstunden und nachts. regen und tralala sollte hier bitte nicht diskutiert werden.

@bierchen
Acer H6517BD/H6518BD habe ich mir gerade angeschaut und sieht macht einen ordentlichen eindruck vom datenblatt her.

ich würde so um die 1000 € -1500€ ausgeben wollen.Mehr allerdings nicht da ich noch in Lautsprecher investieren muss.
Mir wäre die Leuchtstärke am wichtigsten. Ich kann mir vorstellen bei einer Diagonale von 7,62 (was der Acer wohl laut Datenblatt beherrscht) reduziert sich auch stark die Leuchtausbeute.
Was absolut unwichtig ist, ist zum B. 3d, darauf kann ich komplett verzichten, auch spielt die Lautstärke des Beamers/Lüfters keine Rolle da er ja im Garten genutzt wird.
Er sollte halt nur Lautsprecher Anschluesse haben , HDMI und vielleicht noch usb um vielleicht was vom Stick abzuspielen, wenn Beamer sowas können.

@rauschi

die Diagonale von 2-3 Metern ist mir leider viel zu wenig, ich hätte gerne schon 10 Meter aber das wird wahrscheinlich nicht klappten, so wie ich es hier rauslese ist bei 7,6 Metern schluss, aber das ist schon mal ne Menge

@hardrock

der lg ist nicht so interessant wenn er keine lichtpower hat, menü und 3d spielen für mich keine rolle.
Wollte nur zocken , ab und zu mal nen film und sportveranstaltungen

danke euch allen !!!!
bierch3n
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2016, 16:08
Hi,
mein Beamer hat ca 1300 Lumen und bleuchtete eine 360cm breite (413cm Diagonale) Leinwand.
Denke ab 7m Diagonale wird die Bildqualität selbst bei Dunkelheit schon eng, da die Farben immer weiter verblassen, aber je nach Anspruch
kann das gefallen.
Ob zb. ein Acer mit 2000+ Lumen (Bright/DynamicModus/BrilliantColour noch heller) eine 16:9 Fläche bei 7m Diagonale bei Dämmerung akzeptabel ausleuchten kann müsstest du testen.
Für einen Stack von 2 Beamern bräuchtest du einen Beamer mit etwas horizontalen Lensshift um ohne Verzerrung/Tricks (Keystonenutzung durch Kippen der Projektoren) ein ungefär deckungsgleiches Bild auf die Leinwand werfen zu können, wie zb beim Benq w1070+ (ca 660€).
Da ich aber mit Stacks keine empirischen Erfahrung habe solltest du dich dahingehend selber einlesen...
Hellere empfehlenswerte Projektoren in der genannten Preisklasse fallen mir nicht ein, bei echten Tageslichtprojektoren kostet/n die Ersatzlampe(n) mehr als die meisten Projektoren im unteren Preissegment...

VG
ALPHALUXX-LEINWÄNDE
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jun 2016, 17:53
Servus,

beamern ohne abschattung funktioniert draußen nicht....das sonnenlicht überstrahlt jeden beamer.

Ab Sonnenuntergang macht Kino draussen spass. Wenn das wetter mitspielt, projeziere ich auch draußen auf eine hauswand...Fussball macht dann doppelt spass...Ein paar freunde einladen, bier kaltstellen und die em kann beginnen.

Wenn die sonne ganz untergegangen ist kann man richtig grosse Leinwandbreiten befeuern....die schiere bildgrösse macht's.
53peterle
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jun 2016, 19:57
Aber aufpassen. Wenn das Bild auch ausserhalb des Grundstücks zu sehen ist dann hast du eine öffentliche Aufführung und man kann dir ans Bein pinkeln. (Böse Nachbarn)
vejita
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jun 2016, 20:30

ALPHALUXX-LEINWÄNDE (Beitrag #11) schrieb:
Servus,

beamern ohne abschattung funktioniert draußen nicht....das sonnenlicht überstrahlt jeden beamer.

Ab Sonnenuntergang macht Kino draussen spass. Wenn das wetter mitspielt, projeziere ich auch draußen auf eine hauswand...Fussball macht dann doppelt spass...Ein paar freunde einladen, bier kaltstellen und die em kann beginnen.

Wenn die sonne ganz untergegangen ist kann man richtig grosse Leinwandbreiten befeuern....die schiere bildgrösse macht's.



so ist richtig, genau mein vorhaben, mein garten ist optimal dafür. mit der em, wirds wahrscheinlich nichts, da es wohl noch zu hell sein wird, habe aber keinen spielplan im kopf, muss mal schauen.

langsam fixiere ich mich auf die beiden Acer H6517BD/H6518BD, werde mal die unterschiede recherchieren und dann bestimmt zuschlagen. ein modell ist immerhin 100 euro günstiger als das andere. wenn ich ihn habe werde ich es anschliessen und wenn ich mit der lichtleistung zufrieden bin, ist gut , wenn mir das zu wenig ist, werde ich mir noch einen 2. kaufen und ihn im "stack"(wenn sich das so nennt) verwenden.da ich eh mit >1000€ gerechnet habe, ist das ok.

danke euch für support

editz

hier mal der vergleich
http://www.acer.com/...911.001-MR.JLB11.001

das h6518 er modell hat 20000 kontrast und eine maximale diagonale von 7,60.
das h6517 er modell hat nur 10000 kontrast aber eine diagonale von 9,80 , was aber wahrscheinlich bedeutet das selbst wenn man beide auf 7,60 einstellen würde das h6518 das brillantere bild macht , da mehr kontrast.
alle anderen specs sagen mir rein garnichts

sehe aber auch gerade das das 18er modell mehr anschlüsse hat und auch audio out.
wenn keiner mehr einwände hat , kaufe ich dieses modell

einverstanden??


[Beitrag von vejita am 03. Jun 2016, 20:43 bearbeitet]
bierch3n
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jun 2016, 22:38
Nabend,
die Acers haben keinen Lensshift, wodurch sich ein Stack von 2 Beamern als suboptimal Lösung zwecks Ausrichtung darstellt, da du einen oder besser beide Beamer leicht neigen müsstes, damit die projezierten Bilder exakt übereinander liegen... Stichtwort Keystone/Trapezkorrektur...
Der reale Kontrast liegt bei fast allen DLPs um die 2000:1 , mit adaptiven Lampenmodi bis max 4000:1.
Du verwechselst in dem Link des Vergleiches die maximale Diagonale mit der Entfernung in der der Beamer maximal aufgestellt werden kann und noch
ein scharfes Bild an die Wand wirft.
Hier gibts einen Distance Calculator, in dem du mal die Acer vergleichen kannst, da sie sich in der Aufstellungsflexibilität (Zoomfaktor) unterscheiden.
http://www.acer.com/ac/de/DE/content/acer-projection-calculator
Beide machen ein ähnliches Bild, vom Kontrast her tun die sich gar nichts, der 17BD ist evtl ein tick heller, der 18BD hat mehr Anschlüsse - aber auch der 17BD hat alle wichtigen Eingänge, nur kein Audio Out oder Clinke.

VG


[Beitrag von bierch3n am 03. Jun 2016, 22:39 bearbeitet]
vejita
Stammgast
#15 erstellt: 04. Jun 2016, 11:01
ich werde gleich nach der arbeit in den saturn markt gehen um mich noch mal zusätzlich beraten zu lassen. also wenn die kein lens shift haben wird das so gut wie unmöglich. bilder übereinander legen wäre ja noch machbar aber ohne trapezkorrektur kriegt man das wohl nicht hin.

bzgl diagonale, also laut dem rechner komme ich auf eine diagonale von ca 7,50m.

ach ach, alles so kompliziert, mal schauen was der beamermann mir aus dem markt empfiehlt, FALLS ich mich für eine stackvariante entscheide
Rauschi_7
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jun 2016, 19:31
Moin moin

Acer hat Keystone und Trapezkorrektur.

Bei 10m 2 musst d schon in den high end bereich gehen. Da wirst du bei Saturn eher nix finden.

Was für Quellen und Formate willst du abspielen?
Was für ein Format soll angezeigt werden?

Wenn den zwei Beamer nehmen möchtest kannst du die am besten übereinander anordnen und nicht zu schräg auf die Leinwand abstrahlen.
Wenn die Beamer fast gerade auf die Leinwand strahlen hast du du das beste Bild.

Rauschi
ALPHALUXX-LEINWÄNDE
Stammgast
#17 erstellt: 07. Jun 2016, 08:05
Servus vejita,

wie war die Beratung bei Saturn ? ...Haste nen jetzt nen Beamer?
Digitangel
Stammgast
#18 erstellt: 07. Jun 2016, 13:26
Meint ihr nicht dass die Lösung mittels Stack so ziemlich unrealistisch für das Vorhaben ist ? Das ist doch unter Idealbedingungen im Heimkino bereits ein ziemliches Gefummel bis alles passt, wie soll denn das im Freifeld umsetzbar sein wenn man spontan eine Aktion plant ???
Meiner Meinung nach hilft da einfach nur ein lichtstarker Beamer, der in der Lage ist die gewünschte Bildbreite abzubilden.
Ab 3000 lumen sollte, zumindest bei aufziehender Dunkelheit, der Spaß machbar sein. Und das ist ohne Riesenbudget durchaus möglich.
vejita
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jun 2016, 14:44
Nein leider noch nicht,
der Kollege aus dem Saturnmarkt war leider nicht kompetent genug, kann ich ihm aber auch nicht übel nehmen, da die Mitarbeiter echt viele Geräte rein und raus bekommen, Basiswissen war vorhanden, mehr aber nicht. Der Begriff stack oder stacking war ihm nicht geläufig.

Ich wollte zudem den Acer h6518bd angeschlossen haben, um mir zumindest ein Bild von der Leuchtstärke zu machen, aber er hat es leider nicht geschaft, das Ding zum laufen zu bringen, obwohl er ausgestellt war, lag wohl am Kabel

Dann wollte ich den Acer auf doof kaufen, aber meine frau hatte die "mediamarkt" gutscheine( ca 700€) auf ihrer Arbeit und eine Kopie/fax haben die nicht akzeptiert, also habe ich es dann sein lassen. War dann genervt und bin abgezogen.

Aber digitangel hat denke ich recht, 2 beamer fürs stacking zu betreiben wird nur schwer funktionieren(die Videos auf youtube sind nachahmbar, aber wenns spontan sein soll.... ) ,wenn nicht gerade ein Gerüst verfügbar ist, wie das System von NEC, denn das wäre wirklich interessant, leider habe ich hier keine speziellen Geräte und Preise herausfinden können.

Ich denke ich werde beim Acer zuschlagen, auch wenn der Verkäufer mir geraten hat, den 100€ günstigeren epson (lcd) zu kaufen.
vejita
Stammgast
#20 erstellt: 14. Jun 2016, 23:05
wollte mich kurz gemeldet haben,
ich habe mir jetzt schlussendlich den Acer H6518BD gekauft mti meinen Gutscheinen.
Konnte sogar noch bei Saturn den Preis auf 619€ drücken und das ist schon Hammer find ich.

Habe ihn erst kurz beim Kumpel angeschlossen und war erst enttäuscht, schlechte Durchzeichnung aufgrund der Helligkeit im Raum, obwohl einwenig abgedunkelt.
DAnn bei mir Zuhaus das Bild auf die Wand geschmissen und es war schon wesentlich besser.
Und jetzt im Garten bei fast kompletter Dunkelheit, ein absoluter Genuss.
kurzes Vid, habe noch kurz zur Seite geschwenkt um das Verhältnis zu verdeutlichen.
Muss sagen das es in Natura wesentlich Kontrastreicher ist als auf dem video.
Bilddemo Acer H6518BD

, habe noch allerhand technische Fragen dazu aber später
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer für Garten / Terrasse
artekk am 27.06.2017  –  Letzte Antwort am 30.06.2017  –  3 Beiträge
Beamer
Ziggy83 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  2 Beiträge
Suche günstigen Beamer für Garten zum Fußball schauen
benda1984 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  3 Beiträge
Beamer für die WM um 600?
Jemus am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  8 Beiträge
Beamer. Was kann man empfehlen?
PUMUKEL123 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  34 Beiträge
Beamer suche
Zibbo am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  4 Beiträge
Multiformatleinwand und Beamer
Georgius am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beamer und Leinwand Kaufberatung
noqistar am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  3 Beiträge
Welchen Beamer kann man empfehlen.
n8art am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Beamer
jojom0709 am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedmeister-thron
  • Gesamtzahl an Themen1.409.304
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.248

Hersteller in diesem Thread Widget schließen