Welcher Beamer bei 4m Abstand und 3m Bild?

+A -A
Autor
Beitrag
AlphonseBrowne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Sep 2015, 17:35
Hallo zusammen,

ich plante ursprünglich, mir für mein Wohnzimmerkino zunächst einen LG Largo zuzulegen, als Übergang, bis ich mir mal irgendwann was ganz Großes leisten kann.

Leider habe ich mich beim Beamerabstand verschätzt und nochmal nachgemessen:
Hier die Eckdaten:
-Leinwand soll final die WS-S-2-Format werden, da sie mir ein breiteres 21:9 Bild als 16:9 liefern würde.
Maße Bild 16:9: 232:131
Maße Bild 21:9: 305:131
-Der Abstand der LW zur Beamerlinse wird wohl knappe 4m betragen und ist nicht veränderbar

Aufgrund des geringen Zooms kommt beim LG weder die 21:9 noch die 16:9 LW in Frage als Projektionsfläche (oder täusche ich mich?)

Nun wollte ich testen, welcher Beamer es überhaupt bei mir auf den Abstand schafft, die Breite darzustellen, und da wird es selbst beim Sony VW500 knapp. Aufgrund des Multiformats bin ich leider auf Lensmemory angewiesen.

Oder mache ich was beim Projectorcalculator falsch?
Habt ihr Tips, welcher Beamer die Anforderungen erfüllt?

Gruß
Alphonse
AlphonseBrowne
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Sep 2015, 20:50
Vergaß noch:
Sitzabstand werden 4m sein.
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 06. Sep 2015, 21:11
hast du dir so ein Bild mal angesehen?
3m Breite bei 4m Abstand wären mir definitiv zu groß! Wenn man sich auf das Geschehen in der Mitte konzentriert, dann bekommt man vom Rand ja wirklich nichts mehr mit. Das Sehen wird dann extrem anstrengend, weil das Auge ständig auf "Wanderschaft" ist.

Bei ebenfalls 4m Sitzabstand hängt hier eine 16:9 Leinwand mit 110" Diagonale, das dürften so in etwa 2,2m sichtbare Breite sein. Und das auch nur weil der Beamer 7m weit entfernt steht und ich nicht sicher war, ob der bei dem Abstand ein Bild projizieren kann, das "klein genug" für 100" ist, ansonsten hätte ich wahrscheinlich die genommen.
Wenn ich mir jetzt da noch jeweils 40cm rechts und links dran denke, nee, lieber nicht.

Alternativ kannst du dir ja auch mal einen 15" Monitor 40cm vor die Nase halten...
AlphonseBrowne
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Sep 2015, 21:41
Hi
danke für den Beitrag,
habe mir Schaumstoffmatten in der Größe hingehalten und es sah eigentlich ok aus (zugegebenermaßen groß, aber das war ja das Ziel... )
Außerdem sind 3m ja nur bei 21:9, bei 16:9 bin ich auch bei ca 2,40m.

Gruß
Alphonse


[Beitrag von AlphonseBrowne am 06. Sep 2015, 21:41 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 06. Sep 2015, 22:32
und wenn du da 4m davor sitzt und auf die Mitte guckst, dann hast du die Ränder noch im "normalen Blickfeld"?
bei mir ist es so, dass ich die Ränder natürlich noch sehe, aber eben nicht mehr im Fokus habe und das macht die Sache so anstrengend. Wenn sich dort etwas bewegt, dann guckt man da automatisch hin und das Auge ist ständig in Bewegung, das empfinde ich als anstrengend und von einen Filmgenuss kann man da nicht mehr sprechen.

Ich kenne mich mit den Beamern nicht so aus und habe gerade erst gesehen was so ein LG Largo überhaupt ist. Das ist ja nun eher Einsteiger Klasse (preislich gesehen). Da wird man doch keine umschaltbare anamorphe Linse bekommen?!?
Bei einem "normalen" Beamer ändert sich ja zwischen 16:9 und 21:9 nur die Bildhöhe und nicht die Breite. Oder du musst das jedesmal mit dem Zoom einstellen, inkl. scharf stellen. Aber selbst das dürfte doch in dieser Klasse kaum ein Gerät können, oder?
Auf jeden Fall kann mein Epson 5500LPE (UvP mal 3300€) das alles noch nicht, aber der ist ja nun auch schon etwas älter (das Bild ist immer noch perfekt), vielleicht hat sich da in der Zwischenzeit gerade hier viel getan.
AlphonseBrowne
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Sep 2015, 22:43
Der Largo sollte auch nur als Übergang dienen, bei dem würde ich keine Formatänderung vornehmen(geht ja auch nur manuell und nur sehr begrenzt, da der Zoom sehr eng ist)

Ich möchte halt ungern zunächst einen provisorischen Beamer UND eine provisorische Leinwand kaufen, sondern dachte mir, dass ich die Wunsch-LW jetzt schon kaufe (s.oben) und dazu einen günstigen Beamer und dann irgendwann den Beamer upgrade.

Meine Frage ist: sind meine anvisierten Leinwandbreiten auch für hochklassige Beamer mit LensMemory problematisch?
Falls ja, dann würde ich mir von Anfang an eine andere Leinwand kaufen.

Bei dieser ausgesuchten Leinwand ändert sich eben die Breite und nicht die Höhe, was ich bevorzugen würde.
Gruß
Alphonse
sumpfhuhn
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2015, 23:16

Mickey_Mouse (Beitrag #3) schrieb:

3m Breite bei 4m Abstand wären mir definitiv zu groß!


Hallo
Das kommt wohl auf den Betrachter an, jeder Empfindet da verschieden.
Bei mir sind es 2.80m bei 2.40m Bildbreite in 21:9, bei 16:9 wäre mir es auch zu groß.
Dadurch das die Höhe nur 1.02m beträgt, erschlägt einem das Bild nicht.
Die Augen oder gar der Kopf wird da auch nicht Wild hin und her Bewegt, es ist ein Angenehmes schauen.
Gäste wollen auch nicht in die zweite Reihe wandern, ist denen immer Schön am Referenzplatz , gehe ich halt , bin ja Gastfreundlich.

Gruß
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 06. Sep 2015, 23:37
ich habe für Gäste schon die Couch einen guten Meter nach hinten verrückt, weil die mit der Breite von 2,4m (hatte mich mit den 2,2m vertan) bei 3,8m Abstand (den habe ich gerade auch nochmal genau gemessen, Stirn bis Leinwand) nicht klar gekommen sind.

also nach meiner Erfahrung ist dieses Verhältnis 2,4m/3,8m viel mehr Leuten "gerade noch ok bzw. eigentlich schon zu groß" statt "es könnte noch größer sein", tatsächlich hat letzteres noch niemand gesagt.

ich habe mich gerade mal auf 2,8m Abstand zur 2,4m Leinwand auf den Fußhocker gesetzt, ich könnte auch den Couchtisch drehen und die Couch dichter als die 3,8m heran bekommen. Das wäre für mich(!) wirklich unerträglich.
Dabei würde das sogar helfen, weil ich die Lautsprecher knapp einen Meter weiter in den Raum reinziehen muss, damit ich das Stereo-Dreieck halbwegs einhalte.

Aber wenn es mit dem "Imitat" jetzt gefällt, dann ist es ja OK.
AlphonseBrowne
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Sep 2015, 00:04
Um nochmal zur Ausgangsfrage zurückzukehren:
Welche Beamer mit LensMemory können aus knapp 4m auf eine 3m breite 21:9-Leinwand UND auf eine 2,40m breite 16:9 Leinwand projizieren?
Und ergänzend:
welcher günstige Beamer könnte aus 4m auf die 16:9 Leinwand (2,40m Breite) projizieren

Gruß
Alphonse
g.-star
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Sep 2015, 16:21
Hallo,

schau dir mal den Panasonic PT AT6000 an.
Der hat Lens Memory.
Damit kannst du verschiedene Bildformate justieren und speichern.

Gruß
AlphonseBrowne
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Sep 2015, 17:54
Den hatte ich schon ganz vergessen! Ist auch noch günstiger als die ganzen aktuellen Modelle, da braucht es gar keinen Einsteiger als Übergang.
Und heller ist er auch, was dem Wohnzimmer entgegenkommt.
Da könnte was werden...

Laut projectorcentral haut es nicht ganz hin, daher werde ich nun tatsächlich eine Stufe kleiner einsteigen:
21:9 274:118
16:9 210:118

Das wird dann zwar der erste Kompromiss, aber vielleicht bewahrheitet sich Mickey's Erfahrung (auch bei Gästen) ja.
Danke für den Tipp!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstiger Beamer für 4m Abstand
datuser am 23.05.2018  –  Letzte Antwort am 26.05.2018  –  7 Beiträge
Heiminobeamer für 3m Abstand
Devil-HK am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  6 Beiträge
Welcher Beamer für 4m Hochkontrastleinwand?
Chantico am 11.07.2021  –  Letzte Antwort am 13.07.2021  –  20 Beiträge
Beamer bei 6m Abstand?
HomerJay42 am 31.03.2018  –  Letzte Antwort am 02.04.2018  –  3 Beiträge
4m Abstand - 2,20m Fläche HD Beamer
mad_wayne am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  2 Beiträge
Beamer für zentrierte Aufstellung mit 4m Abstand
*FabianSch am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 30.12.2018  –  2 Beiträge
Beamer für Whg, ~1000?, 4m Abstand, lichtstark
ctree am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  2 Beiträge
welcher Beamer für Tagungszentrum?
Rumpelhani am 22.09.2023  –  Letzte Antwort am 10.10.2023  –  4 Beiträge
Welcher Beamer und wohin?
salera am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  3 Beiträge
[Noob] Beamer für 3m Abstand, 1,70m Bildbreite, Gaming?
Mr._Matt_Eastwood am 23.07.2020  –  Letzte Antwort am 27.07.2020  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.550 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedWilberLam
  • Gesamtzahl an Themen1.553.249
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.587.345

Hersteller in diesem Thread Widget schließen