Alternative zum Benq W1070? (Full HD, 3D, bis 800€)

+A -A
Autor
Beitrag
vin19990
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2012, 01:59
Hallo,

da der Benq W1070 ja leider momentan nirgendwo lieferbar ist suche ich nach einer Alternative.
Gibt es ein vergleichbares Gerät bis 800€?

Danke für eure Hilfe!
Fritz*
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2012, 05:22
vergleichbar JA!
gleichwertig NEIN!
George_Lucas
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2013, 21:49

vin19990 schrieb:
Hallo,

da der Benq W1070 ja leider momentan nirgendwo lieferbar ist suche ich nach einer Alternative.
Gibt es ein vergleichbares Gerät bis 800€?

Danke für eure Hilfe!

Frag gerne mal die diversen Mediamarkt-Filialen an. Da gibt es meines Wissens noch ein paar Benq W1070 auf Lager bzw. Aussteller.

Alternativen im Bereich 3D sehe ich in dieser Preisklasse kaum. Etwas flexibler in der Aufstellung ist beispielsweise der Epson TW5900. Deren Bildschärfe liegt er aber leicht hinter dem W1070. Wer RBE-empfindlich ist, findet im Epson aber eine helle und preiswerte Alternative.
Isek
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jan 2013, 21:00
bei welchem mediamarkt soll es die geben ?
aber nicht bei uns hier in deutschalnd ?
George_Lucas
Inventar
#5 erstellt: 15. Jan 2013, 12:25

vin19990 schrieb:

Gibt es ein vergleichbares Gerät bis 800€?

Für etwa 850 Euro gibt es einen Epson EH-TW5900.
Hierbei handelt es sich um einen sehr hellen LCD-Projektor, der 3D-fähig ist, einen großen Zoombereich besitzt, so dass er auch aus etwas größerer Entfernung aufgestellt werden kann. Aufgrund der LCD-Technik gibt es kein RBE-Geblitze.
Der Epson EH-TW 5900 stellt Farben gut dar und erreicht eine Maximalhelligkeit von über 1300 Lumen (D65). Das reicht aus für 16 Footlamberts auf 3,70 Meter Bildbreite. Der native Schwarzwert des Projektors beträgt 1,6 Lumen. Das ist auf dem Niveau des Benq W1070. Mit aktivierter Auto-Iris erreicht der Epson 0,04 Lumen - allerdings braucht die Iris über 10 Sekunden zum Schließen. Im Filmbetrieb halbiert die Auto-Iris den nativen Schwarzwert. Dabei klackert die Auto-Blende wie eine alte Festplatte. Da der Projektor über keinen Lens-Shift verfügt, gestaltet sich die Aufstellung etwas weniger flexibel. In 3D gehört der Epson zu den helleren Projektoren. Dank seine hohen Maximalhelligkeit erreicht er hinter der Shutterbrille rund 240 Lumen. Quellmaterial mit 1080p und 24 Hz werden mit 60 Hz wiedergegeben. Das führt zum so genannten 3:2-Pulldownruckeln.

Der kabellose (Wireless) HD-Transmitter ist dem etwas teureren Epson TW6000W vorbehalten. Dieser überträgt Full-HD-Bildsignale bis 10 Meter fehlerfrei. Somit gelingt die Wireless-Übertragung besser als mit vielen HDMI-Kabeln in dieser Länge.


[Beitrag von George_Lucas am 15. Jan 2013, 12:28 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jan 2013, 12:38
[quote="George_Lucas"
Für etwa 850 Euro gibt es einen Epson EH-TW5900. [/quote]

WO?

lt. Idealo ab 998.-€ http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2942050_-eh-tw5900-epson.html

Testbericht W1070 http://www.audiovideohd.fr/tests/344-Benq-W1070-5.html
Testbericht TW 6000 http://www.audiovideohd.fr/tests/317-Epson-EH-TW6000W-5.html

Nativkontrast ca. 40% weniger bei Epson
Schwarzwert ca 50% schlechter bei Epson.

Bild(un)schärfe TW6000.
[thumb]257949[/thumb]
[thumb]257950[/thumb]

Bildschärfe W1070
[thumb]257951[/thumb]


Bilder herunter laden und vergrössern.

Fritz


[Beitrag von Fritz* am 15. Jan 2013, 12:46 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2013, 12:54
Natürlich hat der Epson EH-TW5900 seine Pro und Cons. Das ist unbestritten. Aber gerade der großzügigere Zoom kommt vielen Nutzern entgegen, weil ihnen das eine größere Flexibilität erlaubt. So kann der Epson beispielsweise hinten an der Wand ins Regal gestellt werden und leuchtet die gleiche Bildfläche aus wie der Benq W1070 aus deutlich näherer Distanz.
Auch ist der Epson hörbar leiser, was vielen entgegen kommt, die inzwischen vergeblich versucht haben, den Benq W1070 mittels Lüftertausch (und damit einhergehenden Garantieverlust!) in der Gesamtlautstärke zu reduzieren.
Zoom und Fokus lassen sich beim Epson IMO auch angenehmer einstellen als beim Benq.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Jan 2013, 12:57
einverstanden,

aber wo sind die Belege für deine Behauptungen zu Kontrast / Schwarzwert und Preis?
George_Lucas
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2013, 13:17
Helligkeit und Kontrast habe ich selbst gemessen. Ganz ähnliche Werte hat auch die Audiovision für den Epson EH-TW6000W ermittelt, der weitgehend baugleich mit dem TW5900 ist aber zusätzlich über die WLAN-Funktion zur Signalübertragung verfügt.

Straßenpreise müssen wie immer direkt beim Händler erfragt werden.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Jan 2013, 13:23
also, wieder mal keine Belege
Fake
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jan 2013, 16:02
Hallo

Ich klinke mich hier mal ein, da brauche keinen eigenen Thread auf machen. Es gibt ja schon genug.

Ich bin auf der suche nach meinem ersten Projektor. Ich bin auch gewillt mehr Geld aus zu geben.
So ca 1500-1600,- . Ich hatte mich eigentlich schon für den HC7800 entschieden. Der liegt zwar darüber aber naja was solls.

Und da habe ich den 1070 gesehen. Sehr günstig und dafür anscheinend auch sehr gut zu sein.

Aber das beste am 1070 ist für mich das Objektiv. Damit könnte ich nämlich meine guten Röhren TV behalten und den Schrank dazu. Sonst müsste noch ein Flach Tv und ein Low Board ran.

Was sollte der Beamer können.

Abstand Wand zur Leinwand ca 3.5m
Bild ca. 2.3m
Leiser als der 1070
Und am besten Funk Brillen das mit dem Rot bzw Wies Blitz ist nixht so mein ding.
Eine bessere Verarbeitung wäre auch nicht schlecht. Man liest ja öfters von Brumm oder Scheifgräuschen.


Danke
Fake
Phantom1
Inventar
#12 erstellt: 15. Jan 2013, 16:16

Fake schrieb:

Und am besten Funk Brillen das mit dem Rot bzw Wies Blitz ist nixht so mein ding.

warum?
Fake
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jan 2013, 17:01
Ich habe zwar persönlich damit noch keine Erfahrung gemacht, ich kenne nur Passivbrillen. Aber man liest ja immer darüber das es Probleme gibt. Rotblitz Unterdrückung und sync Probleme.
DelToro
Stammgast
#14 erstellt: 15. Jan 2013, 18:57

George_Lucas schrieb:

vin19990 schrieb:

Gibt es ein vergleichbares Gerät bis 800€?

Für etwa 850 Euro gibt es einen Epson EH-TW5900.


Ja stimmt inklusive Ruckeln ohne Ende somit 3D für den A....
Ist absolut keine Alternative wen dir 3D Wichtig ist

Warte auf den BenQ der macht das Beste 3D Bild und muss sich in 3D nicht hinter 3000.- Beamer verstecken
Mfg
ratrax
Inventar
#15 erstellt: 15. Jan 2013, 19:22
Wenn du nicht ~500euro mehr ausgeben willst bleibt nur der hd300x von optoma mit 3d.
Steht bei mir Linse/Leinwand 350cm entfernt und leuchtet jetzt 220cm Breite aus, minimal würde noch was gehn mit dem zoom, so um die 5cm maximal.
Arbeitet mit dlp rotblitz oder alternativ mit Optoma RF System in 3D. Kostet je nach lage um die 920-950€
Funktioniert auch reibungsloser in 3d als der Benq übrigens falls du vor hast mit der xbox360 oder sbs 3d filme zu gucken.


[Beitrag von ratrax am 15. Jan 2013, 19:25 bearbeitet]
Fake
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jan 2013, 19:37
Was bekommt man denn wenn man 500,- mehr ausgibt?

Beim HD 300x muss man aber voll aufzoomen. Hat das irgendwelche nachteile.Ich kenne das nur vom Epson EMP TW550 da gibt es ein schönes Fliegengitter.

Wie es aus sieht gibt es doch keine richtige alternative zum 1070Epson EMP TW550Epson EMP TW550
ratrax
Inventar
#17 erstellt: 15. Jan 2013, 20:24
Nebeneffekt dass das Bild heller wird Wenn die Optik nicht einwandfrei verarbeitet ist kann es sein das du Verfärbungen an den Rändern hast beo vollen Zoom, mein Gerät ist davon aber nicht betroffen.

Um 500€ mehr wäre der Acer 9500bd aber der kann auch nur Rot Blitz DLP soweit ich weiss, fällt also auch weg.

Der Epson TW5910 wäre noch in dieser Preisklasse (knapp 1000€) und funktioniert jetzt auch mit Samsung 3D Brillen die gekoppelt werden (kostet 1 paar auf Amazon 40€ z.b.)
hat auch noch einen Bildverbesserer integriert namens Super Resolution welcher die Schärfedetails erhöht.
Soll recht gut funktionieren lt. Tests, hatten voriges Jahr erst die Epson Modelle ab 1600€ Aufwärts.
Fake
Stammgast
#18 erstellt: 16. Jan 2013, 01:10
Der Acer liegt doch voll im Budget. Hatte ja oben geschrieben bis ca. 1500,-.
Wenn das mit dem Blitz funktioniert ist das auch ok.

Hat Epson bei den neuen Modellen das 3D besser hin bekommen?
ratrax
Inventar
#19 erstellt: 16. Jan 2013, 03:14
Den Epson habe ich leider noch nicht in Aktion gesehen.

Der acer war in meiner engeren wahl, wobei ich ehrlich sagen muss, seit der Benq da ist wurde das Preisgefüge schön durcheinander gebracht.
Mir wäre der Acer jetzt nicht mehr den Aufpreis zum Benq wert, kostet ja immerhin fast das doppelte und bietet aber nicht die doppelte Bildleistung, wie auch, da klotzt der benq anstatt zu kleckern
DelToro
Stammgast
#20 erstellt: 16. Jan 2013, 09:57

Fake schrieb:

Hat Epson bei den neuen Modellen das 3D besser hin bekommen?


Sag mal liest du auch diesen Tread ?

George Lucas hat vom Pulldownruckeln geschrieben

Ich habe geschrieben das die Ruckeln

MfG


[Beitrag von DelToro am 16. Jan 2013, 09:58 bearbeitet]
ratrax
Inventar
#21 erstellt: 16. Jan 2013, 11:53
Liest du eigentlich den Thread?
Hier geht's jetzt um den 5910, deshalb seine Frage ob sie das in den Griff bekommen haben!
Fake
Stammgast
#22 erstellt: 16. Jan 2013, 12:03
Mal abwarten was die neuen Benq bringen.
Sanjix
Stammgast
#23 erstellt: 16. Jan 2013, 12:05
Leider nein, auch die jetzigen Epson haben alle ein 3:2 pulldown ruckeln bei 24p Zuspielung, das ruckelt wie verrückt, ich würde diese jedenfalls nicht empfehlen.
Sie haben auch keine FI, die dieses ruckeln beheben könnte.

mfg
DelToro
Stammgast
#24 erstellt: 16. Jan 2013, 12:38

ratrax schrieb:
Liest du eigentlich den Thread?
Hier geht's jetzt um den 5910, deshalb seine Frage ob sie das in den Griff bekommen haben!


ja und ich habe die passende richtige Antwort gegeben

wer lesen kann ist klar im vorteil
George_Lucas
Inventar
#25 erstellt: 16. Jan 2013, 15:07
Die Epson EH-TW 59xx-Serie sowie die EH-TW 6xxxW-Serie stellen meines Wissens allesamt 1080p/24 Hz 3D-Kontent mit 3:2-Pulldown dar.
Die größeren Modelle von Epson nutzen eine Frame Insertion für dieses 3D-Quellmaterial, so dass es zu keinem 3:2-Pulldownruckeln mehr kommt und die Bewegungsdarstellung von 3D-Material absolut flüssig und scharf erscheint.
ratrax
Inventar
#26 erstellt: 16. Jan 2013, 17:36

DelToro schrieb:

ratrax schrieb:
Liest du eigentlich den Thread?
Hier geht's jetzt um den 5910, deshalb seine Frage ob sie das in den Griff bekommen haben!


ja und ich habe die passende richtige Antwort gegeben

wer lesen kann ist klar im vorteil ;)


DU hast gesagt der 5900 ruckelr,, er fragte wegen den neuen Epson Modellen, also 5910, darauf kam vorhin noch von niemandem eine Antwort, soviel dazu.
George_Lucas
Inventar
#27 erstellt: 23. Jan 2013, 17:22
An dieser Stelle möchte ich auch noch die OPTOMA HD300x und Optoma HD33 nennen, die gute Alternativen für den Benq W1070 sind.
Die beiden Geräte sind baugleich, abgesehen von der Farbe. Sie besitzen sogar die gleiche Firmware.
Die unterschiedlichen Herstellerangaben für Helligkeit und Kontrast sollten eher dem Marketing geschuldet sein. Lt. diversen Berichten im Netz sind diese Unterschiede in der Praxis nämlich nicht vorhanden.

Benq W1070 vs. Optoma HD300 und HD33
Vorteile Optoma HD300X und HD33: etwas leiser, beleuchtete Fernbedienung, etwas besserer nativer Schwarzwert, unterstützt zusätzliche 3D Eingangsformate, auf Wunsch RF 3D Brillen statt DLP Brillen, FI in 2D und 3D

Vorteile Benq W1070: heller, bessere Farben nach prof. Kalibrierung, weniger Flimmern in 3D, kann 3D mit nativem 24p, kleiner Lens-Shift, minimal größerer Zoomfaktor, praktisch kein Shading
George_Lucas
Inventar
#28 erstellt: 10. Feb 2013, 02:26
Acer H6510BD ist eine preiswerte Alternative zum Benq W1070. Er besitzt eine etwas leistungsschwächere Lampe als der Benq W1070, ist 3D-fähig und verfügt ebenfalls über ein Weitwinkelobjektiv.
Für aktuell 750 Euro ist der Acer H6510BD sicherlich einen näheren Blick wert.
ratrax
Inventar
#29 erstellt: 10. Feb 2013, 17:46
Aber da der Acer noch gar nicht verfügbar ist stellt er nicht wirkich eine alternative dar, meinst du nicht?
Man hat noch keinen ordentliche Test davon gesehen geschweige denn wie sie die angeblich 3000 Lumen erreichen wollen.
Falls das wirklich mit RGBCYW Farbrad bewerkstelligt wird fällt er für RBE empfindliche leute sowieso komplett aus.
George_Lucas
Inventar
#30 erstellt: 10. Feb 2013, 20:36
RBE-Empfindlich sollte man generell bei diesen 1 Cip DLP-Blitzkisten nicht sein. Egal ob das Farbrad RGBRGB oder RGBCYW Segmente besitzt.

... und schon beim W1070 suchen viele User nach Möglichkeiten, das Gerät dunkler zu bekommen, weil es vielen deutlich zu hell ist.
leofu10
Stammgast
#31 erstellt: 11. Feb 2013, 08:57

RBE-Empfindlich sollte man generell bei diesen 1 Cip DLP-Blitzkisten nicht sein. Egal ob das Farbrad RGBRGB oder RGBCYW Segmente besitzt.


Es gibt aber auch bei billigen Preisklassen sehr wohl Unterschied bei der RBE - Darstellung,
der Benq ist da etwas besser.
Wie der Acer sein wird, werden wir noch sehen.




... und schon beim W1070 suchen viele User nach Möglichkeiten, das Gerät dunkler zu bekommen, weil es vielen deutlich zu hell ist.


Die Verdunkelung durch Graufilter oder Umstellung auf Modi wie Filmmodus dunkler ist aber einfacher,
als wenn ich einen Beamer möchte, der heller ist.
Das kann man leider nicht durch irgendwelche Beamermodifikationen erreichen.

Es gibt genügend Leute, die einen günstigen Beamer suchen, den man auch bei Tageslicht benützen kann.
3000 Lumen sind da sicher schon mal ein guter Weg.
Der Benq war ja schon ein Schritt in die richtige Richtung.

Und nicht umsonst werden Beamer der nachfolgenden Generation meistens heller.
leofu10
Stammgast
#32 erstellt: 11. Feb 2013, 09:01
Der Optoma HD25, der hier glaube ich, noch nicht erwähnt wurde,
wäre auch eine Alternative.
Ist nicht ganz so hell - 2000 Lumen - dafür 1:20000 Kontrast.
Es gibt aber auch noch keine Tests, dafür einen eigenen Thread.

Er wird erst ein oder zwei Wochen später erscheinen, Preis wird wahrscheinlich in dieser Preisklasse liegen.


[Beitrag von leofu10 am 11. Feb 2013, 09:02 bearbeitet]
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 11. Feb 2013, 13:59
Der HD25 wird auch als LV Variante mit 3000 Ansi Lumen erscheinen!
Der neue Acer H7532BD ist sogar mit einem dynamischen Kontrast von 50000:1 spezifiziert.
Zur CeBIT werden wir mehr wissen und vor allem sehen, was von den vollmundigen Versprechen in Wirklichkeit übrig bleibt.


[Beitrag von SiggiUA am 11. Feb 2013, 13:59 bearbeitet]
jurkla
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 16. Mrz 2013, 02:18
So, nun ist es endlich soweit, ich will mir nun einen Beamer zulegen. Hab jetzt in letzter Zeit sooo viel darüber gelesen, dass ich mittlerweile, glaube ich, alles durcheinander werfe und nichts mehr so wirklich verstehe ^^

Habe mehrere Fragen:

1. Welcher Beamer ist besser für mich geeignet der hd300x oder der w1070?

Infos: Kann den Beamer ca. 3,5m von der Leinwand wegstellen. Sitzpläte sind allerdings nur ca. 3m von der Leinwand entfernt. Will an den Beamer das Bild von der Xbox360, dem Sky-HD-Receiver für Fussball und das Bild des PC projizieren. Abspielsoftware wäre hier evtl Powerdvd 12.

2. Müssen die 3d-Filme in nem bestimmten Format vorliegen. Also sbs oder irgendwas anderes oder kann Powerdvd 12 die Sachen einfach ohne Probleme an den Beamer übermitteln?

3. Reicht die Grafikkarte AMD Radeon HD6670 aus um vernünftige 2D und 3D Bilder an den Beamer zu schicken?

4. Wie groß sollte die Leinwand maximal sein, bei dem oben genannten Sitzabstand?

5. Welche 3d-Brillen sind am besten geeignet? Gehen diese hier: http://www.amazon.de...id=1363376818&sr=8-1

6. Kann man sich selber eine Leinwand dafür bauen? Also einfach nen Holzrahmen und nen geeignetes Tuch drum?

Wahrscheinlich wurden die Fragen hier schon 1000mal gestellt, aber ganz ehrlich ich Blick hier kaum noch durch, irgendwie les ichin jedem zweiten Beitrag nur noch was von 144 Hz oder 96 Hz oder so, deswegen sorry falls ihr das alles schon zig mal beatnwortet habt.

Schon einmal vielen Dank

Gruß
Phantom1
Inventar
#35 erstellt: 16. Mrz 2013, 12:03
Ich beantworte dir mal ein paar punkte:

2: powerdvd kann SBS & TaB & Bluray & Bluray-Iso's, von daher eigentlich das wichtigste.

3. ja die grafikkarte reicht voll aus

4. 90" bis maximal 110", mehr würde ich nicht machen bei dem sitzabstand

5. ja die brille würde gehen
jurkla
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 16. Mrz 2013, 19:21
der benq w1070 nimmt auch alles was powerdvd abspielt? Also die verschiedenen 3d-sachen und z.B. Fussball und Xbox und sowas gibt der auch ordentlich wieder?


Gruß
George_Lucas
Inventar
#37 erstellt: 16. Mrz 2013, 19:50
Nein.
Der Benq W1070 gibt "nur" die 3D-Formate wieder, die HDMI 1.4 spezifiziert sind.
jurkla
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 16. Mrz 2013, 22:32
Okay, aber die Standardsachen kann der verarbeiten. Das reicht ja. Ist der w1070 den gut für sachen wie sky hd sport, also Fussball und Formel 1 und so geeignet? Und wie sieht aus mit der Bild Qualität wenn der an einer xbox360 oder ps3 hängt?
Phantom1
Inventar
#39 erstellt: 17. Mrz 2013, 11:50

jurkla (Beitrag #38) schrieb:
Ist der w1070 den gut für sachen wie sky hd sport, also Fussball und Formel 1 und so geeignet?

kommt nur drauf an ob du unbedingt eine FI (zwischenbildberechnung) brauchst?


jurkla (Beitrag #38) schrieb:

Und wie sieht aus mit der Bild Qualität wenn der an einer xbox360 oder ps3 hängt?

da ist alles bestens (nur bei der xbox360 kann es mit älteren stereoscopic-3d-games probleme geben)


[Beitrag von Phantom1 am 17. Mrz 2013, 13:14 bearbeitet]
ratrax
Inventar
#40 erstellt: 17. Mrz 2013, 12:50
Wenn du xbox360 in 3d spielen willst würde ICH den w1070 nicht unbedingt nehmen (habe ihn deshalb wieder zurück gegeben).
Das Problem ist das sehr viele x360 3D Spiele noch im SBS Verfahren ausgegeben werden und das nimmt der Benq nicht mit 1080p entgegen.
Wenn du auf 720p oder 1080i umstellst wie er es dann darstellen würde streikt die xbox mit der 3D Ausgabe, so wars zumindest bei mir beim test von crysis 2.
Tv is immer 1080i das ist kein Problem fürn Benq.


[Beitrag von ratrax am 17. Mrz 2013, 12:51 bearbeitet]
jurkla
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 17. Mrz 2013, 13:53
Wenn ich mir diese Liste anschaue: http://en.wikipedia....ames_with_3D_support

Bei den Spielen bei denen Frame-Packed 3D möglich ist, sollte die Auflösung doch super sein oder hab ich da was falsch verstanden?
Phantom1
Inventar
#42 erstellt: 17. Mrz 2013, 14:57
@jurkla: framepacked 3d geht problemlos aber bei den anderen 3d games haste große probleme
jurkla
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 17. Mrz 2013, 15:12
Alles klar, wenn ich die Liste mal nach Erscheinungsdatum sortiere sieht man ja, dass die neueren Spiele alle dieses Frame-Packed können. Damit sollte dann alles beantwortet sein und der Beamer sollte demnächt hier ankommen. Vielen Dank an euch.
Phantom1
Inventar
#44 erstellt: 17. Mrz 2013, 16:23
@jurkla: es kann sogar sein das auch ältere spiele per Update irgendwann auch framepacking können...


[Beitrag von Phantom1 am 17. Mrz 2013, 16:24 bearbeitet]
ratrax
Inventar
#45 erstellt: 17. Mrz 2013, 18:05
Kann mir nicht vorstellen das jemand für nen älteren Titel den Aufwand betreibt.
Mir wäre zumindest kein titel bekannt der von sbs oder ou auf FP umgewandelt wurde.
Ist auch eine Lizenzgeschichte gewesen bri Microsoft das allem in sbs war.
Phantom1
Inventar
#46 erstellt: 17. Mrz 2013, 18:57
@ratrax. ein spieleupdate für die framepackingausgabe wäre praktisch überhaupt kein aufwand bzw nur ganz minimal, eigentlich garnicht der rede wert.


[Beitrag von Phantom1 am 17. Mrz 2013, 18:57 bearbeitet]
ratrax
Inventar
#47 erstellt: 17. Mrz 2013, 20:28
Kann gerne sein, trotzdem ist es mir leider bei keinem titel bekannt wo vorher sbs unterstützt wurde, das im Nachhinein auf FP umgeändert wurde, würde da also nicht zuviel Hoffnung drauf geben.
Wenn er mit dem aktuellen Stand keine Probleme wird's schon passen, wollte nur darauf hinweisen nicht das sich jemand nacher darauf verlässt das eventuell ein update für einen gewissen Titel kommen könnte.
Man muss ja schon froh sein wenn bugfixing betrieben wird durch patches bei aktuellen games.
jurkla
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 17. Mrz 2013, 22:10
Hab jetzt grade mal bei Assasins Creed 3 in die Einstellungen geschaut. Dort kann ich auhc verschiedene Modi wählen. Unteranderem Side by Side und Top and Bottom und noch so ein infycolor. Jedoch kein Frame Packing. Das steht dort nicht zur Auswahl. Dann hab ich mal ein wenig im Netz gestöbert und gesehen, dass ich 3d wohl erst bei der xbox einstellen muss. Ich also in die Einstellungen und dann glaub ich unter Anzeige, aber nirgend steht dort 3D-Fernsehen, wo ichs eigentlich einstellen könnte lt. Screenshots im Internet. Liegt das daran, dass die Konsole nur mit nem HDTV über HDMI 1.3 verbunden ist? Also erscheint die Option erst, wenn ich ein HDMI 1.4 Kabel und ein Endgerät dran habe, welches 3D unterstützt? Oder liegt es an was anderem?
jurkla
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 17. Mrz 2013, 22:26
habs hinbekommen. Durfte nicht von der XBOX automatisch erkennen lassen, sondern musste alle anzeige und ton einstellung auf manuel stellen.
Möhrenmanni
Stammgast
#50 erstellt: 31. Mrz 2013, 13:57
Wie sieht es eigentlich mit dem Optoma HD 131x aus?
Der scheint doch auch vergleichbar zu sein oder? Gerade weil der auch einen größeren Zoombereich hat, 144Hz unterstützt und auch fast alle 3D Formate annimmt.
Wie sind da eure Erfahrungen?
ratrax
Inventar
#51 erstellt: 31. Mrz 2013, 19:16
Steht genügend im hd131/hd25 thread.


[Beitrag von ratrax am 31. Mrz 2013, 19:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Alternative zum Benq w1070 ohne 3D
Manor1 am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  25 Beiträge
Full HD Beamer bis 800?
JoJonas2000 am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  2 Beiträge
Alternative zum BenQ w1070 gesucht.
Cougar_R1 am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  10 Beiträge
Alternative zum Benq w1070 mit Lensshift
nokialove am 01.10.2017  –  Letzte Antwort am 02.10.2017  –  3 Beiträge
BenQ W1070 - 3D Aussetzer?
Lichti88 am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  3 Beiträge
BenQ W703D oder BenQ W1070
Alkazaba22 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  5 Beiträge
Vom BenQ W1070 zum . ?
fattymann am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  4 Beiträge
Benq W1070 oder Benq TH681
holy_fuel am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  2 Beiträge
Suche BENQ W1070 Alternative zur flexibleren Aufstellung
Flowyn33 am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  7 Beiträge
Benq TH681 oder W1070
jonas5492 am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.874 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedgregoria
  • Gesamtzahl an Themen1.525.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.017.361

Hersteller in diesem Thread Widget schließen