Sony Filmmode. 😡

+A -A
Autor
Beitrag
Christian1979de
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jul 2020, 18:45
Hi :-)

Ich habe mal eine Frage zum Sony Film Modus (Sony AG9)...
Ich bin fast am verzweifeln 😡

Wenn ich den Film Modus auf „Auto“ stelle, dann ruckeln ständig die „Laufschriften“ zb beim Nachrichten-Sender „Welt“!
Wenn ich den Modus aus schalte, läuft alles sauber ohne ruckeln!!!

Zugespielt wird über ein Apple TV 4K!

Das Problem ist, wenn ich den Filmodus ausschalte, dann sind bei Filmen zb ganz starke Ruckler bei Bewegungen zu sehen!
Wenn es auf Auto steht, werden die Bewegungen geglättet, dafür aber ruckeln die Lautschriften!!!
Was ein Mist...

Was kann man da machen?
Es gibt nur Auto oder Aus beim AG9...


[Beitrag von Christian1979de am 24. Jul 2020, 18:46 bearbeitet]
teufelskrapfen
Neuling
#2 erstellt: 28. Jul 2020, 10:25
Die Zwischenbild-Erzeugung läuft bei keinem TV fehlerfrei, Sony macht aber meiner Meinung nach den besten Job aller TV Hersteller, jedoch kommt es auf die gewählte Einstellung an. Auch wenn für manche das geglättete Bild besser aussieht, kommt es immer mal zu Artefakten und Aussetzern, wenn man diese auf Maximum einstellt. Ich persönlich nutze die folgenden Einstellungen für alle Quellen (bis auf dem PC):

Motionflow: Ein
Smoothness: 2
Film Modus: Aus

Das Bild wird nicht geglättet, aber Judder wird effektiv bekämpft. Bei früheren Sony Modellen konnte man noch die Intensität des Filmmodus in Stufen regeln, aber ab dem AF9 gibt es leider nur noch Aus oder Auto. Ich würde Auto in jedem Fall auslassen, wenn du keine Artefakte oder Aussetzer haben möchtest. Das Bewegtbild sieht dann zwar weniger flüssig aus, aber für meine Augen auf jeden Fall erträglicher als wenn Motionflow komplett abgeschaltet ist.

Man darf auch nicht die Hürden für solch eine Technologie aus den Augen verlieren:
- Filme liegen hauptsächlich in 24 Bildern pro Sekunde vor, d.h. 36 oder sogar mehr Bilder pro Sekunden müssen aus dem Nichts erschaffen und dazischen geschoben werden.
- wurde beim Mastering Judder bereits erfolgreich bekämpft oder wurde es komplett unbearbeitet übernommen?
- stimmt die Bildwiederholrate der Quelle mit der Hz-Frequenz des TV überein (bzw. wird der TV auf die Bildfrequenz der Quelle umgestellt). Gerade bei Streaming-Apps ist das nicht unbedingt der Fall.
- für welche Bildwiederholrate ist die Bewegtbild-Interpolation ausgelegt? Nur 24 Fps oder auch 30, 50 oder 60 Fps?

Ich denke die "starken Ruckler" bei Quellmaterial mit niedrigen Bildwiederholraten wird man nie wirklich mit Motion Interpolation in den Griff kriegen, ohne Artefakte oder Aussetzer zu provozieren. Den Puristen da draussen wird das eh nicht jucken, die können bei so Features wie Motionflow nur müde mit den Schultern zucken.
Christian1979de
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jul 2020, 17:58
Ich habe jetzt den Film Modus mal ausgeschaltet und die Einstellung so wie bei dir gemacht...

Das einzige was mich jetzt aber nervt ist der Nachzieheffekt bei schnellen Bewegungen...

Gibt es denn bei diesem teuren Fernseher keine Möglichkeit, den Nachzieheffekt zu mildern, ohne diesen grottigen Film Modus zu verwenden? 😔
Suche:
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedwhy0L
  • Gesamtzahl an Themen1.500.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.458

Hersteller in diesem Thread Widget schließen