Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi-Receiver ohne Basschwäche

+A -A
Autor
Beitrag
buz22
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2007, 19:38
Hallo ,
nachdem mein alter Receiver von Denon (DRA-350) in die Jahre gekommen ist und er mich bisher nie mit Bassanteilen verwöhnt hat bin ich auf der Suche nach entsprechendem Ersatz mit höherem Bassanteil.
Meine Abwägungen sind im Moment bei Denon 500er-Modellen und Yamaha 400er.Ich wäre auch mit anderen Marken einverstanden, wenn der Preis nicht allzusehr abweicht.

Ich wäre dankbar für enrsprechende Tipps!


Viele Grüsse

buz22
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2007, 21:09
Hallo buz22,

herzlich willkommen im Forum!

Das Forum benötigt von Dir mehr Angaben, um brauchbare Auskünfte erteilen zu können.

Welche Boxen betreibst Du?
Wie groß ist der Hörraum und wie ist dieser beschaffen (Teppiche, Wände)?
Welche Komponenten spielen sonst noch so in der Anlage?

Carsten
Murray
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2007, 21:19
Hi,


...und er mich bisher nie mit Bassanteilen verwöhnt hat bin ich auf der Suche nach entsprechendem Ersatz mit höherem Bassanteil.


Wie wäre es mit neuen Lautsprechern?

Harry
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2007, 21:51
Stimmt.

Der Klang wird in erster Linie von den Lautsprechern und dem Raum bestimmt.
Der Verstärker hat da normalerweise einen eher geringen Einfluß.

Gruß
buz22
Neuling
#5 erstellt: 15. Jan 2007, 20:54
Hallo liebe Experten ,

hier meine genaueren Angaben für Eure Tipps.

Die Grösse meines Wohnzimmers ist etwa 30qm.Der Bodenbelag sind Fliesen zu 2/3 mit Teppichen belegt.Die Einrichtung ist eher modern (nicht zu überladen).Es entsteht beim Sprechen ein leichter akustischer Hall der aber nicht stört.

Die erste Aktion vor meinem Entschluss einen neuen Receiver zu besorgen war der Kauf von zwei Nubert-Boxen(neue Serie nuBox381)die ich mir natürlich im Studio vorher anhörte.Allerdings nicht mit meinem Receiver.Das Ergebnis war beeindruckend!!
Die Boxen stehen auf Ohrhöhe und ich habe sie mit Hilfe der "Audio Super Hörkurs 4-CD" bestmöglich ausgerichtet.
Ich denke bis hierher habe ich noch nicht viel falsch gemacht.
Nun wollte ich mir einfach vorher Euren Rat anhören bevor ich mich in die Hände der netten Verkäufer begebe.

Also dann bis bald !

Euer buz22
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2007, 21:34
Hallo buz22 !

Was heißt das jetzt ?

Du hast die Nubox zu Hause und benötigst jetzt einen neuen Receiver ?
Einen, der den Bass besser rüberbringt ?

Oder was habe ich falsch verstanden ?

Gruß
Towny
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2007, 21:38
also wenn ich mir deine Raumbeschreibung anschaue, dann kannst du dir kaufen was du willst... dein Raum scheint einfach sehr hellhörig zu sein (1/3 Fliesen und spartanische Einrichtung)

außer der Betätigung des Bass-Reglers am neuen Verstärker/Receiver wird dir nix anderes übrig bleiben..AUßER: den Raum vor einem vielleicht gar nicht mehr nötigen Neukauf akustisch zu optimieren
buz22
Neuling
#8 erstellt: 16. Jan 2007, 18:04
Hallo armindercherusker ,

du hast das genau richtig verstanden :ich habe die nuBoxen zu Hause und ich suche einen Receiver der typischerweise mehr Bass rüberbringt.

Habe aber bisher noch keine Empfehlungen von euch gelesen.


Viele Grüsse

buz22
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 16. Jan 2007, 18:26
Hallo buz22 !

buz22 schrieb:
...ich suche einen Receiver der typischerweise mehr Bass rüberbringt....

Hört sich d..f an, ist aber wahr : irgendeinen mit Loudness oder gutem Bassregler . . .

Weil : ich selbst habe eigentlich keinen Verstärker kennengelernt, welcher bei neutraler Einstellung einen kräftigeren Baß bringt.

"Man" behauptet zwar imer wieder mal, Yamaha oder ( einige ) Marantz würden eher hell klingen.
Aber auch das ist hier oft heftigst umstritten.

Gruß . . . und vielleicht noch ein paar konkretere Antworten wünscht Dir
Towny
Inventar
#10 erstellt: 16. Jan 2007, 18:27
dann war mein letzter Post wohl unsichtbar

nein im Ernst, du solltest dir vielleicht wirklich Gedanken um die Raumakustik machen, das bringt mehr als ein anderer Verstärker/Receiver
buz22
Neuling
#11 erstellt: 16. Jan 2007, 21:41
Towny ,

ich habe deine letzte Post wohl gelesen aber lies dir doch noch mal meine erste Frage durch!
Mein alter Receiver ist hinüber und ich brauch' wirklich einen neuen!
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 16. Jan 2007, 21:44

buz22 schrieb:
...Denon 500er-Modellen ...

Is´ doch schon gut.

Oder Harman Kardon.

Oder NAD

Gruß
Towny
Inventar
#13 erstellt: 16. Jan 2007, 21:46

buz22 schrieb:
Hallo ,
nachdem mein alter Receiver von Denon (DRA-350) in die Jahre gekommen ist und er mich bisher nie mit Bassanteilen verwöhnt hat bin ich auf der Suche nach entsprechendem Ersatz mit höherem Bassanteil.
Meine Abwägungen sind im Moment bei Denon 500er-Modellen und Yamaha 400er.Ich wäre auch mit anderen Marken einverstanden, wenn der Preis nicht allzusehr abweicht.

Ich wäre dankbar für enrsprechende Tipps!


Viele Grüsse

buz22


wo steht, dass der Receiver kaputt ist?

nun, auch in diesem Fall hast du bei der Receiverwahl freie Auswahl, denn es gibt keinen Verstärker oder Receiver der in "Neutralstellung" äußerst basslastig ist

edit: 90% des Klangs machen die LS+Raumakustik aus


[Beitrag von Towny am 16. Jan 2007, 21:52 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#14 erstellt: 16. Jan 2007, 21:58

Towny schrieb:
...edit: 90% des Klangs machen die LS+Raumakustik aus ;)

Oder die Bassregler / Loudness

Gruß und
Towny
Inventar
#15 erstellt: 16. Jan 2007, 21:59

armindercherusker schrieb:

Towny schrieb:
...edit: 90% des Klangs machen die LS+Raumakustik aus ;)

Oder die Bassregler / Loudness

Gruß und :prost


ja, oder die


[Beitrag von Towny am 16. Jan 2007, 22:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver Denon DRA-1000
rasmus am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
Boxen für Denon Verstärker/Receiver
kutank am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  4 Beiträge
Ersatz für 20 Jahre alten Stereo-Receiver
Indy06 am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  2 Beiträge
Ersatz für meine Denon UD.
epicondilitis am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  6 Beiträge
Suche Receiver mit Internetradio und einfache Bedienung
Xkwadrat am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  7 Beiträge
Denon DRA-F109 und Marantz M-CR510
*max** am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  53 Beiträge
Stereo Receiver bis 350 Euro
obamer am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  4 Beiträge
Denon DRA-100 - Empfehlenswert?
Elija123 am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  7 Beiträge
Ersatz für Denon PMA-770 ?
Mimmi67 am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  3 Beiträge
Welche Boxen für Denon DRA-F100 ?
catharsis am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedcbcb
  • Gesamtzahl an Themen1.344.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.311