Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Nubert Lautsprecher zu empfehlen oder total überbewertet?

+A -A
Autor
Beitrag
Aley89
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Jan 2015, 13:47
Hi Leute ich hab da mal ne Frage hat jemand Erfahrung mit Nubert Lautsprechern?

Bekommt man da was für sein Geld oder sind die Nubert Boxen nur total überbewertet?

Ich interessiere mich für die Nubert Nubox 313 Kompaktlautsprecher Serie. Höre alles was mir gefällt aber vorwiegend Rock, Pop, Klassik und Instrumental.

Höre auch Schallplatten gerne wobei ich sagen muss das ich damals mit dem Project Elemental keinen guten Griff gemacht habe aber für 200 Euro gabs damals nichts besseres.

Im Moment hab ich Magnat kompakt Boxen wo der Ton mir irgendwie nicht mehr gefällt. Keine Ahnung warum hört sich alles so Dumpf und unausgewogen aus. Hab schon alles probiert mit Boxen umstellen und so weiter. Die Brüllwürfel haben da auch als paar nur 200 Euro gekostet.

Also kann jemand Nubert uneingeschränkt empfehlen oder sind die teile total überbewertet von den Zeitschrieften.

Lg Alex
ATC
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2015, 18:34
Moin,

nun, die Tests sowie Leserwahlen solltest du schnellstens vergessen.

Nubert baut ganz normale Lautsprecher,
sind hier im Forum nicht soo sehr beliebt, weil es eben auch viele Leute mit viel Hörerfahrung gibt.

Trotzdem gibt es Leute welche damit zufrieden Musik hören, auch wenn es für mich persönlich emotionslos dabei zugeht wenn Nubert draufsteht,
das ist aber subjektiv.

Du solltest Lautsprecher vergleichen, nur so wirst du DEINEN Lautsprecher finden.
Ingor
Inventar
#3 erstellt: 01. Jan 2015, 18:47
Solche Fragen führen nur zu endlosen für und wider Diskussionen. Die Lautsprecher von Nubert sind ordentlich, die Weichen technisch aufwändig und mir gefallen meine Nuberts gut. Meine Empfehlung, bestelle sie dir umd höre sie zu Hause in Ruhe. Das geht problemlos und du kannst sie auch wieder zurückgeben, wenn sie dir nicht gefallen. Probehören im Laden bringt meiner Meinung nach wenig. Man hat dort keine Ruhe und der Raum ist meistens viel größer als das eigene Zimmer. Ich habe das ein paar mal gemacht und war eigentlich immer nur genervt von dem Verkäufergeschwätz in den HIFI-Studios und damit meine ich nicht die Glaskammern von Saturn und Co. sondern diesen inzwischen fast ausgestorbenen "HIFI-Läden mit Anspruch".
wissl
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2015, 18:57
@Aley89, die Antwort von merideianfan01 kannst du vergessen.
Sie ist nur provokant und nichtssagend

Nubert baut anständige LS mit gutem P/L verhältnis.
Lass sie dir nach hause kommen und höre sie dir an.
Dann kannst du noch immer entscheiden ob sie dir gefallen oder nicht.
Mine1003
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jan 2015, 19:16
@Ingor
Die richtigen HIFI-Läden mit Anspruch werden wirklich immer weniger. War letztens, weil ich die Magnat Vector 207 mal probehören wollte, mal mit meinem Vater bei Telepoint, wo ja ,,ausgebildete Angestellte" rumlaufen. Die hatten grad ein bisschen umgestellt und die Vector waren nicht angeschlossen. Er meinte er mache es eben. Doch es war ein Bi-Wiring Terminal und das war eindeutig zu viel für ihn. Er hat die Kabel überkreuz, oben, unten, mit Brücke, ohne Brücke und so weiter ausprobiert anzuschließen. Ich sagte, dass ich es auch eben machen könne weil wir weiter müssten, doch das hatte er absichtlich ignoriert. Also wieder weg und zuhause probegehört. Bin mal wieder entäuscht von Telepoint.. Expert ist bis jetzt mein Lieblingstechnikladen
Naja, am Ende gabs sie doch zu Weihnachten

Lg


[Beitrag von Mine1003 am 01. Jan 2015, 19:17 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2015, 19:26

wissl (Beitrag #4) schrieb:

...die Antwort von merideianfan01 kannst du vergessen.
Sie ist nur provokant und nichtssagend


Ich sehe das nicht so, wenn hier eine Post provokant und nichtssagend ist, dann ist es die deine...


wissl (Beitrag #4) schrieb:

Lass sie dir nach hause kommen und höre sie dir an.
Dann kannst du noch immer entscheiden ob sie dir gefallen oder nicht.


Richtig, bringt aber nur etwas wenn man auch noch ein paar Modelle zum vergleichen mitbestellt,
das wird allerdings selten so praktiziert und daher ist die ganze Aktion im Grunde relativ wenig wert.

Vergleichbare Modelle gibt es zu genüge in der Preisklasse, auch hier besteht meist die Möglichkeit
in den eigenen 4 Wänden zu testen, nicht selten sogar fallen weder Hin und Rück Versandkosten an.

Ein paar Beispiele kann ich auf Wunsch gerne nennen
TKCologne
Inventar
#7 erstellt: 01. Jan 2015, 20:02
Lautsprecher sind Geschmackssache sowohl von der Optik als auch vom Klang. Jeder LS klingt anders und sollte eigentlich am heimischen Hörplatz getestet werden. Ob Nubert nun gute oder schlechte LS baut weiß ich nicht, da ich noch nie welche gehört habe. Hör dir wenn möglich verschiedene an und entscheide dann danach was dir gefällt.
MaxSeefeld
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jan 2015, 20:31

Aley89 (Beitrag #1) schrieb:
Hi Leute ich hab da mal ne Frage hat jemand Erfahrung mit Nubert Lautsprechern?

Ja, ich!

Aley89 (Beitrag #1) schrieb:
Also kann jemand Nubert uneingeschränkt empfehlen oder sind die teile total überbewertet von den Zeitschrieften.
Lg Alex

Ich kann dir Nubert Lautsprecher (un)eingeschränkt empfehlen. Die Verarbeitung der Lautsprecher ist sehr wertig und der Kundenservice ist auch nach dem Kauf vorbildlich.
Allerdings solltest du die 4 Wochen Rückgaberecht auch nutzen und die Boxen einem ausgiebigen Hörtest unterziehen. Denn Nubert Lautsprecher sind im Vergleich zu vielen Konkurrenten nicht "gesoundet", das heißt, sie sind sehr linear abgestimmt. Das klingt in den ersten Tagen wenig spektakulär und umso mehr analytisch. Aber nach einer gewissen Zeit, meine Ohren brauchten fast 2 Wochen, lernt man dies zu schätzen. Jetzt erfreue ich mich über einen sehr guten Klang und habe den Eindruck, dass die Musik unverfälscht aus den Nubert Boxen wiedergegeben wird.
Es gibt aber auch Musikhörer, die diese Art der Wiedergabe nicht mögen. Dass sind dann meistens diejenigen, die davon sprechen, dass die Nubert's "langweilig" klingen.
Die Geschmäcker sind halt verschieden und Canton, Magnat und co. bauen auch gute Lautsprecher.
Wenn du ein wenig "Kleingeld" über hast, dann bestelle dir neben Nubert noch 2 andere Fabrikate, so kannst du wenigsten die Klangunterschiede im direkten Vergleich hören und dir dann selbst die Frage beantworten, ob Nubert Lautsprecher überwertet sind.
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 01. Jan 2015, 21:02
Hi, ich habe Nuberts noch nicht gehört, würde ihnen aber was zutrauen. Ich persönlich stehe auf Elac.
Außerdem würde ich niemals Lautsprecher zum vollen Neupreis nehmen. Meine Elacs 210 CE habe ich neuwertig bei Saturn als Rückläufer, die mal ein paar Tage zum Ausprobieren bei einem Kunden standen, für ca. 1/3 des Neupreises erworben. Egal welche Marke, ein wenig Geduld und Zähigkeit lohnt sich da wirklich. Oder man schaut mal auf dem Gebrauchtmarkt.

BG Konrad
ATC
Inventar
#10 erstellt: 01. Jan 2015, 21:35

wissl (Beitrag #4) schrieb:
@Aley89, die Antwort von merideianfan01 kannst du vergessen.
Sie ist nur provokant und nichtssagend


Nun,
vllt hast du ein Wahrnehmungsproblem und liest dir meinen Post einfach nochmal durch.

eventuell auch noch den Beitrag von dejavu1712


wissl (Beitrag #4) schrieb:

Lass sie dir nach hause kommen und höre sie dir an.
Dann kannst du noch immer entscheiden ob sie dir gefallen oder nicht.


ja, dann haben wir vermutlich einen weiteren Nubert Besitzer der von Logitech und Co. auf Nubert gewechselt ist ohne einen weiteren Vergleich bzw. ohne das Wissen ob nicht noch viel mehr möglich gewesen wäre zufrieden ist (für eine gewisse Zeit jedenfalls).
MaxSeefeld
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jan 2015, 13:36

meridianfan01 (Beitrag #10) schrieb:

Nun,
vllt hast du ein Wahrnehmungsproblem und liest dir meinen Post einfach nochmal durch.
eventuell auch noch den Beitrag von dejavu1712 ;)

Wenn man deine beiden Beiträge in diesem Thread aufmerksam liest, dann könnte man aber durchaus den Eindruck gewinnen, dass du Nubert Lautsprecher nur vom Hören-Sagen kennst und deine Hörerlebnisse nicht auf eigene Erkentnisse beruhen.
Und Aussagen wie diese hier:

meridianfan01 (Beitrag #10) schrieb:
[...] ja, dann haben wir vermutlich einen weiteren Nubert Besitzer der von Logitech und Co. auf Nubert gewechselt ist [...]


meridianfan01 (Beitrag #2) schrieb:

Nubert baut ganz normale Lautsprecher,
sind hier im Forum nicht soo sehr beliebt, weil es eben auch viele Leute mit viel Hörerfahrung gibt. ;)


meridianfan01 (Beitrag #2) schrieb:
,auch wenn es für mich persönlich emotionslos dabei zugeht wenn Nubert draufsteht,
das ist aber subjektiv.

unterstreichen meine Vermutung womöglich. Denn du unterstellst latent, dass sich Nubert Lautsprecher scheinbar nur leicht über Logitech Lautsprecherwürfel-Niveau befinden, dass Leute mit viel "Hörerfahrung" (was verstehst du eigentlich unter viel Hörerfahrung?) sich niemals Lautsprecher von Nubert kaufen würden und es reicht angeblich schon aus, dass, wenn Nubert draufsteht, die Lautsprecher langweilig klingen. Das alles hört sich für mich nicht sonderlich objektiv an.
Welche Modelle von Nubert hast du denn ausgiebig getestet um zu dieser Meinung zu gelangen?


[Beitrag von MaxSeefeld am 02. Jan 2015, 13:37 bearbeitet]
wissl
Inventar
#12 erstellt: 02. Jan 2015, 13:43
@meridianfan01, wie schon gesagt, deine Provokationen und nicht aussagefähigen Antworten kannst du dir sparen
Ich glaube nicht, dass die Antworten und Kommentare einiger User hier dem TE weiter helfen.
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 02. Jan 2015, 14:00
Das Thema hatten wir schon x-mal und wie immer endet es daran, dass irgendwelche Nubert-Fans sich fürchterlich auf den Schlips getreten fühlen, wenn man sagt, dass sie wie alle halt auch nur mit Wasser kochen. Die hoch emotionalen Reaktionen auf die sachlich-neutralen Beiträge von meridianfan01 zeigen das erneut.

Ich habe alle aktuellen Passiv-Lautsprecher von Nubert gehört, und die einzigen, die ich klanglich überzeugend fand, waren die nuVero 14, welche aber aufgrund ihrer gewaltigen Größe wohl nur für wenige Wohnzimmer in Frage kommen, und mit mit ihrem bescheidenen Wirkungsgrad zudem verdammt teure Verstärker benötigen, wenn man auch mal etwas lauter hören will.

Aber das ist für die Nubert-Fans sicher jetzt auch nur nichtssagende Provokation.

Es spricht nichts dagegen, sich Nubert-LS nach Hause kommen zu lassen und in Ruhe zu testen. Aber bitte dann auch andere Lautsprecher von anderen Herstellern daneben stellen.


[Beitrag von Dadof3 am 02. Jan 2015, 14:02 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#14 erstellt: 02. Jan 2015, 14:00

wissl (Beitrag #12) schrieb:

Ich glaube nicht, dass die Antworten und Kommentare einiger User hier dem TE weiter helfen.


Wenn man im Glashaus sitzt sollte man nicht mit Steinen werfen....

Im übrigen kann man an Hand der spärlichen Informationen dem TE auch nur schwerlich weiterhelfen,
aber eines kann man uneingeschränkt sagen, auch andere Mütter haben schöne Töchter und man sollte
sich daher nicht nur auf eine Marke/Modell beschränken und einen Blick über den Tellerrand wagen.
Don_Tomaso
Inventar
#15 erstellt: 02. Jan 2015, 14:38

dejavu1712 (Beitrag #14) schrieb:
...
Im übrigen kann man an Hand der spärlichen Informationen dem TE auch nur schwerlich weiterhelfen,
aber eines kann man uneingeschränkt sagen, auch andere Mütter haben schöne Töchter und man sollte
sich daher nicht nur auf eine Marke/Modell beschränken und einen Blick über den Tellerrand wagen.

Man kann sich aber auch doof suchen. Nicht jeder empfindet die jahrelange Jagd nach neuen LS als zutiefst beglückend und den Hi-Fi-Höcker als besten Freund. Ich vermute mal, Nubert baut ganz ordentliche Kisten, vielleicht durch den Direktvertrieb sogar etwas weniger überteuert als KEF oder B&W oder ein anderer bekannter Name.
Klar, man kann zum Händler gehen, Boxen probehören, die beste/liebste online bestellen und die entsprechende Nubert dazu und dann daheim entscheiden. Nachteil ist, man prellt den Händler ums Geschäft.
Die exzessive Suche kann auch zur völligen Verwirrung führen. Je mehr man probehört, zu desto mehr muss man am Ende "nein" sagen, man will ja nur ein Paar Boxen. Das gibt dann das nagende Gefühl "Vielleicht hätte ich doch? Habe ich das Richtige gekauft?" etc... Einige "Karrieren" hier im Forum deuten für mich schon in diese Richtung.
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 02. Jan 2015, 15:25
Es geht hier auch nicht darum das sich der TE alle am Markt verfügbaren Boxen in seiner Preisklasse anhört,
daher kann ich die Reaktion/Antwort nicht wirklich nachvollziehen, aber letztendlich ist das die Entscheidung
des TE, wenn er meint an Hand von fragwürdigen Tests und einigen positiven Aussagen in den einschlägigen
Foren seine Auswahl treffen zu können, dann hat er natürlich meinen Segen und soll glücklich damit werden.
ATC
Inventar
#17 erstellt: 02. Jan 2015, 15:28

MaxSeefeld (Beitrag #11) schrieb:

Wenn man deine beiden Beiträge in diesem Thread aufmerksam liest, dann könnte man aber durchaus den Eindruck gewinnen, dass du Nubert Lautsprecher nur vom Hören-Sagen kennst und deine Hörerlebnisse nicht auf eigene Erkentnisse beruhen.


Moin,

und wie kommst du darauf das ich diese nur vom Hören Sagen kenne?

Die NuVero 14 beispielsweise hatte ich schon Zuhause im eigenen Raum,
diese und auch die restliche Palette, fast alle NuBox, die NuLines sowie die NV 4,11 und wieder die 14 in Schwäbisch Gmünd.

Die 14 habe ich zusätzlich auf mehreren Vorführungen gehört,
auch bei der Ersten wo man noch mit einem ATM Modul der alten NuLine Serie vorführte als es noch gar kein Modul der NV 14 gab.

Die NEUE NuPro Serie halte ich übrigens für ganz gelungen, dank der Features habe ich Nubert hier im Forum auch schon einige Käufe vermittelt,
ich empfehle aber nur das was ich denke was threadbezogen passen könnte und nicht immer nur eine Marke.

(Achja, bin übrigens auch schon länger im NuForum aktiv )


MaxSeefeld (Beitrag #11) schrieb:
Denn du unterstellst latent, dass sich Nubert Lautsprecher scheinbar nur leicht über Logitech Lautsprecherwürfel-Niveau befinden,


Du interpretierst das in meinen Text hinein was du anscheinend gerne lesen würdest um Unruhe zu stiften.
Ganz klar ist Nubert über dem Logitech Niveau, wo nimmst du das leicht nur her?
Ich schreibe das wenn man von dort kommt sicher mit der Steigerung zufrieden ist welche Nubert da bietet,
aber eventuell gibt es für das gleiche Geld ja für den Einzelnen eben noch weitere Steigerungsmöglichkeiten,
diese werden dann aber nicht erkundet weil der LS dann einfach bleibt ohne Weiteres im Vergleich zu hören.

Kann man so machen, muß man nicht,
und nichts Anderes schreibe ich.


MaxSeefeld (Beitrag #11) schrieb:
. Das alles hört sich für mich nicht sonderlich objektiv an.




meridianfan01 (Beitrag #2) schrieb:


Trotzdem gibt es Leute welche damit zufrieden Musik hören, auch wenn es für mich persönlich emotionslos dabei zugeht wenn Nubert draufsteht,
das ist aber subjektiv.

Du solltest Lautsprecher vergleichen, nur so wirst du DEINEN Lautsprecher finden.



Was bitte muss ich noch schreiben damit es durch die rosarote Brille dringt?


wissl (Beitrag #12) schrieb:

Ich glaube nicht, dass die Antworten und Kommentare einiger User hier dem TE weiter helfen.

Der Meinung bin ich auch!


[Beitrag von ATC am 02. Jan 2015, 15:30 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#18 erstellt: 02. Jan 2015, 15:34

Don_Tomaso (Beitrag #15) schrieb:
Klar, man kann zum Händler gehen, Boxen probehören, die beste/liebste online bestellen und die entsprechende Nubert dazu und dann daheim entscheiden. Nachteil ist, man prellt den Händler ums Geschäft.

Warum das denn? Jeder vernünftige Händler gibt Lautsprecher aus der Vorführung zum Probieren mit nach Hause. Da kann man sie dann in Ruhe vergleichen - auch mit Nubert.
Wenn er das nicht tut, dann habe ich auch kein Mitleid, wenn die Kunden online bestellen.
nadeto
Stammgast
#19 erstellt: 02. Jan 2015, 15:50
Ich habe Highend Messe in Zürich nuvero 14 Probe gehört aber irgendwie kein Gefühl gehabt für mich war kein unterschiedlich gesehen mein alte Heim Kino system.
MaxSeefeld
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jan 2015, 16:35

dejavu1712 (Beitrag #14) schrieb:
[....],
aber eines kann man uneingeschränkt sagen, auch andere Mütter haben schöne Töchter und man sollte sich daher nicht nur auf eine Marke/Modell beschränken und einen Blick über den Tellerrand wagen.

Dem stimme ich zu! Das habe ich auch in meinem ersten Beitrag geschrieben.

meridianfan01 (Beitrag #17) schrieb:

[...]ich empfehle aber nur das was ich denke was threadbezogen passen könnte und nicht immer nur eine Marke.[...]

Bisher hast du aber eher nur abgeraten. Welche Marke(n) würdest du denn dem Threadersteller empfehlen?

nadeto (Beitrag #19) schrieb:
Ich habe Highend Messe in Zürich nuvero 14 Probe gehört aber irgendwie kein Gefühl gehabt für mich war kein unterschiedlich gesehen mein alte Heim Kino system.

Nur zur Erinnerung, der TE interessiert sich für einen Kompaktlautsprecher zu einem Paarpreis von ca. 320 Euro. Da wirkt der Hinweis auf ein Boxenpaar zum Preis von 4000 Euro irgendwie deplatziert. Oder wolltest du nur zum Ausdruck bringen, dass dir Nubert Lautsprecher grundsätzlich nicht gefallen? Wäre natürlich auch okay!
chriss71
Inventar
#21 erstellt: 02. Jan 2015, 16:38

MaxSeefeld (Beitrag #20) schrieb:

Nur zur Erinnerung, der TE interessiert sich für einen Kompaktlautsprecher zu einem Paarpreis von ca. 320 Euro.


Ich kenne nix was JBL LSR-305 schlägt... (sind nebenbei noch Aktivboxen)
(und zwar auch um den doppelten Preis nicht )



EDIT: Und, nein, ich besitze sie nicht (nicht meine Preisklasse für mich wären eher die M2 Master was ). Aber schon probegehört... Unglaublich was da JBL um 300 Euronen für's Paar auf die Beine gestellt hat...


[Beitrag von chriss71 am 02. Jan 2015, 16:41 bearbeitet]
ATC
Inventar
#22 erstellt: 02. Jan 2015, 17:19

MaxSeefeld (Beitrag #20) schrieb:
Welche Marke(n) würdest du denn dem Threadersteller empfehlen?


Fragt er nach Alternativen ? Eigentlich nicht.

Trotzdem habe ich empfohlen auch andere Marken anzuhören, was ich auch weiterhin tue.

Wenn er explizit nach neuen Lautsprechern für bestimmte, gegebene Umstände sucht,
dann kann man auch explizit spezielle LS vorschlagen, wenn diese Gegebenheiten bekannt sind.
Im Moment sind ja noch alle Marken im Rennen

Ob jetzt KEF, PSB, Klipsch, JBL, Elac, Yamaha oder eine der vielen anderen Möglichkeiten,
wer weiss....
Rahel
Inventar
#24 erstellt: 02. Jan 2015, 18:02
Ich würde einmal zu einem ausgesuchten Fachhandel marschieren
und mal eine "Vor"auswahl treffen. Auch im preiswerten Segment gibt es
sicherlich eine gewisse Boxenauswahl - Heco, Wharfedale, etc.
wissl
Inventar
#25 erstellt: 02. Jan 2015, 18:22
Alter Schwede, was geht denn hier ab
Niemand ist hier ein Nubert-Fan oder fühlt sich auf den Schlips getreten.
Aber Nubert gleich als schlecht abzustempeln geht auch nicht.
Leute, entspannen wir uns alle o.K.
Ingor
Inventar
#26 erstellt: 02. Jan 2015, 20:16
Tja, das was hier jetzt abgeht hatte ich schon im 3. Beitrag vorausgesehen. Es ist halt ein Glaubenskrieg. Ich frage mich allerdings immer, wo diese ganzen netten Fachhändler sind, die mal eben so eine Box mit nach Hause mitgeben und nicht komisch kucken, wenn man die ausgeliehene Box ohne Gegenleistung wieder zurück bringt. Kennt ihr einen in der Nähe von Köln? Es sollte kein Laden mit Schwurbelenergie und Transrotor im Schaufenster sein, der immer noch auf das gute Vinyl schwört und auch kein Laden mit ausschließlich englischen Muffelklang-Fabrikaten, die ja ach so räunlich mit breiter Bühne aufspielen.
dejavu1712
Inventar
#27 erstellt: 02. Jan 2015, 20:30
Hellseher.....

Wenn man den netten Fachhändler nicht findet der einem den Lautsprecher zum testen
mitgeben will, dann bestellt man halt ganz unkompliziert wie bei Nubert per Internet, dort
hat man dann auch mindestens ein 14 tägiges Rückgaberecht und bei verschiedenen
Online Händlern sind die Versandkosten für die Hin und Rücksendung sogar kostenlos.

Wo ist das Problem?

Daher kann ich nicht verstehen warum dieser Punkt nur bei Nubert als Vorteil aufgeführt wird.
Dadof3
Inventar
#28 erstellt: 02. Jan 2015, 20:41
Bei Aura-Hifi in Essen jedenfalls war das kein Problem und ist Routine.
Man nimmt dort zwar 20 € Gebühr für den Service, die aber als Gutschein ausgegeben werden. Man kann sich dafür dann also auch einen Kopfhörer kaufen oder dergleichen, wenn es der Lautsprecher doch nicht wird. Oder es zur Not verfallen lassen, das sollte einem die Sache aber wert sein, bevor man 1000 € fehlinvestiert. Geschwurbelt wurde dort übrigens auch nicht, der Verkäufer war echt auf dem Boden geblieben.

Bei Hifi Knopf und Hifi Schmidt in Düsseldorf wurde mir es auch angeboten, weiß aber nicht, ob die auch etwas dafür wollen.


[Beitrag von Dadof3 am 02. Jan 2015, 20:43 bearbeitet]
darkphan
Inventar
#29 erstellt: 02. Jan 2015, 21:06
Ich habe jahrelang mit B&W 804 gehört (habe grundsätzlich alles über die Stereoanlage laufen: Fernseher und Musik) und ärgerte mich zunehmend über deren unpräzise Wiedergabe, so dass ich mich vergangenen Herbst auf die Suche nach neuen, möglichst neutralen Lautsprechern gemacht habe (also möglichst sauberer Frequenzgang über die gesamte Bandbreite). Irgendwer empfahl mir Nubert, so dass ich mir in dessen Duisburger Vorführstudio die nuVero-Serie angehört hab. Um es kurz zu machen: Ich war vom ersten Moment an begeistert von der nuVero 14 und hab sie dann bestellt. Nun habe ich zuhause völlig neue Klangerlebnisse: Sprache ist wieder klar (der B&W804-Vorhang ist weg), in Musik höre ich Details, die vorher untergingen. Diese Box kann mit deutlich teureren Modellen von namhaften Herstellern locker mithalten.

Die kleineren nuVeros haben mir im direkten Vergleich mit der 14 weniger gefallen, die von dir genannte nuBox 313 hab ich gar nicht probegehört. Daher schließe ich mich dem Urteil derer an, die sagen: Nubert ist auf alle Fälle eine Option, drum lass sie dir einfach schicken; ich glaube 2 oder 4 Wochen darfst du sie probehören zuhause. Neben Duisburg gibt es auch in Aalen ein Hörstudio, vielleicht machst du dahin mal nen Ausflug, wenn dir das Bestellen zu kompliziert ist und du nicht mehr als 2 Stunden entfernt wohnst.

Ich möchte noch anmerken, dass ich Aussagen wie "Neutrale Boxen kann man sich nicht auf Dauer anhören, weil sie nicht angenehm klingen" absolut NICHT unterschreibe - im Gegenteil: Man kann alles hören, so wie es sein soll. Ich hatte mal einen sehr, sehr trockenen Yamaha-Monitor gehört und befürchtete bei den Nuberts deshalb auch, dass ich mich in einem "toten Raum" wähnen würde beim Probehören. So ist es aber absolut nicht, die 14er sind absolut unaufdringlich. Ich bin ohnehin der Auffassung, dass gesoundete Boxen der falsche Weg zum HiFi-Glück sind. Sind halt zwei Philosophien ...
dejavu1712
Inventar
#30 erstellt: 02. Jan 2015, 21:27
......wenn man das so liest könnte man meinen, das nur Nubert Lautsprecher baut, die neutral abgestimmt sind

Die Messungen zeigen aber durchaus wahrnehmbare Frequenzgang Schwankungen von mehr als 3db, von dem
Bauteile Grab mal ganz abgesehen, die schon erwähnte JBL LSR 305 halte ich z.B. für die neutraler abgestimmte
Box, außerdem liegt sie im Budget des TE und es ist ein Kompakt-Lautsprecher, der ja Gegenstand der Suche ist.

Und gerade die Lautsprecher von B&W sind ja bekannt dafür, das sie keinem auf die Füße treten wollen, daher ist das
Ergebnis sicherlich für keinen hier überraschend der etwas Hörerfahrung mitbringt, dem TE aber vermutlich keine Hilfe.

Im übrigen kommt es auf viele verschiedene Faktoren und vor allen den persönlichen Hörgewohnheiten bzw. Geschmack an,
ob ein "neutraler" oder "gesoundeter" Lautsprecher passt oder nicht, auch wenn das für manch einen hier der falsche Weg ist.
Moonlightshadow
Inventar
#31 erstellt: 02. Jan 2015, 21:33
Bei neutralen passiven Lautsprecher würden mir Hersteller wie ATC, Spendor oder PMC einfallen, mit denen man stundenlang stressfrei und entspannt hören kann. Aber die kosten auch was und gibt's nicht beim Direktversender mit Rückgaberecht.


[Beitrag von Moonlightshadow am 02. Jan 2015, 21:39 bearbeitet]
ATC
Inventar
#32 erstellt: 02. Jan 2015, 22:20
Neutral ist ...anscheinend bei Manchen wenn sie es nur oft genug lesen
NV 14 mit Raumeinfluss
http://www.nubert.net/g-nubert/nuV14_nuL32_250cm_3.png
NV 14 und 11 in der SP Messung
http://www.google.de...&ved=0COQBEK0DMEo4ZA

Und dann mal was Neutrales:
http://www.neumann-k...eld-monitors_KH310A#

Die JBL 220/230 ist übrigens der passive Pendant zu den aktiven JBL LSR ... falls es jemanden interessiert
machineskull
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Jan 2015, 23:47
Lautsprecher zu empfehlen ist eine schwierige Sache. Höre dir Lautsprecher an, vielleicht kannst du im Bekanntenkreis welche anhören.
Ich habe auch schon mehrere Lautsprecher ausprobiert. Magnat, Heco, Teufel, Canton (alles Einsteigerklasse) und nun stehn 5 Nubox 311 und ein AW 443 bei mir. Ich bin zufrieden.
Mine1003
Stammgast
#34 erstellt: 02. Jan 2015, 23:54
@machineskull
Genauso siehts aus. Du wirst an probehören wohl nicht drumrum kommen
darkphan
Inventar
#35 erstellt: 03. Jan 2015, 12:35
... vor allem, wenn man als Hilfesuchender hier immer zugetrollt wird und am Ende kaum noch unterscheiden kann, was Gelaber und was kompetente Hilfe ist ... aber so ist die Online-Welt nunmal ...

Viel Glück bei der LS-Suche!
Zaianagl
Inventar
#36 erstellt: 03. Jan 2015, 12:52
Man "unterhält" sich hier über LS mit einem Paarpreis von 300 Euro als ginge es um ein Eigenheim...

Lieber TE, nubert mag polarisieren, ich bin auch kein Freund von der Firma, aber mit den von dir präferierten LS machst du sicher nix falsch, für überteuert halte ich dieses Modell auch nicht (Anderes der Firma schon).

Aaaaber, wenn du von nem 200 Euro Brüllwürfelpärchen auf eins für 300 Euro "aufsteigen" willst solltest du nicht all zu viel erwarten. Der LS Bau unterliegt wie alles den physikalischen und marktspezifischen Grundgesetzen, auch wenn das viele bezogen auf die Physik nicht so sehen...

Du merkst es ja selbst, auch mit deinem Niedrigbudget Plattenspieler bist du unzufrieden...

Mein Vorschlag: Etwas mehr Geld investieren und sich umorientieren. Gerade bei deiner Musik würde ich eher Richtung "Spaß und Dynamik" und nicht nach "Neutral" tendieren.
Evtl hörst dich mal in der Klipsch Ecke um, DIY bietet (gerade bei begrenztem Budget) auch interessante Alternativen.
Tywin
Inventar
#37 erstellt: 03. Jan 2015, 12:54
Hallo Alex,

ich habe schon viele passive Lautsprecher von Nubert in Schwäbisch Gmünd gehört und keiner hat in mir auch nur einen Hauch Emotionen ausgelöst und mich bewogen über einen Kauf nachzudenken.

Ich habe dort aber gehört, nachdem ich mich schon zig Jahre mit HiFi beschäftigte und schon sehr viele Lautsprecher kannte.

Menschen ohne, oder mit nur wenig Hörerfahrung, sind selbstverständlich viel leichter zu beeindrucken und sind für Beeinflussungen mittels massiver Werbung und zum Teil subtilem Marketing vielleicht auch anfälliger.

Ich empfehle LS von Nubert daher nicht und halte sie - hinsichtlich des Verhältnisses von Preis und Klang - für total überbewertet. Die NuVero habe ich aber bislang noch nicht gehört.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Jan 2015, 12:59 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#38 erstellt: 03. Jan 2015, 12:58

Dadof3 (Beitrag #18) schrieb:

Don_Tomaso (Beitrag #15) schrieb:
Klar, man kann zum Händler gehen, Boxen probehören, die beste/liebste online bestellen und die entsprechende Nubert dazu und dann daheim entscheiden. Nachteil ist, man prellt den Händler ums Geschäft.

Warum das denn? Jeder vernünftige Händler gibt Lautsprecher aus der Vorführung zum Probieren mit nach Hause. Da kann man sie dann in Ruhe vergleichen - auch mit Nubert.
Wenn er das nicht tut, dann habe ich auch kein Mitleid, wenn die Kunden online bestellen.

Oh, welcher Händler tut das? Deiner natürlich, aber wer sonst?

An den TS, hör dir doch einfach mal ein paar Boxen an, bei Händlern und im MM / Saturn, bestell dir die Nubert oder andere mal zur Probe und dann entscheide dich. Boxen aussuchen ist nicht die Raketentechnik, die ein paar Experten hier gerne daraus machen wollen. Eigentlich ist es nur gefällt mir / gefällt mir nicht.

BTW, ich habe von B&W ja nur die weit günstigere 683 daheim, die 804 hätte ich gerne ;), aber eine unsaubere Wiedergabe habe ich noch nie bemerkt, gerade im wichtigen Mitteltonbereich. Nur der Bass könnte präziser sein, aber selbst das sind Nuancen. Ich glaube, so mancher hier stänkert gerne gegen bekannte Namen, um seine Kennerschaft herauszustellen. Und die große "Hörerfahrung", sischer, sischer.
Tywin
Inventar
#39 erstellt: 03. Jan 2015, 13:04

Eigentlich ist es nur gefällt mir / gefällt mir nicht.


So einfach ist es leider nicht, wenn es darum geht mit seinem Geld ein gutes Ergebnis zu bekommen. Wenn bislang mit Brüllwürfeln o.ä. gehört wurde und man bislang nichts Besseres/Gutes kennt, gefällt der größte Mist. Der Mist ist aber weder gut noch preiswert. Es fehlt der Maßstab.
Don_Tomaso
Inventar
#40 erstellt: 03. Jan 2015, 13:09

Tywin (Beitrag #39) schrieb:

Eigentlich ist es nur gefällt mir / gefällt mir nicht.


So einfach ist es leider nicht, wenn es darum geht mit seinem Geld ein gutes Ergebnis zu bekommen. Wenn bislang mit Brüllwürfeln o.ä. gehört wurde und man bislang nichts Besseres/Gutes kennt, gefällt der größte Mist. Der Mist ist aber weder gut noch preiswert. Es fehlt der Maßstab.

Wozu der volkspädagogische Ansatz? Es geht bei Musik nur um gefällt mir / gefällt mir nicht. Und wenn wem Mist gefällt, na und? Vielleicht ist ja, was dir gefällt, nicht jedermanns Maßstab? Oder sogar Mist? Oder bist du am Ende der Erleuchtete??
baerchen.aus.hl
Inventar
#41 erstellt: 03. Jan 2015, 13:12
Was die Nuberts hier im Forum etwas unbeliebt gemacht hat ist der "Nuberteffekt". Sinngemäßes Zitat von Herrn Nubert, sind wir erst mal drin im Wohnzimmer, bleiben wir auch drin. Warum? In der bequem gewordenen Onlineshopwelt ist es ja ach so einfach Gegenstände im Netz zu bestellen. Da bestellen dann Leute, die vorher noch nie einen brauchenbaren HiFi Lautsprecher gehört haben, bei Nubert, sind dann wenn die Teile da sind hell auf begeistert und behaupten dann hier im Forum und woanders es gäbe nichts besseres. Aber haben sich selbst nie die Mühe gemacht mal Vergleichstests zu machen.

Nubert baut durchaus brauchbare Lautsprecher. Was brauchbar ist, ist jedoch höchst subjektiv. Was mich angeht, ist die aktive NuPro Serie die erste die mich überzeugt hat. Niemand von den altgedienten hier im Forum wird etwas gegen die Entscheidung Nubert zu kaufen sagen, wenn die Entscheidung das Ergebnis einer Probehörreihe ist.
carnap
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 03. Jan 2015, 13:13
Ich habe seit einem halben Jahr die nupro A-300 und bin bisher sehr zufrieden. Die Boxen sind m.M.n. sehr gut verarbeitet und klingen für mich tatsächlich relativ neutral, also nicht so warm oder "musikalisch", wie ich es von eingen anderen Hifi-Boxen gewohnt war.
Laut Aussage von Nubert sind sie so zwischen Studio-Monitoren und Hifi-Boxen abgestimmt. Genau so sehe ich das auch, obwohl ich abgesehen von Dynaudio, einer Neumann und einem Yamaha-Monitor noch kaum Erfahrungen mit Studio-Monitoren habe.

Ich kenne die passiven Boxen von Nubert nicht, und ich muss sagen, dass ich wenige Hersteller kenne, die Boxen bauen, die mir optisch so wenig gefallen wie die von Nubert. Ausnahme die nupros, die gehen optisch bei mir noch durch ;-)

Ob jede Nubert-Box ein so gutes Preis/Klang-Verhältnis hat, kann ich nicht beurteilen. Allgemein dürften sie schon deutlich günstiger als konventionell vertriebene Boxen sein, -- was man von verschiedener Seite so liest.

Ich kann den Aussagen von meridianfan01 durchaus etwas abgewinnen, mag aber auch MaxSeefeld nicht widersprechen.

Hängt halt alles von deinen (unbewussten?) Klangerwartungen an eine Box ab. Ich habe seinerzeit die Dynaudio Xeo 3 gegengehört und muss sagen, dass mir das größere, ruhigere und tatsächlich neutralere Klangbild der nupro besser gefällt. Ob es auch besser ist oder ich vielleicht einem "Klangmissverständnis" aufsitze, ist mir egal.

Das wichtigste ist wohl, dass du den Klang, der dir vorschwebt, herausfindest und die Box zu Hause exakt in der Aufstellung, mit der du gut leben kannst, probehörst. Je mehr Geld ich für Boxen ausgebe, umso mehr nehme ich mir Zeit fürs Probehören. Das ist ab drei verschiedenen Boxen aufwendig und kostet auch etwas. Ist aber notwendig, wenn man nicht schon bei der zweiten Box Glück hat, weil im Prinzip alles passt.
Sniedelwoods
Stammgast
#43 erstellt: 03. Jan 2015, 13:15
Huhu,

ist euch eigentlich schonmal aufgefallen das der TE seit erstellung des Threads keinen weiteren Kommentar abgegeben hat?
Der ist durch die ganze Stigmatisierung hier wahrscheinlich schon komplett eingeschüchtert

Gruß
Zaianagl
Inventar
#44 erstellt: 03. Jan 2015, 13:17
Natürlich!

Aber was interessiert das Anliegen des TE wenn man hier wunderbar sein Ego bauchpinseln kann?
carnap
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Jan 2015, 13:22

baerchen.aus.hl (Beitrag #41) schrieb:
Was die Nuberts hier im Forum etwas unbeliebt gemacht hat ist der "Nuberteffekt". [...] Da bestellen dann Leute, die vorher noch nie einen brauchenbaren HiFi Lautsprecher gehört haben, bei Nubert, sind dann wenn die Teile da sind hell auf begeistert und behaupten dann hier im Forum und woanders es gäbe nichts besseres. Aber haben sich selbst nie die Mühe gemacht mal Vergleichstests zu machen.


Ich glaube, dass dieser Trend noch anhalten und stärker werden wird. Katastrophe sehe ich dadurch aber keine. Vor etlichen Jahren habe ich das Hifi-Hobby ganz klassisch und mitunter exzessiv betrieben: Auf zum Händler, vier Verstärker ausgeborgt, miteinander verglichen, alles hochrational.

Beim nächsten Mal: Drei Paar Boxen, miteinander verglichen etc. Habe ich jemals eine Anlage gehabt, die perfekt war? Nein. :-)

Wenn die Leute also bestellen und ganz begeistert sind -- was ist falsch daran?
Don_Tomaso
Inventar
#46 erstellt: 03. Jan 2015, 13:26

Sniedelwoods (Beitrag #43) schrieb:
Huhu,

ist euch eigentlich schonmal aufgefallen das der TE seit erstellung des Threads keinen weiteren Kommentar abgegeben hat?
Der ist durch die ganze Stigmatisierung hier wahrscheinlich schon komplett eingeschüchtert

Gruß

Ich blute nicht!!!
baerchen.aus.hl
Inventar
#47 erstellt: 03. Jan 2015, 13:31

Wenn die Leute also bestellen und ganz begeistert sind -- was ist falsch daran?


Daran ist im Grunde nichts falsch, das muss jeder mit sich selbst ausmachen... das falsche ist dann in der Welt zu verbreiten es gäbe nichts anderes und besseres........
darkphan
Inventar
#48 erstellt: 03. Jan 2015, 13:36
Das Probehören im Laden ist schwierig: 1. gibt es kaum noch solche Läden. 2. gibt es da eine bestimmte Auswahl, so dass man nicht wirklich all das Beste des Marktes vor sich hat, sondern die "Empfehlung" des Händlers (so kam ich seinerzeit zu den B&W804, im Vergleich zu anderen waren sie die besten) 3. klingt es zuhause sowieso anders (wofür Fachzeitschriften wie Stereo, die ja ganz sicher nicht mit dem ein oder anderen Hersteller ins Bett gehen, sowas wie eine Standardraummessung konzipiert haben - was auch immer der Standardraum ist!).
Tywin
Inventar
#49 erstellt: 03. Jan 2015, 13:37

Wenn die Leute also bestellen und ganz begeistert sind -- was ist falsch daran?


Ich erinnere mich an viele Ostdeutsche, die nach der Wende vermeintlich tolle Westautos für viel Geld kauften, weil sie besser als die bislang bekannten Fahrzeuge waren.

Viele davon hatten hinterher den Eindruck, den falschen Kauf getätigt zu haben, nachdem sie mehr Erfahrungen und andere Maßstäbe hatten.


[Beitrag von Tywin am 03. Jan 2015, 13:37 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 03. Jan 2015, 14:01

Don_Tomaso (Beitrag #40) schrieb:

Tywin (Beitrag #39) schrieb:

Eigentlich ist es nur gefällt mir / gefällt mir nicht.


So einfach ist es leider nicht, wenn es darum geht mit seinem Geld ein gutes Ergebnis zu bekommen. Wenn bislang mit Brüllwürfeln o.ä. gehört wurde und man bislang nichts Besseres/Gutes kennt, gefällt der größte Mist. Der Mist ist aber weder gut noch preiswert. Es fehlt der Maßstab.

Wozu der volkspädagogische Ansatz? Es geht bei Musik nur um gefällt mir / gefällt mir nicht. Und wenn wem Mist gefällt, na und? Vielleicht ist ja, was dir gefällt, nicht jedermanns Maßstab? Oder sogar Mist? Oder bist du am Ende der Erleuchtete??


bei musik ist das so, bei hifi und darum geht es hier, geht es um mehr als – gefällt es mir, dazu sollte man sich mit den grundlagen beschäftigen und manche zusammenhänge verstehen.
wer nur einfach musik hören möchte wird mit einer kompaktanlage für 400,- mehr als glücklich.


[Beitrag von Soulbasta am 03. Jan 2015, 14:04 bearbeitet]
Denonenkult
Stammgast
#51 erstellt: 03. Jan 2015, 14:08
Ich bin mit hohen Erwartungen an meine Nubert-Aktivboxen gegangen.
Diese Erwartungen wurden sogar noch übertroffen.
Punkt.
ingo74
Inventar
#52 erstellt: 03. Jan 2015, 14:13

meridianfan01 (Beitrag #32) schrieb:
Neutral ist ...anscheinend bei Manchen wenn sie es nur oft genug lesen
NV 14 mit Raumeinfluss
http://www.nubert.net/g-nubert/nuV14_nuL32_250cm_3.png
NV 14 und 11 in der SP Messung
http://www.google.de...&ved=0COQBEK0DMEo4ZA

Und dann mal was Neutrales:
http://www.neumann-k...eld-monitors_KH310A#

Die JBL 220/230 ist übrigens der passive Pendant zu den aktiven JBL LSR ... falls es jemanden interessiert

Was sollen uns nun die links sagen..?


Und was hat die ganze Diskussion hier mit der vom te genannten 313 zu tun.?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert vs. B&W
Schok~Riegelchen am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  10 Beiträge
Nubert 360 oder 380?
EBRoGLIo am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  6 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Hififan777 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  15 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Freakylicious am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  22 Beiträge
Nubert 381
zettl01 am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  6 Beiträge
Nubert oder Nubert?
Tommymoon am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  14 Beiträge
scandyna smallpod oder nubert ws103
maikrotex am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  8 Beiträge
Dynaudio, Sonus Faber oder Nubert
picasso57 am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  18 Beiträge
Nubert, Focal oder Mordaunt Short
bender4 am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  2 Beiträge
Nubert Nuline32 oder KEF Q300
gnarf1979 am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Nubert
  • Magnat
  • Dali
  • Canton
  • Teufel
  • I.Q
  • Marantz
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797