Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


scandyna smallpod oder nubert ws103

+A -A
Autor
Beitrag
maikrotex
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mai 2016, 23:45
Als 5.1 System würde ich gerne neue Lautsprecher kaufen. Nutzen würde ich den vorhandenen subwoofer vom Bose acoustimas 15.
Welche Lautsprecher würdet ihr von den beiden empfehlen?
Scandyna smallpod
Nubert ws103

grüße
maiky
std67
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2016, 05:17
i

der Acousticmass 15 ist kein Sub. Selbst BSE nennt die Dinger nur "Bassmodul"
Und wie und wo willst du dann alles anschließen? Ich befürchte das wird nicht funktionieren
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2016, 05:37
Den Hersteller Daten nach schaffen die Scandyna 60 Hz -3db, die Nubert aber gerade mal
95 db, obwohl sie das größere Chassis haben, aber geschlossen sind, das ist ein Vorteil für
die SmallPod, sofern die Angaben überhaupt korrekt sind, das alles sagt aber nicht aus wie
sich die LS klanglich schlagen, das entscheiden allein deine Ohren, der Raum und die Aufstellung.

Man kann zwar die LS am Bass Modul von Bose mit den entsprechenden Kabeln (Cinch Stecker)
anschließen, aber in Verbindung mit anderen LS ist das nicht zu empfehlen, da das Signal für den
Betrieb mit den dazugehörigen Würfel intern verbogen wird, der Klang wird daher nur mäßig sein.
Du brauchst ein AVR und Subwoofer der den Namen auch verdient, alles andere macht keinen Sinn.
maikrotex
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Mai 2016, 23:30
Habe den denon avr 1200 und den Sub kann ich doch via chinch normal als subwoofer laufen lassen und die anderen normal über Front und Sorround anschließen. Bin mit der Leistung des Bosesub sehr zufrieden und sollte ja auch einzeln laufen. Die 4 Neuen müssen doch nicht am Sub angeschlossen werden da der Denn doch die Hubert oder Scandyna trennen kann.
was hat die db für eine Aussage?


[Beitrag von maikrotex am 16. Mai 2016, 23:55 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2016, 05:55
Hat der Bose Subwoofer denn einen Sub Cinch Eingang?

Die 3db besagen normalerweise wie laut die Frequenz zum Rest wiedergeben wird,
ohne diesen Bezugspunkt haben die Angaben keine Aussagekraft, aber inzwischen
scheinen die Hersteller auch hier einen Weg gefunden zu haben den Wert zu schönen.

Bei einem 100 mm Chassis bezweifle ich nämlich, das 60 Hz ohne nennenswerte Pegel
Verluste wiedergegeben werden können, selbst 80 Hz wären nach meinen Erfahrungen
schon ein recht optimistischer Wert, aber es ist halt die Frage auf welchen Pegel sich der
Hersteller bezieht bzw. unter welchen Bedingungen die Messung zu Stande gekommen ist.
maikrotex
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Mai 2016, 10:25
es geht ein chinch vom Bode sub in meinen Verstärker wenn du das meinst.
Die neuen Lautsprecher werden natürlich nicht über das Bosesystem laufen wie es im moment ist sondern direkt am Verstärker angeschlossen und entsprechend getrennt.

Würde evtl noch den Dali Zensor 1 mit ins rennen nehmen.

Wären dann also :
Nubert ws103
Dali Zensor 1
Scandyna smallpod

Werde versuchen die mal alle probe zu hören.

Denke das die Dali Fasson sat ne Nummer zu klein sind oder?
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2016, 12:03
Wenn Du der Meinung bist, das Bose Bassmodul hat einen Cinch Eingang, ich konnte auf den
Fotos im Internet jedenfalls keinen derartigen Anschluss finden, dann kannst Du das gerne so
machen, wie es am Ende klingt bzw. ob es deinen Ansprüchen genügt, kannst sowieso nur Du
entscheiden, für mich wäre diese Lösung jedenfalls nichts, lieber einen ordentlichen Subwoofer.

Ob dir jetzt die Fazon Sat oder Zensor 1 bzw. Zensor Pico ausreichen und wie diese sich im
Vergleich zu den Nubert respektive Scandyna Smallpod schlagen, wird dir hier keiner sagen
können, LS nur an Hand der Daten, Tests oder Optik auszuwählen, ist mMn wenig zielführend.

Mit anderen Worten, du musst schon selbst hören und vergleichen.

Ich gehe aber mal davon aus, das du mit allen der genannten LS ein besseres Ergebnis erzielst
als mit den dazugehörigen Bose Würfelchen, sofern deine Ohren nicht schon völlig versaut sind.
maikrotex
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Mai 2016, 23:53
Also im moment ist der Bose subwoofer mit einem Chinch in meinem Denn Ar 1200 angeschlossen daher denke ich das meinst du oder?
Vom Bass her find ich den sehr sauber und druckvoll.

Dann werd eich wohl nicht um das Testhören herum kommen.
2 der Nubert ws103 habe ich zur zeit hier und bekomme demnächst auch dali Zensor1 zum hören.
Danach werde ich mir noch die Scandyna anhören und entscheiden.

Denke das die Pico oder Fazon sat oder Fazon micro nicht an die Nuberts, Scandyna oder Zensor 1 rankommen werden.

Werde berichten wenn ich weiter bin:)

danke für die Unterstützung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert oder Nubert?
Tommymoon am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  14 Beiträge
JBL oder Nubert ??
deep am 24.07.2003  –  Letzte Antwort am 25.07.2003  –  7 Beiträge
JBL oder Nubert?
w4x am 07.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  6 Beiträge
Nubert oder Wharfedale
kani am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  4 Beiträge
dynaudio oder nubert
Wurstfred2885 am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  18 Beiträge
Nubert oder Wharfedale
estol100 am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  17 Beiträge
canton, nubert oder wharfedale
BlueMöhre am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  11 Beiträge
Nubert kombi oder vergleichbares ???
DJLarsS am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  19 Beiträge
nuBert´s oder was?
andiV am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  11 Beiträge
KEF oder Nubert
Marlboro_76 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Scandyna
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766