Alternative zu JBL Partybox 1000 im Wintergarten gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
mts1975
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2022, 23:53
Hallo,

ich bin ganz unsicher, ob ich eine solche Frage hier ernsthaft stellen kann ... hab aber im Forum nix dazugefunden:

Und zwar habe ich für eine Outdoor-Party eine "JBL Partybox 1000" angeschafft ... eigentlich ein Spaßkauf, aber jetzt bin ich total vom Klang begeistert. Sicher nicht linear und authentisch, aber kräftige Höhen und im Bassbereich ein unfassbar starkes Bass-Monster. Ich höre je nach Stimmung stark unterschiedliche Musik von hartem Techno über Rock bis Metal. Beim Bier auf der Party aber auch Songs, die auf keiner Party fehlen dürfen im Schlager-Bereich. Das alles meistert das Ding so überraschend gut - die macht einfach Spaß beim Hören, auch wenn ich im Wohnzimmer im Prinzip eine deutlich! hochwertigere Anlage betreibe.

Zurzeit steht die Box in einem Wohnwintergarten (3,5 x 8 Meter, alles Glas), wo ein "kleiner" Yamaha-AV-Verstärker an einem uralten Jamo-5.1 System spielt. Bedingt durch mein Alter sind mir die Boxen mittlwerweile viel zu schwach in den Höhen, die beim Kauf schon damals nicht sehr präsent waren.

Jetzt überlege ich tatsächlich, ob ich mir - statt die im Keller einzumotten bis zur nächsten Party - eine 2. dieser Boxen bestelle und sie im Wintergarten als Stereo-Standbox-Ersatz nutzen und mit einem Sonos Connect (I-Net-Radio, Spotify, mp3 vom NAS, ...) bespielen soll.

Vorteile:
- hoffentlich robust genug im Wintergarten, wo mal 10 oder auch 35 Grad herschen
- Pegelfest ohne Ende, angebliche 1100 Watt pro Box
- Hochtöner auf Ohrhöhe im Sitzen
- mit 850 Euro für eine aktive 4-Wege-Box schon fast billig
- Bluetooth-Verbindung, aber auch Line-Verbindung zwischend dem Paar möglich
- Bonus: echt coole Lichtshow, weil ganze Forderfront LED (ich stehe leider auf so einen Blödsinn )

Nachteile:
- Optisch nicht so schön, da Gehäuse eher für Transport
- Bei ganz leisem Pegel hört man gelegentlich die verbauten Lüfter der Endstufe (Total ätzend!)
- Vielleicht schon zu kräftig als Stereo-Paar um auch mal leise zu hören.
- Bei Anlegen von Strom müsste man jede Box einzeln von Hand einschalten, was nervig ist

Jetzt mal die Frage an Euch Profis:
Wie schlägt sich so ein Teil wohl gegen eine echte Hifi-Standbox (wenn man aber auf diesen modernen Sound steht)? Die stehen natürlich in keinem Laden nebeneinander, weil komplett anderer Einsatzbereich, also ist im Vergleich Hören wohl schwierig.

Nun geht es im Hifi-Bereich ja oft erst bei mindestens dem doppelten, eher 3-fachen Preis langsam los und ich bräuchte noch einen leistungsfähigeren Verstärker. Referenz-Boxen in einen Wintergarten in die Sonne zu stellen ist vermutlich auch nicht wirklich schlau.

Was würdet Ihr in meinem speziellen Fall tun? Habt ihr einen Vorschlag für alternative Stand-Lautsprecher für meinen Einsatzzweck? Sagen wir mal bis 2500 Euro für ein Paar?
Hab von Teufel einiges an Sets gesehen aber da ist mein Vater auch schon mal total reingefallen mit ...
Subfreak
Stammgast
#2 erstellt: 13. Dez 2022, 11:04
Moin und willkommen hier im Forum,

wenn dir der Klang und die Optik der JBLs gefällt, spricht nichts dagegen auch eine zweite zu kaufen und einzusetzen. Man braucht natürlich nicht erwarten, dass die auch nur im geringsten audiophile Eigenschaften haben . Für Techno, Pop etc. auf Partys gebaut und abgestimmt (Viel Bass, viel Hochton). Eine Miles Davis würde ich darüber aber nicht hören wollen...

Für das Einschaltproblem: Schaltbare Steckdoesen helfen vielleicht?!
Als Alternative zu den JBLs könntest du auch eine richtige PA-Anlage nehmen. Dann allerdings ohne Lichtshow.

Beste Grüße
Subfreak

PS.:
Die Watt Angabe hat ersteinmal nichts mit dem maximalen Pegel bzw. mit der maximal zu erreichenden Lautstärke zu tun. Das nur am Rande
derdater79
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2022, 11:41
mts1975
Neuling
#4 erstellt: 16. Dez 2022, 18:24
Zunächst Danke für die Anworten! Das Ganze macht micht echt wahnsinnig.

@All: Die Wattzahl ist total irrelevant und Marketing - das ist klar. Ich nutze das ohnehin niemals aus. Primärseitig an 230 Volt werden laut Typenschild ja auch nur 150 Watt von einer Einzel-Box aufgenommen.

@Subfreak: Schaltsteckdose habe ich versucht: Die bleiben nach Spannungsrückkehr leider einfach "aus". Kiste aufschrauben und Funk-Schaltaktoren an die Soft-On-Tasten anlöten ist halt so eine Sache wegen Garantie ... :-(

Bezüglich audiophiler Eigenschaften ...
Also ich habe dieses Ding gegen meine Anlage im Wohnzimmer verglichen (Yamaha SC-LX83 -> https://www.hifi-regler.de/shop/pioneer/pioneer_sc-lx83_sd1.php an Jamo D500 (im 7.1 Setup -> https://www.jamo.com/speakers/thx/d500lcr)

Vielleicht sind die Jamos (mit Tendenz auf THX/Film) unter audiophilen Ansprüchen auch Mist. Aber das Teil hat sich mit dem Duckkammer-Hochton-Horn im Mono-Setup auch gut geschlagen im Hochton-Bereich. Ich hatte nicht das Gefühl, dass viel in der Musik "gefehlt" hat und selbst Rock ging ganz gut, weil der JBL als 4-Wege-Speaker ja 2 relativ große Treiber auch für die Mitten hat. Ich habe allerdings auch nicht versucht, einzelne Instrumente in klassicher Musik zu orten - was bei einer Mono-Box ohnehin Blödsinn wäre und ich da auch keine Referenzen habe, weil ich sowas nicht höre.

Allerdings kann man den Kickbass mit der großen Anlage nicht vergleichen. Da merkt man die Party-Box-Gene. Der Jamo Sub der großen Anlage ist eher weich aufgehängt. Die Party-Box kann zwar auch gut weichen Bass aber schnellere, härtere Bässe hämmern irgendwie anders - vielleicht weil die JBL bis 30 Hz runter geht oder weil der Sub unten auf den Boden strahlt - keine Ahnung. Es fühlt sich jedenfalls enorm butal an bis in die Magengegend selbst bei vergleichsweise leiser Wiedergabe. Das schaft der 30cm-Jamo in der Form nicht.

---

@derdater79:

Tja die Profi-PA-Sets. Habe mich auf deinen Tipp hin mal ein wenig eingelesen. Also ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die kleine PA aus deinem Link diesem Bass-Monster selbst Mono auch nur ansatzweise gewachsen wäre. Die JBL haben mit Sicherheit mehr Leistung (Wattleistung mal egal), aber wären ja auch über 1000 Euro teuerer.
Vermutlich ist der PA-Sound viel neutraler mit dem kleinen Sub. Mein Problem ist aber, dass ich nicht ständig Partys ausrichte, sondern die Boxen zu 99% im Wintergarten aufstellen will. Meine Frau war von der Idee, so Boxenständer mit schnörkellosen PA-Lautsprechern (mit Tragegriffen und Kabeln) dauerhaft aufzustellen, nicht so begeistert. Und mit dem Mischpult wüßte ich auch nicht recht, wohin damit, auch wenn man da sicher viel mit optimieren kann. Die JBL-Partybox findet sie auch nicht toll, aber da ist wenigstens noch Licht "als Gag" drin und es steht halt ohne unansehnliches Metall-Gestell auf dem Boden.

---

Im Grunde müsste ich vermutlich die JBL 710 als Stereo-Paar kaufen. Mit Equalizer in der App, um den Sound anzupassen, Wasserdicht, was da mal Wasser von den Scheiben drauf tropft, etwas leichter, Drehregler für Lautstärke, KEIN LÜFTER, ... insgesamt moderner.

Aber da hat ein Tester geschrieben, guter Party-Sound, aber in den Höhen dann eher matschig. Die haben nur 2 normale kleine Speaker für die Höhen, nicht mal Chalotten. Das will ich dann nun auch wieder nicht.

Ich denke, ich werde mal in einen Markt fahren und mir die JBL 710 anhören.

Da werde ich mir auch nochmal ein paar große aktive Standboxen im Vergleich anhören. Ich fürchte nur, dass wird viel teurer wenn man da was vernünftiges will.
derdater79
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2022, 19:29
Hi,diese sind Hifi und WAF und die Lichtkugel.alles drin Party und Wohlklang.
https://www.hifiklub...reo/argfenrisa55ash/
https://hifi.de/test/argon-audio-fenris-a55-test-93197
Gruß D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Partybox oder Klipsch
Deep_Frost am 01.07.2023  –  Letzte Antwort am 03.07.2023  –  12 Beiträge
Wintergarten
DerSven79 am 29.04.2023  –  Letzte Antwort am 29.04.2023  –  2 Beiträge
alternative Gesucht
mgxg am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  22 Beiträge
Aussenlautsprecher gesucht (Klipsch JBL.)
MightyStylez am 19.03.2018  –  Letzte Antwort am 18.12.2018  –  9 Beiträge
Alternative gesucht !
Jetfire am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  5 Beiträge
Elektronik gesucht - Alternative zu Rotel
Watterson am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  12 Beiträge
Alternative zum Audiolab gesucht.
Barryblue am 29.07.2019  –  Letzte Antwort am 29.10.2019  –  17 Beiträge
Internetradio für Wintergarten
Dextha am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  8 Beiträge
Alternative zu NAD gesucht.
Iluvatar am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2023  –  18 Beiträge
Musiksystem für Wintergarten
schimpjansen am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.001 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmathiasbourque
  • Gesamtzahl an Themen1.551.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.555.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen