Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DRA-100 - Empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
Elija123
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jun 2016, 13:08
Liebes Forum,

ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem kompakten und wohl designtem Stereo-Amp mit Airplay Funktion, da ich meine Musik ausschließlich vom Mac oder iPhone streame. Angetrieben werden damit zwei Dali Epicon 2 (eine der besten Kaufentscheidungen meines Lebens!) Leider hat sich bisher kein High-End Hersteller erbearmt, ein solches Gerät auf den Markt zu bringen geschweige denn ein Class-A Gerät mit Ausnahme von Linn (Design gefällt mir nicht) oder Devialet (Way too much und Design gefällt ebenfalls nicht).

Rein vom o.g. Anspruch her gibt es bisher nur Geschichten wie den NAD D7050, aber auch der gefiel mir nicht und sollte etwas unter dem Anspruchsniveau meiner Dalis liegen. Ich betreibe bisher eine Airport Express an einem 15 Jahre alten Denon AVR 3802, der mir immer treue Dienste geleistet hat.

Ich hatte mir zwischenzeitlich einen Revox Joy S120 geholt, aber die Bedienung passte mir nicht. Das Design allerdings war exakt das, was ich gesucht habe.

Nun hat Denon ein ähnliches Gerät, welches die Suche nach 3 Jahren endlich beenden könnte: Den DRA-100. Kein brummender Ringkerntrafo, 2x70 Watt an 4 Ohm - auch die Dalis sind klassiche 4 Ohm-ler - und das wichtigste: Built-In Airplay bei einem sehr schönen und kompaktem Design. Einziger Wehrmutstropfen: Es ist ein Class-D Teil. Ich fürchte ein Knacken und Knittern beim Streamen, welches mir meine Lautsprecher kaputt macht, aber das müsste ich zu Hause testen.

Meine Frage: Hat jemand dieses Gerät oder kennt jemanden, der es hat und kann Erfahrungen berichten (Soundqualität, Bedienung, etc.)? Speziell würde mich interessieren, ob das Gerät im Stand-By Modus als Airplay-Quelle anwählbar ist und sich dann automatisch einschaltet, wenn es ein AirPlay-Signal empfängt.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2016, 15:53
Hallo,


Einziger Wehrmutstropfen: Es ist ein Class-D Teil. Ich fürchte ein Knacken und Knittern beim Streamen, welches mir meine Lautsprecher kaputt macht, aber das müsste ich zu Hause testen.


was hat Knacken und Knittern (was ist hinsichtlich Audio mit Knittern gemeint?) mit Streaming und mit der derzeit modernsten, effektivsten und verbreitetsten Verstärkertechnik zu tun? Wer erfindet immer wieder solch einen geistigen Dünnschiss.

Bei digitaler Technik gibt es ein ein Signal oder nicht und die Qualität des Signals hängt von der Qualität der digitalisierten Musikkonserve ab. Class-D Amps werden in unzähligen auch sehr hochpreisigen internen und externen Verstärkern - insbesondere im Profilager - verwendet ...

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Jun 2016, 16:30 bearbeitet]
ATC
Inventar
#3 erstellt: 07. Jun 2016, 03:53
Vllt vermutet der TE ja Ton und Bildaussetzer/Verzerrer wie beim TV wenn das "digitale Signal" gestört ankommt (Sei es durch Unwetter oder Sender...)
Crashman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jun 2016, 18:16
Für den Denon DRA-100 interessiere ich mich auch! Finde ihn optisch interessant, aber was die (Sound-)Qualität angelangt, gibt es halt wenig Infos.

Die meisten Tests fallen gut aus, wobei es immer mal wieder den Hinweis gibt, dass "richtige Verstärker" mehr leisten können. Aber ist das bei durchschnittlichen Ansprüchen relevant? Ich will z.B. keine Disco beschallen, sondern nur sauberen guten Klang im Wohnzimmer. Verunsichern tut es dennoch.

Mir stellen sich zu dem Gerät weitere Fragen:
- funktioniert die Lautstärkeregelung über Spotify Connect (über die Laut/Leise-Tasten am iPhone)
- ist Spotify Connect auch im Standby-Modus verfügbar --> Auto Power on ohne Fernbedienung
- kann man auf der Fernbedienung Schnellzugriffe festlegen (z.B. Für Internet-Radio oder Spotify Streams)
- was unterscheidet das Gerät von vergleichbaren Lösungen wie den Marantz M-CR511? Der Preisunterschied ist heftig.

Tja, hilft vermutlich nur ausprobieren


Grüße,
Sebastian
Elija123
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jun 2016, 19:52
Also mein Hi-Fi-Händler hat es mir mit größtmöglicher Anstrengung versucht auszureden, den Denon an meinen Dali Epicon 2 zu betreiben. Er meinte, dass ich da richtig feine LS hätte, die was besseres verdient haben. Im Denon soll das gleiche Modul wie in einem günstigeren Marantz stecken, nur in schickerem Design.

Zu deinen Fragen:
- Ja, der geht an, sobald er ein Signal bekommt. Hat mir der Denon-Support höchstpersönlich versichert.
- Lautstärkeregelung wird am iPhone über Spotify funktionieren, solange du Airplay verwendest. Sonst keine Ahnung.
- Fernbedienung? Was ist das?
- Der Preis! Gerechtfertigt durchs Design.

Ich habe mir jetzt 2 Geräte ausgeguckt, die ich aber erst später im Jahr probehören werde, weil erst 1 davon auf dem Markt ist und ich den direkten Vergleich haben will:

1. Devialet Expert 120
2. Micromega M-One 100 bzw. 150.

Letzterer ist mein Favorit, weil er als erster High-End Stereo-Vollverstärker Airplay mit an Bord hat! Endlich! Und zudem sieht er famos aus! Wenn er jetzt auch noch gut klingt und die Bedienung gut ist, dann ist das meiner! Ich hoffe auf eine Auto-Sense - oder wie mein Vorredner es genannt hat "Auto Power On" Funktion. Priority-Schaltung wird er vermutlich nicht haben, aber das wäre auch purester Luxus Die hätte dann der Rialto 400 von Audio Connect inkl. Autosense. Aber der hat dann eben kein Airplay...Hach ja...Ist das alles kompliziert mit uns zart beseiteten Hi-Fi-Enthusiasten
Crashman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jun 2016, 18:18
Coole Geräte die du damnoch gefunden hast. Da bin ich nie drüber gestolpert. Wahrscheinlich auch, weil ich für die Preisklasse nicht enthusiastisch genug bin

Ich habe aber auch den Eindruck, dass sich auf diesem Gebiet durch Streaming, Class-D Verstärker und den Trend zu optisch ansprechenden Geräten mit Smartphone-Anbindung einiges tut.

Grüße,
Sebastian
Elija123
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jun 2016, 20:06
Ich war heute noch bei einem anderen Händler, der auch Micromega führt und der hat mir heute 2 interessante Dinge erzählt:

1. Der M-One sollte eigentlich schon letztes Jahr rauskommen, ist denen aber bei der High-End abgebrannt! Und das gleiche ist dieses Jahr wieder passiert!!! Wie blöd muss man sein? Ob das also für die Zuverlässigkeit des Gerätes spricht...

2. Devialet plant wohl einen weiteren Streich und will noch ein All-in-One Gerät rausbringen - und das soll dann auch Airplay haben. Da werde ich mal versuchen mehr Infos rauszufinden...

Ich werde jedenfalls nichts überstürzen und warten, bis sich ein High-End Hersteller erbarmt, ein vernünftiges Gerät auf den Markt zu bringen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF LS50 + Denon DRA-100 ?
david.kremer am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  4 Beiträge
Denon DRA-100 oder Yamaha RX-S601BL
Steve_Rogers am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  4 Beiträge
Denon DRA-35 + Dual 504
Bubgar am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  14 Beiträge
Denon DRA-335 ausreichend für Fonum 601?
Su3lliman am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  7 Beiträge
Receiver Denon DRA-1000
rasmus am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
DENON dra cx 3
tamansari am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  2 Beiträge
Denon DRA-500
dolandi am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  3 Beiträge
Denon DRA-75VR Abloesung
bonelli am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  3 Beiträge
Denon DRA-500AE und KEF IQ5 gut so?
jan18 am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  13 Beiträge
Subwoofer für Denon DRA-F 109 Stereo-Receiver
HiFi-Raritäten-Fan am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Marantz
  • Dali
  • Audiocontrol
  • Magnat
  • NAD
  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.757