Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radio mit "mechanischem" Ein-/Ausschalter gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
frankenmatze
Stammgast
#1 erstellt: 27. Okt 2008, 15:37
Ich suche ein kleines Radio mit Lautsprecher / Kopfhörerausgang, welches sich einen mechanischen Ein- und Ausschalter besitzt.

Hintergrund: Ich möchte es in der Küche mit dem Lichtschalter koppeln und dann an ein 2.1 System (PC-Boxen) anschliessen.

Stand jemand schon vor einem ähnlichen Problem und hat eine Lösung parat?
braunschweiger35
Stammgast
#2 erstellt: 27. Okt 2008, 15:53
Hallo,
Das Tivoli Model One besitzt einen mechanischen Schalter.
Wie die "Kopplung" mit dem Lichtschalter laufen soll, ist mir aber nicht so ganz klar (mittels 2pol. Aus Schalter im Gerät?).
Das , was ich mir zur Zeit darunter vorstelle, widerspricht vermutlich allen Vorschriften zum Umgang mit 220V Anlagen und setzt natürlich auch die Gewährleistungspflicht außer Kraft.

Gruß,
Carsten
Bartholomew
Stammgast
#3 erstellt: 27. Okt 2008, 16:44
Hintergrundinfo:
Normale Lichtschalter können 10A schalten. Wenn eine Steckdose mittels Lichtschalter geschaltet werden soll, muss der Lichtstromkreis entweder auf 10A heruntergesichert werden, oder es muss ein 16A-Schalter verwendet werden.
Wer zuletzt an einer Elektroanlage gearbeitet hat, ist für alle Fehler (und evtl. daraus resultierenden Sach-/Personenschäden), die die Anlage enthält (auch solche, die man nicht verursacht, sondern bloß übersehen hat), verantwortlich.

Und in D gibt es seit 20 Jahren 230V


Gruß, Bartho
frankenmatze
Stammgast
#4 erstellt: 27. Okt 2008, 22:25

braunschweiger35 schrieb:
Hallo,
Das Tivoli Model One besitzt einen mechanischen Schalter.
Wie die "Kopplung" mit dem Lichtschalter laufen soll, ist mir aber nicht so ganz klar (mittels 2pol. Aus Schalter im Gerät?).


Naja, das Tivoli ist aber nicht gerade günstig - da kann man sich ja schon eine kleine Anlage für kaufen. Und wie gesagt, ich habe die Boxen dafür ja schon.

Kennt Ihr diese kleinen Uhrwecker, die man meistens im Bad stehen hat? Die haben meist einen mechanischen Ein- und Ausschalter.


braunschweiger35 schrieb:

Das , was ich mir zur Zeit darunter vorstelle, widerspricht vermutlich allen Vorschriften zum Umgang mit 220V Anlagen und setzt natürlich auch die Gewährleistungspflicht außer Kraft.


Ich hab´ den Elektriker bei mir die Küchengeräte angeschlossen hat, ob er mir da eine Steckdose dranmachen kann und er sah darin kein Problem... so what?
braunschweiger35
Stammgast
#5 erstellt: 28. Okt 2008, 11:00

frankenmatze schrieb:
Naja, das Tivoli ist aber nicht gerade günstig - da kann man sich ja schon eine kleine Anlage für kaufen.

Natürlich. Ich hatte nichts Gegenteiliges behauptet. Aber über deine Presivorstellungen hast du ja bisher nichts geschrieben, oder?

frankenmatze schrieb:
Ich hab´ den Elektriker bei mir die Küchengeräte angeschlossen hat, ob er mir da eine Steckdose dranmachen kann und er sah darin kein Problem... so what? :)

Steckdose dranmachen??? An was ? An ein kleines Küchenradio? Ich verweise gerne auf die Erläuterungen von Bartholomew (übrigens danke für die 230V Belehrung! ) und empfehle folgendes:
Wechsle den Elektriker!

Gruß,
Carsten
frankenmatze
Stammgast
#6 erstellt: 28. Okt 2008, 11:36
[quote="braunschweiger35"][quote="frankenmatze"]Naja, das Tivoli ist aber nicht gerade günstig - da kann man sich ja schon eine kleine Anlage für kaufen. [/quote]
Natürlich. Ich hatte nichts Gegenteiliges behauptet. Aber über deine Presivorstellungen hast du ja bisher nichts geschrieben, oder?
[/quote]

Naja, ich dachte es wäre aus dem Kontext ersichtlich. Oder würdest du dir ein sündhaft teures Radio kaufen und dann dort "PC-Boxen" anschliessen? :-)

[quote="frankenmatze"]Ich hab´ den Elektriker bei mir die Küchengeräte angeschlossen hat, ob er mir da eine Steckdose dranmachen kann und er sah darin kein Problem... so what? [/quote]
Steckdose dranmachen??? An was ? An ein kleines Küchenradio? Ich verweise gerne auf die Erläuterungen von Bartholomew (übrigens danke für die 230V Belehrung! ) und empfehle folgendes:
[b]Wechsle den Elektriker![/b]
[/quote]

Mh, ich verstehe die Aufregung nicht ganz. An 10A kriegt man immerhin 2,3 KiloWatt und ich will daran ja keine Waschmaschine betreiben.

Es gibt ja auch etliche Lampen auf dem Markt, die schon eine Steckdose integriert haben ( z.B. http://www.wohnlicht.com/leuchten/schicke-kinderdeckenleuchte-rosa-bl%C3%9Cten-verstellbaren-reflektoren-p-5363.html ).
braunschweiger35
Stammgast
#7 erstellt: 28. Okt 2008, 11:52
Wieso schließt du denn eigentlich nicht sowohl das Radio als auch deine Beuchtung an einer schaltbaren Steckdosenleiste an?
Wenn du ein Radio hast (wie z.B. das Tivoli), was nicht ständig im Standby laufen muss um z.B. die Sender nicht zu vergessen, hast du doch dann das gleiche Ergebnis.

Gruß,
Carsten
frankenmatze
Stammgast
#8 erstellt: 28. Okt 2008, 12:51

braunschweiger35 schrieb:
Wieso schließt du denn eigentlich nicht sowohl das Radio als auch deine Beuchtung an einer schaltbaren Steckdosenleiste an?
Wenn du ein Radio hast (wie z.B. das Tivoli), was nicht ständig im Standby laufen muss um z.B. die Sender nicht zu vergessen, hast du doch dann das gleiche Ergebnis.


Der Lichtschalter würde dann ja nicht mehr funktionieren.
(erschwerend hinzu kommt übrigens noch, dass die Mehrfachsteckdose auf zwei Meter Höhe hinter dem Schrank liegen würde )
Bartholomew
Stammgast
#9 erstellt: 28. Okt 2008, 15:13
Bei Dir dürfte es in der Praxis eigentlich keine Probleme mit dem Lichtschalter geben, weil über den Lichtschalter vermutlich nie mehr als 10A fließen werden. Wollte es nur mal erwähnt haben
Wenn es doch mal Probleme gibt, dann in der Form, dass der Lichtschalter "kleben bleibt", also die Kontakte miteinander verschweißen. Dann ist ein neuer Schalter fällig (und dann hoffentlich in 16A-Ausführung .

Bei der verlinkten Lampe wird die Steckdose nicht an den über den Schalter geschalteten Außenleiter angeschlossen, denke ich mal, sondern hat dauernd Spannung.

Geschichte aus einem anderen Forum:
Jemand ist bei Bekannten zu Besuch und soll etwas aus dem Keller holen. Er betätigt den Lichtschalter - kein Licht. Er drückt den Schalter noch einmal und überprüft die frei zugängliche Glühlampe: Aha, nicht festgedreht. Eine Lampenumdrehung später hat er Licht. Als er geht, macht er den Lichtschalter wieder aus.
Zwei Wochen später rufen seine Bekannten bei ihm an und fragen ihn, ob er den Lichtschalter im Keller ausgemacht hätte. An der Leuchte war ein Verlängerungskabel angeschustert, das die Gefriertruhe mit Strom versorgte...

Seitdem ich solche Geschichten kenne, vermute ich immer gleich das Schlimmste


Zum Thema:
Ich denke, Du suchst einen Tuner, der bei Stromausfall den letzen eingestellten Sender nicht verliert, und kein Radio mit Lautsprechern. Also z.B. sowas:
http://cgi.ebay.de/w...L=1#ebayphotohosting
Hat auch den Vorteil, dass man bei einem Tuner die Antenne dahin legen kann, wo sie guten Empfang hat (einfach mit Koaxkabel verlängern, und dann die Wurfantenne an das Koaxkabel anschließen).


Gruß, Bartho
frankenmatze
Stammgast
#10 erstellt: 28. Okt 2008, 15:34
Na, dafür braucht man keine Steckdose an der Lampe, wenn man sicherheitshalber vor dem Urlaub _alle_ Sicherungen rausmacht und sich bei der Rückkehr wundert, warum es in der Küche so stinkt... ;-)


Bartholomew schrieb:

Zum Thema:
Ich denke, Du suchst einen Tuner, der bei Stromausfall den letzen eingestellten Sender nicht verliert, und kein Radio mit Lautsprechern. Also z.B. sowas:
http://cgi.ebay.de/w...L=1#ebayphotohosting
Hat auch den Vorteil, dass man bei einem Tuner die Antenne dahin legen kann, wo sie guten Empfang hat (einfach mit Koaxkabel verlängern, und dann die Wurfantenne an das Koaxkabel anschließen).


Bingo - perfekt!
Mit welchen Suchbegriffen hast du das gefunden?

PS: Woher wusstest du, dass ich Nürnberg [Artikelstandort] wohne?
braunschweiger35
Stammgast
#11 erstellt: 28. Okt 2008, 15:43

frankenmatze schrieb:
Bingo - perfekt!

Hatte ich das nicht schon hier

braunschweiger35 schrieb:

Wenn du ein Radio hast (wie z.B. das Tivoli), was nicht ständig im Standby laufen muss um z.B. die Sender nicht zu vergessen, hast du doch dann das gleiche Ergebnis.
geschrieben?

Wie das dein "Lichtschalterankopplungsproblem" löst, weiß ich allerdings nicht...
Bartholomew
Stammgast
#12 erstellt: 28. Okt 2008, 20:29

Wie das dein "Lichtschalterankopplungsproblem" löst, weiß ich allerdings nicht...

Frankenmatze hat vom Eli eine Steckdose installiert bekommen, die mit dem Licht geschaltet wird.


Mit welchen Suchbegriffen hast du das gefunden?

"Tuner" heißt das Zauberwort
So ein Ding hängt man normalerweise an die Stereo-Anlage.

Schreib' mal wieder, wenn Du das Gerät in Betrieb genommen hast


Gruß, Bartho


[Beitrag von Bartholomew am 28. Okt 2008, 20:31 bearbeitet]
TheBest123
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Okt 2008, 21:06
OT:Also das oben verlinkte ebay Angebot is ja mal wirklich der Hammer. Von nem Vorschüler verfasst würde ich ma glatt behaupten...
Wenn man nur wüsste was der meint... oder sagen will... "DAS GERET SCHÖN FUKTONIERT ALLESIND ORTNUNG" ?!?!
Wenigstens alles in Großschreibung... da können da wenigstens keine Fehler passieren.

BTT. Eigentlich garkeine schlechte Idee, das mit dem Lichtschalter zu koppeln... nur das Problem, dass halt die ganzen neuen Geräte über Taster eingeschaltet werden können und somit Standardmäßig aus sind.
Bartholomew
Stammgast
#14 erstellt: 29. Okt 2008, 21:26
Deswegen wurde ja nach einem Gerät mit "hartem" Ein-/Ausschalter gesucht; den haben eigentlich nur Geräte, die bei Stromausfall keine Daten verlieren können.

Und mein Yamaha-Receiver schaltet sich brav wieder ein, wenn die Netztrennung nicht zu lange war und er beim Stromausfall auch eingeschaltet war.


Gruß, Bartho
frankenmatze
Stammgast
#15 erstellt: 30. Okt 2008, 08:37

Bartholomew schrieb:

Und mein Yamaha-Receiver schaltet sich brav wieder ein, wenn die Netztrennung nicht zu lange war und er beim Stromausfall auch eingeschaltet war.


Mein Teufel S+R schaltet sich auch sofort immer ein, wenn es "wieder" Strom bekommt, aber für die Küche ist es etwas überdimensioniert :).

[dummerweise schaltet es sich auch manchmal einfach so ein... Spannungsschwankungen vielleicht?]
frankenmatze
Stammgast
#16 erstellt: 30. Okt 2008, 08:41

braunschweiger35 schrieb:

frankenmatze schrieb:
Bingo - perfekt!

Hatte ich das nicht schon hier

braunschweiger35 schrieb:

Wenn du ein Radio hast (wie z.B. das Tivoli), was nicht ständig im Standby laufen muss um z.B. die Sender nicht zu vergessen, hast du doch dann das gleiche Ergebnis.
geschrieben?


Stimmt schon, aber ich hatte nicht mehr an die schönen nostalgischen Geräte gedacht.

Ich muss jetzt mal "im Keller" schauen, ob ich nicht noch so ein Gerät finde.


Zu der Frage mit dem Licht:
Ich mache mit dem Lichtschalter glücklicherweise nur die Unterbrauscheinwerfer (LED-Teile mit 1,2Watt Verbrauch) an, insofern kann man es verschmerzen das Licht mal brennen zu lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleine Stereoanlage mit mechanischem Schalter gesucht
_Reisi_ am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  3 Beiträge
Radio fürs Bad gesucht
1Beamy1 am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  6 Beiträge
"Selbstständiges" WLAN-Radio gesucht .
Newsflash am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  2 Beiträge
Stereoverstärker möglichst kompakt mit integriertem Radio gesucht
feurigerschmelzofen am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  4 Beiträge
CD-Player + Radio mit Pre-Out gesucht
Sascha89 am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  15 Beiträge
Gesucht: Kompaktanlage (?) mit 3 CD-Wechsler + Radio.
Timitry am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  7 Beiträge
Einfache Kompaktanlage (Radio mit CD) gesucht
Paschoy am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  5 Beiträge
Radio/Dockingstation mit Lautsprecheranschluss für Wandmontage gesucht
Seeeb am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  21 Beiträge
Gesucht: Radio mit DAB+ und Bluetooth
der_horst am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  2 Beiträge
Sehr gutes anlagoes Radio gesucht
musikwurm am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.076