Tausche Marantz 2385 plus Rotel RX-1603 gegen Sansui AU-20000

+A -A
Autor
Beitrag
stefan_4711
Inventar
#1 erstellt: 30. Jul 2009, 21:11
Hallo,
suche einen gut erhaltenen und funktionsfähigen Sansui AU-20000 und würde dafür im Tausch einen

- Marantz 2385



PLUS

- einen Rotel RX-1603




hergeben.

Oder auch anders gesagt:
- Tausche 59 Kg Vintage Receiver gegen 23 Kg Vintage Vollverstärker.
Balou7054
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jul 2009, 21:15
guter Deal, allerdings nur für Dich!
Naja vielleicht klappts, versuchen kannst Du es ja mal.
stefan_4711
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2009, 21:33

Balou7054 schrieb:
guter Deal, allerdings nur für Dich!
Naja vielleicht klappts, versuchen kannst Du es ja mal. :)


Weiss nicht, ich denke das ist kein unfaires Angebot.
Jim_Beam
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jul 2009, 22:23
Ich bezweifele, das es hier jemanden mit einem 22000er gibt. Aber ich drück Dir die Daumen, das Du fündig wirst
Sankenpi
Gesperrt
#5 erstellt: 30. Jul 2009, 23:59
Wenn sich jemand auf den deal einläßt, einlassen würde, ist der Tausch-Gegenwert durchaus fair.
Siamac
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2009, 00:14
Solch ein Tausch wird wohl seltener möglich sein, wie ein Sechser im Lotto

Besser ist es beide Geräte mit guten Photos bei Ebay zu verkaufen.

Für den Erlös den nächsten auftauchenden AU-20000 zu kaufen, wird wohl nicht so schwer sein
db_powermaster
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2009, 01:05
hier mal zum mundwässrigmachen



den geb ich aber nich her

VG
Sascha
Siamac
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2009, 07:12
Gefällt mir eh nicht .....



..... aber lügen tu ich

oldsansui
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2009, 08:36
AU 20000
Nöö, keine LED's, viel zu schwer, Frontpaneel mal gerade 1,5cm (!) stark, wär nix für mich - habe schon lange mehrere TU 9900 stehen, aus der Serie wird man nichts los ...

Gruss Rainer
celsius
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2009, 09:14
der 2385 inkl. einem 1603 ist sicherlich mehr wert wie ein au 20000, oder? für den M und R drüften doch 1700 euro zusammen kommen. deshalb ist der tip siamacs schon ganz gut.

hifi-studio

gibt einen erlöse des au 20000 mit 590 euro ein.
zustand allerdings befriedigend und wurde in ebay.co.uk verkauft.

obwohl ich ein sansui-freak bin, halte ich deine zugaben für viel zu viel!
Timo
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2009, 10:10
Ihr mit Eurem neuen Sansui-Wahn! Dieser ""Hype" hat ja selbst Marantz überflügelt.

db_powermaster
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2009, 13:53

Timo schrieb:
Ihr mit Eurem neuen Sansui-Wahn! Dieser ""Hype" hat ja selbst Marantz überflügelt.

:prost


da hast Du wohl recht, Timo.
Allerdings kann man, wenn man so tolle Geräte wie Siamacs AU/TU 9500 Kombi oder die Geräte aus der Professional/Definition Serie mal in den Händen hatte, schon ganz schnell diesem Wahn verfallen. Optisch, und dass macht bei mir einen Großteil der Kaufentscheidung aus, kommt kein Marantz an die Sansui-Geräte ran.

VG
Sascha
Django8
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2009, 14:15

Optisch, und dass macht bei mir einen Großteil der Kaufentscheidung aus, kommt kein Marantz an die Sansui-Geräte ran.

Zum Vergleich mit den Sansuis kann ich nix sagen, da ich diese zuwenig kenne. Definitiv sagen kann ich aber, dass ich den 2385 optisch sicher nicht zu den grossen Marantz-Würfen der 1970er zählen würde. Der schaut ziemlich uneinheitlich und "lieblos zusammengebastelt" aus - da wurde einfach nur geklotzt statt designt. Und wo ist die Marantz-typische Symmetrie geblieben? Eben! Da lob ich mir meinen kleinen 2230.
oldsansui
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2009, 14:17

db_powermaster schrieb:
Allerdings kann man, wenn man so tolle Geräte wie Siamacs AU/TU 9500 Kombi oder die Geräte aus der Professional/Definition Serie mal in den Händen hatte, schon ganz schnell diesem Wahn verfallen. Optisch, und dass macht bei mir einen Großteil der Kaufentscheidung aus, kommt kein Marantz an die Sansui-Geräte ran.


Genau so ist es Sascha!
Wenn ich nicht bald meinen Kontrollverlust stoppen kann, läd mich meine Bank zum Kaffee ein
Gruss Rainer
Sankenpi
Gesperrt
#15 erstellt: 01. Aug 2009, 00:59
Die alten Sansuis muß man einfach gehört haben - dann versteht man und - behält.
stefan_4711
Inventar
#16 erstellt: 01. Aug 2009, 21:12
Hallo,
erst einmal danke für die zahlreichen Kommentare.


Sankenpi schrieb:
Wenn sich jemand auf den deal einläßt, einlassen würde, ist der Tausch-Gegenwert durchaus fair.


Zu dem Schluss muss eigentlich jeder kommen der die drei Geräte und ihren momentanen Marktwert kennt.



Siamac schrieb:
Solch ein Tausch wird wohl seltener möglich sein, wie ein Sechser im Lotto

Besser ist es beide Geräte mit guten Photos bei Ebay zu verkaufen.

Für den Erlös den nächsten auftauchenden AU-20000 zu kaufen, wird wohl nicht so schwer sein :hail


Ich selber bin kein Gerätesammler (meine das jetzt nicht negativ) sondern probiere gerne verschieden Geräte aus, deshalb trenne ich mich ab und zu von dem ein oder anderen was ich so habe.
Gibt sicher auch andere die so denken und warum soll man dabei immer Provisionen in der Bucht versenken.


celsius schrieb:
der 2385 inkl. einem 1603 ist sicherlich mehr wert wie ein au 20000, oder? für den M und R drüften doch 1700 euro zusammen kommen. deshalb ist der tip siamacs schon ganz gut.

hifi-studio

gibt einen erlöse des au 20000 mit 590 euro ein.
zustand allerdings befriedigend und wurde in ebay.co.uk verkauft.

obwohl ich ein sansui-freak bin, halte ich deine zugaben für viel zu viel!


In ebay ist vieles möglich aber einen guten AU-20000 für 590,00 bzw. 1700,00 für den R plus M sind absolute Grenzfälle der Realität. Die Wahrheit liegt zur Zeit irgendwo zwischen diesen beiden Preisen.


Sankenpi schrieb:
Die alten Sansuis muß man einfach gehört haben - dann versteht man und - behält.


Das kann man von einem Rotel RX-1603 mit gleichem Recht behaupten. Nicht umsonst haben den soviele hier im Forum.


Also, suche nach wie vor einen Tauschpartner. So eine Gelegenheit gibt es nicht alle Tage und den Rotel werde ich mit Sicherheit nicht in der Bucht versenken.


[Beitrag von stefan_4711 am 01. Aug 2009, 21:25 bearbeitet]
dr.concept
Gesperrt
#17 erstellt: 05. Aug 2009, 15:29

Sankenpi schrieb:
Die alten Sansuis muß man einfach gehört haben - dann versteht man und - behält.


wieso ? ich habe einen Sansui 9090DB aus Erstbesitz,der hört sich aber nicht anders an wie meine Kenwood,Sony oder Pioneer.

concepts
Sankenpi
Gesperrt
#18 erstellt: 07. Aug 2009, 19:22
Für mich hören sich meine Sansuis deutlich anders als die anderen Receiver an.
Maxihighend
Stammgast
#19 erstellt: 07. Aug 2009, 21:22
Nicht jeder wird die Unterschiede hören

Wer behauptet, Pioneer, Sansui, Sony oder Kenwood hören sich alle gleich an, hat entweder miserabelste Boxen oder ein Gehör das sich nicht lohnt teure Klassiker gegenzuhören

Sorry, aber das MUSS gesagt sein.



[Beitrag von Maxihighend am 07. Aug 2009, 21:23 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#20 erstellt: 08. Aug 2009, 00:19

Maxihighend schrieb:
Nicht jeder wird die Unterschiede hören

Wer behauptet, Pioneer, Sansui, Sony oder Kenwood hören sich alle gleich an, hat entweder miserabelste Boxen oder ein Gehör das sich nicht lohnt teure Klassiker gegenzuhören

Sorry, aber das MUSS gesagt sein.

:prost


D'accord!
stefan_4711
Inventar
#21 erstellt: 08. Aug 2009, 13:08

Maxihighend schrieb:
Nicht jeder wird die Unterschiede hören

Wer behauptet, Pioneer, Sansui, Sony oder Kenwood hören sich alle gleich an, hat entweder miserabelste Boxen oder ein Gehör das sich nicht lohnt teure Klassiker gegenzuhören

Sorry, aber das MUSS gesagt sein.

:prost


Kann das auch Bestätigen, die Geräte haben alle hörbare Unterschiede. Ob das jetzt ein Vorteil oder ein Nachteil ist weiss ich nicht so genau, den eigentlich sollten Verstärker ja keinen Klang haben sondern nur (und das möglichst unverfälscht) verstärken. Das würde man zumindest von den hochpreissigen Geräten und um die geht es hier ja meistens verlangen.

Diese hörbaren Unterschiede sind wahrscheinlich auch der Grund dafür das es soviele verschiedene Verstärker oder Receiver gibt die alle das Attribut der bestklingendsde beanspruchen.

Der eine mag halt lieber den warmen Klang, der andere hat gerne luftigere Höhen, und so weiter...

Was dann man Ende die richtige Entscheidung ist hängt sehr davon ab welche Lautsprecher man verwendet und vor allem welche Musik man hört.

Gut auflösende Verstärker mögen keine schlechten Aufnahmen (davon gibt es leider viel zuviele) weil man dann jeden Fehler hört. Warm klingende Verstärker mögen eher keine guten Aufnahmen weil dann zuviel Details verloren gehen...

So gesehen ist ein Ranking welches Gerät oder welche Marke die beste ist völlig sinnlos, zumindest dann wenn man die Top of the Line Geräte der verschiedenen Hersteller miteinander vergleicht. Denn kein Mensch weiss in welchen Räumen die Geräte stehen, welche Lautsprecher verwendet werden, was für Musik gehört wird....


[Beitrag von stefan_4711 am 08. Aug 2009, 13:09 bearbeitet]
Feathead
Stammgast
#22 erstellt: 08. Aug 2009, 18:11

Sankenpi schrieb:
Für mich hören sich meine Sansuis deutlich anders als die anderen Receiver an.


Das unterschreibe ich. Mein Sansui Eight klingt deutlich anders als meine Klassiker von Pioneer und Kenwood. Mit deutlich anders meine ich: besser
Timo
Inventar
#23 erstellt: 08. Aug 2009, 18:57
...und mein Marantz klingt besser als alles zusammen

...und den größten habe ich auch!

Curd
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Aug 2009, 19:02
Hallo,

Was bedeutet denn:
"Deutlich anders?" kann das mal erklärt werden?
Feathead
Stammgast
#25 erstellt: 08. Aug 2009, 19:50
"Deutlich anders" heißt bei meinen Schätzchen und an den gleichen LS (B&W DM601 bzw. KEF Coda 7):

Sansui Eight: starker, aber hervorragend konturierter Bass, sehr schöne "warme" Mitten und und ein - wie soll ich sagen - dunkles, edles Leuchten in den Höhen. Klingt für *meine Ohren* sagenhaft gut. Auch ein 2270 klingt nicht besser (den hatte ich auch schon) - aber sehr ähnlich.

Pioneer SX-727: einiges flacher als der Sansui Eight (daher vielleicht sogar richtiger?) Nur was ist das, richtiger? Bringt Bässe weniger konturiert, Mitten und Höhen sind aber gut. Haben aber kein "Funkeln oder Leuchten".

Kenwood KR-5200: fällt gegen die beiden anderen ab, leicht agressiver Hochtonbereich im Vergleich zu den vorgenannten.

Klar ist aber auch: Die Preise der Geräte (die stammen ja alle aus der selben Zeit Anfang der 70er) lagen weit auseinander und das erklärt sicher auch einiges.
Sansui Eight: 2800 DM (1970-1972)
Pioneer SX-727: 1700 DM (1971-1973)
Kenwood KR-5200: Preis unbek. (1971-1973)

Ich hatte im Laufe meines Lebens auch schon Sansui 890DB und 9090DB (ist aber schon 30 Jahre her, leisten konnte ich mir die nur von GIs - den Amis sei Dank ) - erinnere mich aber, dass die schon nach dem Auspacken sehr, sehr gut klangen - eventuell höher auflösend als der Eight. Ich weiß nur noch, dass die klasse waren und einen zeitgleich im Haus befindlichen Kenwood KR 7600 hinter sich ließen (damals an Bose 501, 601 und Elektro Voice LS).

Ist aber sowieso alles Geschmackssache, und auch die LS und vor allem der Raum spielen da stark mit.

Sprich: Für mich alles kein Dogma!

Was für mich besser klingt, kann bei anderen durchaus umgekehrt sein.
stefan_4711
Inventar
#26 erstellt: 08. Aug 2009, 20:56

Feathead schrieb:

...
Ist aber sowieso alles Geschmackssache...

Sprich: Für mich alles kein Dogma!

Was für mich besser klingt, kann bei anderen durchaus umgekehrt sein. :)


Das sind so ziemlich die vernünftigsten Aussagen die ich bzgl. dem individuellen Klangempfinden von Hifi-Anlagen so gelesen habe.


Aber wie zum Teufel klingt dunkles, edles Leuchten in den Höhen.
db_powermaster
Inventar
#27 erstellt: 08. Aug 2009, 21:08

stefan_4711 schrieb:

Aber wie zum Teufel klingt dunkles, edles Leuchten in den Höhen. :?




sankenpi schrieb:
Die alten Sansuis muß man einfach gehört haben - dann versteht man....




VG
Sascha
stefan_4711
Inventar
#28 erstellt: 08. Aug 2009, 21:22

db_powermaster schrieb:

stefan_4711 schrieb:

Aber wie zum Teufel klingt dunkles, edles Leuchten in den Höhen. :?




sankenpi schrieb:
Die alten Sansuis muß man einfach gehört haben - dann versteht man....




VG
Sascha



Was soll ich dazu sagen,
ich habe meine Sansui Kombi wieder verkauft



möchte aber trotzdem einem AU-20000 noch einmal die Chance geben. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ...


[Beitrag von stefan_4711 am 08. Aug 2009, 21:25 bearbeitet]
Feathead
Stammgast
#29 erstellt: 08. Aug 2009, 21:32

stefan_4711 schrieb:

Aber wie zum Teufel klingt dunkles, edles Leuchten in den Höhen. :?


Schwer zu erklären und meine eigenen Ohren spielen da ja auch eine Rolle.

Ich sag's mal so: Bei z.B. den schönen alten Klassikern von Blood, Sweat & Tears klingt das Blech, das ja deren Klang bestimmt, anders. Eben nicht einfach hell, das baut sich anders auf und strahlt dann geradezu aus den LS. So wie ein solches Instrument eben klingt. Und den Originalklang kenn ich gut. Der ist allerdings doch besser als jegliches HiFi.

Klingt bescheuert? Glaub ich euch! Aber für mich ist es so.
Feathead
Stammgast
#30 erstellt: 08. Aug 2009, 21:37

stefan_4711 schrieb:

Was soll ich dazu sagen,
ich habe meine Sansui Kombi wieder verkauft
...
möchte aber trotzdem einem AU-20000 noch einmal die Chance geben. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ... ;)


Ach herrje, was hat denn an der Kombi nicht gestimmt? Das sind ja Traumgeräte...
Curd
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 08. Aug 2009, 21:42

stefan_4711 schrieb:

Was soll ich dazu sagen,
ich habe meine Sansui Kombi wieder verkauft





Hallo,

sind die hier schon drin?

Schwarz - Black 1970 - 1979 - ein Bilderthread

stefan_4711
Inventar
#32 erstellt: 08. Aug 2009, 21:51
Curd
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Aug 2009, 21:53
Alles klar.

stefan_4711
Inventar
#34 erstellt: 08. Aug 2009, 22:01

Feathead schrieb:

stefan_4711 schrieb:

Was soll ich dazu sagen,
ich habe meine Sansui Kombi wieder verkauft
...
möchte aber trotzdem einem AU-20000 noch einmal die Chance geben. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ... ;)


Ach herrje, was hat denn an der Kombi nicht gestimmt? Das sind ja Traumgeräte...


Die waren eigentlich ganz OK, aber da ich kein Gerätesammler bin (meine das nicht negativ) muss wenn ich mir etwas neues kaufe auch immer etwas altes gehen.
Ist quasi so ein permanentes Ranking bei mir und damals stand ich vor der Frage geht der Rotel RA-1412, geht der Pioneer A-27, geht der... und gegangen sind halt die Sansuis.
War aber nicht so schlimm da es eh nicht die grössten von Sansui waren, denn da gibt es ja noch die CA3000 / BA3000 Kombi und eben den AU-20000. Und den AU-20000 suche ich jetzt, weil der wirklich schön ist
und auch hoffentlich auch so klingt (aber da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, sonst würde ich nicht die zwei Boliden dafür hergeben).


[Beitrag von stefan_4711 am 08. Aug 2009, 22:10 bearbeitet]
Feathead
Stammgast
#35 erstellt: 08. Aug 2009, 22:25

stefan_4711 schrieb:
Und den AU-20000 suche ich jetzt, weil der wirklich schön ist
und auch hoffentlich auch so klingt (aber da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, sonst würde ich nicht die zwei Boliden dafür hergeben). :prost


Ich glaub, das sind berechtigte Hoffnungen. Ich freu mich schon mit dir, wenn du einen an Land ziehen kannst. Welch geiler Amp das ist! Die Krönung des "Integrated Amplifier"

dr.concept
Gesperrt
#36 erstellt: 08. Aug 2009, 22:43
ich bin auch noch auf der Suche nach einem AU 20000!
ich weiss allerdings nicht,nachdem mir schlechte Ohren bzw. schlechte Speaker unterstellt wurden,ob sich so eine INvestition noch lohnt ?
ich höre keine Unterschiede bei meinen Amps,also steht mir keiner zu.
anscheinend ist es mein Problem,das die Anlage sich meinem Empfinden unterordnet.

concepts
stefan_4711
Inventar
#37 erstellt: 08. Aug 2009, 23:05

dr.concept schrieb:
ich bin auch noch auf der Suche nach einem AU 20000!
ich weiss allerdings nicht,nachdem mir schlechte Ohren bzw. schlechte Speaker unterstellt wurden,ob sich so eine INvestition noch lohnt ?
ich höre keine Unterschiede bei meinen Amps,also steht mir keiner zu.
anscheinend ist es mein Problem,das die Anlage sich meinem Empfinden unterordnet.

concepts


Hallo,
nicht sofort beleidigt sein. Erzähl einfach mal welche Lautsprecher du an deinem Sansui betreibst, welche Pioneer Kenwood ... Modelle hast du gegen deinen Sansui gehört und welche Musik bzw. Medien (Vinyl, CD, SACD, MP3,...) hörst du so.
dr.concept
Gesperrt
#38 erstellt: 08. Aug 2009, 23:14

stefan_4711 schrieb:

dr.concept schrieb:
ich bin auch noch auf der Suche nach einem AU 20000!
ich weiss allerdings nicht,nachdem mir schlechte Ohren bzw. schlechte Speaker unterstellt wurden,ob sich so eine INvestition noch lohnt ?
ich höre keine Unterschiede bei meinen Amps,also steht mir keiner zu.
anscheinend ist es mein Problem,das die Anlage sich meinem Empfinden unterordnet.

concepts


Hallo,
nicht sofort beleidigt sein. Erzähl einfach mal welche Lautsprecher du an deinem Sansui betreibst, welche Pioneer Kenwood ... Modelle hast du gegen deinen Sansui gehört und welche Musik bzw. Medien (Vinyl, CD, SACD, MP3,...) hörst du so.


auf die Schnelle geht das nicht,da hängt einiges Zeugs dran.

der Pioneer fällt auch flach,der steht bei meinem Bruder,dafür spielt ein SONY im Konzert.

und ausserdem filtern 2 Sub-MOdule die Hochpässe,auf den ersten Blick etwas Kirmeskrams,klingt so aber nicht.

concepts
db_powermaster
Inventar
#39 erstellt: 08. Aug 2009, 23:36

stefan_4711 schrieb:

db_powermaster schrieb:

stefan_4711 schrieb:

Aber wie zum Teufel klingt dunkles, edles Leuchten in den Höhen. :?




sankenpi schrieb:
Die alten Sansuis muß man einfach gehört haben - dann versteht man....




VG
Sascha



Was soll ich dazu sagen,
ich habe meine Sansui Kombi wieder verkauft


Dann solltest Du es doch gehört haben, dieses dunkle Leuchten



möchte aber trotzdem einem AU-20000 noch einmal die Chance geben. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ... ;)


Jetzt im Ernst. Die CA/BA Kombi klingt, wie du schreibst, schon ganz ok.
Der AU-20000 macht aber alles noch ein bisschen besser. Ich bin kein Freund von so Highendbegriffen, deshalb will ich jetzt nicht schreiben, dass das dunkle Leuchten beim Au-20000 noch dunkler leuchtet, oder heller..... :cut, ich würde es einfach mit "mehr Kontrolle beschreiben".



Und den AU-20000 suche ich jetzt, weil der wirklich schön ist


Ganz ehrlich: Optisch sagt mir die Vor-/End-Kombi mehr zu. An der CA2000 kann ich mich gar nicht satt sehen. Schon alleine die in die Frontplatte eingelassene Skala um den Lautstärkeregler....einfach schön....

VG
Sascha
stefan_4711
Inventar
#40 erstellt: 09. Aug 2009, 00:15

db_powermaster schrieb:


Dann solltest Du es doch gehört haben, dieses dunkle Leuchten


Ich habe absolut keine Vorstellung davon wie sich dunkles Leuchten anhört. Weiss nur das das bernsteinfarbene Leuchten meiner Rotels verdammt gut klingt.




db_powermaster schrieb:
Jetzt im Ernst. Die CA/BA Kombi klingt, wie du schreibst, schon ganz ok.
Der AU-20000 macht aber alles noch ein bisschen besser. Ich bin kein Freund von so Highendbegriffen, deshalb will ich jetzt nicht schreiben, dass das dunkle Leuchten beim Au-20000 noch dunkler leuchtet, oder heller..... :cut, ich würde es einfach mit "mehr Kontrolle beschreiben".

Die Hoffnung das der AU-20000 besser als die BA2000/CA2000 Kombi ist habe ich auch, denn es gab letzlich auch technische Gründe warum ich mich von der Kombi getrennt habe. Ein wesentlicher Grund war die mangelhafte Laststabilität des BA2000. Impedanzkritische Lautsprecher gehen da nicht. Genau das aber sollte bei einer reinen Endstufe eigentlich kein Problem sein. Ausserdem war die Kombi klanglich nicht besser als ein Vollverstärker, warum also für zwei Geräte (äh Gehäuse) bezahlen.



db_powermaster schrieb:

Ganz ehrlich: Optisch sagt mir die Vor-/End-Kombi mehr zu. An der CA2000 kann ich mich gar nicht satt sehen. Schon alleine die in die Frontplatte eingelassene Skala um den Lautstärkeregler....einfach schön....


OK,
man muss sein Interessengebiet irgendwie sinnvoll eingrenzen sonst wird das Uferlos. Mein Ziel ist es die vier bis fünf besten Klassischen Vollverstärker zu besitzen. Dazu gehört sicher auch der AU-20000. Das Thema Vor-Endkombi habe ich aus Kosten und Platzgründen abgehackt.


[Beitrag von stefan_4711 am 09. Aug 2009, 00:23 bearbeitet]
db_powermaster
Inventar
#41 erstellt: 09. Aug 2009, 00:32

stefan_4711 schrieb:


Ich habe absolut keine Vorstellung davon wie sich dunkles Leuchten anhört. Weiss nur das das bernsteinfarbene Leuchten meiner Rotels verdammt gut klingt.


Lass uns nicht auf dem dunklen Leuchten rumreiten, hab das auch eher ironisch gemeint.


OK,
man muss sein Interessengebiet irgendwie sinnvoll eingrenzen sonst wird das Uferlos. Mein Ziel ist es die vier bis fünf besten Klassischen Vollverstärker zu besitzen. Dazu gehört sicher auch der AU-20000.


Das machst Du dann sicherlich richtig so.
Welche Geräte wären das denn aus deiner Sicht?

VG
Sascha
stefan_4711
Inventar
#42 erstellt: 09. Aug 2009, 00:47
Ok,
das mit dem Leuchten habe ich auch nicht so ernst gemeint.

Die Liste der most wanted Vollverstärker sieht bei mir so aus:

Rotel RA-1412, hier mit dem passenden Tuner RT-1025 (habe ich schon)


Luxman L-100 (habe ich auch schon)


Pioneer A-27 (ist auch schon da)


Dazu soll dann ein AU-20000 und eventuell noch ein Accuphase (E-303x oder E-405) kommen. Ich denke das wär eine schöne Vollverstärkersammlung....

Mir würds jedenfalls reichen und um das zu realisieren schmeisse ich gerne ein paar erstklassige Receiver raus.


[Beitrag von stefan_4711 am 09. Aug 2009, 01:03 bearbeitet]
db_powermaster
Inventar
#43 erstellt: 09. Aug 2009, 01:01

stefan_4711 schrieb:

Rotel RA-1412

Luxman L-100

Pioneer A-27

Dazu soll dann ein AU-20000 und eventuell noch ein Accuphase (E-303x oder E-405) kommen. Ich denke das wär eine schöne Vollverstärkersammlung....

Mir würds jedenfalls reichen. :prost



Tolle Gerätschaften!
Das glaub ich gerne, das Dir das reichen würde ;), also viel Glück bei der Suche nach einem AU-20000!

Auf Accuphase habe ich auch schon ein Auge geworfen. Allerdings hätte ich da gerne die Kombi aus C200 und P300, dazu noch den passenden Tuner T100.....das wär schon was

VG
Sascha
andisharp
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Aug 2009, 01:33

dr.concept schrieb:
ich bin auch noch auf der Suche nach einem AU 20000!
ich weiss allerdings nicht,nachdem mir schlechte Ohren bzw. schlechte Speaker unterstellt wurden,ob sich so eine INvestition noch lohnt ?
ich höre keine Unterschiede bei meinen Amps,also steht mir keiner zu.
anscheinend ist es mein Problem,das die Anlage sich meinem Empfinden unterordnet.

concepts


Ich höre da auch nix, bin halt zu rational. Also mach dir nichts draus und kaufe, was dir gefällt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tausche Marantz PM-16
plasma1210 am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  2 Beiträge
Suche Verstärker Marantz 7200/8000/7001 oder tausche
dkonly am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  2 Beiträge
MARANTZ 4400/2385/2285 gesucht
interocitor am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  2 Beiträge
Sansui AU G90X
achgelis am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  14 Beiträge
Sansui AU + TU 9900 gesucht
springer750 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  12 Beiträge
Sonofer + Sansui
kuvin am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  6 Beiträge
Suche Vollverstärker, tausche gegen Kenwood 9070D Silber THX!
YstaVer am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  5 Beiträge
Suche Sansui AU 9500 oder 999
ben-dnm am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  2 Beiträge
Sansui AU-X 1111 Mos Vintage
svenm26 am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  5 Beiträge
Sansui Vintage Serie
Schmulli am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.215 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLefax
  • Gesamtzahl an Themen1.365.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.011.257