Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Analyzer zeigt Signale im HF Bereich

+A -A
Autor
Beitrag
DasOrti
Stammgast
#1 erstellt: 14. Dez 2012, 08:41
Hallo, mein Software Analyzer (hängt am Stereo Mix) zeigt von der Musik beeinflusste hohe "Töne"
Der erste Peak ist bei ca 47kHz
Der zweite bei ca 95kHz und der dritte bei ca 140kHz
Nach oben hin wird es durch die Skalierung (logarythmisch) immer dichter und hört auch bei 1MHz nicht auf.
Prinzipiell stören mich keine Töne außerhalb des NF bereichs, aber bei so vielen
denkt man schon über einen Fehler der Soundkarte oder des Mainboards nach zumal die Signale weitaus stärker scheinen als das Musiksignal bei -0dB Einstellung des Players (Foobar2000 1.1.13)
Foobar konnte ich als Fehlerquelle zumindest ausschließen (mit VLC).
Kann natürlich auch sein, das Stereo Mix die Signale einstreut, was jedoch
auch nicht sein sollte, denk ich jetzt mal.
Der Analyzer ist der Audio Spectrum Monitor, keine Ahnung wo ich den herhab und wie lange der schon
auf meiner HDD gammelt, mehr steht aber auch im Readme nicht drin.
Habe zum ersten mal Gucken wollen ob sich bis 50kHz noch was tut (nicht viel Erwartet) und dabei die
Erste Linie gesehen.

Wollte garnicht sich viel schreiben, vllt ist das ja auch schon im allgemeinen bekannt.
Falls nicht kann ich noch Scrennshots vom Analyzer und den Verhalten bei Musik schicken.

Achja, Soundkarte ist die Trust 2-C-Media 5.1 (im Stereo/Quadro Modus).
Würde mich eigendlich nicht wundern, wenns an der läge.
Rentner323
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2012, 14:28
Das scheinen Spiegelfrequenzen bzw. vielfache der Abtastfrequenz zu sein, mir ist ehrlich gesagt nicht ganz klar was du da jetzt wo misst.

Du Benutzt eine Art Soundkarten Oszilloskop bzw Spektrumanalyzer?
Was genau ist die Signalquelle?

Ist in dem Fall eigendlich sinnfrei das dieser Frequenzen als f_a/2 also ca. 22kHz anzeigt.
DasOrti
Stammgast
#3 erstellt: 14. Dez 2012, 14:59
Damit ich nicht so viel umschreiben muss.
Desktop Analyzer
Hab das Lied in der Zwischenzeit angehalten, da sieht man wie es
die ganze Zeit ohne Musik angezeigt wird.
Genaue Vielfache von zB 44,1kHz sind es nicht.
DasOrti
Stammgast
#4 erstellt: 02. Jan 2013, 20:55
Push
DasOrti
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jan 2013, 00:05
nochmal Push.....keiner ne Ahnung ?
Ist sowas die Norm oder nicht ?

Ab und zu ist auch wieder ein unangenehmes Pfiepen zu hören.
Das dürfte so laut Gehör im Brillianzbereich sein und ist kein Sinuston aber beständig in der Frequenz.
Könnte mit irgendeinen Programm (vllt. im Hintergrund) zusammenhängen.
Werden in nächster Zeit mal einen von denen hier ausprobieren um den Analyzer als Fehlerquelle auszuschließen.

@Rentner
Steht im ersten Post, Quelle ist der Stereo Mix Channel und ja das ist ein Analyzer.
Dunkel steht für wenig, hell und/bis grün für viel Pegel.
Die Signale sind also generell "lauter" als das Musiksignal bei -0dB.
Rentner323
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jan 2013, 14:56
Also nach meinem wissen ist der Stereo-Mix doch nur ein virtuelles Divice, sozusagen ein direktabgriff hinterm Windows-Kernel-Mixer.
Alles was da raus kommt unterliegt doch den Abtastraten der Quelldateien und der Samplingfrequenz des Kernel-Mixers selbst.
Es macht doch z.B. keinen Sinn das Spektrum einer 48kHz Audiodatei bei höheren Frequenzen als 24kHz anzugucken.
Deshalb frage ich mich welchen Sinn ein Software-Spektrum-Analyzer macht bei Frequenzen jenseits des Hörbaren und jenseits üblicher Abtastraten/Samplingfrequenzen, insbesondere wie Sinnvoll das ist, was du dort auf dem Bildschirm präsentiert bekommst.

Das verlinke Bild sagt mir übrigens mangels ausreichender Auflösung reichlich wenig.

Pfeiftöne im Audiosignal hinter der Soundkarte endstehen durch einstreuungen hinter dem D/A-Wandler der Karte und sind im Spektrum des Kernel-Mixers nicht erfasst, dafür müsstest du das Signal mit einem klinke-klinke-Kabel zurück an den Line-In geben und dir dort angucken.
DasOrti
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jan 2013, 20:38
Ok, danke.
Werde ich morgen erstmal versuchen.
Rentner323
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2013, 10:07
Für solche "Selbstvermessungen" sehr zu empfehlen:

RMAA
DasOrti
Stammgast
#9 erstellt: 14. Feb 2013, 13:43
Meine Soundkarte scheint sehr schmalbandig und kanalabhängig Töne rauszufiltern, dadurch
wirkt die "Bühne" bei vielen Liedern wohl auch ein bisschen schwammig.
Also jemand singt in der Mitte und ein paar "S"-Laute zieht es nach rechts und dergleichen.
Werde mir wohl eine neue Soundkarte zulegen müssen.

Die Auflösung den Bildes und des FFT ist ausreichend, nur fehlt die Einteilung beim Analyzer.
Das macht den Screenshot wohl ein wenig Sinnlos.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Signale parallel ausgeben
freak.86 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  4 Beiträge
dts signale vertauschen
zAmox am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  3 Beiträge
Spectrum Analyzer Software
BeautifulBlack am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  6 Beiträge
suche software spectrum analyzer
mr.fusion am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
Teufel CEM+ X-fi extreme, falsche Signale
-peter55- am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  2 Beiträge
I-Tunes zeigt eingelegte CD nicht an
levender am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  3 Beiträge
jvc dv6202 usb festplatte zeigt read fail
as-tuning am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  3 Beiträge
Warum läuft kein Spectrum Analyzer mit der ESI Juli@?
Turbo246 am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  7 Beiträge
AVR zeigt nur PCM bei Filmen vom Pc an
McBarneby am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  20 Beiträge
Win 98 Akustische Signale
Vegeta_jr. am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Behringer
  • JBL
  • Klipsch
  • Labtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.323 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedQuadircog
  • Gesamtzahl an Themen1.352.236
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.782.835