Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 - System am PC: Was kann man da machen?

+A -A
Autor
Beitrag
Grinzha
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jan 2006, 19:20
Hallo

Ich hab am PC ein Creative Cambride Soundworks 2.1 - System am PC. Die Standard-LS habe ich vor einigen Monaten bereits gegen 2 Teufel-Boxen ausgetauscht und fand den Unterschied ziemlich gut. Aber nun hab ich Blut geleckt und das ganze nach und nach etwas "verbessern". Nur weiß nicht wie. Beim stöbern bin ich eigentlich gar nicht schlau geworden und für euch wird die Frage eh lächerlich sein Ich hab nur absolut keine Ahunung bei den ganzen Anschlüssen und verschiedenen Standards etc.

Ich versuch den bisheringen Aufbau mal etwas zu beschreiben: Habe eine Audigy 2ZS-Soundkarte im PC, daran ist der Subwoofer (12W) angeschlossen, der als Steuereinheit für die ganze Anlage dient. Ist das sonst auch so? nee wa? Daran sind meine 2 Teufel Concept E - Boxen angeschlossen (Kabel sind geklemmt).

Wenn ich es richtig verstanden hab, ist normalerweise vor'm Subwoofer ein Verstärker angeschlossen. Kann ich zwischen bisherigem System und der Soundkarte einen Verstärker anschließen? Bringt das überhaupt was? Kann ich das bisherige Teil einfach gegen einen Subwoofer austauschen? Wohl nicht was?
Was könnte ich tun? Möchte momentan etwa 50€ ausgeben.
doctormase
Inventar
#2 erstellt: 26. Jan 2006, 01:24
hallo!

null problemo. bei diesem system hast du im subwoofer-aktivmodul schon den verstärker für die satelliten eingebaut. einen weiteren verstärker brauchst du also nicht.
richtig gut wäre natürlich das komplette system durch einen guten verstärker und gute boxen zu ersetzen. aber für 50 euro bietet sich folgende, selbst erfolgreich erprobte möglichkeit an:
-bau das aktivmodul aus dem sub aus
-wirf das subgehäuse samt treiber weg (keine bange, 2euro materialverlust )
-bau dir ein eigenes subgehäuse mit einem richtigen subwoofer und setz da das aktivmodul ein.

nette satelliten hast du ja schon dran. fertig! funzt.
ein sehr tauglicher treiber für dein budget: raveland tw3000. 39euro. passende gehäusevorschläge findest du im selbstbau-bereich. gleich auf den ersten seiten.

vorsicht: achte darauf, dass deine sat's genügend wirkungsgrad haben. unter 85db wird es fast ein bisschen heftig mit dem tw3000, auch auf unterster reglerstellung. dann lieber auf ein wirkungsgradschwächeres modell zurückgreifen.

ps: das ist eine der günstigsten möglichkeiten, an ein brauchbares 2.1 aktivsystem für den pc zu kommen.

beste grüsse!
dr.m
Grinzha
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jan 2006, 16:08
Danke erst mal für die Antwort. Konnte noch nicht vorher antworten wegen Prüfungen. Student --> daher auch nicht sooo viel Geld dafür zur Verfügung
Ja was soll ich sagen? Hört sich gut an, nur leider für mich nicht realisierbar. Ich weiß, dass ich das 100%ig nicht hinkriegen würde. Bin beim Basteln nicht allzu begabt und würde wohl eher alles kapputt machen.
Fertigteile gibt's nicht rein zufällig? Hätte da auch mal noch ein andere Ideen:
- sinnigerweise einen Teufel Concept E - Subwoofer (gebraucht) besorgen und das ganze als 2.1 laufen lassen. Allergings gibts ja leichte Probleme in Verbindung mit der Audigy 2 ZS, wie ich dem Forum entnehmen konnte
- Macht es Sinn sich eine bessere Soundkarte zu holen? Ich hör ja nur Stereo und da wird ja die EMU 0404 hier gerne empfohlen. Wenn ich die Audigy bei ebay verkloppe, würde ich auch auf etwa 50€ kommen (evtl. etwas mehr). Würde es hörbare Unterschiede geben? Oder ist der Rest im Prinzip so sch..., dass die Audigy 2ZS nicht mal ansatzweise ausgereizt wird?
Joa oder ganz andere Alternativen?
Grinzha
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jan 2006, 00:41
Nachdem jetzt leider noch keine weitere Antwort kam, hab ich mal Initiative ergriffen und das Teil doch mal auseinander genommen.
geöffnet sieht der Subwoofer dann so aus:


Das Steuergerät dazu sieht so aus:


einiges an Fummelarbeit später hab ich den Subwoofer auch raus gekriegt. Ohne siehts denn so aus:

unten ist noch etwas Watte zum Dämmen...

ok nun noch ein Bild vom Subwoofer selbst:

sind übrigens doch ganze 20W

jetzt kommen die Fragen, die hoffentlich beantwortet werden können. Soll doch schließlich nicht umsonst gewesen sein das ganze ;-)
Mit diesem Kabel was auf dem 4. Bild zu sehen ist, wird der Sub mit dem Steuergerät verbunden. Ich nehm mal an, das kann man so lassen?
Da ich zu glatt bin mir ein eigenes Gehäuse zu bauen, hab ich mir gedacht, dass ich vielleicht den Subwoofer durch einen besseren austauschen könnte. Nur leider ist ja nicht allzu viel Platz vorhanden. Der bisherige misst 13cm im Durchmesser.
Ich hab mal spaßeshalber einen Auto-Lautsprecher angeschlossen (Helix Esprit HXS 105) und das ganze wieder geschlossen aber so wirklich zufriedenstellend war das auch nicht. Der Bass war einen Tick schärfer aber Tatsache ist nunmal, dass es ein LS und kein Subwoofer ist, der darauf optimiert ist. Gibts denn überhaupt Subwoofer in der Größe 13cm? Maximal würden etwa 14cm rein passen. Wenn dann glaub ich aber, dass ein Verstärker schon von Nöten wär. Vielleicht würde da auch schon der Helix-LS mehr bringen (40W). Ich weiß bei der Platine zwar nicht, was da was sein soll aber wirklich viel sieht mir das ganze nicht aus. Was meint ihr?
Wär' nicht schlecht, wenn ihr mir helfen könntet. Die bisherigen Fragen könnten auch beachtet werden.
testfahrer
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2006, 16:52
ohne das ich jetzt alles gelesen habe...

also nen sub in ein bereits vorhandenes gehäuse verbauen, ist nicht machbar :cut, weil man jeden lautsprecher auf ein gehäuse abstimmen muss und nicht andersherum...du musst sozusagen ein neues gehäuse konzipieren.

und ich bezweifle mal stark ,dass das vorhandene aktivmodul genügend power für einen tw3000 bringt, da mir die ganze geschichte etwas mikrig aussieht...

nutzt du den pc nur als multimediastation nebenbei, oder ist das quasi deine hifieinrichtung, wenn nicht dann schau dir doch mal das ct222 system an...sieht ganz schick aus und reicht ja eventuell für dich...
frage ist nur wieviel du ausgeben willst???

greetz
Grinzha
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2006, 13:57
ich weiß nicht. klingt für mich nach Spielerein mit der Lautsprecherform ... die Teile sehen in der Regel doch völlig gleich aus. aber kenn mich ja eh nich so aus ...
Mit dem PC hör ich fast ausschließlich Musike und sonst ab und zu mal einen Film. Sonstige Spielerein mach ich eigentlich nicht. Würde so eine e-mu 0404 trotzdem was zum spielen taugen?
CT222 ... wenn ich jetzt "richtig" gegoogelt habe, müssten dis Standboxen sein, die mir auch etwas zu teuer wären. Eins after dem Anderen
Wär eigentlich rein hörbar ein Unterschied zu bemerken, wenn ich das System digital an die Soundkarte anschließen würde? also mit so einem Kabel beispielsweise:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=5230518961
pietklokke
Stammgast
#7 erstellt: 02. Feb 2006, 17:04
will dich ja nicht entäuschen aber ich glaube dein vorhaben mit 50€ auszukommen ist ziemlich aussichtslos. du bräuchtest meiner meinung nach nen neuen aktivwoofer oder nen passiven mit verstärker dazu. dir geht es ja offenbar um mehr bass. da ist ziemlich wurscht ob du digital oder analog ansteuerst.

den woofer auszutauschen bringt wie schon erwähnt auch nicht viel, da das gehäuse entsprechend angepasst werden müsste und der kleine aktivverstärker wohl ein wenig schwachbrüstig sein dürfte.

ich persönlich halte nicht allzu viel von satelliten systemen. hätte dir auch zu besseren haupt-ls geraten - aber mit 50€ wird das wohl nix. spar lieber noch ein paar wochen und schau ob du was gescheites gebrauchtesoder so bekommst.

die soundkarte kannste denke ich unberührt lassen. würde sagen, das dein problem nicht die signalquelle ist

gruß peter
Grinzha
Stammgast
#8 erstellt: 03. Feb 2006, 00:42
Es geht mir allgemein um eine Verbesserung, in welcher Richtung auch immer. Muss jetzt nicht Bass sein, kann aber
Hab da jetzt mal noch ne andere Idee. Und zwar würd ich mir vielleicht Wharfedale Crystal 10 oder 20 Lautsprecher holen wollen, weil die für den Preis ja extrem gut sein sollen. Teufel wieder verkauft und das geht preislich schon, zumindest bei den 10ern. Vorerst würde ich die als Satelliten laufen oder ist das völliger Käse? Ein (wohl gebrauchter) Verstärker würde später noch folgen und damit den Rest vom 2.1-System verbannen.
Nur mal angenommen ich würde diese Konstellation mit Verstärker und Wharfedale LS irgendwann laufen haben. Bräuchte ich dann noch einen Subwoofer? Falls ja, könnte man den einfach an einen Stereo-Verstärker anschließen oder brauch der einen extra eigenen Kanal?
Grinzha
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2006, 00:09
Ich danke für die zahlreichen Antworten. Ich überfordere euch wohl? ^^
Ich hab mir jetzt günstig einen Verstärker (Pioneer Sa-410) ersteigert, an den ich später dann wohl mal Wharfedale-Lautsprecher anschließen werde. Vorerst möchte ich es aber an mein jetziges System anschließen. Schaden kanns bestimmt nicht

Nur wie?
Bisher war ja folgende Reihenfolge:
PC -> Subwoofer (mit Aktivmodul) -> Lautsprecher

Kann man es mit Verstärker dann so anschließen:
PC -> Verstärker -> Subwoofer -> Lautsprecher

oder vielleicht so:
PC -> Subwoofer
PC -> Verstärker -> Lautsprecher
Ich denk mal das ist nicht sooo sinnfrei, denn immerhin haben die Teufel-Satelliten auch 40 Watt und werden momentan bestimmt nicht ausgereizt.
Also wie mache ich das und was brauche ich an Kabeln?
pietklokke
Stammgast
#10 erstellt: 07. Feb 2006, 12:34
PC-->Verstärker-(LS-Kabel)->Teufel
PC-->Verstärker-(Cinch-Kabel)->Woofer

Die Teufel kriegen dann ein FullRangeSignal, also je nach Lautstärke bissl Bass raus nehmen.
Grinzha
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2006, 14:14
ok danke, klingt schonmal gut
testfahrer
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2006, 13:38
die wharfedale sind als system für den pc bestimmt nicht schlecht, aber ich schätze das die im bass bei doch tieferen frequentzen den geist aufgeben. sind halt kompakte mit kleinen treibern und wenig volumen. als fronts aber mit sicherheit nicht schlecht. hör sie dir einfach an und entscheide dann, ob dir im bassbereich tiefgang fehlt oder auch nicht...

bei deinem subwoofer müsstest du dann darauf achten, dass dessen modul hochpegeleingänge besitzt.

greetz...
Grinzha
Stammgast
#13 erstellt: 13. Feb 2006, 14:20
Verstärker und Kabel sind heute angekommen aber dis Klinke-Cinch-Kabel war natürlich net dabei *grml*. Kann ich noch ne Woche warten bis ich dis dann mal an der Soundkarte anschließen kann.
Zu den Wharfedales sag ich mal, dass ich wohl irgendwann Crystal 20 Boxen holen will. Deren Tieftöner hat nen Durchmesser von 6,5Zoll, also schon bissel größer als mein jetziger Sub und würde im Endeffekt wohl nicht schlechter sein. Zur Not schließ ich den jetzigen dann mit an. Mal schaun aber bis es mit den LS so weit ist, spar ich erst mal noch ne Runde ..
pietklokke
Stammgast
#14 erstellt: 13. Feb 2006, 16:30

testfahrer schrieb:
bei deinem subwoofer müsstest du dann darauf achten, dass dessen modul hochpegeleingänge besitzt.


Wozu das denn? Den schließt er doch entweder an der Soundkarte oder am Recordausgang vom Verstärker an. Also in jedem fall nicht Hochpegel!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC 2.1 System bis 100?
Drash am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  3 Beiträge
Suche PC 2.1 System
dires am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
2.1 System für PC "Entscheidungshilfe"
Bulldog17 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung zu 2.1 System
Boehser_Onkelz am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  9 Beiträge
surround system am pc
pepie am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  2 Beiträge
2.1-System für PC bis 150 ?
m4rV4 am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  22 Beiträge
Suche 2.1 System für den PC.
SubZero2000 am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.09.2009  –  6 Beiträge
Suche ein gescheites PC 2.1 System
Bluechen am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  9 Beiträge
suche gutes 2.1 system für den pc
kingpende am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  7 Beiträge
günstiges 2.1 system (pc) gesucht
Orville am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Helix

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedstevie4k05
  • Gesamtzahl an Themen1.345.362
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.893