Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kassette goes digital ?

+A -A
Autor
Beitrag
chocochipsbaer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2007, 18:07
Guten Tach allerseits

Gibt es eine Möglichkeit bzw. ein Programm für den PC einen Kassettenrekorder anzuschließen und diese dann als .mp3 oder .wav oder ähnlichem zu digitalisieren und auf dem PC zu speichern?? Wäre wirklich praktisch weil ich ziemlich schiß habe was meine Kassetten angeht da dort noch Lieder Drauf sind die man so nirgends mehr bekommt.

vielen Dank schonmal an die fleißigen Poster
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2007, 18:26
Steinberg Wavelab, Adobe Audition, Audacity bieten sich dafür an.

MfG Christoph
chocochipsbaer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Mrz 2007, 19:43
und nochmals hallo

erstmal danke an die moderation. ääh wäre ganz nett wenn du mir irgendwie sone art guide zukommen lässt (n link oder so) wie ich adobe audition bediene
hab im netz nix brauchbares gefunden
a'ndY
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2007, 20:34

chocochipsbaer schrieb:
erstmal danke an die moderation.


Ist nicht die Moderation, sondern "nur" das Inventar

Naja, zum reinen Aufnehmen reicht auch der No23 Recorder, allerdings wäre es ratsam die Daten dann zu restaurieren... und das geht mit Audition ganz gut.

Also für die Aufnahme selbst würde ich den No23 Recorder nehmen, der ist einfacher zu bedienen. Als Format natürlich WAV! Restaurieren dann mit Audition, erstmal den 50 Hz Netzbrumm, der vermutlich drinn ist, rausnehmen, dann die Trägerfrequenz raus (beides mit einem ganz schmalen Notchfilter). Dann vielleicht noch entrauschen und eine störgeräuschminderung durchführen... Und wenn dir ganz langweilig ist vielleicht auch ganz vorsichtig mit dem Equalizer rumspielen, kommt aber auf die Aufnahme an. Wenn das uralte Sachen sind, hilft das meistens auch nicht mehr viel, sondern verschlimmbessert das alles noch.

Prinzipiell: Die unveränderte Aufnahme aufheben! Wenn du mal mehr Know-how hast, hast du noch das Original an dem du rumspielen kannst, und nicht ein bereits bearbeites File.


So Hifi_Adicted du hast sicher mehr Erfahrung als ich, also sag mir jetzt bitte wieviel Blödsinn ich geredet habe
chocochipsbaer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mrz 2007, 20:47
ich hätte vielleicht vorhersagen sollen das ich Laie bin
a'ndY
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2007, 21:00

chocochipsbaer schrieb:
ich hätte vielleicht vorhersagen sollen das ich Laie bin :D


Wie jetzt, war meine Erklärung etwa nicht verständlich?

Naja, du kannst ja mal mit der Aufnahme beginnen, da kannst du nicht viel falsch machen (außer den Eingang übersteuern, aber das siehst du eh gleich). Mit Bearbeiten wart lieber bis HiFi_Adicted gesagt hat, wieviel Mist ich rede
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 05. Mrz 2007, 21:02
Zum Netzbrum Entfernen ist Audition definitiv die Falsche wahl. Steilflankige Filter haben eine hohe Gruppenlaufzeit darum ist wavelab mit dem Algorythmix Orange Phase Linear EQ die bessere wahl das ist ein EQ Plugin dass mit FIR Filtern arbeitet und keine Gruppenlaufzeitsproblematik hat. Machmal kann es auch sinnvoll sein auch noch die Obertöne der Netzfrequenz mithilfe von mehreren Notchfiltern und dem FFT Analyser auszublenden.

MfG Christoph
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 05. Mrz 2007, 21:05
Hallo Choco, wenn Du in oder bei HH wohnst, kann ich Dir gern mal vor Ort demonstrieren, wie es funktioniert! Übrigens ist in der heute neu erschienenen ComputerBild eine ganz ordentliche Beschreibung, wie man vom Plattenspieler auf PC aufnimmt. Das ist im Prinzip nicht anders beim Cass-Recorder.

Gruß von Silberfux
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 05. Mrz 2007, 21:06
Hallo Choco, wenn Du in oder bei HH wohnst, kann ich Dir gern mal vor Ort demonstrieren, wie es funktioniert! Übrigens ist in der heute neu erschienenen ComputerBild eine ganz ordentliche Beschreibung, wie man vom Plattenspieler auf PC aufnimmt. Das ist im Prinzip nicht anders beim Cass-Recorder.

Und Christoph: Man sollte es beim Anfänger bitte nicht übertreiben mit den Erklärungen !!!!

Gruß von Silberfux
a'ndY
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2007, 21:08

HiFi_Adicted schrieb:
Zum Netzbrum Entfernen ist Audition definitiv die Falsche wahl. Steilflankige Filter haben eine hohe Gruppenlaufzeit darum ist wavelab mit dem Algorythmix Orange Phase Linear EQ die bessere wahl das ist ein EQ Plugin dass mit FIR Filtern arbeitet und keine Gruppenlaufzeitsproblematik hat. Machmal kann es auch sinnvoll sein auch noch die Obertöne der Netzfrequenz mithilfe von mehreren Notchfiltern und dem FFT Analyser auszublenden.

MfG Christoph


Also wenn das mein einziger Fehler war, bin ich schon ein bisserl stolz auf mich Ich weiß zwar net genau was die Gruppenlaufzeit ist, aber diese Wissenslücke werde ich sofort schließen.
silberfux
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2007, 22:05
Bonehunter:

Unser Christoph hat reichlich Ahnung, aber auch leider die Gabe, mich und andere mit seinem überwältigenden Know How zu verschrecken. Das ist doch nicht der Sinn von solchen Anfragen, oder

Christoph macht hier die Kür, aber erstmal muss die Pflicht absolviert werden

Gruß von Silberfux
a'ndY
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2007, 22:09

silberfux schrieb:
Bonehunter:

Unser Christoph hat reichlich Ahnung, aber auch leider die Gabe, mich und andere mit seinem überwältigenden Know How zu verschrecken. Das ist doch nicht der Sinn von solchen Anfragen, oder

Christoph macht hier die Kür, aber erstmal muss die Pflicht absolviert werden

Gruß von Silberfux


Hihi, du hast schon Recht... und du hast das wirklich wunderbar diplomatisch ausgedrück, sehr redegewandt
silberfux
Inventar
#13 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:50
Hi, ja man will hier ja auch möglichst niemanden kränken ,

Gruß von Silberfux
lotharpe
Inventar
#14 erstellt: 06. Mrz 2007, 19:44
Hallo chocochipsbaer,

um deine Bänder vernünftig zu digitalisieren benötigst Du einen brauchbaren A/D Wandler.
Wenn Du diesen noch nicht hast, empfehle ich die Terratec Phase 24FW.

http://audiode.terra...s&file=article&sid=5

Diese kannst Du über FireWire mit deinem PC verbinden.
Als Aufnahmesoftware wird Steinberg WaveLab Lite mitgeliefert.
Das ist vollkommen ausreichend und die Aufnahmen werden als Wave-Dateien abgespeichert.
Hast Du alle Bänder digitalisiert, kannst Du die Phase weiterhin als guten D/A Wandler zum Musikhören über PC weiterverwenden.

Viele Grüße
Lothar
chocochipsbaer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Mrz 2007, 17:57
Guten Tag

also habs jetzt mit dem no.23 recorder in mp3 auffer platte.manche Tracks sind aber in einer schlechten Qualität schon auf dem Band gewesen, könnte ich da mal einen VERNÜNFTIGEN vorschlag bekommen das zu ändern? Meinetwegen durch irgendwelche equalizingprogramme oder so.

Gruß vom chocoooo

€ möglichst ohne teure Gerätschaften sondern eher durch Software


[Beitrag von chocochipsbaer am 07. Mrz 2007, 17:58 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#16 erstellt: 07. Mrz 2007, 18:05
Ist nur die Frage was billiger ist Software oder Geräte wenn ich an die Preise vom Alorithmix Orange EQ, Noisefree und Scratchfree denke

Wenn du nur MP3s am PC hast kannst du die Nachbearbeitung vergessen. IMHO ist das dann einfach sinnlos wenn sich die Tools auch noch mit Kompressionsartefakten verwirren lassen müssen.

MfG Christoph
a'ndY
Inventar
#17 erstellt: 07. Mrz 2007, 18:57

chocochipsbaer schrieb:
also habs jetzt mit dem no.23 recorder in mp3 auffer platte.



Bonehunter22 schrieb:
Also für die Aufnahme selbst würde ich den No23 Recorder nehmen, der ist einfacher zu bedienen. Als Format natürlich WAV!


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mp3 auf MC-Kassette
Numtsi am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  5 Beiträge
Von PC auf Kassette
single.acc am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  4 Beiträge
Kassette auf CD Problem
DVD-Freak am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  4 Beiträge
Von Kassette auf CD überspielen
Oy am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  5 Beiträge
Kassette mit dem PC aufnehmen
Franky666 am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  3 Beiträge
Audio-Kassette auf mp3-Format
mma0911 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  2 Beiträge
digital?
sweker am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  2 Beiträge
100% Digital
Seby007 am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  9 Beiträge
digital-Kabel
coolfire am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  8 Beiträge
digital "zusammenfasser"
tom_noise am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.440