Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Logitech Z-5500

+A -A
Autor
Beitrag
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mai 2007, 11:44
Hallo
Ich bin neu hier und habe keine allzu grosse Ahnung von HiFi

Momentan habe ich ein 2.1 System von Logitech (X-230). Jetzt überlege ich mir, ob ich mir eine 5.1 Anlage kaufen soll.
Den Testbericht zur Logitech Z-5500 habe ich gelesen und etwas in dem Preissegment kann ich mir auch leisten.

Ratet ihr mir davon ab oder könnt ihr mir eine andere Anlage empfehlen?
Und was wäre ein passender Receiver für dieses 5.1?

Gruss
Sherpa_M
Swicinska
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mai 2007, 12:08

Sherpa_M schrieb:

Ratet ihr mir davon ab oder könnt ihr mir eine andere Anlage empfehlen?
Gruss
Sherpa_M :prost

Und gleich wird es wieder losgehen.
Teufeljünger vs. Logijünger vs. Creativejünger.

Wenn Dir das Z-5500 gefällt, Kauf es Dir einfach.

Gruß
Guenni


[Beitrag von Swicinska am 20. Mai 2007, 12:13 bearbeitet]
DerVollstecker
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2007, 12:28
Bei den Systemen in diesem Bereich ca. 300€ (Concept G, Z 5500, S750) würde ich sagen tut sich nicht soo viel, sicher erkennt man, dass das Z 5500 basslastiger ist als die Teuflische konkurrenz.
Ich selbst hab das Z 5500 und bin recht zufrieden, obwohl ich vorhab wieder auf was anders umzusteigen.
Aber wie ich sehe steigst von einem sehr Preisgünstigen system um, und dann wirst du egal was du nimmst vom KLang her begeistert sein;)
Aber ich kann dir sagen wenn du keinen externen decoder brauchst wie beim Z 5500 kannste genau so gut das CEM PE oder CG nehmen, von der Lautstärke reichen die auch locker.

Naja wie Swicinska erwähnt hat du wirst hier nieeee ne eindeutige Antwort finden....

Gruß Dennis
Fir3storm
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2007, 12:38
Die haben alle ihre Stärken und Schwächen.
Das Logitech hat z.B. einen sehr dominanten Bass(einige finden's zu dominant, anderen gefällt's grade für Hip-Hop z.B.), die Teufel Subs sind ebenfalls recht gut, kommen aber durch das größere Volumen etwas tiefer runter(besser für Filme, bes. Action) als das Logitech, das Creative hab ich noch nicht gehört.

Bei den Satelliten schneiden für Musik alle verhalten ab, das Logitech kommt aber durch die mini 1-Wege Sats bei den Mitten ziemlich schwach rüber.
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Mai 2007, 12:56
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich habe wirklich nicht ein grosse Ahnung von diesem Thema, könnte mir jemand noch erklären was damit gemeint ist?

DerVollstecker schrieb:

Aber ich kann dir sagen wenn du keinen externen decoder brauchst wie beim Z 5500 kannste genau so gut das CEM PE oder CG nehmen, von der Lautstärke reichen die auch locker.



Gruss
Christoph
Fir3storm
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2007, 13:18
Er meint damit, dass das Logitech einen Dolby Digital und DTS Decoder eingebaut hat.
Der ist aber überflüssig, wenn du das System z.B. an eine Soundkarte oder einen DVD Player mit integriertem Decoder anschliesst.
Griever
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Mai 2007, 13:33
Also ich persönlich kann das Logitech Z-5500 nur empfehlen.
hab es selber an meinem Rechner und muss ehrlich sagen das es meiner meinung nach für den preis nen wunderschönen Sound hat. Wem der Bass zu lastig ist sollte ihn einfach runterregeln... dafür gibs die möglichkeit ja

Aber wo wir grade Dabei sind nutz ich den Thread mal für zwei kleine Fragen.

1. Weiß einer was für Boxenständer man für das Z-5500 bzw das Z-5450 verwenden kann? Ich kenn mich leider nit so gut aus was das angeht und bin irgendwie ziemlich hilflos. Würde die boxen halt gerne hinter das Sofa in den Raum stellen und Logitech bietet wohl keine Boxenständer an

2. wenn ich mein Laptop an das System mit 5.1 sound anschließen möchte, er aber keine 5.1 soundkarte hat, muss ich dann ne 5.1 PCMCIA Karte(Creative PCMCIA Karte)kaufen um 5.1 sound am system zu kriegen?


Mfg
starsi
born2drive
Inventar
#8 erstellt: 20. Mai 2007, 13:40

Griever schrieb:
1. Weiß einer was für Boxenständer man für das Z-5500 bzw das Z-5450 verwenden kann? Ich kenn mich leider nit so gut aus was das angeht und bin irgendwie ziemlich hilflos. Würde die boxen halt gerne hinter das Sofa in den Raum stellen und Logitech bietet wohl keine Boxenständer an

puhh... weiss ich auch nicht. Aber es gibt welche, denn in der Produktdemo von den z5500 auf der herstellerpage stehen sie auf Ständern.


Griever schrieb:
2. wenn ich mein Laptop an das System mit 5.1 sound anschließen möchte, er aber keine 5.1 soundkarte hat, muss ich dann ne 5.1 PCMCIA Karte(Creative PCMCIA Karte)kaufen um 5.1 sound am system zu kriegen?

ja.
a'ndY
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2007, 13:42

Swicinska schrieb:

Und gleich wird es wieder losgehen.
Teufeljünger vs. Logijünger vs. Creativejünger.


So ein Blödsinn... Hier gibts doch keine Creativejünger


Fir3storm schrieb:
Die haben alle ihre Stärken und Schwächen.
Das Logitech hat z.B. einen sehr dominanten Bass(einige finden's zu dominant, anderen gefällt's grade für Hip-Hop z.B.), die Teufel Subs sind ebenfalls recht gut, kommen aber durch das größere Volumen etwas tiefer runter(besser für Filme, bes. Action) als das Logitech, das Creative hab ich noch nicht gehört.

Bei den Satelliten schneiden für Musik alle verhalten ab, das Logitech kommt aber durch die mini 1-Wege Sats bei den Mitten ziemlich schwach rüber.


Das Logitech System kommt auf 33 Hz runter, das Teufel soweit ich weiß "nur" auf 40, bestenfalls auf 35, aber sicher nicht tiefer.


Griever schrieb:
Also ich persönlich kann das Logitech Z-5500 nur empfehlen.
hab es selber an meinem Rechner und muss ehrlich sagen das es meiner meinung nach für den preis nen wunderschönen Sound hat. Wem der Bass zu lastig ist sollte ihn einfach runterregeln... dafür gibs die möglichkeit ja ;)


Stimmt, aber selbst auf der untersten Stufe ist der Bass noch ziemlich laut... daher hab ich hier meistens nen EQ drinn, damit ists dann angenehmer... und wenn die Eltern mal aus dem Haus sind, dann (bis die Nachbarn klingeln... aber zum Glück hört man das ja nicht )



Also mein Tipp (wie immer): Geh das System probehören, das ist eh in den meisten Elektrogeschäften aufgebaut, und wenns dir vom Klang her gefällt, kaufs dir einfach.



Griever schrieb:

2. wenn ich mein Laptop an das System mit 5.1 sound anschließen möchte, er aber keine 5.1 soundkarte hat, muss ich dann ne 5.1 PCMCIA Karte(Creative PCMCIA Karte)kaufen um 5.1 sound am system zu kriegen?


Das kommt ganz drauf an was du mit 5.1 Sound meinst... für Spiele ja, für Filme und Musik nicht zwangsläufig, denn wein dein Notebook nen Digitalausgang hat (ist meistens so), dann kannst du das System auch digital anschließen. Geht halt NICHT für Spiele!


[Beitrag von a'ndY am 20. Mai 2007, 13:43 bearbeitet]
Fir3storm
Inventar
#10 erstellt: 20. Mai 2007, 14:04

Bonehunter22 schrieb:

Das Logitech System kommt auf 33 Hz runter, das Teufel soweit ich weiß "nur" auf 40, bestenfalls auf 35, aber sicher nicht tiefer.

Ja, hehe bei -6dB vielleicht.
Wenn du dich ein bisschen mit Subwoofertechnik beschäftigst, wirst du merken, dass ein so großes Chassis in einem so kleinen Gehäuse nicht so tief runterspielen kann.


[Beitrag von Fir3storm am 20. Mai 2007, 14:08 bearbeitet]
a'ndY
Inventar
#11 erstellt: 20. Mai 2007, 14:20

Fir3storm schrieb:

Bonehunter22 schrieb:

Das Logitech System kommt auf 33 Hz runter, das Teufel soweit ich weiß "nur" auf 40, bestenfalls auf 35, aber sicher nicht tiefer.

Ja, hehe bei -6dB vielleicht.
Wenn du dich ein bisschen mit Subwoofertechnik beschäftigst, wirst du merken, dass ein so großes Chassis in einem so kleinen Gehäuse nicht so tief runterspielen kann.


-6 dB mag sein, so what? THX Ultra2 schreibt 20 Hz auch bei -6 dB vor Das Teufel kommt nichtmal soweit runter, damit ist das Argument Teufel käme tiefer vom Tisch. Denn selbst wenn die 33 Hz "geschummelt" sein sollten, das System ist THX Multimeida zertifiziert, d.h. bei 35 Hz ist es bei -3 dB angelangt. Teufel selbst gibt 40 Hz an, und ich bezweifle dass die ihre Systeme absichtlich schlecht machen

So nebenbei, man kann auch mit nem kleinen Gehäuse tief kommen (gutes Beispiel dafür ist der Revel B 15), allerdings wird der benötige Hub extrem hoch... allerdings macht das Logitech auch gut und gerne 2 cm.
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Mai 2007, 18:45
Hi, danke für die Erklärung von den Decodern.
So viel ich weiss ich die THX Ultra 2 Vorgabe -3dB@25 Hz oder nicht? Und die Z-5500 is ja THX zertifizert daher...
Aber ob der Sub zwei drei Hz mehr oder weniger schafft ist mir eigentlich nicht so wichtig
Hauptsache der Gesamtleistung ist zufriendenstellend für einen Neuling wie mich

Gruß

Christoph
a'ndY
Inventar
#13 erstellt: 20. Mai 2007, 18:55

Sherpa_M schrieb:

So viel ich weiss ich die THX Ultra 2 Vorgabe -3dB@25 Hz oder nicht? Und die Z-5500 is ja THX zertifizert daher...


Die Hälfte der Aussage ist korrekt

Richtig ist, dass die THX Ultra2 Norm -3dB@25 Hz vorschreibt. Allerdings hat das Z-5500 nur die THX Multimedia Lizenz (es gibt Ultra, Ultra2, Select, Select2 und eben Multimedia)! Die Vorgaben die die höchste, also Ultra2, Norm stellt, kann kein PC System auch nur ansatzweise erfüllen THX Multimedia hingegen ist das deutlich anspruchsloser, öffentlich ist die untere Grenzfrequenz von 35 Hz @ -3dB und ein maximaler, kurzzeitiger Pegel von 105 dB in 50 cm Entfernung.


Sherpa_M schrieb:
Aber ob der Sub zwei drei Hz mehr oder weniger schafft ist mir eigentlich nicht so wichtig
Hauptsache der Gesamtleistung ist zufriendenstellend für einen Neuling wie mich


Richtig, darauf kommts an
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Mai 2007, 19:23

Bonehunter22 schrieb:
Die Vorgaben die die höchste, also Ultra2, Norm stellt, kann kein PC System auch nur ansatzweise erfüllen


achso. Naja man lernt immer dazu

Für ein Ultra2 Zerifikat wurde man wohl ein Klipsch 7.1 Ultra2 brachen oder sowas in der Art. Aber das ist mir dann eindeutig zu teuer

Noch mals ne Frage: Wie sollte man so ein 5.1 Sys am besten ausstellen? Gibts da schon ein Thread? Mein Zimmer misst so 5x7m und der PC ist ganz in ner Ecke.
a'ndY
Inventar
#15 erstellt: 20. Mai 2007, 19:32

Sherpa_M schrieb:

Bonehunter22 schrieb:
Die Vorgaben die die höchste, also Ultra2, Norm stellt, kann kein PC System auch nur ansatzweise erfüllen


achso. Naja man lernt immer dazu

Für ein Ultra2 Zerifikat wurde man wohl ein Klipsch 7.1 Ultra2 brachen oder sowas in der Art. Aber das ist mir dann eindeutig zu teuer


Jep sowas in die Richtung... es geht aber auch fast schon preiswert, nämlich mit Teufel Mit knapp 3.300 € (nur für die Lautsprecher versteht sich) bist du dabei... dann noch ein AVR für sagen wir mal 4.000 €, Kabel, ein ordentlicher DVD Player, und du bist auf rund 8.500 €. Das klingt dann aber auch besser als die meisten Kinos


Sherpa_M schrieb:
Noch mals ne Frage: Wie sollte man so ein 5.1 Sys am besten ausstellen? Gibts da schon ein Thread? Mein Zimmer misst so 5x7m und der PC ist ganz in ner Ecke.


Eine Skizze deines Raumes inkl. Schränke, Bett usw. wäre da ganz praktisch Aber prinzipiell in etwa so:



Und eins noch: Bitte bitte bitte, komm ja nicht auf die Idee den Sub in eine Ecke zu stellen!! Das ist böööööse
Warum? Da werden sogenannte "Raummoden" besonders stark angeregt, wodurch bestimmte Frequenzen deutlich lauter wiedergegeben werden! Das führt zu starkem "dröhnen" und das wollen wir ja nicht


[Beitrag von a'ndY am 20. Mai 2007, 19:33 bearbeitet]
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Mai 2007, 20:09
so hier mal ein äusserst simples Bildchen von meinem Zimmer



vobei
Gelb = Bett
Grau = TV
Olivengrün = Schreibtisch mit PC und 2.1
Schwarz = Schränke
Blau = Büchergestell
Rot = Tür
Hellgrün = Fenster/Dachfenster

das mit dem Sub in der Ecke merk ich mir
a'ndY
Inventar
#17 erstellt: 20. Mai 2007, 20:47
Ui, hab ich vergessen zu sagen: Hörplatz wäre gut zu wissen ^^ Also wo wirst du sitzen / liegen / stehen, wenn du dir nen Film anschaust?
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Mai 2007, 07:31
in der Regel vordem PC. Manchmal auf dem Bett.
a'ndY
Inventar
#19 erstellt: 21. Mai 2007, 07:38
Hmmm... da wirst ohne Ständer möglicherweise nicht auskommen... (ui, das ist jetzt aber zweideutig ).

Naja, wie die "optimale" Aufstellung aussieht, kannst du dir anhand des Bilds ja ausmalen, aber das kann ruhig auch etwas abweichen... gerade bei PC Systemen ists imo nicht ganz sooo wichtig. Allerdings solltest dus schon zumindest in etwa so einhalten wie auf dem Bild
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Mai 2007, 19:18
ok, ich versuchs mal. Dank für das Bildchen

Noch eine Frage: Sollte ich für den Sub noch Spikes oder so besorgen oder sonst Resonanzdämpfer?

Gruss
Christoph
a'ndY
Inventar
#21 erstellt: 21. Mai 2007, 19:39
Kommt ganz auf deinen Boden an

Bei Parkett wärs empfehlenswert, aber ich würds zuerst mal so ausprobieren... oder mit der Billigvariante, Tennisbälle halbieren, und fertig
Griever
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 22. Mai 2007, 14:17
Habe die Lautprecherständer aus der Demo wohl gefunden.

Die sind laut eines Forumbeitrages (hab den link leider nit) wohl von "HAMA".

Z 5500 Demo-Boxen

Kann aber nicht 100% sagen das sie es sind.
Sind leider nicht grade Billig und kann sie mir deswegen grade nit zum testen leisten ^^, aber die Produktbeschreibung scheint in die Richtung der kleinen satelliten zu gehen womit die chance sehr hoch ist.

Vielleicht kann das ja jemand bestätigen

MFG
Griever
djmuzi
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 22. Mai 2007, 21:33

Bonehunter22 schrieb:

Fir3storm schrieb:

Bonehunter22 schrieb:

Das Logitech System kommt auf 33 Hz runter, das Teufel soweit ich weiß "nur" auf 40, bestenfalls auf 35, aber sicher nicht tiefer.

Ja, hehe bei -6dB vielleicht.
Wenn du dich ein bisschen mit Subwoofertechnik beschäftigst, wirst du merken, dass ein so großes Chassis in einem so kleinen Gehäuse nicht so tief runterspielen kann.


-6 dB mag sein, so what? THX Ultra2 schreibt 20 Hz auch bei -6 dB vor Das Teufel kommt nichtmal soweit runter, damit ist das Argument Teufel käme tiefer vom Tisch. Denn selbst wenn die 33 Hz "geschummelt" sein sollten, das System ist THX Multimeida zertifiziert, d.h. bei 35 Hz ist es bei -3 dB angelangt. Teufel selbst gibt 40 Hz an, und ich bezweifle dass die ihre Systeme absichtlich schlecht machen

So nebenbei, man kann auch mit nem kleinen Gehäuse tief kommen (gutes Beispiel dafür ist der Revel B 15), allerdings wird der benötige Hub extrem hoch... allerdings macht das Logitech auch gut und gerne 2 cm.



Sorry aber Teufel CEM kommt ohne Pegelverluste auf 26 HZ, laut Billig-Sub Thread
a'ndY
Inventar
#24 erstellt: 22. Mai 2007, 21:50
Öhm... also sorry, auch wenn ne Zeitschrift das gemessen haben will, ich kanns nicht glauben... ich will jetzt nicht Teufel schlecht machen, auch wenns ein Logitech Sub wäre würd ichs nicht glauben.

Mit 50 Watt, einem 10" und so einem kleinen Gehäuse (gemessen an Heimkino Subwooferbolliden) kann der nie auf 26 Hz kommen... es sei denn mit - 40 dB.

Ich glaube nicht dass Teufel mit voller absicht einen deutlich schlechteren Wert angibt als der Sub wirklich leistet.

Wozu baut Teufel nen M12000SW (2x 15", 700 Watt RMS, 350 l Volumen), wenn doch der Sub vom CEM schon das gleiche leistet?


Fragen und Aussagen die mich an der Richtigkeit dieses Test zweifeln lassen...
Fir3storm
Inventar
#25 erstellt: 22. Mai 2007, 22:47
1. Der hat weitaus mehr, als 50 Watt. Die Endstufe hat 300W Sinus, das bedeutet, dass ihm, wenn alle 5 Sats auf Maximallast(40W) laufen, immer noch 100W bleiben.
Und selbst dann bleiben noch 150W für dynamische Leistungen.
Teufel gibt für den Betrieb als reinen Aktiv-Sub ebenfalls 100W Sinus an.
Dass alle Sats durchgehend unter Maximallast laufen, ist mit normalem Quellmaterial, wie Musik oder DVDs, allerdings kaum zu bewerkstelligen.

2. Wenn du die Angaben auf der HP wirklich gelesen hättest, dann würdest du bestimmt festellen, dass für den Sub überhaupt kein Frequenzgang angegeben wird. Die 40Hz, von denen du gelesen hast, bezeichnen lediglich die regelbare Übergangsfrequenz, auch Crossover genannt.

3. Es spricht sicher nicht für den Sub, dass die Angaben fehlen, aber auch nicht dagegen. Von Teufel ist man es sowieso gewohnt, dass sich mit technischen Angaben sehr zurückhalten wird. 26Hz bei vollem Pegel halte ich allerdings auch für unwahrscheinlich. Trotzdem kommt er durch die extrem breite Sicke und den dadurch möglichen Hub wirklich ziemlich weit runter, sodass er sogar eine 20Hz Sinus-Welle noch recht druckvoll wiedergibt. Für mein subjektives Empfinden zumindest.



[Beitrag von Fir3storm am 22. Mai 2007, 22:50 bearbeitet]
a'ndY
Inventar
#26 erstellt: 23. Mai 2007, 05:02

Fir3storm schrieb:
1. Der hat weitaus mehr, als 50 Watt. Die Endstufe hat 300W Sinus, das bedeutet, dass ihm, wenn alle 5 Sats auf Maximallast(40W) laufen, immer noch 100W bleiben.
Und selbst dann bleiben noch 150W für dynamische Leistungen.
Teufel gibt für den Betrieb als reinen Aktiv-Sub ebenfalls 100W Sinus an.
Dass alle Sats durchgehend unter Maximallast laufen, ist mit normalem Quellmaterial, wie Musik oder DVDs, allerdings kaum zu bewerkstelligen.


Also ich sprach vom CEM, das hat 250 Watt Sinus, beim CEM PE weiß ichs nicht.

Wie auch immer, die Gesamtleistung wird ja nicht dynamisch verteilt Beim CEM bekommen die Sats bei Maximallast 40 Watt (5 x 40 = 200), bleiben 50 für den Sub (alles RMS natürlich).


Fir3storm schrieb:
2. Wenn du die Angaben auf der HP wirklich gelesen hättest, dann würdest du bestimmt festellen, dass für den Sub überhaupt kein Frequenzgang angegeben wird. Die 40Hz, von denen du gelesen hast, bezeichnen lediglich die regelbare Übergangsfrequenz, auch Crossover genannt.


Stimmt, Teufel gibt da nichts an... trotzdem wurde in mehreren Tests 40 Hz angegeben. Weiters hat djmuzi auch in irgendnem Thread mal Frequenzgänge gepostet, vom Z-5500, vom CEM, das Z-5450 hat er glaub ich auch mal aufgetrieben. Kannst ja raussuchen wenn du mir nicht glaubst


Fir3storm schrieb:
3. Es spricht sicher nicht für den Sub, dass die Angaben fehlen, aber auch nicht dagegen. Von Teufel ist man es sowieso gewohnt, dass sich mit technischen Angaben sehr zurückhalten wird. 26Hz bei vollem Pegel halte ich allerdings auch für unwahrscheinlich. Trotzdem kommt er durch die extrem breite Sicke und den dadurch möglichen Hub wirklich ziemlich weit runter, sodass er sogar eine 20Hz Sinus-Welle noch recht druckvoll wiedergibt. Für mein subjektives Empfinden zumindest.

:prost


Die breite Sicke hilft ihm bei so wenig Leistung nix... 20 Hz Druckvoll... Du hörst vermutlich Stör- und Strömungsgeräusche, eventuelle auch Oberwellen von der unsauberen Welle (die unsaubere Welle ist jetzt keine Kritik oder so, aber du bekommst nun mal Oberwellen dazu)

Es ist ziemlich naiv zu glauben dass der Sub so tiefe Frequenzen wiedergeben kann, allein schon weils technisch nicht möglich ist... falls das stimmt, würde der Teufel Sub in jedem Test als DAS Tiefbass Monster schlechthin angepriesen werden.

Außerdem, ein Argument konntest du nicht aus dem Weg räumen, wozu baut Teufel (andere Hersteller ebenfalls) Subs für ehemals 2.600 €, wenn sie doch nur fast das gleiche leisten?


Ich versteh auch deinen aggressiven Unterton nicht, ich habe gesagt dass das nicht gegen Teufel geht... wärs Logitech würd ich genau das gleiche schreiben (oder Creative, oder ...). Als sachliche Diskussion können wirs gerne führen (auch nen eigenen Thread drüber machen, weil hier gehörts nicht wirklich rein), aber anders sicher nicht


[Beitrag von a'ndY am 23. Mai 2007, 05:45 bearbeitet]
djmuzi
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Mai 2007, 05:28
ich hatte nur was vom Concept G gefunden. Vom CEM leider nicht wiklich was nützliches...

Das Z-5450 kommt leider nicht so tief.

HIER noch ein paar andere Messungen.

Für das Z-5500 hab ich nix gefunden, müßte aber auf alle Fälle tiefer als das Z-5400/5450 kommen.


[Beitrag von djmuzi am 23. Mai 2007, 05:33 bearbeitet]
a'ndY
Inventar
#28 erstellt: 23. Mai 2007, 05:43
Ach, sorry, dachte wir (du :D) hatten da ein paar mehr... naja, macht ja nix

Ich hab hier auf jeden Fall noch den Test vom Concep S, das ja einen besseren Sub als das CEM hat (170 Watt RMS, 10", mehr Volumen). Ergebnis: Bis 50 Hz linear, bei 40 hz auf - 6 dB unten. Wie soll der CEM Sub besser sein als der Sub von einem teureren Teufel System... so viele Unklarheiten, und Unstimmigkeiten!
djmuzi
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Mai 2007, 06:03

Bonehunter22 schrieb:
Ach, sorry, dachte wir (du :D) hatten da ein paar mehr... naja, macht ja nix

Ich hab hier auf jeden Fall noch den Test vom Concep S, das ja einen besseren Sub als das CEM hat (170 Watt RMS, 10", mehr Volumen). Ergebnis: Bis 50 Hz linear, bei 40 hz auf - 6 dB unten. Wie soll der CEM Sub besser sein als der Sub von einem teureren Teufel System... so viele Unklarheiten, und Unstimmigkeiten!



WO ist der Concept S Test?? Gibt es eine Grafik?

Der CEM-Sub spielt tiefer als der CM-Sub (laut Billig-Sub Thread) und auch tiefer als der CR-Sub, nach meine eigenen Hörerfahrungen. Begreife das wer will...
Fir3storm
Inventar
#30 erstellt: 23. Mai 2007, 07:49
Ich habe jetzt mal selber den Test gemacht mit SweepGen. Bei mir setzt er zwischen 29 und 31 Hz lautstark ein(Hab leider kein SPL hier für genauere Werte).
Das ist übrigens fast so tief, wie mein Sub vom System 5 kommt.
Der CEM Sub wird bei mir aber durch seine Eckaufstellung unterhalb des Schreibtisches stark begünstigt.

Nochmal zu der Endstufe: Du kannst mir glauben, keiner der Sats wird jemals bei 40W Dauerleistung betrieben werden.
Zu dem Thema haben sich schon vor 3.5 Jahren, als ich mich intensiv mit dem CEM zwecks Anschaffung beschäftigt habe, diverse Leute kritisch geäußert, ob denn der Sub überhaupt genug Leistung bereitgestellt bekäme. Das Ergebnis war, dass ihm im Normalfall ständig um die 100W zustehen. Bevor das weniger wird, greift sowieso die Schutzschaltung.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 23. Mai 2007, 08:25
Warum lassen sich die Logitechs bis zu Anschlag aufdrehen ohne dass diese verzerren? Beim Teufel geht das nicht.
Fir3storm
Inventar
#32 erstellt: 23. Mai 2007, 09:25
Die Endstufen haben eine Mehrleistung von knapp 200 Watt und ich schätze auch der Trafo ist besser als beim CEM.
Oder anders ausgedrückt: Die Endstufen des CEM sind insgesamt unterdimensioniert, die vom Logitech überdimensioniert. Daher ist beim CEM ein Betrieb am AVR sehr zu empfehlen und hat eine gravierende Verbesserung der Belastbarkeit zur Folge.
a'ndY
Inventar
#33 erstellt: 23. Mai 2007, 18:09

djmuzi schrieb:

Bonehunter22 schrieb:
Ach, sorry, dachte wir (du :D) hatten da ein paar mehr... naja, macht ja nix

Ich hab hier auf jeden Fall noch den Test vom Concep S, das ja einen besseren Sub als das CEM hat (170 Watt RMS, 10", mehr Volumen). Ergebnis: Bis 50 Hz linear, bei 40 hz auf - 6 dB unten. Wie soll der CEM Sub besser sein als der Sub von einem teureren Teufel System... so viele Unklarheiten, und Unstimmigkeiten!



WO ist der Concept S Test?? Gibt es eine Grafik?

Der CEM-Sub spielt tiefer als der CM-Sub (laut Billig-Sub Thread) und auch tiefer als der CR-Sub, nach meine eigenen Hörerfahrungen. Begreife das wer will...


Ich sag mal nur eins dazu... LOL

Jo, vom Frequenzgang kann ich mal nen Scan machen, ich post ihn dann hier Das System hat (wen überraschts) ingesamt hervorragend abgeschnitten
Sherpa_M
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 29. Mai 2007, 14:11
@Bonehunter: Wann postest du den Bericht?

Gruss
Sherpa
djmuzi
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 29. Mai 2007, 14:26
Jetzt hab ich das Teufel CR an mein Bruder abgegeben und das Downgraden zum CEM tut richtig weh... War schon eine andere Klasse das Concept R.

Ja wann kommt denn der CS Bericht
a'ndY
Inventar
#36 erstellt: 29. Mai 2007, 16:52
Uups, sorry, hätte ganz drauf vergessen

Werds gleich heute Nacht machen
djmuzi
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 29. Mai 2007, 18:27

Bonehunter22 schrieb:
Uups, sorry, hätte ganz drauf vergessen

Werds gleich heute Nacht machen


Hat man denn nachts keine anderen Hobbys
Studinator
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 29. Mai 2007, 19:28
Hallo zusammen
ich hab auch die Z-5500 kann ich nur weiter empfehlen! aber hab da ne frage und hoff jemand kennt das problem!? die Z-5500 unterstützt ja 24bit 96Khz DTS aber wenn ich über den PC DVD schaue und auf dem PC das DVD-Format 24bit 96Khz einstelle (Die DVD selbst unterstütz auch 24b 96Khz) Knack und knirscht es schwach auf allen Boxen und Display zeigt 44............ an, an was kann das liegen?Kann das sein das der Pc es schon Decodiert hat und die Z-5500 nicht mehr versteht?
a'ndY
Inventar
#39 erstellt: 29. Mai 2007, 21:35

djmuzi schrieb:

Bonehunter22 schrieb:
Uups, sorry, hätte ganz drauf vergessen

Werds gleich heute Nacht machenimages/smilies/insane.gif


Hat man denn nachts keine anderen Hobbys :D





Das einzig wichtige im Test ist eigentlich die Beschreibung des Klangs, die fällt nämlich deutlich positiver aus, als man das anhand der Screenshots glauben könnte:


Zum Vorspiel geladen, darf das Concept S nun zeigen, was in ihm steckt. Bei der Musik-DVD Ambra, "Child of the Universe" werden umhüllende Surroundeffekte und wandernde Stimmen korrekt im Raum positioniert, während der Subwoofer fulminante Bassfrequenzen zum Besten gibt. Dabei erstaunt die Leistungsfähigkeit der silbernen Säulenlautsprecher, die Grundtonbereiche mit gut dosierter Kontourität und mittenbetonte Stimmen äußerst verfärbungsarm wiedergeben.
Höhenlastige Synthesizer-Klänge und brachiale Effektspektakel werden auch bei steigendem Pegel immer feinfühlig übermittelt, ohne an Detailreichtum zu verlieren. Teufels Center übermittelt gesprochene Stimme mit sehr guter Verständlichkeit und gibt sich auch bei seitlichen Abhörpositionen nicht die Blöße. Besonders gut macht sich dieser Vorzug bei "Der Herr der Ringe I" bemerkbar. Der Stimmmonolog der Sprecherin in der Anfangssequenz wird zu jeder Zeit mit authentischem Charakter wiedergegeben und lässt echtes "Gänsehautgefühl" aufkommen. Im subsonischen Bassbereich leistet der Concept-Subwoofer sprichwörtlich eindrucksvolle Leistung. Tieffrequente musikalische Bassläufe und explodierende Wasserbomben aus der DVD "U-571" werden mit stabiler Pegelfestigkeit und körperhafter Präsenz übermittelt; und das absolut souverän.




EDIT: Ja ich weiß dass die Grafiken aussehen wie hingesch****, aber ich habs nur abfotografiert, noch dazu unter künstlichem Licht. Und ich war sowohl zu faul die Digicam umzustellen, also auch die Bilder nachzubearbeiten. Wollt ich nur gesagt haben, nicht dass da jemand meint ich wäre ein n00b, nein, ich war einfach nur zu faul


Wie immer wenn ich eine Zeitschrift zitiere: Wenns jemand vom Verlag / der Autor etc. liest, und den das stört dass ich hier auszugsweise wiedergebe, dann bitte mir eine PM, keine Klage




Studinator schrieb:
Hallo zusammen
ich hab auch die Z-5500 kann ich nur weiter empfehlen! aber hab da ne frage und hoff jemand kennt das problem!? die Z-5500 unterstützt ja 24bit 96Khz DTS aber wenn ich über den PC DVD schaue und auf dem PC das DVD-Format 24bit 96Khz einstelle (Die DVD selbst unterstütz auch 24b 96Khz) Knack und knirscht es schwach auf allen Boxen und Display zeigt 44............ an, an was kann das liegen?Kann das sein das der Pc es schon Decodiert hat und die Z-5500 nicht mehr versteht?


Was für eine DVD ist das, und in welchem Format liegt der Ton ursprünglich vor?


[Beitrag von a'ndY am 29. Mai 2007, 21:40 bearbeitet]
djmuzi
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 30. Mai 2007, 05:49

Bonehunter22 schrieb:

djmuzi schrieb:

Bonehunter22 schrieb:
Uups, sorry, hätte ganz drauf vergessen

Werds gleich heute Nacht machenimages/smilies/insane.gif


Hat man denn nachts keine anderen Hobbys :D





Das einzig wichtige im Test ist eigentlich die Beschreibung des Klangs, die fällt nämlich deutlich positiver aus, als man das anhand der Screenshots glauben könnte:


Zum Vorspiel geladen, darf das Concept S nun zeigen, was in ihm steckt. Bei der Musik-DVD Ambra, "Child of the Universe" werden umhüllende Surroundeffekte und wandernde Stimmen korrekt im Raum positioniert, während der Subwoofer fulminante Bassfrequenzen zum Besten gibt. Dabei erstaunt die Leistungsfähigkeit der silbernen Säulenlautsprecher, die Grundtonbereiche mit gut dosierter Kontourität und mittenbetonte Stimmen äußerst verfärbungsarm wiedergeben.
Höhenlastige Synthesizer-Klänge und brachiale Effektspektakel werden auch bei steigendem Pegel immer feinfühlig übermittelt, ohne an Detailreichtum zu verlieren. Teufels Center übermittelt gesprochene Stimme mit sehr guter Verständlichkeit und gibt sich auch bei seitlichen Abhörpositionen nicht die Blöße. Besonders gut macht sich dieser Vorzug bei "Der Herr der Ringe I" bemerkbar. Der Stimmmonolog der Sprecherin in der Anfangssequenz wird zu jeder Zeit mit authentischem Charakter wiedergegeben und lässt echtes "Gänsehautgefühl" aufkommen. Im subsonischen Bassbereich leistet der Concept-Subwoofer sprichwörtlich eindrucksvolle Leistung. Tieffrequente musikalische Bassläufe und explodierende Wasserbomben aus der DVD "U-571" werden mit stabiler Pegelfestigkeit und körperhafter Präsenz übermittelt; und das absolut souverän.




EDIT: Ja ich weiß dass die Grafiken aussehen wie hingesch****, aber ich habs nur abfotografiert, noch dazu unter künstlichem Licht. Und ich war sowohl zu faul die Digicam umzustellen, also auch die Bilder nachzubearbeiten. Wollt ich nur gesagt haben, nicht dass da jemand meint ich wäre ein n00b, nein, ich war einfach nur zu faul


Wie immer wenn ich eine Zeitschrift zitiere: Wenns jemand vom Verlag / der Autor etc. liest, und den das stört dass ich hier auszugsweise wiedergebe, dann bitte mir eine PM, keine Klageimages/smilies/insane.gif




Studinator schrieb:
Hallo zusammen
ich hab auch die Z-5500 kann ich nur weiter empfehlen! aber hab da ne frage und hoff jemand kennt das problem!? die Z-5500 unterstützt ja 24bit 96Khz DTS aber wenn ich über den PC DVD schaue und auf dem PC das DVD-Format 24bit 96Khz einstelle (Die DVD selbst unterstütz auch 24b 96Khz) Knack und knirscht es schwach auf allen Boxen und Display zeigt 44............ an, an was kann das liegen?Kann das sein das der Pc es schon Decodiert hat und die Z-5500 nicht mehr versteht?


Was für eine DVD ist das, und in welchem Format liegt der Ton ursprünglich vor?


Einfach unverständlich, warum die teureren Teufel Systeme nicht tiefer kommen als ein CEM oder CG. Eine Logi Z-5500 Grafik hast du aber nicht?

Also ich muss schon sagen, trotz des besseren Tiefgangs meines CEM-Subs, klingt dieser gegenüber dem teureren CR-Sub, welcher einen sehr ähnlichen Frequenzgang hat, wie der oben gepostete vom CS, eher armsehlig.

Tiefgng ist also nicht alles.
a'ndY
Inventar
#41 erstellt: 30. Mai 2007, 07:36

djmuzi schrieb:
Einfach unverständlich, warum die teureren Teufel Systeme nicht tiefer kommen als ein CEM oder CG. Eine Logi Z-5500 Grafik hast du aber nicht?


Nö, sorry hab ich leider nicht... würd mich aber auch interessieren
Studinator
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 30. Mai 2007, 08:28
[quote="Studinator"]Hallo zusammen
ich hab auch die Z-5500 kann ich nur weiter empfehlen! aber hab da ne frage und hoff jemand kennt das problem!? die Z-5500 unterstützt ja 24bit 96Khz DTS aber wenn ich über den PC DVD schaue und auf dem PC das DVD-Format 24bit 96Khz einstelle (Die DVD selbst unterstütz auch 24b 96Khz) Knack und knirscht es schwach auf allen Boxen und Display zeigt 44............ an, an was kann das liegen?Kann das sein das der Pc es schon Decodiert hat und die Z-5500 nicht mehr versteht?[/quote]

Was für eine DVD ist das, und in welchem Format liegt der Ton ursprünglich vor?[/quote]HI em die DVD heisst Jarre in China von Jean Michel Jarre. Auf was für einer Ton format ürsprünglich ist, weis ich nicht, habe nur auf der Fan Site von Jarre gelesen das die DVD in 24bit 96Khz Remastert wurde und das THX zertifikat besitz sie auch
a'ndY
Inventar
#43 erstellt: 30. Mai 2007, 09:04

Studinator schrieb:

HI em die DVD heisst Jarre in China von Jean Michel Jarre. Auf was für einer Ton format ürsprünglich ist, weis ich nicht, habe nur auf der Fan Site von Jarre gelesen das die DVD in 24bit 96Khz Remastert wurde und das THX zertifikat besitz sie auch


Hi,

auf der DVD steht normalerweise hinten drauf in welchem Format die Audiodaten gespeichert sind

Allerdings scheint mir, als wäre es einfach nur DTS, und du versuchst ein upsampling auf 96 Khz und 24 Bit... das bringt allerdings klanglich keinen Gewinn, also lass es am besten einfach wie es ist Also einfach DVD rein, und fertig, das System erkennt dann automatisch was für eine Art Stream da anliegt. Sofern du es digital angeschlossen hast natürlich nur! Hast du das? Oder analog?
Studinator
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 30. Mai 2007, 09:25

Bonehunter22 schrieb:

Studinator schrieb:

HI em die DVD heisst Jarre in China von Jean Michel Jarre. Auf was für einer Ton format ürsprünglich ist, weis ich nicht, habe nur auf der Fan Site von Jarre gelesen das die DVD in 24bit 96Khz Remastert wurde und das THX zertifikat besitz sie auch


Hi,

auf der DVD steht normalerweise hinten drauf in welchem Format die Audiodaten gespeichert sind

Allerdings scheint mir, als wäre es einfach nur DTS, und du versuchst ein upsampling auf 96 Khz und 24 Bit... das bringt allerdings klanglich keinen Gewinn, also lass es am besten einfach wie es ist Also einfach DVD rein, und fertig, das System erkennt dann automatisch was für eine Art Stream da anliegt. Sofern du es digital angeschlossen hast natürlich nur! Hast du das? Oder analog?

NE NE Digital Ah gut du hast mir betätigt was ich vermutete ich dachte schon von anfang an das er es selbst erkennen müsste, aber hab gehofft das ich Klanglich so noch etwas Rauskitzeln kann aber wie festgestellt das gegenteil war der fall
thx
Lucas15
Neuling
#45 erstellt: 08. Nov 2010, 17:13
Hallo Leute. Ich überlege mir auch das Logitech Soundsystem zu holen. Ich bin da nicht so ganz fit wenn es um Technik etc. geht. Könnt ihr mir kurz helfen? Ich möchte meinen Fernseher Lcd Lg, wenn es günstig ist noch extra die Ps3 und meinen Computer an das System anschließen? Das klappt doch alles oder?
Lohnt es sich denn extra die PS3 an das System anzuschließen oder reicht der Fernseher. Wäre sehr, sehr lieb wenn ich mir antwortet, Liebe Grüße Lucas.
Nova_eXelon
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Nov 2010, 23:05
Dir ist schon klar, dass dieser Thread mehr als drei Jahre alt ist?

Du kannst bis zu vier Geräte an das Z-5500 anschließen. Die PS3 über optisch, den PC über 3-fach Klinke, einen DVD Player über digital coax und noch den Fernseher selbst mit Stereoklinke.
Lucas15
Neuling
#47 erstellt: 09. Nov 2010, 16:27
Ja hab ich auch hinterher gemerkt. Dankeschön trotzdem für deine Antwort. Liebe Grüße
ps: hast du das system auch?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Logitech Z-2300 oder Logitech Z-5500 ?
lance123 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  9 Beiträge
Logitech Z-5500 kaufen
XDPaddy am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  5 Beiträge
verkablungs hilfe^^ Logitech Z-5500
psychetainment am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  2 Beiträge
kabel logitech z 5500
cloe1992 am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  2 Beiträge
Anlage Logitech Z 5400 + Verstärker
Xen0n90 am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  9 Beiträge
Probleme mit Logitech Z-5500 Anlage
the-pollox am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  2 Beiträge
Soundkarte für Logitech Z-5500
Bassotronics am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  3 Beiträge
Nachfolger von Logitech Z 5500?
Black-Benz am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  9 Beiträge
LOgitech z-5500 Digital
lilain am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  10 Beiträge
Logitech Z-5500
juiced30 am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.994