Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Logitech Z5400 Meine Erfahrung damit

+A -A
Autor
Beitrag
Alex37
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2006, 16:31
Hi zusammen

dachte ich poste mal meine Erfahrungen zum Logitech Z5400.

Anleitung/Verpackung:

Alles sauber verpackt. Sämtliche Kabel mit Ausnahme eines optischen Kabels sind dabei. 2 x 7,5 m für Rear und 4 x 4,3 (?) m für Front, Center und Subwoofer, Stereo Klinkenstecker 3 auf 3. Verbindung Steuergerät und Subwoofer über RGB-Kabel ca. 1,5 m. Fernbedienung. Die Anleitungen sind kurz, aber soweit verständlich. Positiv ist das handliche Format der Anleitung. Negativ das Verweisen von einer Seite auf eine andere.

Subwoofer /Satelliten/Fernbedienung:

Subwoofer einen kleinen Tick zu gross, um unter das Sofa zu passen (schade!). Andererseits entwickelt er stark Wärme die mittels Kühlrippen an der Rückseite abgegeben wird. Sofa drüber wäre wohl schlecht...Unter ein Beistelltischchen passt er allemal. Als Sockel für eine Vase muss man ihn nicht mal verstecken, da er als schlichter Quader nicht gross auffällt. Bässe kommen gut rüber, sind satt und in ihrer Lautstärke separat per Fernbedienung einstellbar.

Satelliten liefern einen sauberen, klaren und präzisen Ton. Für die Grösse absolut top ohne in Gebrüll zu fallen. Harmonieren perfekt mit dem Subwoofer.
Lautstärke der Rearlautsprecher mit der Fernbedienung ebenfalls einstellbar (mehr Surround, weniger Surround). Ebenso sind die Center einstellbar (mehr Front, weniger Frontklang). Im Testmodus werden alle Lautsprecher einzeln durchgezappt und mit Rauschhen geprüft, so dass man sofort sieht, ob eines nicht richtig angeschlossen ist.
Die Satelliten haben einen eigenen Standfuss und man kann sie auch direkt auf denn Boden stellen und im Abstrahlwinkel einstellen. Sie sind dann ca. 5 cm vom Boden angehoben, was völlig genügt.

Per Fernbedienung können auch verschiedene Effekte durchgezappt werden: Dolby Surround Video, Dolby Surround Music, Stereo (front), Stereo x2 (Front und Rear). Ebenso lassen sich die Eingangsgeräte einzeln anwählen. 2 optische Eingänge und über 3 Stereoklinkenstecker Anschlüsse für ein Gerät, das die sechs Surroundkanäle (Subwoofer, Center, Front L/R und Rear L/R)bereits getrennt liefert. Die Fernbedienung ist stabil, hat aber den schwereren Batterieteil vorne, statt in der Hand liegend hinten, was ich unglücklich finde.

Sound:

Dieser ist insgesammt verblüffend und reicht auch für ein 50 m2 grosses Zimmer absolut aus. Man fühlt sich wirklich mitten im Film, sofern die DVD oder der Fernsehsender Surroundsound liefert. Der Unterschied zum Kino ist ein rein optischer. Das Bild ist nicht so gross. Akustisch ist wegen der idealen Sitzposition zuhause kein Unterschied zu einem Kino wahrzunehmen.
In der Position Stereo ist auch Musik absolut perfekt zu geniessen. Es ist keine High-End-Lösung, aber doch um Welten besser als so manche im Bundle erhältliche Stereoanlage.

Wünsche:

Wünschen würde man sich ein längeres RGB-Kabel und eine etwas dezentere Steuereinheit. Die Satelliten wirken elegant, während bei der Steuereinheit ein zu sportlicher Look dominiert (Formel 1 lässt grüssen).

Preis /Leistung

Ist in der CH mit CHF. 429.00 (ca. € 280) absolut top. Über Internet sind auch Preise um die 250 € Euro zu finden. Für ein optisches Kabel (ideale Verbindung zum DVD, sofern er einen optischen Audio-Ausgang hat) zahlt man ca. € 20.

Gruss
Alex37


[Beitrag von Alex37 am 23. Okt 2006, 16:35 bearbeitet]
Klez
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Okt 2006, 17:12
Ich frage mich gerade, warum ein paar Berichte in Übetreibungen ausarten müssen...


Dieser ist insgesammt verblüffend und reicht auch für ein 50 m2 grosses Zimmer absolut aus. Man fühlt sich wirklich mitten im Film, sofern die DVD oder der Fernsehsender Surroundsound liefert. Der Unterschied zum Kino ist ein rein optischer.


Da frage ich mich, ob die Kinos in der Schweiz tatsächlich so schlecht sind. Das Logitech ist und bleibt ein für den PC ausgelegtes SurroundSet (Ja ich habe es schon gehört). Für diesen Bereich und vor allem für diesen Preis ist es gut / sehr gut. Keine Frage. Das ganze aber auf das Niveau einer sorgsam zusammengestellten Sourround Anlage zu hiefen, weckt lediglich falsche Hoffnungen.


Es ist keine High-End-Lösung, aber doch um Welten besser als so manche im Bundle erhältliche Stereoanlage.


Richtig. Nicht mehr und nicht weniger. Gut das Du das noch erwähnt hast Ohne diese Aussage hätte der Bericht gewaltig an Objektivität eingebüsst.

P.S.: Dein Bericht ist ansonsten Top und zeigt positive, sowie negative Seiten. Sowas vermisse ich bei einigen anderen Berichten.


[Beitrag von Klez am 23. Okt 2006, 17:27 bearbeitet]
Alex37
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Okt 2006, 18:44
Hallo Klez

Das Logitech wurde für den PC entwickelt, hält aber Ansprüchen an eine gute Surroundanlage durchaus Stand und übertrifft so manch anderes Bundle eines Receivers mit Satelliten und Subwoofer.

Es ist die einfache Lösung für jede/n, der sich ein möglichst kleines und Klangmässig sehr starkes Surroundsystem kaufen will.


Da frage ich mich, ob die Kinos in der Schweiz tatsächlich so schlecht sind. Das Logitech ist und bleibt ein für den PC ausgelegtes SurroundSet (Ja ich habe es schon gehört). Für diesen Bereich und vor allem für diesen Preis ist es gut / sehr gut. Keine Frage. Das ganze aber auf das Niveau einer sorgsam zusammengestellten Sourround Anlage zu hiefen, weckt lediglich falsche Hoffnungen.


Du verdrehst da meine Aussagen in zweierlei Hinsicht. Ich wohne tatsächlich nicht in einem Kino. Es sind von der Raumgrösse her andere Dimensionen zweifellos. Aber in meinem Wohnzimmer, das beträchtlich kleiner als ein Kino ist, ist der Eindruck, die Intensität des Klangs und der Bässe und die räumlich exakt ortbaren Klänge etc. derselbe wie im Kino. Ich würde es nicht schreiben, wenn ich es nicht so empfinden würde. Im übrigen sind alle Beiträge subjektiv, ob nun positive oder negative, so wie auch jede Surroundanlage bei mehreren Testern innerhalb gewisser Bandbreiten wohl nie denselben Eindruck hinterlässt. Letztlich gibt's nur Probehören und den eigenen Geschmack dabei erhören, was aber gerade bei solchen Fertiglösungen nicht immer möglich ist.

Ich habe zweitens auch mit keinem Wort behauptet, das System komme einer sorgsam zusammengestellen Surroundanlage gleich. Die Frage ist doch wohl auch hier, wieviel Mehrwert man für wieviel mehr Geld bekommt?

High-End-Lösungen gehen beträchtlich ins Geld und was ich hier für weniger als 300 € erhalten habe, ist nun mal schlicht und einfach mehr als nur überzeugend. Mich hat's weggehauen, als ich diesen Sound hörte und ich hätte keine Mühe damit, es hier festzuhalten, wenn der Sound für mich nur Durchschnitt wäre.

Ich hatte auch geprüft, einen Receiver zu kaufen und drei Zusatzlautsprecher zu meinen Standboxen KeF Reference 104/2, das aber hätte mich locker 1000 oder weit mehr € gekostet. Und die klangliche Differenz wäre bei blossen Filmen nicht wirklich ins Gewicht gefallen. Für normale Dialoge, Explosionen und Film-Hintergrundmusik eine High-End-Lösung zu suchen, macht für mich nicht wirklich Sinn und für High-End Hifi-Musik habe ich meine KeFs. Wie gesagt, klingt die Surroundanlage für mich aber auch bei Hifi-Musik im Vergleich zu Hifi-Anlagen in der Preiskategorie, sagen wir bis € 1000, klar überdurchschnittlich.

Gruss
Alex37
Klez
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Okt 2006, 20:18
Na da sind wir uns doch einig. Nichts anderes habe ich gemeint / geschrieben. Hätte vielleicht meine Gedankengänge deutlicher ausformulieren sollen. Egal. Du weisst was ich meine


[Beitrag von Klez am 23. Okt 2006, 20:18 bearbeitet]
Swicinska
Stammgast
#5 erstellt: 24. Okt 2006, 12:03
Gut geschriebener Beitrag. Aaaaaber. Du willst mir/uns erzählen das dieses Set 50qm befeuern kann?
Ich will Dir ja nix Unterstellen, aber das ist wohl Unsinn.
Geh mal auf die Teufelseite und guck mal was da ein System Kostet, mit dem man 50qm beschallen kann.

Ich weiss nicht in was für Kinos Du gehst. Ich gehe mal davon aus das es auch in der Schweiz gute Kinos gibt. Sicher gibt es auch diese Floh Kinos wo der Sound schrecklich ist. Und da kann ich mir schon vorstellen, das es bei Dir besser klingt.
Aber bei nem halbwegs vernüftigen Kino, mit ner halbwegs vernüftigen Soundanlage, wird Dein Set bei weitem kein Kinosound Zaubern können. Und schon garnicht bei 50qm.

Gruß
Guenni
Sockelfreund
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2006, 16:43
50m² is wirklich heftig, kann mir auch nur schwer vorstellen, wie das Set da überhaupt richtig was hörbares erzeugen soll.

Kann aber natürlich sein, dass die zu beschallende Fläche bzw. die Entfernung zu den LS gar nich so groß is, daher wären ein paar Pix wirklich nicht schlecht.

Bin neugierig, wie diese Mikroben in sonem Wohnzimmer wirken, falls man die überhaupt sehen kann.

Btw: schöner Bericht!

mfg
Sockelfreund
Alex37
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Okt 2006, 12:05
Also mit Pics kann ich nicht dienen. Diese müsste ich zuerst irgendwo aufs Netz laden und ich verfüge über keine eigene Homepage.

Der Abstand zu den Satelliten beträgt ca. 2-3 Meter und Linke und rechte Seite sind ca. 2.5 Meter auseinander. Zu sagen ist, dass der Raum ca. 45 m2 gross ist und ich aber überall im Raum guten Sound und starken Bass wahrnehme. Der effektive Surroundeffekt ist innerhalb der zwei Front und der 2 Rear-Lautsprecher top wahrzunehmen. Ich kann von der Lautstärke her jedenfalls nicht voll aufdrehen, ohne dass es störend wird. Reserven sind allemal vorhanden.

Ich zweifle aufgrund der Lautstärke und der präzis ortbaren Klänge nicht daran, dass es genauso gut klänge, wenn ich die vier Satelliten in jeder Ecke plazieren würde. Zu sagen ist aber, dass die Längswand völlig verglast ist, was wohl auch einen Einfluss hat.

Gruss
Alex37
Sockelfreund
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2006, 12:13

Alex37 schrieb:
Also mit Pics kann ich nicht dienen. Diese müsste ich zuerst irgendwo aufs Netz laden und ich verfüge über keine eigene Homepage.

Macht doch nix

http://www.imageshack.us/

Bilder da hochladen und Link hier rein kopieren... ganz einfach.

Ansonsten schön, dass du Freude mit diesesm System hast aber in einem kleinen Kinder/PC-Zimmer, am PC, wärs besser aufgehoben.

mfg
Sockelfreund
Alex37
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Okt 2006, 12:24

aber in einem kleinen Kinder/PC-Zimmer, am PC, wärs besser aufgehoben


Als Teufel Concept E - Anhänger, der Du zu sein scheinst, erstaunt es mich nicht, dass Du das Logitech anzweifelst

Hast Du es denn selbst mal gehört? Und wenn ja, wie laut, wie lange und in welcher Umgebung, resp. Raumgrösse?

Ich berichte einfach das, was ich mit dem Logitech z5400 zuhause höre und erlebe. Und das ist überzeugend.

(Pics werd ich bei Gelegenheit nachzureichen versuchen...)

Gruss
Alex37
Sockelfreund
Inventar
#10 erstellt: 28. Okt 2006, 12:39
Ich hab das CEM im meinem PC-Zimmer, mein anderes Surroundset steht größenbedingt im Wohnzimmer und wird auch nur zum Filmschauen und Musikhören genutzt.

Ich habe ein paar Mal, sowohl im MM als auch bei Bekannten das Z-5500 gehört und mir gefiels nicht so recht, ganz besonders dieser weiche breiige Bass.

Das CEM schafft zwar nicht den Maximalpegel des Logitech, im Bassbereich is es jedoch um Längen voraus und was die Klarheit und Dynamik angeht is es IMO auch überlegen.

Ich rede hier allerdings von der Filmwiedergabe, bei Musik kann man höchstens darüber streiten, welches schlechter klingt

Möchte dem gar nicht wiedersprechen, dass man mit sonem System auch in einem großen Raum guten surroundsound hinbekommt, aber man kann nicht abstreiten, dass es doch ein wenig unterdimensioniert ist.

Aber mal abgesehen davon; mir gefällt es gar nicht hier die Rolle des Miesepeters zu übernehmen, will wirklich nichts schlecht reden, wichtig ist, dass du zufrieden bist und nur das zählt.

Bin gespannt auf die Pix

mfg
Sockelfreund
Alex37
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Okt 2006, 12:45
Das wäre mal der Versuch eines Übersichtsfotos... kann mich leider nicht ins Mauerwerk verdrücken... :

http://img136.imageshack.us/my.php?image=pict2287ns3.jpg

Hier die Frontansicht:

http://img242.imageshack.us/my.php?image=pict2289hq4.jpg

Und hier der Subwoofer:

http://img148.imageshack.us/my.php?image=pict2293yz0.jpg

Gruss
Alex37
Swicinska
Stammgast
#12 erstellt: 28. Okt 2006, 12:59

Alex37 schrieb:

aber in einem kleinen Kinder/PC-Zimmer, am PC, wärs besser aufgehoben

Als Teufel Concept E - Anhänger, der Du zu sein scheinst, erstaunt es mich nicht, dass Du das Logitech anzweifelst
Gruss
Alex37

Das hat nichts mit Miessmachen und Logitech zu tun. Auch ein Teufel System in dieser Liga kann keine 50qm VERNÜNFTIG Beschallen.
Betreibe das System mal in nem kleineren Raum, dann weist Du was ich/wir meinen

Sehe gerade das Du keinen Teppichboden im Zimmer hast.
Ist auch nicht gerade Optimal.
Sockelfreund
Inventar
#13 erstellt: 28. Okt 2006, 13:14
Sind das da etwa richtige LS neberm Fernsehtisch? Leider extrem eingequätscht
Würde gern wissen, was das für welche sind.

Sorry, aber ich hatte glaub ich recht mit der Sichtbarkeit, man muss nämlich zwei Mal hingucken um zu erkennen, dass da diese Sateliten sind.

Gleiches gilt für den Sub, wirkt entsprechend winzig.

Die Aufstellung, sei es die der großen oder der kleinen ist alles andere als optimal und in diesem kahlen Raum kann man sich sicher die Zeit mit kleinen Echospielen vertreiben

Kritk über Kritik, das macht kein Spaß, will aber nur helfen.

mfg
Sockelfreund
caberi
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 29. Okt 2006, 01:43
Hallo Zusammen!

Habe mich extra angemeldet, was ja zum Glück hier recht fix geht, um die Erfahrung die Alex37 mit dem Set gemacht hat zu bestätigen.

Ich beschalle mit den Lautsprechern einen 30m² großen Kellerraum, und sie haben noch deutlich Reserven nach oben.

Nutze sie als PC-Speaker, und wenn Feierlichkeiten anstehen werden die "Mikroben" (lol@Sockelfreund) umgehängt.

Das im laufe einer Fete die Lautstärke stetig steigt muß ich ja nicht ausdrücklich betonen. Aber bis zum Anschlag brauchte ich die Kleine und den Großen nicht zu drehen, da selbst im feierseligsten Zustand das System den Wunsch nach wirklich lauter und spürbarer Musik schon mit dreiviertel Power erfüllt.

Aus dieser Erfahrung bescheinige ich dem Z-5400 ein 50m² Tauglichkeit.

Soundkarte ist im Übrigen eine Creative Soundblaster x-fi Xtreme Music.

Lauschige Grüße, caberi.
Sockelfreund
Inventar
#15 erstellt: 29. Okt 2006, 11:32
Hallo caberi und willkommen im HiFi-Forum!

Es macht kein Sinn jemanden zu versuchen irgendwas einzubläuen, wenn er nichts besser kennt, daher hoffe ich für dich, dass die Registration in diesem Forum, so wie mir, dir eines Tages die Augen bzw. Ohren öffnet.

Wer nichts besseres kennt, will nichts besseres, sei daher ruhig glücklich mit deinen Mikroben und hoffe, dass es noch so bleibt, sonsts wird teuer

mfg
Sockelfreund
Swicinska
Stammgast
#16 erstellt: 29. Okt 2006, 12:38
Ach von mir ein Willkomen caberi.
Das Problem ist doch folgendes.
Ich bekomme auch mein Röhren TV so laut, das einem die Ohren weh tun.
Nur wie hört sich das an.?

Ich und nen Kumpel haben mal bei ihm das C.E.M. ins Wohnzimmer (35qm) Angeschlossen. Ja sicher haben wir das System auch noch laut bekommen. Aaaaaaber, die Sats Quäken nur noch. Sicher war auch der Sub noch zu hören, war aber nicht mehr so doll.

Gut, wenn es Dir/euch so Gefällt, kein Problem für mich.
Aber Leute die sich hier Informieren wollen Lesen das sie mit System X,Y,Z, 50qm, oder gar das Berliner Olympiastadion Beschallen können. Kaufen sich das System und sind dann von der Leistung Entäucht

Das andere von Erwägung hat ja schon Sockenfreund geschrieben.

Gruß
Guenni
caberi
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 29. Okt 2006, 13:16
Vielen Dank für das herzliche Willkommen!

Wow, hier geht es ja streng sachlich zu!

@sockelfreund:
Es macht kein Sinn jemanden zu versuchen irgendwas einzubläuen, wenn er nichts besser kennt,


Das ist eine mehr als billige Unterstellung...und disqualifiziert dich als Gesprächspartner, wenn da jetzt keine Einsicht erlangt wird.

Aber nun gut, den Eindruck erwecke ich wohlmöglich auch mit meinem Beitrag...

Laßt mich mal raten: ich bin ein Kiddie, welches nachts durchs Inet streift, seinen Senf zu Dingen gibt von denen es keine Ahnung hat. Dies erschließt sich euch vermutlich durch das Fetenbeispiel... sich sinnlos besaufen, und dann garnicht mehr mitbekommen was ein ausgewogener Klang ist...

@Swicinska

Ich bekomme auch mein Röhren TV so laut, das einem die Ohren weh tun.
Nur wie hört sich das an.?


Mann muß hier also erst seine Reputationen offen legen um ernstgenommen zu werden.

Im Grunde erschließt sich dem Sachkundigem doch bereits in der Theorie anhand zweier Fakten die Möglichkeiten des Z-5400:
1. aktiv Lautsprechersystem. Also Harmonie zwischen
Verstärker und Ausgabemedium

2. THX-Zertifikat

Ansonsten kann ich zur weiteren Klärung des Sachverhaltes dem skeptischen Zeitgenossen ein Probehören empfehlen.

Und zum Schluß, obwohl ich dadurch Öl ins Feuer schütte, ja geradezu einen Religionskrieg anzettele :

Im Wohnzimmer unterhält uns B&O.

Einen schönen Sonntag wünsche ich!
Sockelfreund
Inventar
#18 erstellt: 29. Okt 2006, 13:34

caberi schrieb:

Im Wohnzimmer unterhält uns B&O.

macht ja nichts


caberi schrieb:

Im Grunde erschließt sich dem Sachkundigem doch bereits in der Theorie anhand zweier Fakten die Möglichkeiten des Z-5400:
1. aktiv Lautsprechersystem. Also Harmonie zwischen
Verstärker und Ausgabemedium

Stimmt, trifft aber eher auf Monitoren zu.


caberi schrieb:

2. THX-Zertifikat


http://www.hifi-foru...read=4236&postID=1#1


caberi schrieb:


Laßt mich mal raten: ich bin ein Kiddie, welches nachts durchs Inet streift, seinen Senf zu Dingen gibt von denen es keine Ahnung hat. Dies erschließt sich euch vermutlich durch das Fetenbeispiel... sich sinnlos besaufen, und dann garnicht mehr mitbekommen was ein ausgewogener Klang ist...

So extrem nicht, aber ein Pro Logitechbeitrag in diesem Segment kann so einen Eindruck hinterlassen.

Bitte lasst das hier nicht ausarten, es ist sinnlos und bewegt sich imo auf unterstem nievau wo man nicht streiten braucht.

mfg
Sockelfreund


[Beitrag von Sockelfreund am 29. Okt 2006, 13:37 bearbeitet]
Swicinska
Stammgast
#19 erstellt: 29. Okt 2006, 14:36
Für mich ist diese Diskusion zu ende. Das bringt nichts wenn einer meint, es besser zu Wissen als die Fachleute von diversen Boxen Herstellen, bzw. Fachmagazinen.

Ruf doch bitte mal bei Teuel, oder einer anderen Firma an und Erzähl denen mal das Du mit einem derartigen System 50qm Vernunftig Beschallen willst/kannst.

Ausserdem hat keiner behauptet das Du ein Ahnungloser Kiddy bist. Also liegt die Unterstellung bei Dir.

Wünsche Dir noch ein langes und erfülltes Leben.
BASSinsFACE
Stammgast
#20 erstellt: 29. Okt 2006, 15:00
im thx-specs thread steht, die untere grenzfrequenz für multimedia sei 35hz. ich frag mich, wie der 14cm subwoofer des 5400 die 35hz überhaupt hörbar machen will. ansonsten zum bass: solche brüllwürfel subs wie der vom 5400 verfälschen den klang sehr stark. bei 90,100hz gibt es eine extreme anhebung des pegels, das soll beeindruckend wirken. der tiefbass fehlt völlig.
Swicinska
Stammgast
#21 erstellt: 29. Okt 2006, 15:06

BASSinsFACE schrieb:
im thx-specs thread steht, die untere grenzfrequenz für multimedia sei 35hz. ich frag mich, wie der 14cm subwoofer des 5400 die 35hz überhaupt hörbar machen will. ansonsten zum bass: solche brüllwürfel subs wie der vom 5400 verfälschen den klang sehr stark. bei 90,100hz gibt es eine extreme anhebung des pegels, das soll beeindruckend wirken. der tiefbass fehlt völlig.

Nur mal so am Rande. Schon Aufgefallen? Wir haben/hatten die genau gleiche Anzahl von Beiträgen. Sorry, OT.
Sockelfreund
Inventar
#22 erstellt: 29. Okt 2006, 15:19

BASSinsFACE schrieb:
im thx-specs thread steht, die untere grenzfrequenz für multimedia sei 35hz. ich frag mich, wie der 14cm subwoofer des 5400

14cm TT?

Das gilt scho bei Regallautsprecher als wenig

Gar nicht gut und ich hörte das z-5500 mit nem 25er frontfire.

mfg
Sockelfreund
Klez
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 29. Okt 2006, 19:35
Zur Verteidigung von Logitech (obwohl ich selbst nicht soo viel von den Dingern halte): Die 14cm beziehen sich auf die Antriebsspule. Membrandurchmesser ist glaube ich 30cm. Bin mir aber nicht sicher.
Sockelfreund
Inventar
#24 erstellt: 29. Okt 2006, 19:41
Ja, 14cm wären wirklich arg wenig, aber nirgends steht wie groß dieses interne Chassis is.
Eine 14cm Antriebsspule wäre aber auch ganz schön groß

Ich glaub die haben selbst keine Ahnung was was ist.

Vielleicht meinen die "Antriebsspule" klingt besser als Chassis

30cm Bass dagenen ist unmöglich, würde ja übers Gehäuse hinaus gehen.

mfg
Sockelfreund


[Beitrag von Sockelfreund am 29. Okt 2006, 19:52 bearbeitet]
BASSinsFACE
Stammgast
#25 erstellt: 29. Okt 2006, 19:58
das chassis heisst bei logitech antriebsspule. eine 14cm schwingspule wäre etwas übertrieben.

edit: hier der finale beweiß: http://www.logitech....2173,CONTENTID=10908
7,5 cm antriebsspule. die tiefe von den speakern beträgt aber nur 3,8cm. also bei logitech spule = chassis.


[Beitrag von BASSinsFACE am 29. Okt 2006, 20:00 bearbeitet]
caberi
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 30. Okt 2006, 00:10
Die Ironie an der Geschichte ist, daß ich ja nach Sockelfreund und Swicinska Ansicht nichts Bessers bisher gehört habe.... und die Beiden das Z-5400 noch nicht.


[Beitrag von caberi am 30. Okt 2006, 00:11 bearbeitet]
EddieNewman
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Okt 2006, 02:13
Hallöchen.

Bin auch Besitzer eines Logitech Z-5400. Für knapp 200 Euro fand ich es einfach zu verlockend, es mal auszuprobieren.
Ist mein allererstes Surround-System, aber ich schreibe mir als Hobbymusiker und Eigenproduzent meiner Musik sowie als leidenschaftlicher Konzertbesucher genügend Hörerfahrung zu, es einigermaßen objektiv beurteilen zu können. Allerdings fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit mit klassischem Hifi-Equipment zugegebenermaßen fast völlig. (Meine vorherige Anlage war eine antike Pioneer-Kombination aus SX-205 Receiver, PD-106 CD-Spieler und irgendwelchen Jensen-Boxen, die ich seit frühen Teenager-Zeiten hatte.)

Da ich als Student nicht eben reich bin und meine Wohnung außerdem verhältnismäßig klein ist (Hörraum nicht mehr als 10qm), war ich der Meinung, dass das Logitech-System völlig ausreichen müßte.
Das tut es auch ohne weiteres, jedenfalls vom reinen Pegel her. Die Leistungsreserven sind schon enorm. Über die Filmtonwiedergabe kann ich auch größtenteils positives berichten. Für meine DVD-Sammlung (die zugegebenermaßen nur sehr wenige Titel beinhaltet, bei denen wirkliche Effektfeuerwerke abgebrannt werden) wirklich ausreichend und relativ gut abgestimmt. Der Subwoofer entwickelt ordentlich Druck bei Flächenbässen, allerdings ist der Tiefgang wirklich eher mittelmäßig und auch die Präzision läßt schon sehr zu wünschen übrig. Trockenen, kurzen Bässen (klassischerweise Schüssen oder auch einfach Bass-Drum-Schlägen) fehlt doch der Druck, das läßt sich auch nicht durch höhere Pegel wettmachen.
Die Satelliten sind überraschend massiv und schwer für ihre Größe, sowieso ist das ganze Set (mit Ausnahme der zerbrechlich wirkenden Steuereinheit) ziemlich massiv und auch ordentlich verarbeitet. Allerdings merkt man sobald man etwas aus ihnen vernimmt schon recht deutlich, dass sie einfach viel zu wenig Volumen mitbringen, um einen ansatzweise vollen Klang zu bieten. Bei Filmen macht sich das vor allem bei der Sprachausgabe über den Center bemerkbar, der es leider nicht wirklich versteht, etwas voluminösere Stimmen angemessen wiederzugeben. Was den räumlichen Klang angeht, schneidet es - finde ich mit meinen eher beschränkten Vergleichsmöglichkeiten - relativ gut ab. Auch die Detaillierung finde ich recht gut gelungen. "The Conversation" (dt. "Der Dialog") war einer der ersten Filme, die ich damit gesehen habe - und selbst bei dem relativ anspruchsvollen Film was akustische Details angeht, war ich ziemlich angetan von dem, was ich über die kleinen Satelliten raushören konnte. Also für den Filmton find ich es summa summarum brauchbar und werde es wohl erstmal (hauptsächlich wegen finanzieller "Nöte") weiter verwenden. Es hat zwar deutliche Schwächen, aber für €200 als Komplettlösung macht es eine extrem gute Figur - ich wüßte da jedenfalls keine annähernd brauchbaren Alternativen, aber ein Experte bin ich da auch nicht.

Tja, meine Versuche, damit auch in akzeptabler Qualität Musik zu hören waren leider größtenteils zum Scheitern verurteilt. Leider ist die Abstimmung einfach zu basslastig und der Subwoofer ein kleiner Wummerer, wenn man das so ausdrücken kann. Vielleicht ists ein persönliches Problem, aber jegliche Musik, die schon "von Haus aus" eine Bassbetonung aufweist (in meinem Fall Rap, neuere Soul-Aufnahmen und Funk - oder auch einfach nur CDs, die etwas basslastiger abgemischt sind), ist für meine Begriffe fast unhörbar. Der Bass wummert und dröhnt ohne wirklich Druck zu entfalten, man merkt schon ein deutliches "Loch" in den mittleren Frequenzen, es lärmt einfach alles zu sehr. Während vergleichsweise neutral abgemischte Musik, die die Bassbereiche nicht übermäßig betont, bei niedrigeren und mittleren Pegeln halbwegs akzeptabel klingt, empfinde ich bei höheren Pegeln oder längerer Hörzeit auch hier gerade den Hoch- und Mitteltonbereich als ziemlich lästig und nervig. Eine gesamte CD auf mittelhohem Pegel durchzuhören kann ich jedenfalls nicht entspannt bewerkstelligen, dafür nehm ich dann doch lieber den Kopfhörer zur Hand.
Kurz gesagt, für den Musikbereich muss dringend eine andere Lösung her - was übrigens auch an dem elendig lauten Laufwerk des Denon DVD-1920 liegt, den ich momentan als Aushilfs-CD-Player einsetze. Bei niedrigen-mittleren Pegeln nervt mich nun also das Laufwerksgeräusch und bei höheren die unzureichenden Satellitenboxen...

Fazit: Für Filmton brauchbar (es sei denn, der Film ist sehr musiklastig), insbesondere wenn man die Leistung zum Kaufpreis ins Verhältnis setzt. Hohe Lautstärken sind möglich (ich bezweifle nicht, dass man auch größere Räume damit "füllen" kann, aber qualitativ gibts dann schon Abstriche), solange man nicht Musik hören möchte, ohne irgendwann Kopfschmerzen zu bekommen.
Stereoklang oder künstlicher Musik-Surroundklang (Dolby PLII) sind eigentlich nur in ganz leicht gehobener Zimmerlautstärke längere Zeit wirklich hörbar. Dafür ists wirklich nur eine absolute Notlösung, jedenfalls für meine Ansprüche. Auf längere Zeit werd ich damit nicht glücklich.

Trotzdem bereu ich den Kauf nicht. Meine vorherige Anlage war im Stereobetrieb auf eine andere Weise fast genauso schlecht, und für einen 5.1-Neuling macht so räumlicher DVD-Genuss zu Hause schon eine Menge Laune. Sorgen machen mir da eher die Kosten, die diese Erkenntnis zukünftig verursachen könnte...

Was das angeht, werd ich sicherlich nochmal gucken, ob sich in diesem Forum ein paar nette Leute tummeln, die einem den ein oder anderen Anstoß geben können, sobald es um den Kauf von Höherwertigem geht.
Klez
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 30. Okt 2006, 03:14
Danke EddieNewman! Danke!

Einer der besten Berichte die ich hier lesen durfte! Stärken und schwächen aufgezeigt, nichts schöngeredet, objektiv und glaubwürdig. So musses sein. Nur SO können vergleiche zu anderen Systemen gezogen werden. Es bringt eben nichts bei <400€ Systemen alles schön zu reden. Das erweckt nur den Eindruck, dass alle die >1500€ ausgeben, einen an der Klatsche hätten, weil diese Komplett-Sets ja schon "Perfekt" sind
Alex37
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Okt 2006, 10:35
... womit wir wieder am Anfang wären.

ist ein optimales, günstiges System für Filme (Musikfilme weniger, aber sicher für alle anderen Filme).

und das System kann eben auch 50m2 füllen... was ich nicht verstehe ist, dass solche Aussagen derart provozieren können.


Sorry, aber ich hatte glaub ich recht mit der Sichtbarkeit, man muss nämlich zwei Mal hingucken um zu erkennen, dass da diese Sateliten sind.


Und ich dachte immer, es geht um's Hören...und nicht ums Sehen... Genau deswegen ist das System ja auch so top. Du siehst fast nix und hörst trotzdem guten, lauten Surroundsound!!!

...und ja ich habe auch noch Standlautsprecher KeF Reference 104/2, die ich für Hifi benutze. Das habe ich aber schon zu Beginn geschrieben. Die Standlautsprecher nutze ich nicht für TV/DVD. Sie sind nur an die Hifi-Anlage angeschlossen.

Dass sie nicht opitmal stehen, mag sein, aber auch so liefern sie top Qualität. Wie wär's denn, wenn die 'Gross-Töne-Spucker' mal ihre eigene Anlage posten? Oder ärgert es nur, dass andere wider Erwarten Wahres berichtet haben und die Anlage tatsächlich existiert?

Habe auch nie behauptet, es sei High-End-Qualität, was das Logitech z5400 bietet. Aber es beruhigt mich, dass auch andere anerkennen, dass es möglich ist einen 50 m2 Raum zu beschallen und das in passabler Qualität, die für Filme allemal ausreicht.

Ihr wollt mir doch nicht weis machen, dass explodierende Autos, normale Dialoge und umhersausende Raumschiffe aus einer High-End-Lösung besser "klingen" als aus einem System, das preisleistungsmässig obenausschwingt ??? So nach dem Motto: "Hast Du diese brechende Hinterradachse aus Speed gehört? Genial, was meine Standboxen draus machen! Grenzt an auditiven Orgasmus!"

Wie auch immer, wer bereits top Standlautsprecher für Hifi hat, der braucht sich nicht drei Top Zusatzlautsprecher zu erwerben, um wirklich guten Surround-Sound bei Filmen zu geniessen. Das Logitech ist für 200-300 € nun mal einfach überzeugend.

Gruss
Alex37


[Beitrag von Alex37 am 30. Okt 2006, 10:46 bearbeitet]
Swicinska
Stammgast
#30 erstellt: 30. Okt 2006, 12:43

caberi schrieb:
Die Ironie an der Geschichte ist, daß ich ja nach Sockelfreund und Swicinska Ansicht nichts Bessers bisher gehört habe.

Wolte mich ja Ausklinken, aber so geht das nicht.

Das ist mal wieder eine Unterstellung von Dir. Ich habe nie Behauptet das Du noch nichts besseres Gehört hast.
Ich habe auch nicht Behauptet, dass das System nix taugt für den Preis.
Ich Behaupte nur, das man mit dem Z5400 keine 50qm Vernünftig Beschallen kann.Und das wird Dir auch jeder Fachmann bestätigen.

Lies Dir mal den sehr guten Beitrag von Eddie Newman durch.
Primär die Zeilen über den Sub. Der gute Mann Beschallt damit 10qm Und da kommt ihr mit 50qm.

@Eddie Newman
Wie oben schon geschrieben, seht guter Beitrag, den ich so Unterschreiben würde. Mehr davon.

Auch dieser Bericht bestätigt doch nur, dass das mit den 50qm völliger Quatch ist.
caberi
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 30. Okt 2006, 16:35
@Swicinska: Endschuldige bitte wenn ich Dir unrecht getan habe, aber durch eben diesen Satz von Dir,
Swicinska schrieb

Das andere von Erwägung hat ja schon Sockenfreund geschrieben.

direkt unter dem Beitrag von Sockelfreund, sah das schon so aus das Du mit seiner Meinung konform gehst.

Wie gesagt endschuldige, wenn du nicht alle Erwägungen von Sockelfreund meintest.

Insgesamt ist das mit den 50m² eh müßig, der Eine meint ja es geht, der Andere nicht. Und bei all dem haben wir garnicht erörtert um welchen Raum es geht! Wie hoch, wie eingerichtet, Lautsprecherkabel über oder unterm Teppich usw usw. Also ich bin glücklich mit dem Sys, ihr mit dem Eurigen. Die Einen meinen es geht, die Anderen es geht nicht. Thats life.

Eines habe ich hier jedenfalls gelernt, wie man in solch eine Diskussion einsteigt, anhand von Eddie Newman. Man muß tatsächlich erst den eigenen Background vorstellen, um ernst genommen zu werden. Hätte ich das getan, wäre es vielleicht weniger hitzig geworden.


MfG, caberi
Sockelfreund
Inventar
#32 erstellt: 30. Okt 2006, 21:15

Alex37 schrieb:


Sorry, aber ich hatte glaub ich recht mit der Sichtbarkeit, man muss nämlich zwei Mal hingucken um zu erkennen, dass da diese Sateliten sind.


Und ich dachte immer, es geht um's Hören...und nicht ums Sehen... Genau deswegen ist das System ja auch so top. Du siehst fast nix und hörst trotzdem guten, lauten Surroundsound!!!

Größe bzw. Volumen ist ein nicht unwichtiger Faktor für guten Klang.
Aber bei dir ist es eh ein wenig dramatisch, jetzt mal nicht aufs Logitech bezogen. Vielleicht mal ne Woche Urlaub nehmen um dich ein wenig um die Schalloptimierung deines Raums und meinetwegen auch der Anlage zu kümmern.
Hast mir übrigens noch nicht mitgeteilt, was das für große, eingequätschte LS da sind

Jedenfalls kann ich allen anderen sagen, dass ihr so viel drehen und biegen könnt wie ihr wollt, ihr werdet daruch diesen 14cm-Bandpass Kübel auch nicht größer machen.
Das ist fast scho Bose-Niveau

Ich weiß, dass man vor dem Kauf einer Anlage weniger auf die technischen Daten als mehr auf den Klang achten sollte aber wer sich ein 5.1 System kauft bei dem der Sub nur ein 14cm TT hat und auch noch von Logitech is, kann nicht recht wissen was er tut, ohne jetzt jemanden persönlich angreifen zu wollen.

Das nächste mal einfach vorher nachfragen

mfg
Sockelfreund


[Beitrag von Sockelfreund am 30. Okt 2006, 21:16 bearbeitet]
sk223
Inventar
#33 erstellt: 30. Okt 2006, 21:51
Ich kenne das Logitech bisher nur vom sehen bei Saturn. Habe selber am PC das Concept E an einer Audigy 4. Da der PC im Wohnzimmer (ges. ca 22m2) steht habe ich schon mal etwas aufgedreht. Kann da zwar das Zimmer beschallen, aber die Klangqualität geht mit steigender Lautstärke nach unten. Deshalb glaube ich eigentlich auch nicht, das mit dem Logitech 50m2 bei einem sauberen Klang zu beschallen sind. Für TV steht ein AVR Kenwood V9030D und ein älteres Magnat Cubus5.1 zur Verfügung. Seit ich mir im März des Concept E zugelegt habe, bin ich von meiner Anlage im Wohnzimmer nicht mehr so begeistert. Die Fläche, welche für TV/DVD zu beschallen ist hat zwar nur ca. 16m2 aber demnächst kommt da das Concept M hin + neuer AVR Panasonic SA-XR55EG. Bin diese Woche in Berlin und werde da auf jeden Fall bei Teufel vorbeischauen zum probehören.
EddieNewman
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Okt 2006, 22:10

Sockelfreund schrieb:

Hast mir übrigens noch nicht mitgeteilt, was das für große, eingequätschte LS da sind


Doch, hat er, und zwar schon zweimal: KeF Reference 104/2

Was hängt ihr euch dauernd an den 50qm auf? Von den Fotos ists doch offensichtlich, dass der tatsächliche Hörraum maximal 15qm groß ist. Wie groß der Restraum ist, der da irgendwo seitlich dranhängt ist doch relativ unerheblich, schließlich guckt man den Film nicht vom Küchentisch aus.



Tja, wenn man Concept E (quadrat, magnum, was auch immer) und Logitech vergleicht, fällt einem auf, dass Logitech die doppelte Sinusleistung mitbringt (im Vergleich zum E², was mit Decodereinheit ca gleich teuer ist), die Teufel-Lautsprecher aber durchweg die größeren Membranen haben (20cm vgl. 14cm Sub und 8cm vgl. 6cm Satelliten). Da ich Teufel nicht gehört habe, kann ich auch nicht beurteilen, welches mir klanglich eher liegt. Allerdings wär ich genauso vorsichtig damit, Systeme ohne sie gehört zu haben aufgrund ihres Herstellers und der Tatsache, dass sie einen 14cm Subwoofer haben, als komplett untauglich abzutun und im selben Satz gleich auch noch ihre Käufer als von Klippen rasende (immerhin gutaussehende) Halbstarke zu titulieren.
Sockelfreund
Inventar
#35 erstellt: 30. Okt 2006, 22:17

EddieNewman schrieb:

Sockelfreund schrieb:

Hast mir übrigens noch nicht mitgeteilt, was das für große, eingequätschte LS da sind


Doch, hat er, und zwar schon zweimal: KeF Reference 104/2

Ui peinlich, bitte vielmals um Entschuldigung Alex37 und danke für den Hinweis EddieNewman.

mfg
Sockelfreund
Swicinska
Stammgast
#36 erstellt: 31. Okt 2006, 13:47

caberi schrieb:
@Swicinska: Endschuldige bitte wenn ich Dir unrecht getan habe, aber durch eben diesen Satz von Dir,
Swicinska schrieb

Das andere von Erwägung hat ja schon Sockenfreund geschrieben.

direkt unter dem Beitrag von Sockelfreund, sah das schon so aus das Du mit seiner Meinung konform gehst.
Wie gesagt endschuldige, wenn du nicht alle Erwägungen von Sockelfreund meintest.
MfG, caberi

Kein Problem. Habe mich wohl auch etwas Missverständlich Ausgedrückt.
So, und jetzt haben wir uns alle wieder Lieb.

@sk223
Ruf da lieber vorher an. Du kannst da nicht einfach hinfahren und Probehören. Must nen Termin machen.

Gruß aus der Hauptstadt
MikE_GRH
Stammgast
#37 erstellt: 31. Okt 2006, 19:52
Ich hab nix gegen Logitech, ist mit Sicherheit eines der besten PC-System.
Aber woher meinst du zu wissen, dass es einen 50m² Raum "füllen" kann
Dein Hörbereich sieht ja auf den Fotos nicht unbedingt nach 50m² aus, oder täuscht das ?

Allerding schätze ich schon, dass es einen einigermaßen passabelen Klang produzieren kann. (Natürlich kein HIFI)
Alex37
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Okt 2006, 19:56
Sockelfreund schrieb:


Aber bei dir ist es eh ein wenig dramatisch, jetzt mal nicht aufs Logitech bezogen. Vielleicht mal ne Woche Urlaub nehmen um dich ein wenig um die Schalloptimierung deines Raums und meinetwegen auch der Anlage zu kümmern.


Mach ich gleich kommende Woche, Sockelfreund, sobald ich meine bessere Hälfte raus hab und die Kinder zur Adoption freigegeben habe

Aber vielleicht postest Du mal Dein auditives Himmelreich, damit ich mir gleich die optimale Schalloptimierung eines Fachmanns abschauen kann? Wär echt super!

Gruss und ja, ich hab Euch alle lieb
Alex37
Alex37
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 31. Okt 2006, 20:06
MikE GRH


Aber woher meinst du zu wissen, dass es einen 50m² Raum "füllen" kann
Dein Hörbereich sieht ja auf den Fotos nicht unbedingt nach 50m² aus, oder täuscht das ?


naja, ist eine Schätzung, weil ich das Ding einfach nicht mal bis zur Hälfte aufdrehen muss und bei voller Lautstärke im hinteren Bereich der offenen Küche noch immer lauten, klaren Sound habe... (5,5x6,5 m und Küche 3x4 m gibt nach Adam Riese 47.75 m2).

Für Filmsound bietet das Logitech z 5400 allemal gute Qualität auch bei lautem Sound.
Dass es kein High-End-Lösung ist - ebensowenig wie das Teufel Concept E - , hab ich von Anfang an geschrieben, aber manche Forenteilnehmer lesen nur das, was sie lesen möchten und kreieren künstliche Widersprüche Wem's Spass macht, bitteschön, gell Sockelfreund ?

Gruss
Alex37
Sockelfreund
Inventar
#40 erstellt: 31. Okt 2006, 21:44

Alex37 schrieb:
Sockelfreund schrieb:


Aber bei dir ist es eh ein wenig dramatisch, jetzt mal nicht aufs Logitech bezogen. Vielleicht mal ne Woche Urlaub nehmen um dich ein wenig um die Schalloptimierung deines Raums und meinetwegen auch der Anlage zu kümmern.

Aber vielleicht postest Du mal Dein auditives Himmelreich, damit ich mir gleich die optimale Schalloptimierung eines Fachmanns abschauen kann? Wär echt super!

Kann ich gern machen, allerdings ist es auch bei mir alles andere als optimal, aber die Größenverhältnisse stimmen einigermaßen


Alex37 schrieb:
und kreieren künstliche Widersprüche Wem's Spass macht, bitteschön, gell Sockelfreund ?

Gruss
Alex37

14cm-Bandpass, mehr brauch ich nicht sagen
Wobei das erwähnte CE mit einem 20cm TT auch nicht überdimensional ausgestattet ist.

Ich hack zu sehr auf die Technik rum ich weiß...

mfg
Sockelfreund
VTDH
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Nov 2006, 17:37

Ist in der CH mit CHF. 429.00 (ca. € 280) absolut top. Über Internet sind auch Preise um die 250 € Euro zu finden. Für ein optisches Kabel (ideale Verbindung zum DVD, sofern er einen optischen Audio-Ausgang hat) zahlt man ca. € 20.


Bei amazon.de ist das Ding für 189€ zu haben


[Beitrag von VTDH am 05. Nov 2006, 17:37 bearbeitet]
djmuzi
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 01. Dez 2006, 19:18

Sockelfreund schrieb:

Alex37 schrieb:
Sockelfreund schrieb:


Aber bei dir ist es eh ein wenig dramatisch, jetzt mal nicht aufs Logitech bezogen. Vielleicht mal ne Woche Urlaub nehmen um dich ein wenig um die Schalloptimierung deines Raums und meinetwegen auch der Anlage zu kümmern.

Aber vielleicht postest Du mal Dein auditives Himmelreich, damit ich mir gleich die optimale Schalloptimierung eines Fachmanns abschauen kann? Wär echt super!

Kann ich gern machen, allerdings ist es auch bei mir alles andere als optimal, aber die Größenverhältnisse stimmen einigermaßen


Alex37 schrieb:
und kreieren künstliche Widersprüche Wem's Spass macht, bitteschön, gell Sockelfreund ?

Gruss
Alex37

14cm-Bandpass, mehr brauch ich nicht sagen
Wobei das erwähnte CE mit einem 20cm TT auch nicht überdimensional ausgestattet ist.

Ich hack zu sehr auf die Technik rum ich weiß...

mfg
Sockelfreund



Dafür ist die Bandpass Technik ja da: aus klienen Gehäusen und/oder lautsprecherdurchmesser einen höheren Wirkungsgrad herauszuholen ((((außer vielleicht bei Isophon Vertigo da sin 2x 30er verbaut!!))). Vielleicht spielt auf diese Weise der Z-5400 sub auf dm Niveau eines Subs mit 22er Tieftöner.
njStryfe
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Dez 2006, 19:47
Tach.

Ich hab mir heute auch das Z-5400 bestellt (Amazon, 165 Euro inkl. Versand). Ist mein erster Anlauf mit Surround-Sound und ich wollte mal fragen, ob mich freundlicherweise jemand an einen Thread verweisen kann in dem ich die Basics bezueglich der Aufstellung so eines Systems nachlesen kann.

Danke.

-njStryfe-
EddieNewman
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 02. Dez 2006, 20:08
Hi,

hier kannst du recht nützliche Infos darüber finden (unter der 2. Überschrift "Die Aufstellung eines 5.1-Heimkino-Sets mit Direktstrahlern im Rear-Bereich"): Aufstellungstipps

Viel Spaß mit dem Logitech.
njStryfe
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 02. Dez 2006, 21:14
Danke, genau sowas hab ich gesucht.

-njStryfe-
djmuzi
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 04. Dez 2006, 12:42
Da ich für meine Freundin ein kleineres Logitech gekauft habe - x2300- und der Klang mich umgehauen hat, außer die fehlende Partybeschallungspotenz wegen fehlender Leistung, wollte ich mir eigentlich das THX-System Z-5400 aus dem gleichen Hause zulegen.

Nachdem unser örtlicher Media Markt das Z-5400 nicht im Betsand hatte und ein schnelles Probehören nicht möglich war, habe ich mich entschlossen, mir ein Teufel CEM zu bestellen.Preisliche Gründe gab es auch. Die B-Ware ist nochmal günstiger: ganze 121,50 (inkl. Versand) Euro gegenüber 179,00 für ein Z-5400.

Habe sehr mt dem Logitech liebäugelt aber die überwiegende Meinung ist ja: Teufel CEM ist um Klassen besser, vor allem im Bass: da stehen 25 cm gegenüber 14 (?) cm Tieftonteller gegenüber. Da meine Stereo-Boxen mit je 25 cm Bässen ausgestattet sind (Bose Interaudio XL 4000), weis ich, wie laut und druckvoll ein 25er in einem normalen Zimmer spielen kann. Und die Decoderfrage läßt sich durch ein DVD-Player mit integriertem Decoder leicht lösen. Meine xbox muss aber dann leider im Surround Upmix spielen.

Mal abwarten, ob ich von der Leistung des CEM überzeugt werde.
robin17
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 04. Dez 2006, 21:05
Hallo
Ich würde mir dieses System gerne erwerben. Nur reicht die Kabellänge nicht so ganz aus. Kann man die Kabel für die beiden rear Satelliten verlängern?

MfG
Robin
Klez
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 04. Dez 2006, 21:53

Kann man die Kabel für die beiden rear Satelliten verlängern?

Natürlich nicht... Wie soll sowas auch funktionieren?!
EddieNewman
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 04. Dez 2006, 22:25
Das Kabel, was dabei ist, ist ganz normales, sehr dünnes Kupferkabel. Davon kannst du dir einfach soviel kaufen, wie du eben brauchst und das dann stattdessen verwenden. Musst halt die Enden abisolieren, bevor du sie in die Klemmen von dem Sub oder den Satelliten steckst.
Abgesehen davon würd ich das Kabel entweder im Bau- oder im Elektromarkt kaufen, nicht bei irgendwelchen Hifi-Fritzen oder gar bei Saubillig oder Geizgeil.
robin17
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 04. Dez 2006, 23:14
ok dankeschön
djmuzi
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 07. Dez 2006, 14:31
Kann es sein, dass Logitech beim Z-5400 bei Bose abgeguckt hat? "Wenn die einen 14er Tieftöner verwenden können, könen wir es auch" Naja, bose hat 2-3 Tieftöner in ihren Accustimas Kisten, aber dass die besser spielen ist zu bezweifeln.

Oder kann hier jemand einen Vergleich schildern:

Was Klingtbesser ein Bose Accustimas 5 oder das Z-5400?

(Ein Bose Museum gibs hier

http://home.allgaeu.org/srinaldi/prima-musik/seite_bose01.htm

)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine Erfahrung mit Billich!!
JochenB am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  5 Beiträge
Testbericht des Logitech Z-5500
[............|]highvolume am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  77 Beiträge
Schlimme Erfahrung
Audiophile_Shadow am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  5 Beiträge
Asonori Concert 5.1 und meine Erfahrung
Sir_Flo am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  28 Beiträge
Meine Erfahrung mit UK-Import wirefreehomes (KIT140)
lakeside2010 am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  2 Beiträge
[Erfahrung] Entkoppeln des Subwoofers
Nafetsknof am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  5 Beiträge
Meine Erfahrung mit SONY bdv-e880 BR-System
Nicklas am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  5 Beiträge
Teufel Concept G 7.1 erfahrung
Swicinska am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  49 Beiträge
Erfahrung Klipsch RF 82 II
Co1ny am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  4 Beiträge
Teufel Concept S SW+R - Erfahrung/Macke
diefietz am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.665 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedBingobert_
  • Gesamtzahl an Themen1.499.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.141

Hersteller in diesem Thread Widget schließen