Meine Erfahrungen mit Boses 3-2-1. Inkl. Nachtrag

+A -A
Autor
Beitrag
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2009, 10:04
Hallo liebe Gemeinde.

Ich habe seit kurzem ein 3-2-1 GS und bin vollauf zufrieden.

Ich kenne die Meinung vierler hier zum Thema Bose.

Daher habe ich euch meinen kleinen Erfahrungsbericht angefügt.

Ich freue mich auf eure Meinung und eine konstruktive Diskussion.

Für Fragen stehe ich natürlich auch zur Verfügung!

-------------------------------------------------------------

Bose 3-2-1 GS

Wenn man in diversen Foren nach Bose sucht oder fragt, bekommt man meist die gleichen Antworten: „Brüllwürfel…. Schrott….. das böse B-Wort …. Viel zu teuer …. sch*** Klang…. etc.“.
Da ich mich nun aber trotz allem selbst doch für das Bose 3-2-1 GS entschieden habe, möchte ich hier meine Gründe und Erfahrungen erzählen.

Vorweg: Dieser Bericht versucht nicht die Tatsache wegzuwischen, dass es fürs gleiche Geld besseren Klang gibt. Das sehe ich durchaus so und es zu bestreiten wäre schlicht falsch! Ich will lediglich von meinen Beweggründen und Erfahrungen berichten und so vielleicht den einen oder anderen dazu bewegen das Thema Bose unter einem etwas anderen Blickwinkel zu betrachten.

Doch genug des Vorgeplänkels. Ich bitte einfach den geneigten Leser seine Vorurteile über Bord zu werfen und wertfrei an das Thema Bose heranzugehen. Ich freue mich über konstruktive Diskussione, Kritik und Anregungen.

Step 1 – Von Höcksken auf Stöcksken

Eigentlich war ich ja mit meiner Frau unterwegs um einen Fernseher zu kaufen. Dazu hatte ich mich seit nunmehr gut einem Jahr intensiv informiert und fühlte mich dann doch eigentlich genauso schlau wie vorher. Nach langem lesen von Berichten und stöbern in Foren sowie dem Rat einiger erfahrener Arbeitskollegen hatte ich mich dann für einen Panasonic entschieden (eigentlich den 42GW10, doch irgendwie ist es dann doch der 42V10E geworden, aber das ist eine andere Geschichte).
Da ich ein Freund des Einzelhandels bin und für den dort meist bedeutend besseren Service auch gern etwas mehr bezahle (Betonung auf etwas!), sind wir also zum Laden unseres Vertrauens gedüst. Fernseher war quasi gekauft und da sah ich sie, die bekannte blaue Bose-Wand.
Nachdem der nette Mitarbeiter uns bereits eine Stunde über Fernseh-Technologien informiert hatte wollte ich es jetzt doch wissen. Ich hatte aufgrund gelesener Meinung immer ins Hirn zementiert: Bose ist böse! Also den guten Mann drauf angesprochen und er meinte hören sie doch mal rein. Ich war, wie viele andere auch, begeistert vom Klang, hielt es aber für den Laden-Effekt.

Step 2 – 2.1 oder 5.1?

Ich hatte bisher eine billige (und wenn ich sage billig, dann meine ich billig!) 5.1-Anlage von Philips. Ich bin in der glücklichen Position, Leerrohre unter dem Estrich verlegt zu haben, so dass ich ohne großen Kabelsalat alle Lautsprecher mit dem Signal bedienen kann.
Trotzdem haben mich die hinteren Speaker irgendwann gestört. Also habe ich mich für ein 2.1 entschieden.

Step 3 – Andere Mütter haben auch schöne Töchter

Zunächst muss ich wohl mal etwas zu meinem Anspruch an ein Ton-System sagen. Ich bin nicht der High-End-Kunde. Standboxen kommen mir rein optisch nicht ins Wohnzimmer. Für mich zählt das Design der Geräte maßgeblich. Ich kaufe mir halt nicht teure Möbel, schaue dass alles gut zusammenpasst und stelle mir dann eine Soundanlage, mit dem Charme einer Trafostation im Weser Bergland, ins Wohnzimmer! In Prozenten ausgedrückt sehen meine Entscheidungskriterien so aus: 40% Design 35% Klang 25% Bedienbarkeit. Wer mir also mit B&W oder ähnlichem kommt: Danke, aber bei den Dingern überkommt mich das dringende Bedürfnis nach umgekehrter Peristaltik (rein optisch). Naja, Geschmäcker sind halt verschieden.

Ich habe dann einiges gehört. Vorzugsweise zuhause. Wenn das nicht ging dann im Laden.

Hier die Liste meiner Klang-Odyssee:

Zuhause gehört:
Bose 3-2-1
Bose 3-2-1 GS
Harman&Kardon HS250

Im Laden gehört:
Yamaha RX-V663 mit Canton-Boxen (2.1)
Denon Receiver (weiß nicht mehr welcher) mit JBL-Boxen (2.1)
Denon Smart 102

Klanglicher Sieger: Die Yamaha-Canton-Kombo
Design-Sieger: Bose 3-2-1
Handling-Sieger: Bose 3-2-1

Nach diesen Tests stand für mich fest, dass es Bose würde. Ja, klanglich gibt es für das Geld definitiv Besseres! Vor allem gegen eine ordentliche Receiver-Boxen-Kombo kommt keine der kleineren Lösungen klanglich an. Für mich lag die Bose aber auf hervorragendem Niveau (klanglich).

Das Design der Bose-Geräte topt für mich einfach alles was derzeit sonst so erhältlich ist, aber über Geschmack lässt sich ja vortrefflich streiten!

Hinzu kam die einfache Bedienbarkeit. Erstens will ich selbst nicht erst Stunden in Bedienungsanleitungen und Konfigurationen wühlen und zweitens sind die Bose-Anlagen Geräte, die ich ohne Bedenken meiner Frau in die Hand drücken kann. Selbst meine zweijährige Nichte hat schon fast raus wie sie Musik aus dem Ding bekommt ;-)

Step 4 – Versionen des 3-2-1

So. Das 3-2-1 sollte es also werden. Aber welche Version? Es gibt drei Stück: 3-2-1, 3-2-1 GS, 3-2-1 GSX.
Die Modelle unterscheiden sich zunächst in den Lautsprechern. Beim 3-2-1 sind die normalen Boxen dabei, während GS und GSX mit den Gemstone-Speakern ausgeliefert werden.
Im Unterschied zum GS verfügt das GSX noch über die UMusic-Technologie. Dies ist eine Art Musikdatenbank. Legt man eine CD ein, wird diese beim hören auf die Platte gespeichert. Man braucht dann die CD nicht mehr und kann direkt von der Platte hören. Ferner kann man Profile erstellen (9). Das GSX spielt einem dann Musik von der Platte vor und man kann diese bewerten. Nach einiger Zeit bekommt man so eine „zufällige“ Wiedergabe, die fast immer den eigenen Vorstellungen entspricht.
Da ich die gleichen Funktionen auch über meinen Mac realisiere, konnte ich mir dieses Feature sparen.

Ich hatte also ein normales 3-2-1 und ein GS zuhause.

Meine Konfiguration sieht so aus:
- Panasonic TX-P42V10E
- Playstation 3
- Wii
- Philips DVD-HDD-Recorder
- Thorens TD325 über einen NAD PP 2 angeschlossen

Getestes habe ich mit Folgendem:
Musikalisch Vinyl:___Iron Maiden (Aces High, Fear Of The Dark)
_________________Bob Marley (Three Little Birds, Stear It Up)
_________________Michael Jackson (Thriller, Billy Jean)
Musikalisch CD:____Christina Aguilera (Candyman, Hurt)
_________________Pink (Trouble, Please Don´t Leave Me)
_________________Sabaton (Ghost Devision, The Price Of A Mile, Primo Victoria)
Film DVD:_________Star Wars Episode III
_________________Harry Potter – And The Order Of The Phoenix
Film Blu-Ray:______Resident Evil – Extinction

Step 5 – Test und Ergebnis

Vinyl:
Hui! Das war schwer. Auf jeden Fall haben sich meine Platten hervorragend angehört. Die Standard-Speaker waren etwas weicher, was mir bei Platten besser gefällt. Nur nach Vinyl zu urteilen würde ich mir also die GS sparen. Auch bei höheren Pegeln war der Klang für mich noch ganz hervorragend.

CD:
Halodri! Das war eine Läuterung. Hier klangen die Gemstones dermaßen klar und differenziert dass ich echt umgehauen war. Da konnten die Standard-Speaker nicht mithalten! Egal ob Pop (Aguilera, Pink) oder Metal (Sabaton), die Gemstones konnten in beiden Disziplinen begeistern.

Film:
Klar, eine volle 5.1 kann das 2.1 nicht ersetzen, aber der Surround der hier geboten wurde reicht vollkommen. Man will sich wirklich manchmal nach den nicht vorhandenen Surround-Speakern umdrehen.
Sehr deutlich wurde das in der finalen Schlacht beim Harry Potter. Egal ob Explosionen, Sprache, zerbrechendes Glas oder Sonstiges. Wohl bemerkt spreche ich hier wieder von den Gemstones. Die Standard-Boxen kommen auch hier nicht mit!

Bass/Subwoofer:
Die Leistung des Acoustimass-Subwoofers hat mich echt begeistert. Die Kiste ist klein und leicht zu verstauen und gibt trotzdem ordentlichen aber nie aufdringlichen Wumms!

Fazit:
Ich habe mich letztlich für die Gemstones entschieden. Zwar stehen diese im Vinyl-Bereich leicht hinter den anderen Boxen, aber in allen anderen Teilen waren sie um Längen besser und haben mich vollauf begeister!

Step 6 – Abschluss


Wie sich einige wohl gedacht haben, steht bei mir jetzt ein 3-2-1 GS und ich bin vollkommen zufrieden. In Verbindung mit dem neuen TV habe ich nun meine IdealKombo gefunden. DVDs schaue ich wieder genau so gerne wie Blu-Rays. Was die kombinierten Upscaler von TV und Bose da liefern kommt schon hart an echtes HD ran.
Für alle die eine Top-Design-Anlage mit überzeugendem Klang suchen kann ich also Bose nur wärmstens empfehlen.
Wer das letzte Quäntchen Hifi-Sound sucht wird aber, so realistisch bin ich auch, mit dem Bose nicht glücklich und sollte sich woanders umsehen.

In der Hoffung einigen die Augen und Ohren geöffnet zu haben,

besten Gruß

DrStrangelove


[Beitrag von DrStrangelove am 04. Aug 2009, 10:07 bearbeitet]
Lobo222
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Aug 2009, 00:27
Na, das nenne ich doch mal einen "sachlichen" Bericht zur BOSE-Thematik.
Deine Entscheidungsfindung klingt für mich in jedem Fall einleuchtend.
Viel Spaß mit deinen neuen Geräten..
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Aug 2009, 13:58
War das jetzt Ironie oder Ernst? Sorry wenn ich so frage, aber bei Geschriebenem fehlt eben der Tonfall, Mimik und Gestik.
Und ich hatte irgendwie erwartet, dass man mich hier sofort zerreisst


[Beitrag von DrStrangelove am 10. Aug 2009, 14:01 bearbeitet]
quadral22
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Aug 2009, 15:37
Selbst wenn jemand was dagegen sagt, bist du doch zufrieden mit allem. Und das ist das Wichtigste.
surxenberg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Aug 2009, 15:46
Schau doch mal meinen Bericht zum Canton Movie 60 CX an.

Ich hab das Gefühl, dass diese BOSE Acoustimass 5.1 systeme in etwa ähnlich klingen (gut für filme + TV, aber der rest ist eine qual), nur mit dem unterschied, dass canton einen drittel von dem kostet, was bose verlangt....
Lobo222
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Aug 2009, 21:45

DrStrangelove schrieb:
War das jetzt Ironie oder Ernst? Sorry wenn ich so frage, aber bei Geschriebenem fehlt eben der Tonfall, Mimik und Gestik.
Und ich hatte irgendwie erwartet, dass man mich hier sofort zerreisst ;)


Nein, das war ernst gemeint.
Ich mag kein pauschalisieren. Deinen Bericht fande ich logisch aufgebaut und überzeugend.
Und in der Kombi aus Ästhetik, Bedienbarkeit und Klang finde ich viele BOSE-Komponenten einfach gelungen.

Leider wird man für solche Ansichten hier gerne mal
DerKurt
Stammgast
#7 erstellt: 10. Aug 2009, 22:19

DrStrangelove schrieb:
In Prozenten ausgedrückt sehen meine Entscheidungskriterien so aus: 40% Design 35% Klang 25% Bedienbarkeit.

Kunden, denen der Klang relativ unwichtig ist, sind halt die Zielgruppe von Bose...



Meine persönlichen Erfahrungen mit Bose beschränken sich auf ein Probehören in einem "Elektronik Fachmarkt" (3-2-1) und bei einem Bekannten (5.1).

Bei beiden Systemen fiel mir auf, dass die Höhe gar nicht mal so schlecht klingen und sich, zumindest bei dem 5.1 Setup, ein gewisses "räumliches Gefühl" einstellte.

Der "Bass" war allerdings immer eine einzige Katastrophe: Tiefgang war überhaupt nicht vorhanden (bei einem "Subwoofer" mit 3 12er Treibern ist das natürlich etwas schwierig ) und der Oberbass dröhnte fleissig vor sich hin...

Zusätzlich überging das 5.1 System sämtliche Einstellungen des Receivers (Trennfrequenz etc.).

Imho kann man für Lautsprecher mit ähnlichem Klang und Design wesentlich weniger Geld ausgeben...
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Aug 2009, 07:49
Wie das mit 5.1-Systemen aussieht kann ich natürlich absolut nicht beurteilen! Ich habe hier ja nur 2.1-Kombos verglichen und da hat mich Bose eben überzeugt (unter den genannten Kriterien)


Imho kann man für Lautsprecher mit ähnlichem Klang und Design wesentlich weniger Geld ausgeben...

Klang in jedem Falle. Design ist eben Geschmackssache und da muss ich sagen, dass ich nix gefunden habe, was mir vom Design her das gleiche Preis/Leistungs-Verhältnis geboten hat.

Mit dem Bass verstehe ich nicht ganz was du genau meinst! Zumindest was den Filmton angeht war ich eher sehr positiv von dem Acoustimass überrascht! Bei der Musik konnte ich auch kein dröhnen feststellen!

Aber vielleicht sind meine Ohren auch einfach zu mieß! Meine Frau hört bei dem neuen TV auch ein Fiepen das mir beim besten Willen nicht auffällt
HausMaus
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2009, 08:07
es ist halt der typischen bose klang der ein schönes kino feeling zaubert !

aber für jeden tag wäre das nix für mich !

habe auch lange gesucht und etwas von yamaha genommen .
MichaelHX
Stammgast
#10 erstellt: 11. Aug 2009, 11:36
Hallo,

ich hatte auch jahrelang das "normale" Bose 3 2 1 System.

Zum Filme gucken nicht schlecht. Was da an Dolby Surround
gezaubert wird aus 2 Lautsprechern war schon klasse.

Als Musikanlage war sie für meinen Geschmack nicht geeignet.
Spätestens ab Zimmerlautstärke klang es nicht mehr.

Vor einem Jahr habe ich mir das KEF Kit 120 zugelegt.
Da liegen klanglich (meiner Meinung nach) Welten zum
Bose 3 2 1 System. Ist aber natürlich mit 1.798 Euro auch
kein Preisschnäppchen.

Gruß

Michael
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Aug 2009, 13:40
mhhh....! Will mir optisch irgendwie nicht gefallen. Mag diese Klavierlack-Sachen nicht so. Das hatte mich auch bei den Harman&Kardon-Sachen so gestört.

Aber wie war das mit dem Geschmack

Klanglich scheints ja echt ne Nummer zu sein nach deiner Aussage und diversen Tests zu urteilen.

Welche Größe hat dein Hörraum?
MichaelHX
Stammgast
#12 erstellt: 11. Aug 2009, 13:48
Ja, da hast du recht. Das Design der Satelitenlautsprecher
ist schon eigenartig. Musste ich mich auch erst dran gewöhnen. Ich habe die Anlage in grau, das ist kein Klavierlack.

Man kann aber auch die Lautsprecher der anderen Kits (z. B.
Kef Kit 140) verwenden.

Mein Hörraum (Wohnzimmer) hat 30 qm.

Gruß

Michael


[Beitrag von MichaelHX am 11. Aug 2009, 14:00 bearbeitet]
ultrasound
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2009, 13:56
Unter dem Gesichtspunkt was du gesucht hast, darfst du ruhig damit glücklich werden. Da wirst du hier sicherlich auch nicht angegriffen.


DrStrangelove schrieb:

Wer das letzte Quäntchen Hifi-Sound sucht wird aber, so realistisch bin ich auch, mit dem Bose nicht glücklich und sollte sich woanders umsehen.


Aber ein Quäntchen bzw. ein letztes Quäntchen Hifi-Sound ist das nicht was dir mit Bose entgeht, sondern eher eine ganze Welt.

Ich kann dir aber nicht sagen was es für dich als Alternativen gegeben hätte, da deine Ausschlusskriterien doch sehr hart sind was Optik, Größe und Bedienbarkeit betrifft.

Bei mir sind die Ausschlusskriterien sehr hart was die Wiedergabequalität angeht und da würde Bose nicht mal den Hauch einer Sonne sehen, wie man so sagt.

Trotzdem wünsch ich dir viel Spass damit.
hugaduga
Inventar
#14 erstellt: 11. Aug 2009, 16:23
Du hast deine Wahl getroffen. Für dich zählen eben Design und Bedienbarkeit. Das sind die 2 Dinge die nun mal Bose kann.

HiFi ist es leider nicht. Es macht Töne, mehr nicht. Ich hatte selbst das Acousticmass 5. Auf dem Gebrauchtmarkt wird man die wieder super los (hatte 80% des Anschaffungspreises nach 6 Jahren Nutzung bekommen ;))
MikeRoxx
Stammgast
#15 erstellt: 13. Aug 2009, 19:56
Hallo zusammen,

mein Vater ist auch auf der Suche nach einem "all in one" System. Eingeschossen hat er sich auf Das BOSE 3-2-1 GSX. Er braucht ein paar kleine Lautsprecher und die von Bose reichen für seine Ansprüche. Dafür geht dann sein Onkyo 700 mit ein paar ELAC Boxen in die Bucht. Angeschlossen wird dann ein SAMSUNG DVD Recorder und ein FTE Sat-Receiver... da bin ich mal drauf gespannt....

Gruß

Mike
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Aug 2009, 20:11
Braucht er denn das uMusic? Ich frage nur, weil er sich sonst ein par 100€ sparen kann! Denn klanglich und von der Anschlussbestückung sind das GS und das GSX identisch. Das GSX hat eben nur uMusic zusätzlich!
quadral22
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Aug 2009, 20:24
Die Frage ist wohl eher.. muss es überhaupt Bose sein!?
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Aug 2009, 07:08
muss mit Sicherheit nicht! Aber das was ich hier konstatieren wollte ist ja: "Es KANN!" und das ohne schlechtes Gewissen, wenn man die entsprechenden Anforderungen hat
MikeRoxx
Stammgast
#19 erstellt: 21. Aug 2009, 15:24
Ja, mein Vater wollte das uMusic Zeugs haben, damit er dann nicht immer CDs wechseln muß. So ist das nun mal im Alter. Man wird immer bequemer und will nicht mehr so viel Zeugs herum stehen haben.

Gruß

Mike
Barric3
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2009, 21:32
MikeRoxx@
Es heißt ja auch Wohnzimmer(Stube) und nicht Dröhn mich kaputt raum.
Wie schon gesagt:wenn man selber damit zufrieden ist.
bloß gut das uns ein eigener Kopf gewachsen ist


[Beitrag von Barric3 am 27. Aug 2009, 21:43 bearbeitet]
MikeRoxx
Stammgast
#21 erstellt: 31. Aug 2009, 12:11
@Barric3

so ist es. Ich bin dann auch mal gespannt wie sich das ganze bei ihm zu Hause anhört....

Gruß
Mike
litchblade
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2009, 09:01
Sehr netter Bericht finde ich. Das ist das 1. mal dass jemand hier berichtet dass er sich Bose gekauft hat, das ganze auch sehr gut begründet und ich zu 100% verstehen kann warum er sich dazu entschieden hat.

Außerdem greift der TE auf dass Geschmäcker verschieden sind und gibt ebenfalls zu dass es für da Geld auch weitaus besseres gibt, nur im Design eben nicht.

Am Ende kommt es darauf an was man selber will, das wurde hier sehr genau erklärt und du bist deiner Linie treu geblieben, das ist alles was zählt. Wenn du jetzt so glücklich bist sind wir es auch
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Sep 2009, 10:50
@litchblade: freut mich sehr, dass ich diese Reaktion mit dem Bericht hervorrufen konnte.
Wenn der eine oder andere jetzt auch nur ne Sekunde länger nachdenkt bevor er pauschal "Bose ist Schrott" ruft, dann hat sich mein Bericht ja schon gelohnt!


[Beitrag von DrStrangelove am 02. Sep 2009, 10:50 bearbeitet]
Maik_Gecko
Neuling
#24 erstellt: 03. Sep 2009, 09:47
Fakt ist doch. Natürlich kommt ein Ton aus den Bose Geräten. ABER, für das gebotene ist Bose nicht zu teuer, nein, Bose ist viel zu teuer!!!
Für das Geld bekomme ich Boxen und ein Receiver die absolut Top sind.
Wenn jemand sagt ich kaufe Bose hauptsächlich wegem dem Design ist das vollkommen ok. Aber wenn mir jemand z.b. sagen würde, ich gebe für Bose soviel Geld aus wegen dem Klang, dann fehlen mir die Worte.
Wenn du für das selbe Geld einer Boseanlage gute Boxen und Verstärker/Receiver kaufen würdest, hast du einen Unterschied wie Tag und Nacht. Jede Boseanlage hätten keine Chance in Punkto Klang, Pegel und so weiter. Wie auch, bei dem "Volumen" der Plastikwürfel.


[Beitrag von Maik_Gecko am 03. Sep 2009, 09:48 bearbeitet]
litchblade
Inventar
#25 erstellt: 03. Sep 2009, 09:55
Genau das ist es. Es spielt ja nicht nur der Sound eine Rolle, viele kaufen Bose auch wegen des Designkonzeptes. Die guten Dinger sind klein und sehen nicht schlecht aus. Und Leute die Bose nur durch die Mundpropaganda kennen und in eine Wohnung kommen die mit einem Bose System ausgestattet ist kommen denken im 1. Augenblick immer "wow".

Aber viele hier wissen es einfach besser, und für mich wäre es keine Alternative
Pizza_66
Inventar
#26 erstellt: 03. Sep 2009, 10:25
Ich denke auch, dass Jeder die Wichtigkeit des Klangs für sich selbst definieren muss.

Wir sehen das ja nicht selten bei unseren "besseren Hälften", die in erster Linie Geräte nach dem Design "beurteilen".

Mein holdes Weib sagte mir mal, dass der Klang unserer Aiwa Kompaktanlage (steht im Gartenhaus) ihren Anforderungen vollkommen genügt.

Ich habe diesbezüglich natürlich andere Anforderungen, klar.

So, wie ich den Bericht von DrStrangelove gelesen habe, hat sich mit dem Thema Bose bisher kaum Jemand auseinander gesetzt und auch klar definiert, worauf es ihm ankommt.

Wir beschränken uns in der Regel bei der Beurteilung von Bose Produkten immer auf die Klangeigenschaften und den Preis.

Er hat erstmals auch angemerkt, dass es für weniger Geld besseren Klang gibt. Desweiteren legt er sehr viel Wert auf das Design. Seine Anforderungen an Klang werden von den Bose Systemen erfüllt, das Design sagt ihm zu.

Insofern: Alles Richtig gemacht uns sich nach seinen Anforderungen das Optimale geholt.

Für mich wäre:
a) es zu teuer
b) klanglich bei Weitem nicht ausreichend
c) das Design eher abschreckend

Aber es geht nicht um meine Anforderungen sondern um die von DrStrangelove.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 03. Sep 2009, 10:36 bearbeitet]
321gs2
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 03. Sep 2009, 10:34
Ich hatte ein 321 GS Series II System ein knappes Jahr im "Einsatz" und bin froh, dass es vergangenes Wochenende über ebay wieder raus ist ;-)

Gruss, Oliver
HausMaus
Inventar
#28 erstellt: 03. Sep 2009, 14:49

321gs2 schrieb:
Ich hatte ein 321 GS Series II System ein knappes Jahr im "Einsatz" und bin froh, dass es vergangenes Wochenende über ebay wieder raus ist ;-)

Gruss, Oliver


....und was haste jetzt ?

321gs2
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 03. Sep 2009, 16:39
keine Bose mehr ;-)

nein im Ernst:

Cambridge Azur 840a und 840c
VA Schönberg
Sennheiser HD800
Lehmann Black Cube Linear

und jetzt unendlich happy!

Gruss, Oliver
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Okt 2009, 08:22
Nachtrag zum Erfahrungsbericht:

Step 7 – Nachtrag nach 2 Monaten Erfahrung

So Freunde. Nun mal ein kleiner Nachtrag.

Leider haben sich bisher einige Schwächen des Systems aufgetan die ich nicht verschweigen will.

Das System hat keinerlei Ausgang. Also weder LineOut noch KH-Out.
Es erkennt einige digitale Signale nicht.

Den Klang finde ich nach wie vor für die Baugröße der Boxen sehr gut.
Optisch ist das System ebenfalls immernoch TOP!
Der Upscaler beeindruckt mich noch immer!

Würde ich das System heute nochmal kaufen?

Schwer zu sagen! Da ich mittlerweile ernsthaf in den Bereich Kopfhörer einsteige ist der fehlende Ausgang ein absolutes K.O.-Kriteriem für mich.
Trotzdem ist der WAF (Woman Acceptance Factor) der Anlage nach wie vor unantastbar, sowohl optisch als auch haptisch.
Standboxen werde ich bei mir niemals stellen können.

Trotzdem würde ichs wahrscheinlich nicht nochmal machen, sondern eher die Geräte einer Komponenten-Anlage irgendwo im Schrank verstecken und mich dann auf die endlose suche nach kleinen, optisch ansprechenden und gut klingenden Boxen machen. Auch wenn ich da wenig Aussicht auf Erfolg sähe!

Insofern an alle die über die 3-2-1 nachdenken: Macht euch vorher genau Gedanken was ihr wollt (noch genauer als ich ). Wenn ihr einfach ein leicht zu bedienendes, optisch ansprechendes System mit gutem Klang wollt, dann kann ich das 3-2-1 nach wie vor empfehlen.
Plant ihr aber irgendwann einen weiteren Ausbau wie Kopfhörer o.Ä. dann solltet ihr euch anderweitig umsehen!

So! Feuer frei für die "Ich-Habs-Ja-Gesagt"-Kommentare. Ich kann das vertragen
SonicSL
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 13. Okt 2009, 08:28
Wenn es für Dich passt, sowohl opzisch als auch akustisch... wer soll da meckern... Kompromisse muss man immer eingehen - that´s Life...

Aber den kann ich mir nicht verkneifen:

DrStrangelove schrieb:
...Standboxen werde ich bei mir niemals stellen können...

Das schreit doch geradezu nach

Frauentausch für Fortgeschrittene - Equipment mitnehmen, Frau da lassen...

Ich hab das nicht geschrieben - und schizophren bin ich auch nicht... wir haben ein kognitive WG...

Gruß

Sascha aka. SonicSL


[Beitrag von SonicSL am 13. Okt 2009, 08:50 bearbeitet]
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Okt 2009, 08:33
@SonicSL: Das kannste gleich vergessen!
Kein Equipment der Welt kann meiner Frau auch nur annähernd das Wasser reichen!
Mal im Ernst! Bei allem Genörgel an unserer besseren Hälfte: Was wären wir ohne sie???


[Beitrag von DrStrangelove am 13. Okt 2009, 08:36 bearbeitet]
SonicSL
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 13. Okt 2009, 08:54

DrStrangelove schrieb:
@SonicSL: Das kannste gleich vergessen!
Kein Equipment der Welt kann meiner Frau auch nur annähernd das Wasser reichen!

Öööhm... mein Zeugs, ist es auch alt und Lowest-Budget... aber singen kann es besser... eindeutig!!!


DrStrangelove schrieb:
Mal im Ernst! Bei allem Genörgel an unserer besseren Hälfte: Was wären wir ohne sie??? :prost

Das kann ich Dir sagen:
frustierte, depressive Wesen mit riesigen Ohren, denen Haare auf der Handfläche wachsen...
mroemer1
Inventar
#34 erstellt: 13. Okt 2009, 09:13

Wenn ihr einfach ein leicht zu bedienendes, optisch ansprechendes System mit gutem Klang wollt, dann kann ich das 3-2-1 nach wie vor empfehlen.


Ich selbst habe auch was von BOSE / Micro Music Monitor.

Aus ähnlichen Gründen, es gab einfach keine Alternative in Größe und Ausführung (FFB). Da war ich auch bereit den recht hohen Preis zu akzeptieren.

Gut?

Ne, für Musikgenuß eher ungeeignet!

Aber egal, sollen nur meine TV LS ersetzen und dafür sind sie sehr gut zu gebrauchen, da sie "falsch" klingen und Stimmen in den Vordergrund rücken und weiterhin recht effektvoll vor sich hinspielen.

Mein TV LS spielen sie locker platt und das reicht mir.

Deswegen akzeptiere ich durchaus wenn sich jemand BOSE kauft aus den verschiedensten Gründen, da ich aber auch die anderen 5.1 Systeme von BOSE kenne fällt eine Akpzeptanz aus:

Klangliche Gründe, den BOSE mag alles mögliche sein, aber klanglich ist es nicht nur Preisklassenbezogen recht schwach.

Eines an den Berichten des TE verwundert mich persönlich am meißten:

Wie kann mann Iron Maiden über das 3-2-1 genießen?

Sorry, aber als alter Metalhörer klappen sich mir da die Zehennägel hoch!


[Beitrag von mroemer1 am 13. Okt 2009, 09:21 bearbeitet]
321gs2
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 13. Okt 2009, 11:48
Sehr geehrter Doktor,

ich kenne Dein Leid - schliesslich wurde bei mir auch die 321 aufgrund WAF angeschafft.

Kuck und hör Dir mal die VA Schönberg an - bin sicher die gefallen auch Deiner besseren Hälfte.

Und wennst Glück hast geht das 321 auch gut weg ;-)

Viele Grüsse, Oliver


[Beitrag von 321gs2 am 13. Okt 2009, 11:50 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#36 erstellt: 13. Okt 2009, 11:52

Kuck und hör Dir mal die VA Schönberg an


Uff, die mögen nett klingen aber der WAF wäre bei meiner Lady dafür nahe Null!

Aber ein Klipschorn dürfte ich locker reintragen, das gäbe sogar noch Jubel!
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 13. Okt 2009, 12:54
Das seh ich aber ganz anders!

@321gs2: Vielen vielen Dank! Die sehen wirklich klasse aus, haben eine geringe Bautiefe und lassen sich ja scheinbar auch an die Wand stellen.
Das wäre eine echte Option!
Bezweifle nur, dass man sich die in meiner Nähe (Duisburg) irgendwo anhören kann!
321gs2
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 13. Okt 2009, 13:30
vielleicht wirst Du über diesen Link fündig:

http://www.audio-ref...haendleranfrage.html

Viele Grüsse, Oliver
SonicSL
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 13. Okt 2009, 14:07
Ich will definitiv nicht behaupten, dass die Schönberg nicht klingt, oder ein schlechter LS ist, da ich sie noch nie gehört habe, aber da werden schon einige Features genannt, deren Sinn sich mir so gar nicht erschließen will:


...Drei Neodymmagnete...Anders als bei herkömmlich geschirmten Lautsprechern (Kappe aufgesetzt) wird der zweite Magnetring mit entgegen gesetzter Ausrichtung der Polarität zur Eliminierung des Magnetfeldes eingesetzt.

Ich baue einen HT, in dem ich erst 3 Neodymen einsetze, wobei ich das extrem starke Magnetfeld wieder platt mache, da der mittlere Magnet "verpolt" montiert wird, und effektiv so quasi nur die Wirkung eines Magneten übrig bleibt..?


..Die Seidenkalotte ist Handbeschichtet und erreicht so ein perfektes Auflösungsvermögen...

Handarbeit in allen Ehren, aber bei der Beschichtung einer HT-Membran kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Hand, sei sie auch von einer noch so erfahrenen Person geführt, so exakt arbeiten kann, wie es eine Maschine vermag.

Da wird - meine Meinung - mit Features geworben, die, aus technischer Sicht, keinen Sinn machen.
Oder glaubt Ihr daran, dass die Lautsprecher die Liebe, mit der sie "von Hand beschichtet" wurden, an den Käufer auf akustischem Wege weiter schenkt..?

Voodoo-Alarm!!! Voodoo-Alarm!!!

Gruß

Sascha aka. SonicSL
Barric3
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 16. Okt 2009, 20:33
Moin,ich habe ein bose cinemate mit gemstons und muss offen zugeben das mir das anhören meiner alten cds vom klang her nicht gefallen hat!!!also habe ich mir überlegt wiso klingen filme besser als meine cds,muss dazu sagen das ich seitem nur musik über usb sticks höre(mp3.war auch nicht so das wahre.die lösung!!usb stick gelöscht und meine ganzen cds auf den laptop mit 320 kps kopiert(über 100 alben)!!!4gb auf den stick und los ging es.quer durch den musik garten;von classik bis hin zu nirvana und von hiphop bis thunterdom.
system;bose cinemate mit gemstons,xbox360+hd dvd
fatzit;es klingt perfekt!!!(für mich)
neulich bei mir mit einem freund ne hd dvd angeschaut,sagt der hippy;das hallt aber ganz schön bei dir ,alles leise gemacht und gesagt;nix halt-sag mal was!!!hm???ich;bose-reflektion wand!!er;???ich;halts maul!!ist halt bose!da kommt der sound von über all her.hippy
HausMaus
Inventar
#41 erstellt: 16. Okt 2009, 21:24
ne , tolle sache !
deinpapa
Neuling
#42 erstellt: 21. Dez 2014, 17:33
Hallo liebe Gemeinde,

kann mir jemand den Unterschied erklären, zwischen:

3-2-1 GS Series II

und

3-2-1 GS Series III

konnte nichts dazu finden bis auf der englisch-sprachigen Wikipedia Seite, dort steht sehr dürftig mit einem Satz drin, das die series III nun einen HDMI Ausgang mit upscaling Funktion besitzt.

Ist das tatsächlich die einzige Änderung oder gibt es hier weitere Unterschiede, insbesondere geht es mir hier um den Klang, evtl. andere Standarts? andere Lautsprecher?

Vielen Dank schonmal an euch Profis hier!

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine Teufel-Erfahrungen !
gaylord am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  74 Beiträge
Nubox 5.1 - Meine Erfahrungen
Bassoon am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  6 Beiträge
Meine Erfahrungen mit Teufel Concept S
RvMgermany am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  20 Beiträge
Sony DAV-IS10; erste Erfahrungen + viele Probleme
fm5326 am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  23 Beiträge
Teufel Concept R 2 Erfahrungen !
Gevner am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  3 Beiträge
5.1 inkl. seperater Deckeneinbaulautsprecher
*JStar* am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  3 Beiträge
Euere Erfahrungen/Einstellungen für optimalen Klang mit dem Teufel Theater 1
JonasL am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  7 Beiträge
Samsung HT-X 810 Soundbar.würde mit Euch gern Erfahrungen austausche
forbite am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  3 Beiträge
erste Erfahrungen Teufel Concept S
frchrhoppe am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  4 Beiträge
DENON 3805 Erste Erfahrungen
neukilein am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.05.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedHarry31-
  • Gesamtzahl an Themen1.419.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.313