Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Audio-Interface genügt meinen speziellen Ansprüchen?

+A -A
Autor
Beitrag
banisteriopsis
Neuling
#1 erstellt: 23. Jun 2007, 22:14
Hallo!
Gerne würde ich andere Vorschläge hören, da ich mich aufgrund ungenügender Fachkenntnis nicht entscheiden kann.
Ich möchte ganz simpel Musikdaten, welche auf Wave codiert sind, einmal von Cds, sowie von externer Festplatte, UNVERFÄLSCHT sowie in bestmöglicher Quailität per Kopfhörer hören. Das wars!
Da das spezielle Cds sind, mindern geringfügige Veränderungen vielleicht schon die Effiziens der Cds, auch wenn diese bewusst-akkustisch nicht wahrgenommen werden.
Nun möchte ich meinen NC8000 Laptop dafür verwenden. Die Soundkarte ist meiner Ansicht jedoch eindeutig nicht dieser Aufgabe gewachsen. Nun ging meine Suche bei "Google" von externen Soundkarten zu Audio-Interfaces, von Sourrandkarten zu Stereokarten(für meine Zwecke-da jeglicher Schnickschnack die ursprüglichen Daten verfälschen kann) und von Anbieter zu Anbieter.
Nun habe ich gelesen, dass schon im Computer einige Verfälschungen auftreten, bzw. auftreten können, z.B. beim digitalen Umwandeln, beim Software Musikprogramm...
Daher überlege ich momentan, ob es überhaupt möglich ist nahezu unverfälschte Signale vom einem Computer zum Kopfhörer zu bekommen?
Für jeden Ratschlag bin ich dankbar, mfg Josh
Schlappohr
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2007, 22:49
oh, da hat sich einer verirrt...
du bist hier im falschen unterforum
pc-hifi oder besser kopfhörer hätte es getroffen.


ansonsten, mit der entsprechenden soft- und hardware ist das auf jeden fall möglich.

Quelle:
das auslesen der daten von cd ist eine wissenschaft für sich, siehe erklärungen auf der hp von "exact audio copy".
Aber die hörbaren Unterschiede sind, wenn überhaupt vorhanden, marginal. wenn dir das trotzdem wichtig ist, dann die cds vorher mit EAC auf die externe platte werfen.

Verarbeitung:
das problem ist, das sowohl software (windows-treiber) als auch hardware (einige soundkarten) die daten auf 48 kHz hochrechnen. wenn gut gemacht, ist es auch nur für geübte ohren hörbar.
dagegen brauchst du spezielle treiber (ASIO, Kernel) und eine soundkarte, die nicht resampled.

Ausgabe:
Ein guter digital-analog-wandler sollte vorhanden sein, noch wichtiger ist ein guter kopfhörerausgang oder ein guter kopfhörerverstärker. die terratec phase x24 soll eine sehr gute all-in-one-lösung sein, trotzdem du ja kein surround brauchst. wo liegt dein budget?
ansonsten gänge auch ein einzelnes interface plus khv.

wiedergabe:
den richtigen kopfhörer brauchts nat. auch

lesen in o.g. unterforen statt wildem posting macht auch gleich viel schlauer;)

was ist denn an deinen cds so "speziell"??
banisteriopsis
Neuling
#3 erstellt: 24. Jun 2007, 12:59
Danke für die schnelle Antwort und die Tipps.javascript:insert(' ','')
Die Cds sind der Rubik Bewusstseinsveränderung, bzw. der Meditation, zuzuordnen. Das Monroe-Institut in Amerika ist weltweit führend auf diesem Gebiet.
Dieser verstärkende Effekt beruht auf den phasenverschiebenden Input, der nur bei Stereo-Kopfhören auftreten kann, da links und rechts verschiedene Frequenzen eingespeist werden, so dass das Gehrin diese beiden zu einer Frequenz zu syncronisieren versucht, welches eben zu diesem gewünschten vertieften Gewahrsein in die inneren Sphären führt.
Da diese Töne also link/rechts unterschiedlich eingespeist werden, zusätzlich auch noch mit einem Rauschen unterlegt sind, ist hier die Gefahr einer Veränderung wohl besonders gegeben.
Vom Budget her gesehen, naja, sowenig wie möglich, soviel wie nötig.
Aber wenn es gut machbar ist, auch am Notebook, wäre das wirklich prima.
Mfg, Josh
Schlappohr
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2007, 22:38

banisteriopsis schrieb:
Vom Budget her gesehen, naja, sowenig wie möglich, soviel wie nötig.

das sagt leider nichts aus
meine persönliche meinung ist, dass deine effekte schon rüber kommen werden, wenn du was besseres als die integrierte soundkarte nimmst. selbst das resampling auf 48kHz hat eigentlich keinen großen einfluss.
aber ob das so ist, musst du wohl selbst ausprobieren. es kann dir hier keiner sagen, ab welchem budget sich das bewussstsein verändert
banisteriopsis
Neuling
#5 erstellt: 24. Jun 2007, 23:06
Erst mal vielen Dank für die Antworten javascript:insert(' ','')

Wenn es sein muss, dann würde ich auch 500 Euro-1000 Euro ausgeben, mehr wird es wohl nicht kosten.
Ich habe einen interessanten Wandler gesehen, den USB 2 D/A von Aqvox, der in dieser Kategorie liegt.
Das wäre doch eine sehr gutes Teil, oder?
c2007
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jun 2007, 07:07
Hallo banisteriopsis

Ich habe einen Benchmark DAC der von einem Laptop mit ext. Festplatte gefuettert wird, allerdings ueber eine Squeezebox3. Das neue Modell gibt est auch mit USB interface, da kann man es direkt an den Laptop anschliessen. Liegt allerdings wohl ueber Deinem Budget.

Thomann.de: Benchmark DAC

Cheers,
c2007
Schlappohr
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2007, 07:21
der aqvox soll auch gut sein. schau mal im kopfhörerforum, ob er einen guten kopfhörerausgang hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Interface
Matwei am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  8 Beiträge
Audio-Interface Verkabelung
Plattenklaus am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  13 Beiträge
ext. USB Soundkarte/ Audio-Interface
riotsk am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  9 Beiträge
"M-Audio Fast Track Ultra" oder anderes (High-Quality) Interface?
Tscheckoff am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  10 Beiträge
USB - Audio Interface als Kopfhörerverstärker und mehr.
sSyXx am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  6 Beiträge
USB Audio Interface vs. PCI Soundkarte?
Stevie_90 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  12 Beiträge
Firewire Audio Interface gesucht (Motu, M-Audio or what?)
paketpacker am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  11 Beiträge
welches Audio Programm
Dao am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  6 Beiträge
Soundkarte / USB-Audio-Interface
martinz am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  5 Beiträge
Audio Interface für Timecodes
TJay91 am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedZeschi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.255
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.982