Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVCHD bearbeiten / Systemvorraussetzung

+A -A
Autor
Beitrag
camshaft
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2008, 18:05
Hallo!

Ich möchte mir demnächst einen HD-Camcorder anschaffen.
Dieser gibt die Daten im AVCHD -Format aus.

DEN HIER

Jetzt ist meine Frage ob mein Notebook mit folgenden Eckdaten zur Bearbeitung dieser Datein ausreicht??



-Intel® Centrino® Duo Mobiltechnologie mit Intel® Core™ Duo Prozessor T2300 (1,66 GHz, 2 MB L2
Cache, 667 MHz FSB)

-1024 MB DDR2 Arbeitsspeicher

-120 GB S-ATA Festplatte

-SuperMultiformat-DVD+-R/+-RW/-RAM-
Brenner mit Double-Layer-Technologie,

-ATI® Mobility Radeon X1600 PCI-Express Grafik mit 256 MB
Video RAM und bis zu 512 MB HyperMemory

-USB-2.0-Anschlüsse
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2008, 19:04
Ich würde mal sagen vergiss es.

Videobearbeitung ist eine Sache die schnelle Festplatten benötigt und reichlich rechenleistung vorallem wenns um HDTV geht. Mit langsamen Notebookfestplatten kommt man da nicht onderlich weit. Externen Platten sind keine brauchbare alternative.

Die "Grafikkarte" unterstützt auch keine Beschleunigungsfunktionen für die Videodekompression -> Es wird wiederum knapp mit dem Prozessor.

Ein PC der oberen Mittelklasse sollte es IMHO schon sein.

MfG Christoph
camshaft
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2008, 19:25
Das ist natürlich schlecht...

Und zu einfachen schneiden oder weiter kopieren/verschieben von Camcorder HDD auf externe HDD reicht es auch nicht?

Wie sieht es mit brennen auf eine DVD / DL-DVD aus??
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2008, 19:39
Hin und her kopieren ist schon möglich. DVD-Brennen wird aber doch eine eher langwierige Angelegenheit durch das Rekodieren des Videomaterial in MPEG 2

An arbeiten mit Adobe Premiere Pro CS 3 ist aber IMHO nicht zu denken vorallem mit HDTV Material.

MfG Christoph
hIdd3N
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jul 2008, 02:10
Würd auch sagen das du das kniggen kannst. Um mit 720p Videos vernünftig Arbeiten zu können brauchst du mindestens:

Dual Core Prozessor mit 2,3Ghz oder Quadcore mit 2,0Ghz
2Gb DDR2-800 Ram
300Gb freien Speicherplatz auf einer schnellen SataII Platte.
Grafikkarte Ati Radeon HD 3xxx oder geforce 86xx/88xx oder neuer

Bei 1080p
geht schon nix mehr ohne Quadcore @ 2,5Ghz und 4Gb Ram, Festplattenplatz brauchst da natürlich auch entsprechend nochmal mehr (700Gb).

Ich meine, man "kann" vielleicht auch mit weniger das Programm starten... aber wer hat schon Bock bei 20 Minuten Urlaubsvideo 5 Stunden auf eine Sanduhr zu glotzen bis man alles fertig geschnitten/codiert und gebrannt hat.
Mr-Bob
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jul 2008, 07:36
Hallo,

sagt mal, sprecht ihr alle aus eigener Erfahrung, oder schätzt ihr einfach nur? Ich finde ihr übertreibt ein wenig.

Ich hatte mal einen Canon HG10 und hatte mit meinem 1,86Ghz Dual Core nie Probleme. Und so viel freien Festplattenspeicher hatte ich auch noch nie in meinem Leben.
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 02. Jul 2008, 16:42
kommt wahrscheinlich auch drauf an ob man einen 2 stunden epos oder einen 5 minütchen clip bearbeiten möchte
hIdd3N
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jul 2008, 17:53
Ich wusste das ich falsch verstanden werde...

Ich hab doch extra drunter geschrieben das man natürlich auch mit weniger Leistung durchaus in der Lage ist sein Urlaubsvideo zu bearbeiten. Es dauert dann alles nur entsprechend länger. Außerdem ist das eine Frage des eigenen Anspruchs. Manche wollen nur schnell ihr Filmchen schneiden und codieren, andere Arbeiten mit extrem aufwändigen Filtereffekten, Übergangseffekten, h.264 usw.

Außerdem: Mein 1080p Rechner so wie ich ihn genannt habe, lässt sich mittlerweile auch schon für ~800€ zusammenbauen. Der 720p Rechner kostet vll. ~500€. Wenn man jetzt bedenkt was man für eine gute AVCHD-Cam + Zubehör bezahlt, stellt sich mir eigentlich nicht die Frage, ob ich beim Rechner nicht doch lieber am Geld knauser.

Edit: Typo


[Beitrag von hIdd3N am 02. Jul 2008, 17:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
musik bearbeiten
Albert-Weizel am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  4 Beiträge
Audiospuren bearbeiten
Mantra am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  4 Beiträge
Aufnahmen am PC bearbeiten
BeGee am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  3 Beiträge
DTS-CD bearbeiten
ernesto13 am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  2 Beiträge
Musikdateien bearbeiten - Gesang rausfiltern
Badrick am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  2 Beiträge
*VOB Dateien bearbeiten.
KingChris91 am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  7 Beiträge
MP3 mit Equalizer bearbeiten
Homeworxxx2004 am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  7 Beiträge
Metadaten in Soundfiles bearbeiten
blende8 am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  6 Beiträge
Historische Tondokumente bearbeiten
blende8 am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  3 Beiträge
Musik bearbeiten/Remastering?
ZeitGeistSound am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Creative
  • Edifier
  • JBL
  • Klipsch
  • Behringer
  • Audioengine

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBeschent
  • Gesamtzahl an Themen1.361.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.298