Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche bestimmten Blues-Sänger

+A -A
Autor
Beitrag
der_langer
Stammgast
#1 erstellt: 22. Aug 2009, 11:22
Hallo an alle Spezialisten!
Ich war kürzlich im Mediamarkt und da lief im Hifistudio eine (selbstgebrannte ) Vorführ-CD. Leider konnte mir weder der Verkäufer aus der Hifiabteilung, der die CD gebrannt hatte, noch der Fachmann aus der Musikabteilung sagen, um welchen Sänger es sich dabei handelte, also suche ich nun Hilfe bei Euch!

Ich kann ihn nur so beschreiben, dass die Stimme tiefer und markanter war, als die von Joe Cocker oder sonst wem, sowas habe ich noch nie gehört! Vielleicht macht es jetzt schon bei irgendwem Klick? Die Musik schien mir recht aktuell aufgenommen zu sein (Qualität aller erste Sahne), 70er-Jahre-Jazz hört man sein Alter ja immer an.

Vielleicht könnt Ihr mir Tipps geben, nach wem ich Ausschau halten soll - trotz der mageren Beschreibung! Danke!
Beffi
Stammgast
#2 erstellt: 24. Aug 2009, 21:10
Hi,

ist wirklich nicht viel anzufangen mit Deinen angaben

aber wenn Du was gutes suchst - dann hol Dir mal Taj Mahal

vielleicht gefällt es Dir

ich fahr total drauf ab - richtig guter Blues

Gruß Stefan

und viel Glück
Stormwarrior
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Aug 2009, 21:46
der_langer
Stammgast
#4 erstellt: 25. Aug 2009, 07:04
Ja, viele Informationen sind es nicht..
Beide Tipps sind geil, ich habe bei Amazon mal probegehört, aber nicht der Mensch, den ich suche. Der hatte wirklich die tiefste Stimme, die ich je gehört habe. Und das mit ziemlich wuchtiger Musik, könnt Ihr Euch da einen Reim drauf machen? Dass diese Menschen im Mediamarkt aber auch nicht mal ihre eigene Musik kennen....
arnaoutchot
Moderator
#5 erstellt: 27. Aug 2009, 12:33
Könnte es John Lee Hooker gewesen sein ? Seine Alterswerke sind nicht nur exquisit aufgenommen, sondern seine Stimme war bis dahin auch besonders rauh und tief geworden. Ausserdem ist es populär genug, dass es jemand in einem MediaMarkt kennen könnte.

Hör mal in die hier rein:



Grüße Michael


[Beitrag von arnaoutchot am 27. Aug 2009, 12:35 bearbeitet]
der_langer
Stammgast
#6 erstellt: 27. Aug 2009, 20:53
Hey Michael,

das war er leider auch nicht. Ich betone nochmal: Ungeheuer tiefe Stimme, kratzig, niemals zuvor so etwas gehört! Da kann doch eigentlich nicht sooo viel im Rennen sein, oder?

arnaoutchot schrieb:
Ausserdem ist es populär genug, dass es jemand in einem MediaMarkt kennen könnte.

Das sagst Du was!!
Stormwarrior
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Aug 2009, 21:08
arnaoutchot
Moderator
#8 erstellt: 27. Aug 2009, 22:09
Noch ein Link. Aber beschreib mal die Musik. War das echter/reiner Blues ?

http://www.amazon.de...d=1251410609&sr=8-10

Also den Sänger mit der tiefsten Stimme, den ich kenne, ist der basso profondo Joel Frederiksen. Ist allerdings kein Blues ...

http://www.amazon.de...id=1251410845&sr=1-2

Es gäbe dann noch die russischen Oktavisten, aber da entfernen wir uns noch weiter vom Blues ...

Grüße Michael
bela
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2009, 07:10
Moin

Versuch's mal mit einem von denen hier:

Blues
- Jimmy Witherspoon
- Son House

Soul
- Isaac Hayes
- ähäm und...Barry White

Edit: sehe gerade, soll je eher aktueller Blues Sein.
Dann entfallen die wohl!!


[Beitrag von bela am 28. Aug 2009, 07:14 bearbeitet]
Dommes
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2009, 07:20
Oder BB King
der_langer
Stammgast
#11 erstellt: 28. Aug 2009, 08:03
Hey, wahnsinns Beteiligung, danke!!

Also die Trennung zwischen Blues und Soul ist mir manchmal eh etwas schwammig, es könnte beides zutreffen. Aber ganz sicher nicht Richtung Joel Frederiksen - den kann ich aber gut als Vergleich nutzen: Genau so klang die Stimme nicht! Er hat zwar eine tiefe Stimme, die gesuchte war aber vom Typ her Joe Cocker, nur gefühlte drei Oktaven tiefer und noch verrauchter, auch viel stärker.

Vom Gefühl her würde ich sagen, dass es sich um einen schwarzen Mann handelt, wobei man mit solchen Tipps auch oft daneben liegt. Am Ende ist es doch eine asiatische Frau!

Ich war übrigens nochmal im Mediamarkt, um zu fragen, ob ich mir die CD evtl. mal ausleihen könnte, um den Interpreten herauszufinden. Da macht der Mensch ne Schublade auf und zeigt mir seine geniale Sammlung: 150 gebrannte CDs, keine einzige beschriftet. Nicht zu fassen.
Blues_eXperience
Neuling
#12 erstellt: 28. Aug 2009, 08:28
Also, Tom Waits war es nicht .... ? Mhmmm, mal überlegen ...
der_langer
Stammgast
#13 erstellt: 28. Aug 2009, 08:33
Tom Waits kam dem aber schon recht Nahe bzw. die Richtung stimmt. Das ist ja auch nicht so die außergewöhnliche GESANGSstimme, das kommt schon hin. Aber noch kräftiger, nicht so geschroben.
bela
Inventar
#14 erstellt: 28. Aug 2009, 08:50
Moin nochmal

Captain Beefheart nimmt den Blues zwar bestenfalls als Ausgangspunkt aber seine 4,5 Oktaven-Stimme könnte dem Gesuchten auch sehr nahe kommen.
arnaoutchot
Moderator
#15 erstellt: 28. Aug 2009, 10:53

der_langer schrieb:
Hey, wahnsinns Beteiligung, danke!!


Naja, da werden die ganzen hier versammelten Koryphäen mal richtig gefordert !!!

Mir fällt ausser den bereits genannten (insbes. Tom Waits) allerdings jetzt keiner mehr ein. Tom Waits kommt Cocker eigentlich auf "Anywhere I Lay My Head" auf der "Rain Dogs" am nähesten - has Du das gecheckt ?

Grüße Michael
arnaoutchot
Moderator
#16 erstellt: 28. Aug 2009, 11:08

der_langer schrieb:
Da macht der Mensch ne Schublade auf und zeigt mir seine geniale Sammlung: 150 gebrannte CDs, keine einzige beschriftet. Nicht zu fassen.


hmm, Raubkopien für kommerzielle Zwecke, oh oh !!! Geh hin, sag wenn er Dir jetzt nicht gleich sagt, wer der Sänger ist, verpfeifst Du ihn bei den Bullen ...

Grüße Michael
Stormwarrior
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Aug 2009, 11:32
Eigentlich weniger in Richtung Joe Cocker aber auch tief und kratzig: http://www.amazon.de...d=1251458929&sr=8-10

Anspieltipp evtl. #2

Mal ab von der Stimme, wie war denn die Musik?
Eher viele oder eher wenige und welche Instrumente, deominant oder zurückgenommen, lange instrumentale Passagen etc.
snark
Inventar
#18 erstellt: 28. Aug 2009, 15:19
Überhaupt keinen Blues, sondern eher reggaemäßigen Jazz mit Sprechgesang macht Linton Kwesi Johnson. Seine Stimme ist allerdings auch tiefster Keller und ziemlich beeindruckend !

Schön zu hören z.b. auf der Bass Culture:



snark
pilobulus
Stammgast
#19 erstellt: 28. Aug 2009, 17:00

der_langer schrieb:

...
Vom Gefühl her würde ich sagen, dass es sich um einen schwarzen Mann handelt, ...


Dann check mal den hier:
John Campbell - One Beliver
oder
John Campbell - Howlin Mercy

Is nämlich auch kein Schwarzer/Afroamerikaner/Dunkelhäutiger ...
und wird auch gerne für HiFi/High End Demozwecke missbraucht.
Beffi
Stammgast
#20 erstellt: 28. Aug 2009, 18:44
Hi,

und wenn es vielleicht " Van Morrison" war - oder evtl. "Tom Jones"???
-oder ein ehemaliger DSDS Kanidat

-meinst Du das sie Dir die CD evtl. mal leihen wenn Du ganz oft diesen machst

-also ich würde es tun

Gruß Stefan
Widar
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Aug 2009, 18:58
Hallo,

noch ein Versuch,

Leonard Cohen
Live in London

oder ist die Stimme doch noch tiefer?

Grüße Widar
Widar
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Aug 2009, 21:42
Hallo,

nenne hier noch Tom Waits
"Closing Time"

Gruß Widar
der_langer
Stammgast
#23 erstellt: 28. Aug 2009, 23:08

Widar schrieb:
Hallo,

noch ein Versuch,

Leonard Cohen
Live in London

oder ist die Stimme doch noch tiefer?

Grüße Widar


Die Stimme kommt dem schon sehr nahe, Stimmcharakter ist richtig. Wobei die Musik an sich noch sehr viel stärker war, mehr Instrumente, insgesamt lauter.

pilobulus schrieb:
[
Dann check mal den hier:
John Campbell - One Beliver
oder
John Campbell - Howlin Mercy


John Campbell ist ähnlich, könnte es stimmlich auch sein. Aber ein Volltreffer ist es noch nicht.

Weiter so, wir nähern uns der Sache!!
Blues_eXperience
Neuling
#24 erstellt: 29. Aug 2009, 07:41
Schreib mal was über die Musik, man man ... sonst raten wir hier noch die nächsten 2 Monate weiter ...

Und gehe nicht so oft in den Media Markt, die haben eh keinen Plan von guter Musik.


[Beitrag von Blues_eXperience am 29. Aug 2009, 07:56 bearbeitet]
pilobulus
Stammgast
#25 erstellt: 29. Aug 2009, 08:16
OT on

Blues_eXperience schrieb:

...
Und gehe nicht so oft in den Media Markt, die haben eh keinen Plan von guter Musik.

Stimmt nicht, hier in F beweisen dir mind. zwei Mitarbeiter des MM im NWZ (nicht in der HiFi sondern der Musikabt.), dass sie durchaus was von Musik verstehen.
Und im Saturn in der Berger arbeitet ein ziemlich versierter Jazz-Spezi!

OT off
arnaoutchot
Moderator
#26 erstellt: 29. Aug 2009, 10:52
Irgendwie stochern wir im Nebel herum. Leonard Cohen = Blues ?

Wenigstens hab ich den mir bis dato nicht bekannten John Campbell kennengelernt. Gut !!!

Grüße Michael
Stormwarrior
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 29. Aug 2009, 11:21

Stormwarrior schrieb:

Mal ab von der Stimme, wie war denn die Musik?
Eher viele oder eher wenige und welche Instrumente, dominant oder zurückgenommen, lange instrumentale Passagen etc.

Kannst du dich zusätzlich evtl. an Textpassagen erinnern?


[Beitrag von Stormwarrior am 29. Aug 2009, 11:22 bearbeitet]
der_langer
Stammgast
#28 erstellt: 29. Aug 2009, 12:32

Stormwarrior schrieb:

Stormwarrior schrieb:

Mal ab von der Stimme, wie war denn die Musik?
Eher viele oder eher wenige und welche Instrumente, dominant oder zurückgenommen, lange instrumentale Passagen etc.

Kannst du dich zusätzlich evtl. an Textpassagen erinnern?

Leider kein Wort. Das Problem ist, dass ich den im Juni gehört habe, ist auch schon ein bischen her. Ich würde ihn sofort wiedererkennen, aber der Text ist weg.

Tja, die Musik. Einige Instrumente, starker Bass, viel Präsenz, der Sänger war nicht die einzige Hauptrolle. Ich werd noch verrückt. Heute war ich in nem Musik-Geschäft und habe meine Suche beschrieben. Der Typ hat mich nur angestarrt, wusste gar nicht, wovon ich rede. Musikfachverkäufer.... Der hatte nicht mal ne Idee, was es sein KÖNNTE!
poneil
Inventar
#29 erstellt: 29. Aug 2009, 12:54
Moin,

wenn du noch Melodiefetzen in Erinnerung hast (und ein guter "Summer" bist), könntest du mal Midomi was vorsummen.


Grüße
Pizza_66
Inventar
#30 erstellt: 29. Aug 2009, 13:07
Vielleicht ein Stück hiervon:



Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 29. Aug 2009, 13:07 bearbeitet]
pilobulus
Stammgast
#31 erstellt: 31. Aug 2009, 06:51
Neuer Versuch,
wieder kein "Schwarzer" und ebenfalls eine "Hörtest-Scheibe"
Doug MacLeod - Come to Find
Wenn nicht die vieleicht 'ne andere von ihm.

Oder
...
...
...
Mighty Sam Mcclain - Give it Up to Love
Oder auch hier 'ne andere von ihm.
Stormwarrior
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 31. Aug 2009, 11:36

Chris Farlow fällt mir da noch ein.

Besonders schön hier zu hören: http://www.amazon.co...id=1251718362&sr=1-1

Song #9 "Blues Anthem" oder auch #6 und #8, bei den anderen Songs sind andere Sänger am Werk.
mamü
Inventar
#33 erstellt: 31. Aug 2009, 11:55
der_langer
Stammgast
#34 erstellt: 31. Aug 2009, 19:01
Leider als Fehlanzeige.

Ich fürchte, das wird so nichts. Ich kann die Musik leider nicht mehr genauer beschreiben und den gesamten Musikmarkt abzugrasen, wird ziemlich mühsam...

Ich muss einfach mal weiter die Augen offen halten, vielleicht laufe ich ihm ja per Zufall mal über den Weg.
Ich danke allen Teilnehmern für ihre Mühe, das Forum hat mal wieder bewiesen, was es kann!

Sollte ich den Namen noch herausfinden, werde ich selbstverständlich berichten!
Stormwarrior
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 31. Aug 2009, 19:11
Dann versuch es doch mal damit: http://www.music-map.de/joe+cocker.html

Hier kannst du auch andere Sänger als Grundlage eingeben: http://www.music-map.de/

Chris Rea war es ja wohl nicht, oder? Den müsstet ihr ja erkannt haben.


[Beitrag von Stormwarrior am 31. Aug 2009, 19:14 bearbeitet]
der_langer
Stammgast
#36 erstellt: 31. Aug 2009, 19:16

Stormwarrior schrieb:
Dann versuch es doch mal damit: http://www.music-map.de/joe+cocker.html ;)

Das ist ja mal ne schöne Seite, danke für den Tipp!

Nein, Chris Rea war es nicht, den hätte ich natürlich erkannt. Mal sehen, vielleicht will es das Schicksal, dass ich das mal herausfinde!
RocknRollCowboy
Inventar
#37 erstellt: 22. Sep 2009, 05:37
Versuchs mal mit Solomon Burke

Gruß
Georg
NADyn
Neuling
#38 erstellt: 23. Sep 2009, 18:02
...versuch mal:

Willie Dixon - Ginger Ale Afternoon

Nr.7 Save My Child

Hab ich auch mal vor die Ohren bekommen...und nicht wieder raus.

(Zu hören bei den üblichen Verdächtigen)

Gruß aus dem Norden
droof
Neuling
#39 erstellt: 07. Okt 2009, 18:09
nachdem ich hier neuling bin, melde ich mich mal ganz zaghaft. könnte es sein, dass du calvin russell meinst. der hat eine markante, kratzige stimme, trifft aber nicht immer den ton. allerdings macht er eher blues-rock. wie gesagt, war nur ein schuss aus dem bauch raus.
grüsse aus dem allgäu
droof
MarkusNRW
Gesperrt
#40 erstellt: 07. Okt 2009, 18:14
höre momentan viel CHRIS REA.der hat auch ne rauchige tiefe stimme.meinste den vielleicht???
Stormwarrior
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 07. Okt 2009, 21:52

der_langer schrieb:

Nein, Chris Rea war es nicht, den hätte ich natürlich erkannt. Mal sehen, vielleicht will es das Schicksal, dass ich das mal herausfinde!

DesisfeiHiFi
Stammgast
#42 erstellt: 07. Okt 2009, 22:05
Cool, das ist ja genial hier
Ich hätte
David Munyon
anzubieten.
Die erstklassige Qualität spricht für Stockfish Records.

Grüße,
Chrstian
DesisfeiHiFi
Stammgast
#43 erstellt: 07. Okt 2009, 22:08
Obwohl es auch
Tony Joe White
sein könnte.

Oben las ich von Raggae und Linton Kwesi Johnson..
Etwas tiefer wäre es dann "Prince Far I".

Oder ist es doch Elmar Gunsch???

Grüße,
Christian
schabuwan
Neuling
#44 erstellt: 27. Okt 2009, 22:12
Mir ging es mal ähnlich, als ich in ein Kino kam. Tiefe Stimme, laute, melancholische Musik. Das war dann Madrugada.
Ansonsten hätte ich noch Mark Lanegan anzubieten oder gleich den späten Bob Dylan. Dessen "Modern Times"-CD oder z.B. "Man In The Long Black Coat" von der Oh Mercy gehen schon ganz schön tief runter. Ich bin aber begeistert, daß hier jemand Calvin Russell genannt hat, den großartigsten unbekannten Amerikaner auf der Welt.
schabuwan
Neuling
#45 erstellt: 27. Okt 2009, 22:13
Achso, noch was vergessen: Guy Davis!
Der_Bassist
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 03. Nov 2009, 20:11
Leute, ich such mir hier gerade einen Wolf nach anscheinend ziemlich ähnlicher Mucke ...
Irgendwas zwischen Blues und Gospel. Sänger mit wirklich sehr tiefer Stimme.
Zwei Songs:
Einmal "Moses", das vor Urzeiten von den "Blind Boys Of Alabama" geschrieben/gesungen wurde.
Nummer zwei ist eine Textstelle die ich noch im Kopf hab: "Oh sweet mama, wasn't that a dream".

Preisfrage: Wer singt diese beiden Songs?
Ist es gar Hans Theessink, wie ich mal so ziemlich schwammig und halbsicher ergoogelt hab?

Helft mir mal, ich geh sonst kaptt
Auch schon deshalb, weil mein Hifi-Dealer die Platte in der Hülle von "Introducing The Hardline" von Terence Trent D'Arby hat! Und nein, das ist er NICHT! *lol*
Der_Bassist
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 06. Nov 2009, 15:40
Weiss das keiner, oder weiss das jeder?
snark
Inventar
#48 erstellt: 06. Nov 2009, 15:47

Der_Bassist schrieb:
Weiss das keiner, oder weiss das jeder? ;)


Mindestens einer weis es nicht Ich.


snark
arnaoutchot
Moderator
#49 erstellt: 06. Nov 2009, 16:01

Der_Bassist schrieb:
Leute, ich such mir hier gerade einen Wolf nach anscheinend ziemlich ähnlicher Mucke ...
Irgendwas zwischen Blues und Gospel. Sänger mit wirklich sehr tiefer Stimme.
Zwei Songs:
Einmal "Moses", das vor Urzeiten von den "Blind Boys Of Alabama" geschrieben/gesungen wurde.
Nummer zwei ist eine Textstelle die ich noch im Kopf hab: "Oh sweet mama, wasn't that a dream".

Preisfrage: Wer singt diese beiden Songs?
Ist es gar Hans Theessink, wie ich mal so ziemlich schwammig und halbsicher ergoogelt hab?

Helft mir mal, ich geh sonst kaptt
Auch schon deshalb, weil mein Hifi-Dealer die Platte in der Hülle von "Introducing The Hardline" von Terence Trent D'Arby hat! Und nein, das ist er NICHT! *lol*


Verstehe Deine "verzweifelte" Frage nicht ganz. Du hast Dir doch die Antwort schon selbst gegeben. Sollte das Album "Bridges" von Hans Theessink sein. Da passt "Moses" und die von Dir genannte Textzeile im Song "Dream". Hier kannst Du nachhören. http://www.theessink.com/de/albums/bridges.html#moses

Das musst Du allerdings selbst machen ...

Bin Dir trotzdem dankbar auf diese Platte aufmerksam geworden zu sein, die Platte kannte ich nicht, scheint auch klanglich interessant zu sein und gibt es auch als SACD.

Grüße Michael
Der_Bassist
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 06. Nov 2009, 22:02
Ok, das reinhören hab ich geschafft

"Moses" zu finden war relativ einfach, aber den Zusammenhang zu Bridges hätt ich nicht geschafft ...

DANKE!

Tja, der, bei dem ich die Scheibe gehört hab, hält den Mann offensichtlich tatsächlich für Terence Trent Darby ...
Sachen gibts!


[Beitrag von Der_Bassist am 06. Nov 2009, 22:05 bearbeitet]
TomSawyer
Stammgast
#51 erstellt: 10. Nov 2009, 20:02
Hallo

welche Instrumente spielten denn?

War es leicht Johnny Cash?

LG

Babak
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bester Jazz sänger aller zeiten ?
-Marantz- am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  8 Beiträge
Suche Namen des Künstlers
deivel am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  6 Beiträge
Suche bestimmten Titel aus Rocky I
wom23 am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  4 Beiträge
Suche den Blues
mr.cruzo am 18.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  5 Beiträge
Der Blues-CD -Tauschthread
Stones am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  2 Beiträge
Hilfe! suche LP oder CD .....
Bernd am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  4 Beiträge
Suche Sängerin
Kaschperle am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  9 Beiträge
Suche CD die ich am Freitag im MM gehört habe :)
Akalazze am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  5 Beiträge
Suche guten "Slow Blues"
TubeAmp am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  7 Beiträge
Blues Titel / Interpret gescht
terr1ne am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.671 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Rosinski
  • Gesamtzahl an Themen1.456.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.708.651

Hersteller in diesem Thread Widget schließen