Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Besten Blues/Blues Rock Alben Ever

+A -A
Autor
Beitrag
Bap
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2009, 18:34
Hallo liebe Gemeinde,
ich würde von Euch mal gerne wissen, welche Blus/Blues Rock Alben die Besten sind. Also, die sogennannten "must have".
Leider habe ich selber nicht so viel Ahnung im Bereich Blues. Einige Alben von Clapton, J.L. Hooker, kenne ich schon aber leider nicht genug in dem Bereich...

Also, dann bin ich mal gespannt.

Grüße
Bap
zockerfan
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2009, 15:00
Stevie Ray Vaughan - Texas Flood, das ist richtig guter Blues-Rock und man hört die Herkunft des Gitarristen raus ( Texas )
Selber noch nicht gehört aber wurde mir oft empfohlen, nämlich Eric Clapton-Unplugged, kann aber keine weiteren Infos dazu geben außer das Tears in Heaven bei diesem Konzert wirklich zu Tränen rührt
rockin'_ritwik
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2009, 11:43
Hier mal einer der Klassiker des weissen Blues:


SRVBlues
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2009, 21:17

Bap schrieb:

ich würde von Euch mal gerne wissen, welche Blus/Blues Rock Alben die Besten sind.

Das ist natürlich eine recht individuelle Sache. Es gibt einige Auszeichnungen und man könnte den größten gemeinsamen Nenner unter den Hörern suchen, aber letztendlich muss jeder das für sich entscheiden.
Auch sollte man durchaus mal die vielleicht nicht so guten Alben hören, um den Wert der "Besten Alben" schätzen zu lernen

Chris
Glam-Attakk
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2009, 22:02


Noch fragen?
Bap
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2009, 10:40
Hi Chris,

klar, natürlich weiß ich, dass das eine subjektive Sache ist. Zum Glück hat man die Möglichkeit ein paar CD´s im Internet mal anzuhören.
Also, weiter mit guten Vorschlägen....

Grüße
Bap
ffree
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Feb 2009, 21:51
wenn es auch abseits des Mainstreams sein kann zum Beispiel
Hogwash von den Groundhogs:



In den 60er Begleitband J.L.Hooker.

Fred
bela
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2009, 08:10
Moin

Die Folgenden gehören nach meiner Meinung in jede gut sortierte BluesRock-Sammlung:

Muddy Waters - Fathers & Sons
Muddy Waters und Otis Spann treffen auf Mike Bloomfield, Paul Butterfield und Donald "Duck" Dunn.
Zur Hälfte Live- und Studioaufnahmen.
Essentiell!!!!




Roy Buchanan - When A Guitar Plays the Blues
Eines der letzten Alben des "besten unbekannten Gitarristen" der Welt, der mal als Nachfolger von Brian Jones bei den Rolling Stones im Gespräch war.




John Mayall - The Turning Point
Die Liveplatte ist tatsächlich so etwas wie ein Wendepunkt, wie der Titel schon sagt, in der Musik von Mayall.
Diese schlagzeuglose Musik mit Akustikgitarren, Querflöte, Saxophon und Mundharmonika gehört zu den besten Aufnahmen von John Mayall.




Howlin' Wolf - The London Howlin' Wolf Sessions
Blues Altvater Howlin' Wolf trifft auf eine Horde englischer Jungspunde wie Steve Winwood, Eric Clapton, Bill Wyman und Charlie Watts.
Dabei ist eine wírklich hervorragende Blues-Session heraus gekommen.
Die "Deluxe Edition" enthält etliche Alternativ-Versionen und ist der normalen Aufnahme vorzuziehen.




Butterfield Blues Band - East-West
Bestes (Studio-)Album der Band um den Harmonica-Spieler und Sänger Paul Butterfield.
Mit den beiden Gitarristen Mike Bloomfield und Elvin Bishop sind zwei der damals angesagtesten Musiker in diesem Genre in der Besetzung.
Auch noch zu empfehlen:
Buttefield Blues Band - Live!




Blues Project - Live At The Café Au Go Go
Erstes Album der Band um Danny Kalb und Al Kooper.
Gute Mischung aus Blues und Folk.




Fleetwood Mac - Peter Green's Fleetwood Mac
Erstes Album der Band um Peter Green, der solche Stücke wie Black Magic Woman, Albatros und Oh! Well! geschrieben hat.
In ihrer (englischen) Spätphase hatte die Band tatsächlich 3(!) Sologitarristen (Peter Green, Danny Kirwan, Jeremy Spencer) am Start.
Anfangs noch stark von T-Bone Walker beeinflußt, spielte die Band kurz darauf eine sehr eigene Mischung von Blues und Rock.
Sehr gute Musik und weit, weit entfernt von der singenden Seifenoper, zu der die Band in der Amerika-Phase später mutierte.



Das sollte für den Anfang genügen.
Später mehr......


[Beitrag von bela am 05. Feb 2009, 08:13 bearbeitet]
Dualplattenspieler
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 16:46
ohne Frage:



Noch Fragen?

@ bela

super die Howlin Wolf Sessions, gibts jetzt auch als 2 CD Special von Universal


[Beitrag von Dualplattenspieler am 05. Feb 2009, 16:47 bearbeitet]
zockerfan
Stammgast
#10 erstellt: 05. Feb 2009, 18:00
[quote="Dualplattenspieler"]ohne Frage:

[img]http://www.jpc.de/image/w600/front/0/0008811160029.jpg[/img]

Noch Fragen?



ja, wieso habe ich den nich genannt mist
ffree
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Feb 2009, 00:57
Nicht übersehen



erstklassiges Bluesalbum,



ebenfalls sehr zu empfehlen.

Bei beiden Alben blitzt Peter Greens geniales Gitarrenspiel durch.
Die Grundlage für Bluesrock.
Fred


[Beitrag von ffree am 06. Feb 2009, 01:00 bearbeitet]
emptypockets
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Feb 2009, 10:11
Hallo,
hier ein paar Alben, die ich immer wieder gerne höre:
Luther Allison - Live in Chikago
Allman Brothers Band ( )- Live at Fillmore
John Campelljohn - Hook, Slide and Sinker
Joe Bonamassa - Live from nowhere in particular
Walter Trout - alle Live - Alben
Johnny Winter - The Progressive Blues Experiment (wichtig:
alte Fassung! Es gibt ganz eklige auf live
getrimmte Neuauflagen)

.... um nur einige zu nennen.

Und natürlich alles von ( ) Charlie Patton, (:hail)Blind Lemon Jefferson, Blind Blake, Robert Johnson, Son House usw.usw.usw.
Und B.B. King, Elmore James, Howlin' Wolf und und und ....
SRVBlues
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2009, 19:06
Ein paar Anspieltipps geben ich dann auch noch zum Besten:

B.B. King - Lucille & Friends
Buddy Guy - Live The Real Deal
Eric Clapton - alles
Santana - Caravanserai
Santana - Milagro
Stevie Ray Vaughan - alles
Walter Trout - alles
Robert Cray - Bad Influence und Time Will Tell
Michael Katon - Bustin' Up The Joint
Michael Katon - Live & On The Prowl!
Mark Ford - Mark Ford With The Robben Ford Band
Kenny Wayne Shepherd - alles
Johnny Winter - Let Me In und Hey, Where's Your Brother
John Mayer - Try! und Where the Light Is Live in Los Angeles
Joe Bonamassa - A New Day Yesterday Live und Live From Nowhere In Particular
Jimi Hendrix - alles
Jeff Healey - alles
Gary Moore - Still Got The Blues
Gary Moore - Power Of The Blues
Gary Moore - Scars
The Black Crowes - Shake Your Money Maker
The Black Crowes - The Southern Harmony and Musical Companion
The Black Crowes - Lions
Steve Miller Band - Live!
Chris Duarte - Texas Sugar strat Magik
Rory Gallagher - Top Priority und Irish Tour
u.v.m.

Chris
HiFiMan
Stammgast
#14 erstellt: 06. Feb 2009, 19:19
Hallo Blues-Fan´s,

alles von der Blues Company aus Osnabrück !!!!!
Alle CD´s auch vom Klang her aller erste Sahne

Gruß
HiFiMan
zockerfan
Stammgast
#15 erstellt: 07. Feb 2009, 20:19


von Mark Knopfler produziert
bela
Inventar
#16 erstellt: 09. Feb 2009, 08:20
Moin

Hier kommen noch mal ein paar Empfehlungen guter und bester Bluesrock-Scheiben:

Alexis Korner - Bootleg Him!
Ein Querschnitt durch das Schaffen eines der Initiatoren des britischen Bluesbooms der frühen 60er Jahre.
Ohne ihn würde es so manche heute noch tätige Band (Rolling Stones) gar nicht geben.
Sein Einfluß auf die britische Musikszene der frühen 60er kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.
Der sympatische Mann, der weder sonderlich gut Gitarre spielen noch singen konnte, verstand es durch Hinzunahme von Ausnahmemusikern (Peter Thorup, Colin Hodgkinson, Mick Jagger, Charlie Watts, Danny Thompson, Jack Bruce, Ginger Baker, Eric Burdon, Graham Bond, Dick Heckstall-Smith, etc...) einen ganz eigenen Stil zu schaffen.
Also erst die Platte hier kaufen...staunen...und dann den Rest besorgen




Blues Company - ....Blues, Ballads & Assorted Love Songs
Deutsche Bluesrock-Band die seit 1976 existiert und mindestens 20 Alben veröffentlicht hat.
Sie sind eine der langlebigsten deutschen Bands und spielen eine sehr eigenständige Variante des Bluesrock.
Die Platte hier ist eine Art "Best of..." zum Reinschuppern.




Buddy Guy - Sweet Tea
Live im Studio-Album von 2001 mit für Buddy Guy eher untypischer, hart verzerrter Fuzzgitarre dargebotener Blues.
Hier stand deutlich hörbar Jimi Hendrix Pate.
Entweder man mag das Album oder nicht.





Canned Heat - Livin' The Blues
Legendäres Doppelalbum von 1969 (andere Quellen sagen 1968) und nach meiner Meinung Canned Heats bestes.
Enthält deren bekanntestes Stück "Going Up The Country" und das 41 Minuten lange Livestück "Refried Boogie".
Gehört in jede ernst zu nehmende Bluessammluing.
ACHTUNG!: Es gibt verschiedene Ausgaben dieser Scheibe.
Meiden sollte man die Einzel-CD, die nur eine gekürzte Version von "Refried Boogie" enthält.
Die beiden 2-CD Versionen (1x BGO-Records; 1x Akarma) enthalten unterschiedliche Mixe.
Mein persönlicher Favorit ist die rauhere Akarma-Abmischung.




Chicken Shack - Imagination Lady
Britischer Bluesrock vom Feinsten.
Drittes Album der Band und das erste ohne Christine Perfect (später McVie, die dann bei Fleetwood Mac für Furore sorgte).
Enthält eines ihrer bekannstesten Stück, und zwar "Poor Boy".




Cuby + Blizzards - Appleknockers Flophouse
Holländische Bluesband, die seit 1965 in den unterschiedlichsten Besetzungen, aber immer mit Harry "Cuby" Muskee (voc, ham) als ruhendem Pol existiert.
Führende holländische Musiker wie Herman Brood (key) (Herman Brood & Wild Romance), Peter de Leeuwe (dr) (Ekseption), Cesar Zuiderwijk (dr) (Golden Earring), Herman van Boeyen (dr) (Vitesse) gehörten zu den Mitgliedern.
Letztes öffentliches Auftreten war im Oktober 2006ein Jubiläumskonzert aus Anlass ihres 40-jährigen Bestehens.




Livin' Blues - Ram Jam Josey
Noch'n paar Holländer.
1967 enstandene Band die bis ca. 1975 existierte.
Das Album hier ist von 1974 und zählt zu ihren besten.




Johnny Winter - Second Winter
Johnny WInter - I'm A Bluesman
Über Johnny WInter muß man wohl nichts mehr sagen.
Hier gelistet mit "Second WInter" seine wohl beste Scheibe und dann noch sein letztes Werk "I'm A Bluesman".
Das ist ein reifes Alterswerk mit schönen langsamen Soli.
Hochgeschwindigkeitsgitarren wie auf "Second Winter" sind aufgrund seiner angegriffenen Gesundheit sowieso nicht mehr drin.
Leute, die hier eben diese vermissen sollten sich die Platte mal in Ruhe anhören um Gelassenheit mit der Johnny aufspielt zu geniessen.






Taj Mahal - Giant Steps / De Ole Folks At Home
Drittes Album des Blues-/Weltmusikers und wohl sein bestes.
Zu seligen LP-Zeiten war dies ein Doppelalbum das in zwei Abschnitte unterteilt war.
1. "Giant Steps" bietet Blues mit etlichen Soul-Anleihen nebst Ragtime- und Countryblues Anklängen.
2. "De Ole Folks At Home" ist ein Alleingang von Taj Mahal , dargeboten mit Gitarre, Banjo oder Mundharmonika.
Geboten werden brilliante Interpretationen von u.a. "Fishing Blues", "Stagger Lee", "Candy Man" und "Light Rain Blues"
Die Lässigkeit und Sensibilität mit der er diesen Klassikern Leben einhaucht ist schlichtweg Atem beraubend.
Kaufen!!!!

Bap
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Feb 2009, 10:52
Ich muss Euch mal ein Lob aussprechen. Klasse Tipps die Ihr hier gebt! Vor allem die Erklärungen, welche Platte/Aufnahme man vorziehen sollte.

Klasse...weiter so

Und, was ich leider auch feststellen musste: Wie wenig Ahnung man von Musik hat. Den Einen oder Anderen kennt man, ähm, natürlich vom hören, aber wer mit wem und warum, das entzieht sich dann doch meiner Kenntniss.

Bis später
Bap
emptypockets
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Feb 2009, 11:27
Hallo,
zu "Second Winter" vielleicht noch ein Hinweis:
Es gibt eine schöne Neuauflage als Doppel-CD, wo die zweite CD ein bisher unveröffentlichtes Konzert in der Royal Albert Hall von 1970 enthält. Das ist die eventuell paar Euro Mehrpreis allemal wert!
Ich zähle zwar Second Winter nicht unbedingt zu meinen
Favoriten, mit diesem Extra aber lohnt sie sich bestimmt.
"I'm a Bluesman" finde ich allerdings eher traurig.
Meine Johnny Winter Empfehlungen:"Guitar Slinger" (ähnlicher Stil wie Bluesman, aber frischer), Let me in,
Hey,where's your brother, von den ganz alten: Die erste
(Johnny Winter), Johnny Winter And,Still alive and well,Raisin' Cain. Außerdem die von ihm produzierten Muddy WatersScheiben Hard Again und I'm ready.
Aber eigentlich kann man alles sehr gut hören!


[Beitrag von emptypockets am 12. Feb 2009, 11:28 bearbeitet]
Bluesbrother54
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 15. Feb 2009, 11:27
Blues und Bluesrock sind ja als "alte Herren Musik" bekannt. Leider kann man dieses (berechtigte) Vorurteil bei jedem enschlägigen Konzert in den bekannten Clubs beobachten. Das Publikum besteht meist aus Männern jenseits der 40.
Schade eigentlich, dass hat der Blues nicht verdient.

Vieleicht liegt es aber auch an uns Bluesfans selbst. Wenn ich die Leserbriefe in den einschlägigen Foren und Magazinen lese, dann gibt es häufig Null Toleranz. Jede Abweichung vom klassischen 12-Takter wird rigeros abgelehnt.
Nur die reine Lehre wird zugelassen.

Diese Leute sind einfach irgendwann in den 60 und 70er Jahren stehen geblieben.
Natürlich waren SRV und Hendrix die größten und ohne John lee Hooker und die drei Kings wäre die Musikwelt um einiges ärmer, aber die Entwicklung ist eben auch weiter gegangen.
Vergangenheit ist Vergangenheit.

Auch die im Forum vorgestellte Plattenauswahl bestätigt eigentlich das Gesagte. Würde heute jemand nach den besten Rockscheiben fragen, wären sicher auch die alten Stones dabei, aber eben auch Metallica, U2, Coldplay oder die White Strips.
Bei den genannten persönlichen Bluesrock Favoriten handelt es sich fast ausschlieslich um, - Sorry - olle Kamelen. Ausnahmen bestätigen eher die Regel.

Deshalb für alle jungen Bluesrockfans und solche, die es werden wollen, hier eine kleine Auswahl der ZUKUNFT des Blues.

JOANNE SHAW TAYLOR - WHITE SUGAR
POPA CHUBBY - LIVE AT THE FIP
BUDDAHEADS - HOWLIN AT THE MOON; RAW
JOE BONAMASSA - BLUES DE LUXE; NEW DAY VESTERDAY
BERNHARD ALLISON -CHILLS AND TRILLS
HENRIK FREISCHLADER - GET CLOSER; THE BLUES
SCOTT HOLT - DARK THE NIGHT
DAVID GOGO - VIBE
ALBERT CUMMINGS - WORKING MAN
OLI BROWN - OPEN ROAD
WES JEANS - HANS ON
GWYN ASHTON - FEEL THE HEAT
VARGAS BLUES BAND - FLAMENGO EXPERIENCE
CHRIS DUARTE - BLUE VELOCITY
MARK SELBY NINE POUND HAMMER

Die Liste könnte fast endlos fortgesetzt werden.

Blues & Gruß
emptypockets
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 15. Feb 2009, 13:15
Hallo Blues Brother,

wenngleich ich mich - leider - als BOF outen muss, der sich seit gefühlten 35 Jahren mit dem Blues beschäftigt, kann ich das nicht so unkommentiert stehen lassen. Die von Dir vorgestellte Auswahl findet auch meine Zustimmung. Der Titel dieses Threads ist allerdings "Die besten Blues/Blues-Rock-Alben ever". Ob die auch von mir auch sehr geschätzten Henrik Freischlader, Chris Duarte, Joe Bonamassa und Konsorten in einem zukünftigen "Best of Blues ever"-Thread genannt werden würden, bliebe abzuwarten. Ob die hier bisher genannten Scheiben mir auch alle gefallen, sei mal dahingestellt, auf jeden Fall geben sie schon einen ziemlich repräsentativen Überblick über die bis heute "besten" Alben.

Im übrigen solltest Du vielleicht mal überlegen, ob Deine Intoleranz den "alten, in den 60ern oder 70ern stehen gebliebenen" Leuten gegenüber von Dir nicht andersherum genauso dokumentiert wird. Nichts liegt mir ferner, als eine pubertäre Diskussion zu führen, wer besser oder wer schlechter oder zukunftsorientierter oder altmodischer ist.
Darum geht es hier nicht. Und außerdem hat das auch nichts mit dem Sinn von Musik (und schon gar nicht des Blues) zu tun.
Micha_L
Stammgast
#21 erstellt: 15. Feb 2009, 13:16
...da darf der 21st century blues nicht fehlen



Aber die fehlenden Jüngeren im Publikum hören nicht "neuen " Blues, sondern überhaupt keinen und die jungen Blueser fahren gerade auf der ´70er-Jahre-Welle, sonst gäbs noch weniger.

Gruß

Micha
Marverel
Stammgast
#22 erstellt: 21. Feb 2009, 13:02
Moin

Meine Blues-Einstiegsdroge war die hier:



Hab ich letztens noch aus dem LP-Regal gekramt - auf Vinyl knistert's dann auch so schön

Gruß,
Martin
Volker.T
Stammgast
#23 erstellt: 02. Mrz 2009, 22:22
Hallo,

Amanda Mc Broom (Dreaming) ein audiophilles Meisterwerk

Gruß

Volker
Dualplattenspieler
Inventar
#24 erstellt: 05. Mrz 2009, 07:36
Nachdem der bluesbrother54 (nomen est omen?) die Wand angepinkelt hat, hat er sich flugs wieder verzogen wie's scheint.
Jetzt kann oldskool wieder zum Zuge kommen ohne Schamesröte
Die beinahe 20 minütige "Walk on gilded splinters" Version hat sogar Dr John himself begeistert. Bluesrock at its best


I lived the seventies
Dualplattenspieler
Inventar
#25 erstellt: 10. Mrz 2009, 18:34
apropos seventies:




was kann ich dafür, dass ich ein alter Sack bin?
rockin'_ritwik
Stammgast
#26 erstellt: 10. Mrz 2009, 19:04
@ Dualplattenspieler
3 Frumpy und 2 Atlantis Alben gibt's seit Februar als CD-Remaster. Darunter alle von dir oben gezeigten. Frumpy-Live mit 2 Bonustiteln.
Dualplattenspieler
Inventar
#27 erstellt: 10. Mrz 2009, 19:07
Danke für den Tip. kannst Du das Label nennen? Lohnt es sich?
Gruß
rockin'_ritwik
Stammgast
#28 erstellt: 10. Mrz 2009, 19:20
Ich habe sie selbst noch nicht, werde mir die beiden Live-Alben aber sicher bestellen. Erschienen sind sie bei SPV.
Unten die Links zu den Live-Alben. Die andern findest du ebenfalls auf dieser Seite.

Frumpy-Live

Atlantis-Live
Dualplattenspieler
Inventar
#29 erstellt: 11. Mrz 2009, 10:21
Sorry, aber die kenne ich und nach meinem Wissensstand handelt es sich lediglich um die heute so "beliebten" digipacks (ohne Plastik) aber keinesfalls um remasters.(leider)
Wieder eine Hoffnung zerstört
rockin'_ritwik
Stammgast
#30 erstellt: 11. Mrz 2009, 15:25
Vielleicht bringen diese Links die Hoffnung zurück:

Frumpy- Live

Atlantis-Live

Krautrock remastered

Im letzten Link werden u.a. die beiden Frumpy-Studioalben vorgestellt. Diese erschienen schon im November (der Artikel ist vom 27.12.08). Die Live-Platten kamen erst am 20.02.09 heraus und sind deshalb noch nicht besprochen.
Dualplattenspieler
Inventar
#31 erstellt: 11. Mrz 2009, 16:49
Vielleicht bringen diese Links die Hoffnung zurück:

Ja, danke das tun sie.

Ich hatte schon bei Eroc reingeschaut und dort gesehen, aber die websites von ihm, von SPV (hat revisited eine eigene??) sind so grottenübel, als hätten sie Leute in Parka, Schlaghosen und Cowboyboots gemacht, die seit 30 Jahren an dem selben Joint nuckeln

Ich bin gespannt
Dualplattenspieler
Inventar
#32 erstellt: 11. Mrz 2009, 17:47


Klassiker zum Mitsingen: WILLIN'


[Beitrag von Dualplattenspieler am 11. Mrz 2009, 17:49 bearbeitet]
Dualplattenspieler
Inventar
#33 erstellt: 13. Mrz 2009, 09:46
Mach' ich eben allein weiter, wenn keiner mit mir spielen will
Micha_L
Stammgast
#34 erstellt: 14. Mrz 2009, 10:45
..noch nicht, aber eine dicke Empfehlung und ein Muß für Fans:

Electric Ladyland (Ltd. Deluxe CD + DVD): 40th Anniversary



https://www.jpc.de/j...versary/hnum/6565524

Gruß

Micha
ffree
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Mrz 2009, 22:22
Hallo,

dann mach ich mal weiter,



ein genialer und witziger Type, highspeed Blues.

Schaut Euch mal die Videos an:

http://www.youtube.com/watch?v=8ueJQiwaVoA

Fred
Bluesbrother54
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 01. Apr 2009, 08:32
"Robert Johnson war fantastisch, Muddy Waters war fantastisch, T-Bone Walker ebenso. Doch die Musik hat sich weiter entwickelt.
Robert Johnson oder Muddy würden heute auch anders spielen."

Zitat: John Bonamassa 2009.

Der vollständige Text in BLUESNEWS 57/2009
SRVBlues
Inventar
#37 erstellt: 01. Apr 2009, 16:01

Bluesbrother54 schrieb:
"Robert Johnson war fantastisch, Muddy Waters war fantastisch, T-Bone Walker ebenso. Doch die Musik hat sich weiter entwickelt.
Robert Johnson oder Muddy würden heute auch anders spielen."

Zitat: John Bonamassa 2009.

Der vollständige Text in BLUESNEWS 57/2009

Oder - "Lebe das heute und genieße das gestern, dann hast Du mehr davon"

Chris
stefan_4711
Inventar
#38 erstellt: 04. Apr 2009, 21:16
Keine Ahnung welches DIE besten Blues/Blues Rock Alben sind.

Ich kann dazu nur folgendes sagen
- es gibt eine Menge bekannter Blues Grössen
- und zum Glück gibt es eine noch viel grössere Menge weniger bekannter und trotzdem sehr guter Blues Musiker

und die besten sind für mich die die ich gerade neu entdecken (oder wieder entdecken) durfte.


[Beitrag von stefan_4711 am 04. Apr 2009, 21:16 bearbeitet]
stefan_4711
Inventar
#39 erstellt: 11. Apr 2009, 19:49


Black Cat Bonde feat. Mick Taylor - taylormade

Mick Taylor sollte in keiner Blues Sammlung fehlen.
kwerbeat
Stammgast
#40 erstellt: 14. Apr 2009, 17:06
American Axe von Roy Buchanan
Einer von hundert Favoriten!
SRVBlues
Inventar
#41 erstellt: 15. Apr 2009, 18:18
Geoff Achison - Little Big Men


Blues mit viel Rhythmus.

Chris
ICWiener
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 20. Apr 2009, 18:19


J.J. Cale - Naturally

Sein erstes und bestes Album!!

und natürlich nicht zu vergessen:

The Allman Brothers - Live at the Filmore East.


[Beitrag von ICWiener am 20. Apr 2009, 18:25 bearbeitet]
pcyco
Stammgast
#43 erstellt: 04. Jun 2009, 15:59
hallo

james gang werf ich mal in die runde (ob blues genug müsst ihr entscheiden)
mein liebling von ihnen : live



gruss

thomas
jagger.cb
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 13. Jun 2009, 11:33


für mich das beste blues rock live-album aller zeiten
Gelscht
Gelöscht
#45 erstellt: 20. Jun 2009, 21:15
Ah... dann plündere ich auch mal meine Blues/Blues-Rock Sammlung.

Als hörenswert empfehle ich folgende:

B.B. King
Blues on the Bayou
Zusammen mit John Lee Hooker gehört er zu den coolsten Typen dieses Planeten. Unglaublich tiefgehender Blues, der trotz seiner Einfachheit mitreisst.
Sehr typische Akkordwechsel hat der Bursche, meist relativ einfach, Standard Blues mit leichten variatonen, blues pur.

Die Filmmusik von Blues Brothers
Was soll man sagen. Eine der kommerzielleren Bluesereien. Aber herrlich. Standard.

Eric Clapton und B. B. King
Riding with the King
Ich mag Eric Clapton nicht so, aber dieses Album mit B. B. King zusammen ist nicht zu verachten. Sie haben es geschafft, ihre beiden Stile perfekt zu mischen, es klingt nicht weder nach dem einen noch dem andern, nicht typisch für einen, sondern ist eine richtige Mischung aus beidem.
Singen auch gerne mal im Duett drauf.

John Lee Hooker
Chill out.
Der Meister. Nicht mal der Weihnachtsmann kriegt das Ho-Ho-Ho besser hin. Er schafft es auf der Platte, immer die gleichen Riffs und Phrasen zu nehmen, trotzdem wird sie nicht langweilig oder ähnliches. Nonstop purer Blues. Feiner Stoff, der auch beim 50. Mal nicht langweilig wird.

Les Paul
Les Paul and Friends

Tolle Featuring-Platte.
Und Les Paul, ich meine, der Kerl hat sich nicht umsonst die E-Gitarre erfunden...

Steve Ray Vaughan
Texas Flood
Sehr cooler Bloues-Rock, mit viel Rockabilly drin.
Wer es mag wird es schätzen.

Taj Mahal
Ich kenne die "The Essential" Sammlung, Senor Blues und Phantom Blues. Daraus schließe ich: KAUFT ALLE! Standard.

The Best of Chess Records
Chess Records... Das Label für Blues/Blues-Rock schlechthin:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chess_Records
Mit tollen Aufnahmen von Chuck Berry, Etta James, Muddy Waters, Bo Diddley, Howlin Wolf...
http://www.amazon.co...dillac/dp/B001JL2VCE
Hab allerdings keine Ahnung ob man an das letzte in D rankommt - im deutschen Amazon hab ich es auf die Schnelle nicht gefunden, und gekauft hab ich die Scheibe in Amsterdam im Concerto, ein CD-laden randvoll mit den shcönsten Shceiben (USA Importe, ...)

Weiterhin zu Empfehlen, wenn auch etwas sehr rockiger:

John Butler Trio
Sind Geschmackssache, aber das Album
Sunrise over Sea
bluest total...

Johnny Lang
Lie to me
Ragmac
Stammgast
#46 erstellt: 08. Jul 2009, 11:11
Joper:

Ich mag Eric Clapton nicht so, aber dieses Album mit B. B. King zusammen ist nicht zu verachten.

Geht mir ähnlich. Einiges finde ich richtig gut anderes eher weniger.
Aber the "Riding with the King" mit B.B. King
und "Road to Escondido" mit J.J. Cale
sind absolute Sahne-Teilchen!
Werde jetzt wohl mal die neue Live Scheibe mit Steve Winwood anhören!
Gelscht
Gelöscht
#47 erstellt: 08. Jul 2009, 15:38
Ebendas "Riding with the King" hab ich.
Bond005
Stammgast
#48 erstellt: 20. Jul 2009, 21:15
Hier mal eine Blues-Größe
der Neuzeit:

Joe Bonamassa

Joe Bonamassa
"Blues Deluxe"



Hörprobe:
http://www.jpc.de/jp...-Deluxe/hnum/9108855

Anspieltipp:
1 You upset me baby
3 Blues deluxe
10 Left overs


Joe Bonamassa
"Live From Nowhere In Particular"



Hörprobe:
http://www.jpc.de/jp...ticular/hnum/5701579

Anspieltipp:
Disk 1
3 So many roads (Live)!!!
Disk 2
1 Ball peen hammer (Live)
3 Woke up dreaming (Live)


Joe Bonamassa
"Sloe Gin"



Hörprobe:
http://www.jpc.de/jp...loe-Gin/hnum/3697621

Anspieltipp:
4 Dirt in my pocket
8 Black night


Joe Bonamassa
"You And Me"



Hörprobe:
http://www.jpc.de/jp...-And-Me/hnum/1846755

Anspieltipp:
1 High Water Everywhere
4 So Many Roads
7 Django



Joe Bonamassa
"The Ballad Of John Henry"



Hörprobe:
http://www.jpc.de/jp...n-Henry/hnum/7146819

Anspieltipp:
1 Stop!
7 Happier times




Diese DVD ist für Joe Bonamassa Fans
unbedingt zu empfehlen!!!

Joe Bonamassa
"Live At Rockpalast - Germany, 28.6.2005"





Beste Grüße Bond
MacClaus
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 21. Jul 2009, 06:32
OliNrOne
Inventar
#50 erstellt: 22. Jul 2009, 12:46
Hi

BB King live at the Apollo !

Sehr gute Qualität !!!!

Mfg Oli
DUKE_OF_TUBES
Inventar
#51 erstellt: 04. Aug 2009, 21:50




kaufen kaufen kaufen! die feine und gepflegte art des blues-rock!
könnt ihr blind kaufen! glaubt mir
gruss
boris
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Die besten Gitarristen im Bereich Blues/ Blues Rock und Rock!!!
Stones am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  131 Beiträge
Blues-Rock gesucht
kallinski am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  15 Beiträge
Blues mit Rock-Einflüssen / Rock mit Blues-Einflüssen
majorocks am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  25 Beiträge
Suche guten Rock/Blues/Jazz...
The_FlowerKing am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  6 Beiträge
Blues - Blues Rock Thread mit ausgezeichneter CD-Qualität!
Stones am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  554 Beiträge
DER HEUTE GEKAUFT THREAD IM BEREICH BLUES-BLUES ROCK
Stones am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  12 Beiträge
NEW Blues Künstler+Alben - was lohnt sich.
plutperaucht am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  106 Beiträge
Blues Harp!
Granuba am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  7 Beiträge
Akkustischer Blues
Stones am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  19 Beiträge
blues-referat
derboi am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.671 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Rosinski
  • Gesamtzahl an Themen1.456.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.708.642

Hersteller in diesem Thread Widget schließen