Sub-Gehaeuse ESX SIGNUM + einige Fragen zum SUB

+A -A
Autor
Beitrag
evo-formy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mrz 2009, 19:44
Hi jungs,
habe momentan einen "Mc-Hammer" "1600 Watt" mega Leistung im Kofferraum... ich weiss, ich weiss... Jugendsuende

"Herr vergib mir " :-)

nun zur eigentlichen Frage: ich habe sehr sehr guenstig einen ESX Signum SX 1224 12" bekommen
Nun braeuchte ich ein Gehaeuse fuer das Chassis:

Ich haette auch kein Problem mir ein fertiges zu kaufen, wie z.B.:

Sub Gehaeuse

750 Watt rms / 1500 Max
4x4 Ohm impedanz
Xmax: +- 20mm
FS: 30 HZ
QTS: 0,47
VAS: 37L
95DB.

Ich hoere groessten Teils Hip-Hop, House, Techno ect

was waere denn am Sinnvollsten?
Bassreflex oder Bandpass? -> wie klingt der Unterschied zwischen den beiden arten?

bitte helft mir, bin wirklich ein blutiger Anfaenger, was "professionelles" car-hifi angeht.

Was fuer einen Amp wuerdet ihr denn empfehlen? habe momentan einen "megakick" :-D

Amp sollte nicht mehr als so 150-200 Euro kosten

Nun ganz am Ende: Wird man einen grossen Unterschied merken zwischen dem "MC-Hammer" und dem "ESX" (natuerlich mit passendem amp), weil der jetzige Sub bei geriner Lautstaerke schon roehrt und sich nichtmehr gut anhoert!!!

schon mal vielen Dank und liebe Gruesse

bin fuer jede Hilfe sehr dankbar


[Beitrag von evo-formy am 06. Mrz 2009, 19:48 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#2 erstellt: 07. Mrz 2009, 17:13
Ich würde den in ein geschlossenes bauen! oder Bandpass!

Welches Auto hast du denn, evtl. erübrigt sich dann schon die Gehäuseprinzip-Frage.

Ich denke bei nem passenden Amp und ausreichender Stromversorgung (sehr wichtig!!) solltest du mehr als nur einen deutlichen Unterschied merken!!

Beim Amp wirds aber schwer, da der Sub mit 2x4Ohm entweder nen Monoamp will, einen 1Ohm stabilen 2Kanäler oder einen 4Kanal-Verstärker. Auch in der Reihenfolge am sinnvollsten!
Evtl. mal im Biete-Bereich nach was gebrauchtem suchen
evo-formy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Mrz 2009, 13:06
Hallo,
schonmal VIELEN VIELEN DANK!!!

Ich fahre einen Audi A4 B5 Limousine ohne Durchlademoeglichkeit.

Das mit dem Amp vertehe ich noch nicht so ganz
koenntest du das nochmal fuer "dumme" erklaeren?
soll das heissen: einen Monoblock Amp mit 750Watt sinus?
Der Amp hat ja dann nur 2 Anschluesse? soll ich dann 2 Kabel pro Ausgang an den Amp machen?
D.h. insgesamt 4 Kabel aus 2 Anschluessen/Ausgaengen?

zum Gehauese, so wie ich das aus der Auktion entnehmen kann ist es ein Bandpass. mit jeweils 38 Liter pro Kammer.
Bei den Angaben des Subs steht irgendwas mit 37 Litern. also waere das Gehaeuse doch eigtl i.O. oder?

Achja, langen denn 35 quadrat mm Stormkabel?

also nochmals viel Dank!!!

liebe Gruesse evo-formy


[Beitrag von evo-formy am 08. Mrz 2009, 13:20 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#4 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:25
Das Gehäuse kannst du leider vergessen! Dieses muss auf den ESX abgestimmt sein! Das mit den 37L VAS in den Angaben hat auch nichts mit der endgültigen Gehäusegröße zu tun!

Bei deinem Audi kommt eigentlich nur ein Bandpass in Frage, allerdings sollten die Rohre dann in den Fahrgastraum strahlen und nicht in den Kofferraum. Hast du Lautsprecheröffnungen auf der Heckablage? Hier kann man die Rohre beispielsweise durchspielen lassen!

Mal ganz grob berechnet brauchst du etwa:

25L geschlossenes Volumen
50L Reflex volumen mit zwei Rohren je 12,5cm innendurchmesser und 25cm Länge


Du kannst problemlos beide Schwingspulen an einen Mono-Amp anschließen:

http://www.audiodesign.de/downloads/Manuals_kicker/CompVX.pdf

35qmm sollten ok sein, kommt aber natürlich auch auf den Amp an!
evo-formy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:54
hi,
danke fuer die Antwort.

Nein, ich habe keine Boxen, jedoch koennte ich Lautsprecher-abdeckungen auf die Hutablage setzen. natuerlich auch mit Loechern ;-)

schade, dass das Gehaeuse nicht optimal ist :-/ werd mir dann wohl eins bauen/lassen muessen.

wie komme ich an das optimale Volumen der Kammern?
formel? programm?

welchen Amp koenntest du mir denn empfehlen? oder auf was sollte ich achten?
natuerlich Namenhafte hersteller, jedoch wie viel watt soll der Amp haben? bei wie viel Ohm ect?!

achja, so wie ich das der Sub beschreibung entnehmen kann, waer es am besten den sub Parallel anzuschliessen?

Gruss Evo-Formy


[Beitrag von evo-formy am 08. Mrz 2009, 16:58 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#6 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:06
Paralell ist richtig, und da du zwei 4 Ohm Spulen hast weißt ja jetzt auch, auf welche Wattangabe bei einem Monoamp achten musst!

Das von mir gepostete Gehäuse dürfte schon recht gut funktionieren! Durch das Anpassen der Rohrlänge kannst es dann noch auf deinen Geschmack hin optimieren. Wichtig wäre erstmal zu wissen, wie groß das/die Rohre max. sein können. Das kommt auf deine Öffnungen an.

Bei dem ESX würde ich schon nach einem Amp mit min. 500W RMS ausschau halten. Mehr ist nie verkehrt! Für max. 200€ wirds bei Monoamps aber schon sehr schwer, was gutes zu finden. Außer du suchst dir was gebrauchtes!
evo-formy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:26
hi,
also kann man sagen, dass der :

ESX AMP
SE 2400D
Mono Class D Digital Bass Verstärker
1 x 400 Watt RMS @ 4 Ohm
1 x 750 Watt RMS @ 2 Ohm
1 x 1200 Watt RMS @ 1 Ohm
Tiefpass Filter 35 Hz -250 Hz
Subsonic Filter 15 Hz - 55 Hz
Phasenlage 0 - 180°

recht gut waere?
muss ich auf die wattangabe bei 4Ohm schauen?
d.h. optimal waeren 750 Watt bei 4Ohm? Da der Sub eine Wattangabe von 750Watt rms mit 2x4Ohm Impedanz?!

wie sieht es denn z.B. mit Amps von Hifonics aus?
z.B.Der hier

oder der


Der obere hat 1100 Watt an 2Ohm und 750 Watt an 4 Ohm

Der untere hat jetzt an 2Ohm 750 Watt rms und an 4Ohm 400Watt.
Gruss evo-formy


[Beitrag von evo-formy am 08. Mrz 2009, 17:43 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:49
Nein, schau nochmal in die Beschreibung oben! Bei zwei 4 Ohm Spulen belastest du den Amp in Paralellschaltung mit 2 Ohm. D.h. du musst auch nach der 2Ohm Leistung beim Amp schauen.

Den Amp kenn ich leider nicht und kann deshalb auch nicht beurteilen wie er ist. Die Hifonics Digital-Monos würde ich nicht nehmen, hab da schon schlechte Erfahrungen gemacht!!

Gutes hab ich von den neuen Hertz-Amps gehört:
http://www.elettromedia.de/media/pdf/hertz/EP/PDF_EP1D.pdf

Aber in dem Preisrahmen kenn ich mich bei Monoamps nicht so gut aus, da fragst am besten bei der Kaufberatung nochmal nach!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub für ESX SE2100 Signum !
H34D5H0T am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  13 Beiträge
ESX Signum?
Rambo94 am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  3 Beiträge
ESX Signum SX 1522
Biggeron am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  4 Beiträge
ESX Signum 1524
Hackepeter105 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  3 Beiträge
welches volumen für esx signum: sx 15
alkasch47 am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  5 Beiträge
ESX Signum SX1224-taugen die was?
spl_Freak am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  2 Beiträge
alpine swe sub gehaeuse bauen
neqomaso am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  5 Beiträge
esx sub die richtige wahl ?
Epoophoron am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  6 Beiträge
Erfahrung mit einem ESX Signum SXB 300
alianz am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  6 Beiträge
Fragen zum Sub
Tobi_3 am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.818 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedBrancaleone
  • Gesamtzahl an Themen1.456.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.714.084

Hersteller in diesem Thread Widget schließen