Bandpass Gehäuse bauen

+A -A
Autor
Beitrag
Martin500000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Okt 2011, 13:13
Hallo,

ich hab einen Audi A4 (B5) Limo (-.-"). BJ.1999/2000

Ich würd mir gern nen Subwoofer einbauen aber wie ich gelesen hab braucht man dafür einen Bandpass wenn man eine Limousine hatt,dammit der bass auch rüberkommt.

Ich würd mir gern selber einen Bauen, nur hab ich GAR KEIN PLAN wie ich das bauen soll. Und wie ich auch gelesen hab muss das Gehäuse berrechet werden damit der Sub auch GuT funktioniert.

Also ich hab mir das so vorgestellt das ich den so bauen würd fals das geht -> http://bilder.hifi-f...-einfacher_37265.jpg

und den dann so einbauen würde -> http://tr-soundgarag...91211_1549424830.jpg


Ich hab mir den sub rasugesucht -> http://mobile.jlaudio.com/products_subs.php?series_id=42
Die werte von dem Sub stehen auf der seite.

Ist der Sub überhaupt gut geeignet dafür oder sollte ich leiber einen anderen nehmen ?

Ich würd so 200-max.300 € ausgeben für das alles.
Und der Bandpass solte nich all zu Groß sein, damit ich noch platz hab für andere sachen im Kofferraum

Und um dass zu Bauen brauche ich dann halt ne bauanleitung oder so was von euch HIFI - PROES

mfg.martin


[Beitrag von Martin500000 am 05. Okt 2011, 14:20 bearbeitet]
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2011, 13:43
hallo,

also in der theorie wird die geschlossene kammer mind 60 liter groß. ventiliert wohl auch mind 100.

kriegst du soviel unter ?

ist für einen 15" aber die regel!
Martin500000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Okt 2011, 13:48
Ach sorry ich meinte eig den 12" Sub
Wie viel Liter wird der haben wenn alles fertig ist.
Oder beser gesagt welche Maße ungefähr.

Ist der Sub den Gut ?
Weil wenn ich sowas schon baue solte es auch gleich Gut sein.
Lieber bisschen mehr bezahlen als zwei mal ;D


[Beitrag von Martin500000 am 05. Okt 2011, 13:51 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#4 erstellt: 05. Okt 2011, 14:03

'Stefan' schrieb:
Kurz:
Der geschlossene Teil des BP wird meist so gebaut, dass man einen Qtc von ~0,5-0,7 erreicht.
Der ventilierte Teil ist vom Volumen her grob 1,5-2 mal so groß, die Abstimmung der ventilierten Kammer bestimmt quasi die obere Grenzfrequenz des BPs, da liegen wir meist im Bereich um 65-75Hz.
Mit der sehr großen ventilierten Kammer und der hohen Abstimmung wird mit voller Absicht ein großer Peak reingestimmt. Dabei wählt man die Portfläche bewusst sehr groß, um dem geschlossenen Teil untenrum möglichst kompressionsfreies Spielen zu ermöglichen.

JL Audio 10W6 Peak

Die hohe Abstimmung bringt enormen Würgegrad "obenrum", damit in dem Bereich wenig Hub, damit wenig nichtlineare Verzerrung, was wohl das extrem "Knackige" dieses BP-Prinzips ausmacht. Der Druckkammereffekt übernimmt den Anstieg zu tiefen Frequenzen hin, hier simuliert mit einem 9dB-Peak (Q=2) bei Fahrzeugreso/2:

JL Audio 10W6 BP - DruKaEff

Der Peak wird anschließen über einen tiefen, meist steilen Lowpass "geradegezogen", die Fahrzeugreso - hier nicht zu erkennen - muss mit dem EQ geglättet werden.

JL Audio 10W6 BP - Lowpass

Die Abstimmung ist hier extrem vereinfacht dargestellt, die Akustik im Fahrzeug ist natürlich in der Praxis etwas komplexer und schwieriger zu handlen.

Dass es dabei nur um Schalldruck geht, ist falsch.
Das ist eine schöne, effektive Art und Weise, die Vorteile von BR und CB mit Ausnutzung der Fahrzeugakustik zu kombinieren.

:prost


Du hast glaube ich etwas Probleme mit der Copy/Paste Funktion, schreib doch nochmal sauber zusammen, was du jetzt verbauen willst! Dazu solltest du angeben, was du bisher besitzt, was du schonmal gebaut hast, was du ausgeben willst und was genau deine Zielsetzung ist!

Gruß Alex
Martin500000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Okt 2011, 14:13
Ich habe doch geschrieben wie ich es am liebsten haben möchte.
Wie viel ich ausgeben will und alles.

Ich kann mit den sachen die du geschrieben hast leider nichts anfangen weil ich keine ahnung davon habe.

ich habe bis jetz noch gar nichts, weil ich erstmal wissen will wie ich das machen muss.Und ich habe sowas vorher noch nie gemacht.


[Beitrag von Martin500000 am 05. Okt 2011, 14:15 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 05. Okt 2011, 14:23
Das Budget habe ich irgendwie gekonnt überlesen, entschudlige.

Um sich etwas im CarHiFi einzufinden muss zuerst etwas Grundlagenwissen geschafft werden! Hierfür solltest du zuerst die Einsteigertipps aufmerksam lesen. Auch das Anlage verkabeln-Tutorial ist oft auch für etwas Erfahrenere interessant. Im Projekte der Nutzer-Bereich findest du verschiedene Einbauten, hier kannst du Eindrücke und Ideen zu einem sinnvollen Konzept sammeln! Gerade bei den Projekten solltest du dich ausführlich umschauen um dir eben ein erstes Bild über verschiedene Konzeptideen, also Wege zum Ziel, zu machen!

Wir können dir hier nicht alles haarklein vorbeten, da musst du schon ordentlich Eigeninitiative zeigen!

Gruß Alex
Martin500000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Okt 2011, 15:01
ich hab mir das ja so gedacht, dass ich mir so ein gehäuse baue. -> http://img81.imageshack.us/img81/7714/pc140328hz3.jpg

Und das ich mir dann an die seiten links und rechts jeweils 2 davon reinmache -> http://mobile.jlaudio.com/products_subs.php?series_id=41

Dazu würd ich nur gern wüssen wie groß ich das gehäuse bauen muss.
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2011, 16:10

Martin500000 schrieb:

Und das ich mir dann an die seiten links und rechts jeweils 2 davon reinmache -> http://mobile.jlaudio.com/products_subs.php?series_id=41

.





Und der Bandpass solte nich all zu Groß sein, damit ich noch platz hab für andere sachen im Kofferraum


Da ist natürlich die Frage was für Dich groß ist.

Wenn Du EINEN solchen Sub verwendest, benötigst Du ca. 75 Liter Volumen.
Bei zwei natürlich das doppelte.

Ist das jetzt groß oder klein für Dich?

Wie sieht den der Rest der Anlage aus, das Du 2 x 12" benötigst?







'Stefan' schrieb:
Maximaler Schalldruck und bester Klang widersprechen sich aber prinzipiell.
Ein Subwoofer kann nur klingen, wenn er absolut sauber mit dem Frontsystem - das in sich auch absolut stimmig sein muss - zusammenspielt. Einer der wichtigsten Faktoren ist der Pegel des Subs im Verhältnis zum Rest.
Wenn er zu laut ist, kannst du authentische Wiedergabe gleich vergessen.
Der den sinnvollen Schalldruck des Subs limitierende Faktor ist also dein Frontsystem.
Wenn du nicht gerade das ÜBER-Pegelfrontsystem verbaut hast, reicht ein mittelmäßig langhubiger 12"-Sub absolut aus, um den nötigen Pegel zu machen.

Dazu kommen dann FQ-Gang im Übernahmebereich, FQ-Gang im Mittelhochton, peakfreier FQ-Gang des Subs, Trennung/Flanke an sich, Entdröhnung großer Verkleidungsteile, Laufzeit...
Wenn DAS alles passt, spielt dein Sub völlig unauffällig und sauber mit. Du hörst dann nicht mehr, dass du einen Subwoofer verbaut hast.

Kurz zusammengefasst:

Das Frontsystem, die richtige Einstellung dessen und die Einstellung des Subwoofers sind für sauberSTen Bass viel wichtiger als der Lautsprecher selbst.


:prost


[Beitrag von zuckerbaecker am 05. Okt 2011, 16:12 bearbeitet]
Martin500000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Okt 2011, 19:20
Also wenn dann würd ich 2x10" nehmen sonnst wird das zu groß.
Aber ich kann den Bandbass nur maximal 85cm breit bauen, da frag ich mich aub ich die so "nebeneinander" bauen kann.
Oder leiber doch einen und dann 12" ?

Ist der bandpass den ich gelinkt hab denn gut dafür ?

Also den rest der anlage gibts noch nich nur schon ein Alpine cde123r das ich die woche bestellen werde. Den rest mach ich später wollte nur schonmal den bandpass bauen.
'Alex'
Moderator
#10 erstellt: 05. Okt 2011, 19:25
Damit du dir ungefähr vorstellen kannst, wie eine sinnvolle Einsteigeranlage aussieht, habe ich hier etwas zusammengefasst:


  • Radio ( 60-80€):
    Gebrauchtes Radio ausm Forum/eBay: Ich verwende gerne das Pioneer DEH 6000 UB, es sollte auf jedenfall 2 PreOuts haben

  • Endstufe(n) (100-120€):
    Auch hier greife ich immer auf Gebrauchtware zurück. Eine kleine 2 Kanal fürs Frontsystem ab 2x50 Watt RMS, dazu eine Signat Ram 3 Mk2 uÄ für den Sub, 400 Watt RMS aufwärts in Brücke dürfen es schon sein.


  • Einbaumaterial, Strom(ab 200€):
    2 m² "stabiles" Alubutyl, eine Platte geschlossenzelliger Schaumstoff; Ich verwende hier Variotex Evo 1.3 und PH10.
    6 Meter günstiges 35er Kabel, 2 ANL Sicherungshalter und 150A Sicherung, kleine Zusatzbatterie, je nach Budget gebraucht, 2x 2,5 Lautsprecherkabel zB aus dem Baumarkt, 4 Kanalcinchkabel;
    Hier empfehle ich eine Sammelbestellung beim Händler! So lässt sich oft Geld sparen.

  • Frontsystem und Woofer(restliches Budget):
    sehr gutes 16er Kompo mit super P/L Verhältnis ist das Pioneer TS-E 170 Ci ( ca 100€);


    dazu zB ein Alpine SWE-1243e ( ca 70€)



Der Hochtöner muss sinnvoll ausgerichtet werden, hierzu einfach etwas mit der Ausrichtung rumprobieren! Für das Aussenblech reicht eine Lage Alubutyl, wichtiger ist die Stabilisierung der Schallwand und eine massive Aufname des TMT! Ich verwende hierzu immer Multiplexadapter und Spachtelmasse oder Dämmpasten um die TMT-Aufnahme:

B Corsa Tür
Das Holz sollte man gegen Nässe imprägnieren!

Zuletzt bleibt noch die saubere Ankopplung an den Innenraum. Mit Dichtband baue ich immer soweit auf, dass der TMT durch einen kurzen Tunnel in den Innenraum spielt und nicht hinter die TVK.

Einbau Frontsystem Ibiza 6L #36

Hat man noch etwas Alubutyl über, so kann man die TVK gezielt stabilisieren, dass Diese nicht klappert. Auch andere Verkleidungsteile lassen sich so Ruhigstellen.

Für dich gilt bei dieser Zusammenstellung zu beachten, dass du passende Filtermöglichkeiten brauchst, um den Bandpass sauber zu entzerren!

Gruß Alex
Martin500000
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2011, 19:39
Ich wollte ja eig erst nur den Bandpass bauen und den rest dann nach und nach.
Aber jetz weis ich dann auch schon wie ich neue lautsprächer einbau
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bandpass gehäuse in limousine selber bauen
masterrodi am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  40 Beiträge
Gehäuse bauen aber wie?
Tealc04 am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  3 Beiträge
Kann ich das Gehäuse so bauen? (mit Skizze)
k2000nold am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  14 Beiträge
WIe soll ich das Gehäuse bauen?
Dave0070 am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  8 Beiträge
Bandpass selber bauen (JL Chassis)
maxim90 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  5 Beiträge
Subwoofer selbst bauen-nur wie??
brainone am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  4 Beiträge
wie berechne ich einen 4th Order Bandpass?
der_Kurze am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  6 Beiträge
Rockford Fosgate P2D212 in Bandpass gehäuse bauen
Kuki1988 am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  2 Beiträge
Kickbass in Gehäuse bauen?!
timmäh am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  6 Beiträge
Bandpass Beratung / selbst bauen
RockLee am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedAngie04
  • Gesamtzahl an Themen1.386.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.406

Hersteller in diesem Thread Widget schließen