Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


6,5" TML Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
Reptilis
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Dez 2012, 15:44
Hallo,

da ich keine so große Subwooferkiste mehr im Auto haben möchte, möchte ich mir ein TML oder anderes mit einem
6,5" Kevlar Tieftöner
Belastbarkeit 75 Watt RMS / 150 Watt max.
4ohm
Frequenzbereich 50-3000Hz
Schalldruck 85 dB
Ø-165 mm
Lochkreisausschnitt 155 mm
Einbautiefe 75 mm
gelbe/beige Kevlar-Membrane
Gummisicke
überdimensionierter, belüfteter 20 OZ Magnete
Stahlblechkorb
4-lagige ASV-Schwingspule 30 mm
bauen.

Ich wollte Euch fragen welche Bauform da am besten ist, welche auch gut klingt? Es ist ein Opel Astra f Caravan Bj 95.
Länge des Korppus sollte 112cm haben .
Musik wird gehört: Rock,HipHop,Rap,House...

Würde mich auf ein Paar Antworten freuen.

Gruß und schöne Weihnahten
Niklas
Diluvian
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Dez 2012, 18:12
Gerade Transmissionline Gehäuse sind im Regelfall, je tiefer du die berechnest, recht groß. Also wenn es dann speziell um "kleineres" Gehäuse geht würde mich schon interessieren, was du bis jetzt für eine Riesenkiste drin hast, denn ich denke mit einem Bassreflex Gehäuse kommst du letztendlich am Besten hin, je nach Lautsprecher TSP natürlich.


[Beitrag von Diluvian am 23. Dez 2012, 18:16 bearbeitet]
Reptilis
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Dez 2012, 20:02
Hallo,

ok danke für die Info.
Jetzt habe ich ich nenns mal "Murgs" im Auto. Hab da einfach mal was zusammengebaut und ein
Monacor sp-252 und ein billig Ding verbaut. Es klingt zwar aber es geht besser und kleiner.
Der Korpus ist glaub ca. 80x40x40cm groß und füllt fast den ganzen Kofferraum aus.



Viele Grüße
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2012, 20:10
hallo

wieso baust nich einfach nen radmuldengehäuse oder seitenteil ?

Mfg Kai
Reptilis
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Dez 2012, 20:59
Hi, das wäre auch eine gute Idee. Aber ich mache glaub einen Bassreflex den dann hat der Papa nix zu motzen . Nur es gibt zu dem Chassi keine Daten welches Volumen das Gehäuse haben sollte. Wisst ihr ca. wieviel ich machen sollte?

Gruß


[Beitrag von Reptilis am 23. Dez 2012, 21:03 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 23. Dez 2012, 21:16
hallo

bau doch nen testgehäuse so 20 liter innenvolumen und da noch nen 7er rohr rein

das ist als span roh sehr billig und du kannst mit der rohrlänge etwas testen

Mfg Kai
Reptilis
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Dez 2012, 21:20
Ok werde ich machen FPY roh bekommt man ja auch kostenlos da werd ich mal etwas bauen und schauen.

Vielen Dank.

Schöne Feiertage

Gruß
Diluvian
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Dez 2012, 00:43
Wie heißt denn das Subwooferchassis? Vllt. wird doch noch einer der nötigen Info fündig.
Malice-Utopia
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2012, 02:54
Das chassis ist glaube ich von skytech. Nichts besonderes.

@ te ...
Ich würde eib kleines geschlossenes Gehäuse bauen oder ein kleines br.
Aber nicht mit dem chassis.
Gibt sehr viele brauchbare chassis für schmales geld für dein Anliegen.

MfG mat
Reptilis
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Dez 2012, 13:51
Hi,

es ist ein Kenford Kevlar SBX. Ein billiger Lautsprecher aus der Bucht.

Ich werde mal ein Bassreflex und ein geschlossenes Gehäuse bauen und testen was gut klingt.

Gruß
Diluvian
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Dez 2012, 14:08
Laut ebay Artikel:


THIELE-SMALL-PARAMETER: Fms 51.1 Hz - Res 9.3 Ohm - Nref 0.22 % - Qms 4.72 - Rms 1.4 kg/s - Bl 8.4 N/A - Qes 0.71 - Cms 0.47 mm/N - SPL 85.5 dB - Qts 0.62 - Mms 20.7 gr - Vas 12.3


Und hier ein weiterer Link, andere TSP sind angegeben ..

http://boxenbastler.de/KenfordSBX1620

Es gibt auch hier im Forum einen Beitrag, leider sind dort die Bilder, welche die TSP enthalten, nichtmehr online. Schade.
Reptilis
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Dez 2012, 14:16
Ok vielen Dank !
Dann habe ich ja eigentlich alle Daten die ich brauche.

Gruß
Diluvian
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Dez 2012, 14:42
Ich glaube bei dem ist eindeutig ein hoher Subsonic Filter wichtig ... Geschlossen 20l aber Bassreflex müssten es schon um das doppelte an Volumen sein (35 - 45l), damit der Frequenzgang halbwegs gerade wird und es möglicherweise nicht nur bei 70hz dröhnt .

Aber die beiden Kisten testweiße zu bauen sind keine 10€ Holzkosten Spanplatten (Ich fahre außerdem daheim sehr gut mit meiner Spanplatten Subwooferkiste ) .. bisserl Leim noch, wenns schneller gehn soll noch schrauben reinspaxen und gut ist.
Reptilis
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Dez 2012, 17:30
Hi,

ok werde ich mal testen Holz kostet ja eh nix dann passt das ja.

Vielen Dank

Lasst Euch reich beschenken.

Gruß


[Beitrag von Reptilis am 24. Dez 2012, 17:41 bearbeitet]
_juergen_
Inventar
#15 erstellt: 24. Dez 2012, 18:43

Diluvian schrieb:

THIELE-SMALL-PARAMETER: Fms 51.1 Hz - Res 9.3 Ohm - Nref 0.22 % - Qms 4.72 - Rms 1.4 kg/s - Bl 8.4 N/A - Qes 0.71 - Cms 0.47 mm/N - SPL 85.5 dB - Qts 0.62 - Mms 20.7 gr - Vas 12.3

http://boxenbastler.de/KenfordSBX1620

Laut http://www.selfmadehifi.de gilt:

OK es gelten folgende Näherungen:
Faktor X = fs/Qts

X <= 40 Transmissionline
X ca. 50 (40...80) geschlossene
X ca. 60 (50...100) Bandpass-Systeme
X ca. 100 (80...120) Bassreflex
X>= 120 Chassis für Hornsysteme

sowie

Qts Eignung
<0,3 Horn-System
0,3...0,4 Bassreflex oder Bandpass
0,4...0,6 geschlossenes System
0,5...0,8 Free-Air
0,8...1,4 Offener Lautsprecher, bedingt Free-Air


Das macht für den Kenford:
Daten aus Ebay:
X= 82
Qts=0,62
Daten aus Link:
X= 48
Qts=0,86

Lässt, meiner Meinugn anch, untem Strch keine klare Aussage anhand der nicht Sereinkonstanten Daten zu.
Solte auf alle Fälle mal nachgemessen werden. Aber eine TL fürs Auto, und dann noch in klein, halte ich aufgrund der benötigten Line-Länge für nicht realisierbar.

Woher kommst Du denn? Vieleicht kann ich ja endlich mal mein Messequipment auf testen?
Feuerwehr
Inventar
#16 erstellt: 24. Dez 2012, 18:52
Wie wäre es mit einem brauchbaren Chassis?
Reptilis
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Dez 2012, 19:38
Hi,
@ Juergen komme aus der Nähe von Offenburg.

@ Feuerwehr Was ist bei dir ein brauchbares Chassi?

Ich möchte keinen so großen Subwoofer mehr im im Auto haben und habe darum einen 16,5cm Chassi gewählt der zwar nicht gerade der Beste ist wie Ihr sagt aber da kann man bestimmt etwas daraus machen?

Gruß
Diluvian
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Dez 2012, 20:34
@ Juergen, ja wie gesagt, meine beiden TSP die ich gepostet habe unterscheiden sich auch relativ stark. Man sollte sich aber nicht generell auf die qts angaben verlassen. Ich habe auch irgendwo eine Ermittlung der Xmax von 5,5mm gelesen... die ist recht schnell erreicht.

Ich komme aus der nähe von Offenburg, aber leider ohne Equipment um die TSP zu ermitteln .

Ich glaube auch nicht, dass du den Umfang wirklich benötigst. Da ist meiner Meinung nach ein Hörtest das Beste .. letztendlich entscheidet eh dein Ohr. Ich würde jetzt einfach mal die zwei Kisten bauen und jut ist . Aber natürlich ist es generell interessant, einen Lautsprecher zu Messen, will das hier keineswegs ausreden!


[Beitrag von Diluvian am 24. Dez 2012, 20:34 bearbeitet]
B.Peakwutz
Inventar
#19 erstellt: 24. Dez 2012, 21:07
Guten Abend,

bei dem Kenford gibt es zwei sehr verschiedene Chassis mit der gleichen Bezeichnung. Man kann sie recht gut durch die Membranfarbe unterscheiden. Die "guten" haben eine sehr helle Membran, die "schlechten" haben ein sehr eindeutiges Gelb als Membranfarbe.

Grüße, Christian
Audiklang
Inventar
#20 erstellt: 25. Dez 2012, 02:55
hallo

als sehr brauchbar hat sich der tangband W6-1139 raus gestellt im nicht sehr grossen Br gehäuse (15-18 liter )

das chassis gab`s mal für 60 € ist aber zwischenzeitlich deutlich teurer geworden , es gibt dieses chassis aber mittlerweile auch als ferritversion und sollte genau so gut sein

Mfg Kai
Feuerwehr
Inventar
#21 erstellt: 25. Dez 2012, 10:40

Reptilis schrieb:

@ Feuerwehr Was ist bei dir ein brauchbares Chassi?

Gruß


Carpower Raptor 6 z.B.
Reptilis
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Dez 2012, 12:51
Morgen,

danke für die Info Ich werde jetzt mal den test den ich habe und wenns nicht klappt kann ich immer noch einen Raptor oder einen Tangband holen.

Gruß
Diluvian
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Dez 2012, 16:22
Wenn du nicht soviel Geld ausgeben willst kann ich wärmstens die Suche/Biete - Sektion empfehlen
Reptilis
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Dez 2012, 14:14
Hi,
jup schau ich schon .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
infinity kappa fifteen
Kennt jemand von euch diese Marke?
bandpass Gehäuse für einen dd 2510
BR Gehäuse für 18er SMD
Subwoofer "klappert" ?
dicker 18 er pa im auto gehäuse größe ?
Hilfe bei wooferbestimmung.
Lochausschnitte?
Subwoofer / Gehäuse max 30l für Lightning Audio S4.500.1
Raptor 6 Kleber an Schwingspule begrenzt xmax

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Carpower

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder743.191 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliednores
  • Gesamtzahl an Themen1.219.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.480.938