Neuen Subwoofer Chassi in altes Pionieer Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
idnal
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mrz 2013, 19:14
Hi Leute,
Hatte jetzt 4 Monat meine Anlage eingebaut
den ESX Signum SE 4120 - 4-Kanal Endstufe und mein sub ist der Pioneer Wx303.
Jetzt ist der Subwoofer durchgehauen und funktioniert nicht mehr.
Hatte die Lautstärke auf ca 90% 1-2 Minuten laufen bei einem Basslastigem Lied. (Wollte mal an die Grenzen gehen)
nunja jetzt habe ich Folgende fragen
1. Habt ihr eine Ahnung wodurch der Sub kaputt ist (vllt wegen Garantie), also ein Clipping denke ich nicht, da der Verstärker ja genug power hat. Wahrscheinlich einfach eine überlastung...
2. Würde gerne wissen ob ich mir einen Komplett neuen Sub kaufen sollte, oder soll ich einfach einen neuen Basslautsprecher ins Gehäuse einbauen?
Was ich noch dazu sagen muss ist dass mir der Sub arg Basslastig war und bisschen zu viel gedröhnt hat auch bei niedriger Lautstärke (Höre meist 1.House/Club, 2.Rock und 3.Hiphop),
könntet ihr mir da einen geschlossenen Sub empfehlen (Wobei ich nicht weiß ob die Esx genug leistung hat..) oder doch wieder einen BR ?
3. Hier hab ich mir schonmal 3 Sub Chassis rausgesucht
1.ESX Signum SX-1240 500watt rms, 1000 watt
2.ESX Xenium XE-124 300watt rms, 600 watt
3.JL AUDIO 12W0V2300watt rms
4. Würdet ihr die Endstufe noch brücken ?

Wäre seehr dankbar für ein Paar Antworten
Mfg. Landi


[Beitrag von idnal am 07. Mrz 2013, 19:16 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2013, 19:21
Hi,
zunächst solltest Du einen Mod bitten, deine Anfrage in den CarHifi Bereich zu verschieben.
Davon unabhängig muss das Chassi mit dem Gehäuse harmonieren, dass kannst du mit den entsprechenden Parametern berechnen, ohne Berechnung ist es reine Glückssache, ob dein Vorhaben funktioniert.
deeepz
Inventar
#3 erstellt: 08. Mrz 2013, 16:51
Je nachdem, wie sehr Du mit Loudness oder Bass Boost gespielt hast, kann der Amp sen Sub sehr wohl totgeclippt haben, es kann sogar schon sein, dass am Cinchausgang des Radios ein hoher Clippinganteil im Signal war.

Insofern würde ich Dir eine komplette Neuberatung empfehlen. Wie sieht denn der Rest der Anlage aus? Hast nen Händler in der Nähe? Für Dich wäre ein geschlossener Subwoofer vermutlich besser. Was für ein Auto ist es denn?

Was meinst Du mit brücken? Hast Du sie jetzt nicht gebrückt? Dann ist der Subwoofer ganz sicher totgeclippt worden.

LG
deeepz
idnal
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Mrz 2013, 20:33
Danke schon mal für die antworten und für das Verschieben von Passat =)
Also ich fahre ein polo 6r und hab die Endstufe noch nicht gebrückt. Ich meinte damit dass wenn ich einen
Geschlossenen Sub hätte ob ich dann brücken sollte bzw. ob die Leistung dann ausreicht ?
Ich hab noch dass Original Frontsystem eingebaut. Werde sie aber durch die Canton RS 2.160 ersetzen.
Dass Kabelset was ich mir geholt hatte kam um die 70 Euro also Kupfer und gute Stärke.

Also ratet ihr mir davon ab einfach ein andere Chassis einzubauen ?
Könnt ihr mir vllt. ein Paar gute geschlossene Subs nennen ?

mfg. Landi
deeepz
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2013, 01:13
Wenn Du das Canton Frontsystem kennst und magst, kannst Du es kaufen, mir persönlich gefallen andere (Rainbow, AIV, Eton, Focal, uDimension) besser.

Warum um alles in der Welt hattest Du den Subwoofer nicht gebrückt betrieben? Egal ob BR oder CB, der braucht auf jeden Fall viel Leistung, damit Clipping vermieden wird. Oje oje.

Was für ein Chassis Du nimmst wird in erster Linie von Deinen persönlichen Vorlieben und Deinem Budget bestimmt. Ich würde Dir aber DRINGEND raten, Dir verschiedene Subwoofer in DEINEM Auto mit DEINER Musik bei einem Händler anzuhören, der Dir bestimmt gerne welche in den KR stellt - fairerweise solltest Du sie danach natürlich bei ihm kaufen. Der Händler würde vielleicht noch die eine oder andere Schwachstelle in Deiner Anlage finden und Dir die Endstufe richtig einstellen.

LG
deeepz
idnal
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Mrz 2013, 13:36
So war jetzt bei einem Fachhändler und jetzt weiß ich gar nicht mehr weiter...
Wollte eigentlich nicht mehr ausgeben wie 400€ für Sub,Compo-Sys. und Dämmung.
Er meinte ich solle das Audio System Radion 165 Como-Sys. einbauen weil das sehr gut wäre, vom Preis
für mich noch ok 150€. Jetzt steht nun mal das Problem im Haus, dass ich nicht weiß ob ich eine extra
Endstufe für die Lautsprecher kaufen soll oder ob es da noch eine andere Möglichkeit gibt? Sonst müsste
ich die Lautsprecher ja wieder an der Esx Endstufe laufen lassen und dann hab ich ja nur 200W für den
Sub. richtig ?

Ich hatte den Sub nicht gebrückt betrieben, weil ich ja momentan meine Lautsprecher an der ESX hängen.

Mit freundlichen Grüßen Landi
deeepz
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2013, 12:40
Das passt ja auch! Das Frontsystem ist in Ordnung, wenn es Dir gefällt. Achte insbesondere darauf, dass der Hochtöner nicht zu schrill, aber auch nicht zu leise ist.

Deine ESX kann 4x120 W oder 2x400 W abgeben. Wenn Du also Kanäle 1+2 ganz normal für das (passive) Frontsystem benutzt und Kanäle 3+4 GEBRÜCKT für einen 4-Ohm-Subwoofer, geht das prima! Das hättest Du auch schon an dem Pioneer Sub so machen müssen! Übringens steht das alles in der BDA beschrieben... Oder hast Du das Frontsystem (pseudo)aktiv betrieben?

Dämmung wird je nach Auto und Intensität zwischen 100 und 200 Euro liegen. Einen stabilen Holzadapter für den TMT kann man ja wohl selber sägen (am besten aus MPX / Multiplex) für ein paar Euro Materialaufwand. Die (geschlossene) Kiste für den Subwoofer kostet im Selbstbau mit allem drum und dran höchtens 30 Euro (dann sind aber auch schon Anschlussterminal und Stoffbezug mit drin). Ein gutes Subwoofer Chassis liegt zwischen 100 und 200 Euro, da kannst Du mal genau nach dem günstigen Mivoc AW 3000 (ca. 50 Euro) oder dem gern genommenen Alpine SWE 1244 (100 Euro) gucken, das sind brauchbare Einsteigerchassis. Von Deinen Vorschlägen wäre der JL mein Favorit.

Du schreibst ja, dass Dir die Musik teilweise zu basslastig war, daher würde ich dann zukünftig lieber ein geschlossenes Gehäuse nehmen / selber bauen. Je nachdem, welches Chassis Du nimmst, kann man Dir hier sagen, wie groß es werden soll.

Welches Radio hast Du denn eigentlich und wie sind die Einstellungen?

LG
deeepz
idnal
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Mrz 2013, 22:29
Freue mich immer wieder über eure Antworten, danke dafür !
Bin erleichtert, dass ich mir nich^t noch eine Endstufe kaufen muss, ich und der Händler standen da wohl etwas auf dem Schlauch.

Also mein Derzeitiges Radio ist das Pioneer AVH P3300BT.. Bin damit zufriden.

Hab mich jetzt ein wenig mit dem Thema Gehäuse Eigenbau auseinander gesetzt und habe jetzt
ein Chassis als Favorit. --> Ground Zero GZRW 30SPL (Erfahrungen?)
Der Sub hat eine Gesamtgüte von 0,49 was wie ich denke zum Geschlossenen Gehäuse sowie zu meinem
Musikgeschmack passt.
Die Simulation eines Gehäuses mit WinISD, werde ich wohl auch mit etwas Gedult schaffen, oder ihr sagt
mir wie groß mein Gehäuse für das Chassis sein muss.
Mal hoffen, dass ich dann einen anständigen Sub für meine Bedürfnisse zu bekommen.

Mfg. Landi


[Beitrag von idnal am 16. Mrz 2013, 22:31 bearbeitet]
deeepz
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2013, 16:39
Oh-Oh, der GZ geht ab 1 kW erst ab, dafür reicht Deine Endstufe dann leider doch nicht!
idnal
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Mrz 2013, 17:19
Kennst du ein guten Chassis mit einer Gesamtgüte von 0,4...0,6 der mit 400watt gut läuft ?
deeepz
Inventar
#11 erstellt: 18. Mrz 2013, 19:32
Geh da lieber anders ran als nur über EBP... wichtiger ist z.B. später die Abstimmung Qtc des Gehäuses, also grob gesagt, wieviel Volumen Du dem Chassis gibst. Mehr Volumen = Sub spielt tiefer aber leiser (Qtc wird kleiner), weniger Volumen = Sub spielt boomiger aber lauter (Qtc wird höher). Allerdings kann man das aufgrund mechanischer Belastungen des Chassis nicht endlos ausreizen. Ein Qtc von 0,7 hat sich als allroundig etabliert, sowas würde ich Dir empfehlen.

Je nach Budget hör Dir doch mal die JL Subwoofer an, ansonsten hab ich schon Tips gegeben. Hertz oder RE Audio kann man noch empfehlen genauso wie Audio System. Die alle spielen natürlich auch an "nur" 400W.

LG
deeepz
idnal
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Mrz 2013, 01:47
Ich werde mir jetzt den Hertz Energy ES 300 zulegen und berichten wie die Kiste läuft ;D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuen Subwoofer in altes Gehäuse?
-weckgechillt- am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  4 Beiträge
Neuen Sub. in altes Gehäuse?
Cool_Jo am 04.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  20 Beiträge
Neuen Sub in altes Gehäuse, empfehlungen ???
Buehrliii am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  2 Beiträge
Neuer Sub in altes Gehäuse???
corza am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  5 Beiträge
Subwoofer-Chassi in Liomusine möglich?
IRobot am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  47 Beiträge
Subwoofer-Chassi-bis-130? nur welches
Dr.Afri am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  5 Beiträge
Reserveradgehäuse + Chassi für Rock/Metal.
Kiv0410 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  18 Beiträge
Welche 300mm Chassi für vorhandenes Gehäuse
replix am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  11 Beiträge
Chassi von geschlossenen Gehäuse tauschen möglich?
Speedy1984 am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  7 Beiträge
Chassi für 30/20 Liter Gehäuse
LauderBack am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedSchnutzebutz_
  • Gesamtzahl an Themen1.420.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.079

Hersteller in diesem Thread Widget schließen