Gehäuse für Carpower Sonic 15 MK2

+A -A
Autor
Beitrag
Hardwell
Inventar
#1 erstellt: 07. Mai 2013, 13:19
Hi ,
ich hab mal ein Paar fragen , jedoch möchte ich vorwegnehmen , dass ich den Subwoofer nicht im Auto , sondern als Hifi-Komponente einsetzen möchte , es handelt sich aber um ein Car-Hifi-Chassis.

Also : Ich möchte eine geschlossene Box mit den Maßen 60x60x60 Zentimetern bauen . Dann möchte ich als Chassis den Carpower Sonic 15 MK2 einbauen , angetrieben von einer Detonation DT-300 Endstufe.
Ich wollte fragen , wie sich da der Sonic macht mit gut 195 Liter in CB
Und : wo sollte ich Verstrebungen ins Gehäuse bauen und wie viele ?

LG

Robin
Hardwell
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2013, 15:34
Keiner ?
-Robin-
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2013, 15:51
hast du schonmal google benutzt?

bei der Herstellerseite gibt es doch vorschläge


SONIC-15MK2 Bestell-Nr.: 13.2220
Noch tiefer!
Die MK2-Version der erfolgreichen SONIC-Bässe von CARPOWER setzt kompromisslos auch allertiefste Signale um - so sauber, so laut und so druckvoll, wie man es nur wünschen kann. Die Aluminiummembran garantiert eine perfekte Verzerrungsfreiheit!
Car-Hi-Fi-Subwoofer, 2x800 WMAX, 2x400 WRMS, 2x2 Ω
Höchstleistungs-Doppelschwingspulen-Bass, 38 cm (15“)
Stabiler Druckgusskorb
Optimal steife Aluminiummembran
Exklusive Langhub-Gummisicke
75-mm-Schwingspule mit großem, linearem Auslenkungsbereich (+/- 25 mm) ohne Verringerung der Antriebskraft
Beeindruckender Schalldruck im Bassbereich
Für geschlossene Gehäuse bis 50 Liter
Für Bassreflexgehäuse 90-120 Liter
Hardwell
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2013, 16:01
klar hab ich schon google benutzt ... Da steht bis 50 Liter , aber ich hab hier im Forum folgendes gefunden :


Simon (Beitrag #4) schrieb:
Hi!

Verwechsle aber nicht die Gehäuseempfelungen vom ersten Modell mit den des zweiten Modells.
Die zweite Generation spielt am besten in großen, geschlossenen Gehäusen.
Deine vorhandenen 80 Liter würde ich als unterste Mindestgröße ansehen.

Noch ein Tipp:
Je nach Frontsystem solltest du die Stufe auch mal an 4 Ohm testen.
Kann mir gut vorstellen, dass das besser funktioniert.

Und freundlich grüßt
der Simon
-Robin-
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2013, 16:07
So Robin dann zeig ich dir mal was und zitiere erst dich und dann mich.

Dein erster Post

...Dann möchte ich als Chassis den Carpower Sonic 15 MK2 einbauen ...


Dann meine Antwort


...bei der Herstellerseite gibt es doch vorschläge


SONIC-15MK2 Bestell-Nr.: 13.2220
Noch tiefer!
Die MK2-Version der erfolgreichen SONIC-Bässe von CARPOWER setzt kompromisslos auch allertiefste Signale um - so sauber, so laut und so druckvoll, wie man es nur wünschen kann. Die Aluminiummembran garantiert eine perfekte Verzerrungsfreiheit!
Car-Hi-Fi-Subwoofer, 2x800 WMAX, 2x400 WRMS, 2x2 Ω
Höchstleistungs-Doppelschwingspulen-Bass, 38 cm (15“)
Stabiler Druckgusskorb
Optimal steife Aluminiummembran
Exklusive Langhub-Gummisicke
75-mm-Schwingspule mit großem, linearem Auslenkungsbereich (+/- 25 mm) ohne Verringerung der Antriebskraft
Beeindruckender Schalldruck im Bassbereich
Für geschlossene Gehäuse bis 50 Liter
Für Bassreflexgehäuse 90-120 Liter


Ich hab bewusst die wichtigen Stellen mal fett gemacht.
und nu sag mir nochmal, dass da was nicht stimmt.
Hardwell
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2013, 16:14
Sorry , das kapier ich nicht , heißt du auch Robin ???

Ich hab Sonic 15 MK2 geschrieben , aber der heißt Sonic-15MK2 ????
janwoecht
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Mai 2013, 16:36
Konzentrier dich mal...

Im Ernst: Für zuhause brauchst du definitiv ein grösseres Gehäuse, weil die Druckkammer des Autos fehlt. Hier sind die 100Liter+ absolut selbstverständlich.

Da zuhause auch nicht der Pegel gefahren wird wie im Auto, sind auch die mechanischen belastungen durch fehlende Luftfeder zu vernachlässigen.

Also Fazit: Alles grösser als 100Liter geht. Kleiner= Weniger Tiefbass.
Hardwell
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2013, 16:38
Also passt das mit den knapp 200 Litern ?
janwoecht
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Mai 2013, 16:54
Bauen, Woofer rein. Wenn zu wummerig: Sand in Säcken rein. So verkleinerst du dein Volumen sehr effektiv und beschwerst das Gehäuse

Muss auch kein Musikalischer Quarzsand sein
Hardwell
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2013, 16:56
Juhu , es passt Ich mache 3 Ringstreben und 2 Kreuzstreben rein ... ich denke das sollte reichen um das Gehäuse zu stillen , oder ?
janwoecht
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Mai 2013, 17:11
Ja, das andere gilt um das Gehäuse zu verkleinern...wenn der Sub zu Wummerig/Dröhnig spielt.
Hardwell
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2013, 17:21
Jop... Ich glaub Submodulempfehlungen sollte ich wo anders einholen , oder ? Ich suche nämlich was 2 Ohm stabiles ...
janwoecht
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Mai 2013, 17:23
Besser...

Die Hypex Module sind glaube ich 4 Ohm brücke Stabil.


Hardwell
Inventar
#14 erstellt: 08. Mai 2013, 17:33

Die Hypex Module sind glaube ich 4 Ohm brücke Stabil.


Gut möglich ... Ich weiß nicht , wenn ich den Sonic in Reihe Schalte (hat ja Doppelschwingspule) hat er 4 Ohm , hier hat aber irgendwann mal einer gesagt , dass der Sonic auch dann gerne mal bis 3 Ohm runter geht ...
janwoecht
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Mai 2013, 17:43
Die Sonics die ich hatte waren alle recht genau 2 Ohm Pro Spule.



Hatte 1x 15 mk1, 1x 12mk1 und 1x 12mk2
Hardwell
Inventar
#16 erstellt: 08. Mai 2013, 17:47
Also sollten auch 4 Ohm ausreichen ? Ich will jetzt auch kein Billigmodul nehmen ...
Hypex DS-4.0
Detonation DT-300
Monacor Sam 2 bzw. Sam-300 D / 500 D

Das einzige 2 Ohm stabile so in der 300 € Klasse wäre das Wyntek WAM-300 , allerdings kenn ich die Marke nicht und da bin ich dann eher vorsichtig. Außerdem hat der weniger Leistung...
Hardwell
Inventar
#17 erstellt: 26. Mai 2013, 17:44
Hi , ich bins nochmal Ich hab jetzt schon mehrfach gehört , dass der alte Sonic angeblich solider war ?! Stimmt das ?
Außerdem : Hält der Sonic 15 wirklich nur 400 Watt RMS pro Spule aus ? Hier wird ja oft gesagt , dass der deutlich mehr aushält ?!
-Robin-
Inventar
#18 erstellt: 26. Mai 2013, 18:13

nur


in was für regionen schwebst du denn?
die 400W muss man erstmal erreichen.


Als Beispiel. Ich befeuer meinen Subwoofer mit bis zu 300W in meinem Wohnzimmer und das reicht völlig (und nein nie wirklich voll aufgedreht (max 4 Uhr).
Hardwell
Inventar
#19 erstellt: 26. Mai 2013, 18:42
Ich hab nur etwas bedenken , weil entweder nehm ich eine PA-Endstufe (Pronomic TL-400) mit 700 Watt pro Kanal , oder ein Aktivmodul (IMG Stage Line SAM-500 D ) mit 500 Watt Sinus. Mir persöhnlich gefällt die PA-Endstufe aber besser , stellt sich nur die Frage , ob ich den Sonic , wenn ich ihn in Reihe auf 4 Ohm schalte , mit der Endstufe zerstören kann... Was ich ja nicht will. Beim Aktivmodul wäre ich mir sicher , dass das nicht passiert...
-Robin-
Inventar
#20 erstellt: 27. Mai 2013, 18:14
Ich frag mal ganz blöd
was spricht denn gegen das oben genannte Hypex Modul?


Oder willst du noch mehr Empfehlungen haben?

Versteif dich mal nicht soo sehr auf die Leistungsangaben.


Und ein musst du bedenken. Die meisten PA-Endstufen haben Lüfter, welche auch mal gut laut und nervig werden können
Hardwell
Inventar
#21 erstellt: 27. Mai 2013, 18:35
Ich find das Hypex Modul ja eigentlich auch super , nur wird hier oft gesagt , dass der Sonic noch mehr Leistung brauche ... Wenn der wirklich nicht tiefer als 3,3 Ohm (angabe von Frank.Kuhl) geht , würde das Hypex das ja aushalten ,oder ?
Ich finde das IMG Stageline Sam-500 D auch gut ... Hat etwas mehr Power...
A-Abraxas
Inventar
#22 erstellt: 27. Mai 2013, 18:46
Hallo,

lass' Dir von Frank was empfehlen, der kennt die Chassis und auch verdammt viele Verstärker - einen kompetenteren Rat wirst Du kaum kriegen können .
Ob nun 300 oder 500 W wird keinen hörbaren Unterschied machen - für eine Verdopplung der Lautstärke wird eine Verzehnfachung der Leistung benötigt . Sollten ein paar hundert Watt wirklich nicht reichen , müssen entsprechend "große Geschütze" aufgefahren werden ... dann gerne mit deutlich über 1000 W.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Carpower Sonic 15
smongo am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  9 Beiträge
Carpower Sonic 15 Gehäusefrage?
Dohc-VR6 am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  2 Beiträge
carpower sonic 15 kaputt?
Freemann1986 am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  4 Beiträge
Bandpass für Carpower Sonic 15
Freemann1986 am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  4 Beiträge
Carpower Sonic 15 in Skoda Octavia, Gehäuse?
Lukas-jf-2928 am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  12 Beiträge
Gehäuse für Carpower Sonic 10"
SciroccoFan am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  6 Beiträge
Gehäuse für Carpower Sonic-10
Cruiser1985 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  8 Beiträge
carpower SONIC 15" im Bandpass
Nickon am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  14 Beiträge
BR Gehäuse für Carpower RAPTOR 15 MK2
Thingummybob am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  37 Beiträge
carpower sonic-15 mk2 unter 80l br moeglich?
Paaat am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.920 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedBrackelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.456.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.716.450

Hersteller in diesem Thread Widget schließen