Subwoofer für Scirocco ca. 20 L. GG gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2017, 08:23
Hallo,

Ich bin in Moment auf der Suche nach einem vernünftigem Subwoofer für ein ca.20 Liter geschlossenes Gehäuse.

Worauf es ankommt:

Wie bereits gesagt, der Sub sollte/muss mit wenig Volumen zurecht kommen und in einem geschlossenen Gehäuse spielen.
Außerdem sollte er nicht nur Kickbass liefern sondern auch Tiefbass-Potenzial haben, ich höre meistens Elektronische Musik oder Black, eventuell noch ein bisschen Rock/Pop.

Zur Zeit bin ich mit der Dämmung des Kofferraums beschäftigt, danach kommen natürlich auch die Fronttüren, das ganze wird noch ne Weile dauern, weil ich nicht so viel Zeit habe und natürlich alleine arbeitend nicht so schnell voran komme, was ich aber fest gestellt habe, in dem der Kofferraumboden fast ganz fertig gedämmt ist, dass der Subwoofer zwar lauter ist und natürlich mehr Druck da wäre, aber es fehlt an der Präzision sowie gewissen Sauberkeit des ganzen, also ich bin nicht der große "Kenner", aber mir gefällt der gesamte Sound der von dem Subwoofer kommt, einfach nicht , ich vermute einfach es passt zur dem GG einfach nicht!, hilft mir bitte einen passenden Sub zu finden

Das ganze ist in einem Scirocco Typ 13 verbaut.

Front: Eton RSR 160
Verstärker: Helix P SIX DSP
Subwoofer: Hertz ES F25.5

Technische Daten des Subwoofers

Grüße
Adam                                      


[Beitrag von Imaodoloro am 09. Aug 2017, 08:59 bearbeitet]
DJ991
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2017, 10:18
Wo trennst du den Subwoofer denn?

Welche Einstellungen hast du denn am DSP vorgenommen?


[Beitrag von DJ991 am 09. Aug 2017, 10:19 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#3 erstellt: 09. Aug 2017, 10:26
Der von dir gezeigte Woofer ist laut EBP auch gänzlich ungeeignet für ein GG. Ich würde mich da an deiner Stelle eher nach einem anderen Chassis umschauen. Die gesamte ES-Serie von Hertz überzeugt mich ohnehin nicht wirklich...

Um dir eine Richtung zu geben: JL Audio 10W3/W6 oder 10TW3/10TW5, Arc Audio, Hertz ML...
DJ991
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2017, 10:29
Da Joze Recht.

Hab ihn mal mit WinISD simuliert, im BR sieht er gut aus, im GG selbst mit Druckkammereffekt nen katastrophalen SPL und aufgrund von +6 dB in Richtung 100 Hz wahrscheinlich schlecht anzubinden.


[Beitrag von DJ991 am 09. Aug 2017, 10:29 bearbeitet]
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Aug 2017, 10:59

DJ991 (Beitrag #2) schrieb:
Wo trennst du den Subwoofer denn?

Welche Einstellungen hast du denn am DSP vorgenommen?


Danke für die schnelle Antwort!
...hier leider, kann ich nichts dazu sagen, weil es einmal damals bei dem Einbau (bei einem Händler), einmalig per Software eingestellt (angepasst), oder wie auch immer, würde, ich alleine hab ausser der Software im Laptop selbst bis heute nichts gemacht (ehrlich gesagt habe alleine bis jetzt überhaupt keine Erfahrung mit solch "arbeiten"), möchte aber gerne irgendwann mich mal "antasten"
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Aug 2017, 11:04

Joze1 (Beitrag #3) schrieb:
Der von dir gezeigte Woofer ist laut EBP auch gänzlich ungeeignet für ein GG. Ich würde mich da an deiner Stelle eher nach einem anderen Chassis umschauen. Die gesamte ES-Serie von Hertz überzeugt mich ohnehin nicht wirklich...

Um dir eine Richtung zu geben: JL Audio 10W3/W6 oder 10TW3/10TW5, Arc Audio, Hertz ML...


Danke für die schnelle Antwort!

...ja, das habe ich auch vermutet, dass dieser nicht für GG geeignet wäre, auf jeden Fall muss ein anderer verbaut werden!, was man aber beachten muss, ist die einbautiefe, das Gehäuse ist nur 9 cm tief! (Durchmesser 55 cm), aber danke schon mal für die Richtung des ganzen, werde mich da langsam antasten,... so gleich arbeiten gehen.
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Aug 2017, 21:50
Ich habe heute etwas recherchiert es gibt sehr viele Hersteller sowie sehr große Auswahl wenn's um die 25 Chassis geht, was es aber leider nicht viel gäbe, ist die Auswahl an geringer Einbautiefe, leider sehr klein.

Meine 10" Kandidaten wären im Moment:

Rockford Fosgate P3SD4-10

- Leistung 300/600 Watt
- Impedanz 4+4 Ohm
- 64 mm/2,5" VC
- Gusskorb
- 47 oz Magnet
- Fs 40 Hz
- Qts 0,64
- VAS 14,3 L
- 83 dB
- Xmax 8,4 mm
- Einbautiefe 89 mm
- Einbauöffnung 230 mm

JL Audio 10TW3-D4

400W RMS
14,16l geschlossen 17l Reflex
Xmax 15,2mm
Fs 32,30hz
Qts 0,62
Qes 0,656
Sd 364,72qcm
1W/1m 82,1db

Alpine SWR-T10

Page4

Das Bild ist nicht wirklich "was", hier der Link:

http://support.alpin...ts/OM_SWR-T10_12.pdf

Noch eine Frage am Rande - Es gibt viele Chassis zur gleichem Preis aber mit 2 oder 4 Ohm zur Auswahl, warum aber der Preis der gleiche ist?, gibt es irgendwie Vorteile wenn man von 4Ohm betrieb was ich jetzt habe auf 2 Ohm umsteigen würde, quasi beim neu kauf noch an diese Option (falls vorhanden) denken?


[Beitrag von Imaodoloro am 10. Aug 2017, 10:50 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2017, 22:41
Ob 2 oder 4 Ohm entscheidet die Endstufe.
Eine gebrückte 2 Kanal = 4 Ohm
Ein Monoblock = 2 Ohm

Das hier:


JL Audio 10TW3-D4

14,16l geschlossen


halte ich für Werbegeschwurbel.
Physik lässt sich nicht überlisten.

Sind denn die vorgegebenen 20 Liter Brutto ?

Das bedeutet da muss noch die Verdrängung abgezogen werden.
Dann wirds zu klein für nen 25er

Hersteller geben in d.R. Netto Werte an.


Hier kannst mal den gezeigten RF simulieren:

https://www.hifi-sel...44-geschlossene-gehe
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Aug 2017, 08:13

Sind denn die vorgegebenen 20 Liter Brutto ?

.
Ich habe leider keine Hersteller Angaben vorliegen, auf der Internetseite:

https://rechneronline.de/pi/zylinder.php

kannst du laut Angabe vom Radius und Höhe alle gewünschten Ergebnisse sehen (Oberfläche, Mantelfläche, Rauminhalt usw.), nachdem ich den Deckel aufgemacht habe und den Radius sowie Höhe des "Zylinders" gemessen und angegeben habe, bekam folgendes als Lösung:

Raumdiagonale (d): 55,731

Oberfläche (A): 6306.747

Mantelfläche (M): 1555.088

Rauminhalt (V): 21382.465

Oberfläche zu Volumen (A/V): 0.295

Das wäre also der Volumen meines Gehäuse (NETTO) 21,4 Liter (aufgerundet) - RICHTIG?
DJ991
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2017, 08:23
Wo hast du die Höhe gemessen? Ist das Gehäuse insgesamt 9 cm hoch oder innen 9 cm + Deckel und Boden?

Beide Varianten:

1) Gesamthöhe 9 cm ( abzüglich Deckel und Boden mit ~12 mm = 7,6 cm)

55,7 cm Durchmesser abzüglich 2 mal ~12 mm Wandstärke = 53,3 cm Durchmesser

53,3^2 * Pi * 0,25 * 7,6 = 16,957 (alles cm³) ~ 17 l

2) Innenhöhe 9 cm

53,3 cm Durchmesser

53,3^2 * Pi * 0,25 * 9 = 20081 ~ 20 l


[Beitrag von DJ991 am 10. Aug 2017, 08:29 bearbeitet]
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Aug 2017, 09:15

DJ991 (Beitrag #10) schrieb:
Wo hast du die Höhe gemessen? Ist das Gehäuse insgesamt 9 cm hoch oder innen 9 cm + Deckel und Boden?


2) Innenhöhe 9 cm

53,3 cm Durchmesser

53,3^2 * Pi * 0,25 * 9 = 20081 ~ 20 l


..würde die 2te Variante treffen, im innerem, wobei der Durchmesser, meine ich 55,0 cm hat.
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Aug 2017, 10:47
Also, wir sind uns einig!, 20 L. Netto sind auf jeden Fall vorhanden!

Meine Auswahl ist nicht Groß, ich hätte 3 Chassis die ich nehmen könnte, im Preis liegen alle drei von 249€ bis 449€. Ich gehe stark davon aus, egal welchen der drei ich einbauen würde, wird es auf jeden Fall den jetzigen der eingebaut ist "weg sprengen" in vielen belangen! Die frage ist, da ich nicht so mächtig bei der Ermittlung der Abstimmungsgüte Qtc oder wie das ganze heißen mag bin, könnt ihr mir bitte annähend verhelfen die Wahl zu treffen, macht es wirklich noch "was" (Physik angebunden), oder bei der kleiner Auswahl soll ich mich an dem Preis orientieren und gut ist .

Natürlich muss ich noch bedenken dass z.B.: bei dem JL Audio 10TW3-D4 die Einbauöffnung viel grösser ist, wie bei den zwei anderen, die beiden würden ohne nichts ändern zu müssen (im Deckel den Durchmesser vergrößern lassen, oder wenn nicht möglich, neuen Deckel kaufen müssen) einfach verschraubt - fertig!

Was meint ihr dazu, sagt mir bitte eure Meinung, es wäre für mich sehr Wichtig!!!

Grüße
Adam.
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2017, 13:35

Imaodoloro (Beitrag #12) schrieb:
Also, wir sind uns einig!, 20 L. Netto sind auf jeden Fall vorhanden!



.


Du verdienst kein Geld?
Oder hast in der Schule nicht aufgepasst.

Das ist BRUTTO!

Also sinds 17 Liter Netto und das ist nunmal zuwenig für nen 25er.
Joze1
Moderator
#14 erstellt: 10. Aug 2017, 13:40
Die Vorschläge von JL sind schon sehr brauchbar, haben nach meiner Erfahrung immer gut Spaß gemacht.
Damit ist der JL schon eine gute Variante, mal davon abgesehen, dass es der mit Abstand beste Woofer aus der Auswahl bislang ist.
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 10. Aug 2017, 14:48
Aus ganz vielen Jahren JL Erfahrung:
Ein 10 W 3/6/7 braucht einfach seine 20 - 23 Lter Netto geschlossen, dann fühlt er sich am wohlsten.

Und wenn man mal über den Tellerrand schaut und in anderen Foren liest,
sieht man welche Probleme mit einem 10TW in 14 Litern bestehen.
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Aug 2017, 15:00

zuckerbaecker (Beitrag #13) schrieb:

Imaodoloro (Beitrag #12) schrieb:
Also, wir sind uns einig!, 20 L. Netto sind auf jeden Fall vorhanden!



.


Du verdienst kein Geld?
Oder hast in der Schule nicht aufgepasst.

Das ist BRUTTO!

Also sinds 17 Liter Netto und das ist nunmal zuwenig für nen 25er.


Ich gebe zu, Mathematik und der ganze Kram drumherum war nicht meine Stärke

Was ich aber interessant finde, dass der DJ991 bei der zweiten Variante die 20l. ausgerechnet hat, ausser dass der Durchmesser bei mir 55 cm beträgt, ist alles richtig, es heißt also brutto, ok, verstehe, das heißt aber, man muss noch "etwas" berücksichtigt haben, was ich natürlich nicht wusste um auf 17 l. netto zu kommen? Dann würde eventuell heißen wie du geschrieben hast :
Physik lässt sich nicht überlisten und wie der Joze1 schreibt JL wäre brauchbar, nehmen und Spaß haben, oder doch eine Nummer kleiner (8'') suchen.


[Beitrag von Imaodoloro am 10. Aug 2017, 15:05 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#17 erstellt: 10. Aug 2017, 16:20
Ich habe aber nicht bloß in Foren gelesen, ich habe mit dem Chassis praktische Erfahrung. Und in deinem Gehäuse wird er durchaus mehr als brauchbar laufen, das hab ich nicht bloß irgendwie gelesen
#Lazarus
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Aug 2017, 19:34
Hallo,

Der einzige Woofer der mir in solch kleinen Gehäusen gefallen hat ist ein Peerless XLS10, Exact PSW269.

In solch kleinen Hütten hatte ich bisher nur den 10W3v2, den 10W1. Außerdem den DD 1010 (?) Und Helix HXS1006mk2.

Alle Woofer haben sehr viel besser gespielt um 25Liter Netto. Darunter ist immer ein Kompromiss mMN
Simon
Inventar
#19 erstellt: 10. Aug 2017, 19:42

zuckerbaecker (Beitrag #15) schrieb:
Aus ganz vielen Jahren JL Erfahrung:
Ein 10 W 3/6/7 braucht einfach seine 20 - 23 Lter Netto geschlossen, dann fühlt er sich am wohlsten.

Der W7 braucht meiner Erfahrung nach immer mehr Volumen als die W3 und W6 um richtig ordentlich zu spielen.

Ansonsten bin ich absolut deiner Meinung.
Klar kann man die JL in kleine Gehäuse oder gar in ein BR Gehäuse zwängen.
Mit sinnvollem Musik hören hat es dann aber kaum noch was zu tun.

Und freundlich grüßt
der Simon
deeepz
Inventar
#20 erstellt: 10. Aug 2017, 19:45
Um auf Nummer sicher zu gehen, könnte man das Gehäuse ja noch ein bisschen mit Sonofil bedämpfen. Damit lässt sich die Physik (in Grenzen) mit ihren eigenen Waffen schlagen.

LG
deeepz
zuckerbaecker
Inventar
#21 erstellt: 10. Aug 2017, 21:29
.....m und noch weniger Wirkungsgrad den er eh schon hat.


[Beitrag von zuckerbaecker am 10. Aug 2017, 21:29 bearbeitet]
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Aug 2017, 21:51
Hallo,

....ja das gefällt mir!, danke, so viel Input !!!!, hätte nicht gedacht....

Leute ich hab wieder recherchiert, ich kann echt knicken... unter 10'' einen Flach Subwoofer zu finden, der zu gebrauchen wäre... sorry der Hersteller egal welcher, es gibt kaum was.., sehr mager, aber wie der Lazarus schon genannt hat ---- Exact, hier hab ich was finden können und zwar:

Exact Audio FLS 264

Page1

...müsste man was simulieren, oder reicht die Grafische Darstellung (oben im Bild, unterer Bereich)?, natürlich ich "nur Bahnhof verstehen" aber ich denke, es wird nicht so laut werden wie jetzt, sowie viel Druck geben, aber bestimmt klarer, detaillierter sowie präziser klang müsste vorhanden sein, was mir lieber wäre, ich vermute dass obwohl dieser Chassis nicht so stark ist wie der, der zur Zeit eingebaut ist, schickt der Exact, ihn trotzdem einfach in den Keller!!! ( auf' s Netto Volumen von Gehäuse bezogen), oder was meint ihr?



[Beitrag von Imaodoloro am 11. Aug 2017, 13:59 bearbeitet]
C&B_Performance
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Aug 2017, 22:32
Ich hatte mal den Beyma Power 10" das Chassis ist recht flach und spielt sehr sehr knackig und schnell, war damit extrem zufrieden leider nicht ganz billig.
Gruß Carsten

https://www.sound-pressure.de/Beyma-Power-10


[Beitrag von C&B_Performance am 11. Aug 2017, 22:33 bearbeitet]
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Aug 2017, 11:37
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.


Danke, leider beträgt meine max. Einbautiefe 90mm (fast zum Boden hin), bei deiner vorgeschlagener Chassis sind's 125mm.


[Beitrag von st3f0n am 12. Aug 2017, 12:10 bearbeitet]
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Aug 2017, 09:03

deeepz (Beitrag #20) schrieb:
Um auf Nummer sicher zu gehen, könnte man das Gehäuse ja noch ein bisschen mit Sonofil bedämpfen. Damit lässt sich die Physik (in Grenzen) mit ihren eigenen Waffen schlagen.



Ich habe mit Sonofil etwas experimentiert, der Tiefton wurde automatisch "weniger", aber dafür präziser, besser zu orten die Bühne vorne wurde klarer und sauberer, was mir, aber ohne Sonofil persönlich besser bis jetzt gefällt, wenn ich hinten im Kofferraum alles fertig verklebt habe, werde ich natürlich noch etwas experimentieren, (Sonofil, Mineralwolle) bevor ich endgültig was ändern werde.

Ich habe die Kofferaumklappe Verkleidung sowie und die beiden C Säulen Verkleidung fertig, danach wird der Kofferraumboden weiter gemacht...

DSC_1741

DSC_1742

DSC_1743

DSC_1740


[Beitrag von Imaodoloro am 13. Aug 2017, 18:15 bearbeitet]
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Aug 2017, 18:50
Der Kofferraum ist fast fertig,

DSC_2

Ich habe gestern noch das Tieftongehäuse von unten mit AERO-Wave (Gladen), zum Entkoppeln zweier Flächen (gleichermaßen bei ebenen und unebenen Flächen) sowie den Boden drunter mit AERO-Neoprene (perfekt zum entkoppeln von Subwoofergehäusen im Kofferraumboden) verklebt und das ganze verschraubt. Natürlich hat das auch sehr positive Auswirkung in vielen Belangen auf das Tiefton ausgemacht!, der Tiefton wurde klarer das ganze wurde dynamischer und präziser!

DSC_5

DSC_6

DSC_8

Ich habe auch mit Sonofil sowie Minerallwolle etwas experimentiert und muss sagen das bei der Minerallwolle ich sehr positiv überrascht wurde und die im Gehäuse auch mit verschraubt habe.

DSC_1751

in der nächsten Zeit werde ich erfahren, ob die eingebaute Chassis sich für dieses Gehäuse eignet oder ich was anderes einbauen werde, es wird auch alles vermessen sowie per Software optimieret. Ich melde mich wieder.
deeepz
Inventar
#27 erstellt: 18. Aug 2017, 02:19
Hast Du mal über einen doppelten Boden im KR nachgedacht? Damit ließe sich ein viel größeres Volumen für Chassis mit höherer Einbautiefe realisieren. Dann hättest Du mehr Bandbreite bei der Auswahl.

LG
deeepz
Imaodoloro
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Aug 2017, 18:20
Danke für dein Tipp!, ich konnte es aber nicht realisiert haben, weil ich mein Kofferraum für den täglichen gebrauch wegen z.B.: Einkäufe, sowie wenn ich verreise, auf jeden fall brauche!

Adam.
deeepz
Inventar
#29 erstellt: 23. Aug 2017, 04:37
Eigentlich reicht es schon, den Boden um vllt. 5-7cm anzuheben... die Fläche bleibt dabei voll nutzbar! Das merkt man beim Beladen eigentlich gar nicht, es reicht aber, um aus deutlich mehr Chassis auswählen zu können.

LG
deeepz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für 20 L Gehäuse
shokkwave am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  28 Beiträge
Gesucht: 12Zoll für GG & ca. 0,7 KW
Shoepe am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  5 Beiträge
10er Chassis für GG gesucht
LZK am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  11 Beiträge
Subwoofer für ca 400? gesucht
ginuwine13 am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  11 Beiträge
Sub für Beifahrerfussraum gesucht
melve29 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  21 Beiträge
Mini Subwoofer gesucht.
mazola01 am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  30 Beiträge
Brauche Subwoofer für Seitentei im GG ca 25L
elpresidente99 am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge
Subwoofer retten - Chassis ungeeignet für GG
MZeeTex am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  16 Beiträge
Subwoofer für ca. 50 L Volumen
magmos am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  3 Beiträge
Subwoofer gesucht
Gordon16 am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 166 )
  • Neuestes MitgliedHiFive08
  • Gesamtzahl an Themen1.389.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.096