8" oder 10" flachwoofer im Focus Turnier MK3 DYB

+A -A
Autor
Beitrag
The_Chosen_One
Stammgast
#1 erstellt: 18. Okt 2017, 01:13
hallo

suche für meinen neuen Focus MK3 turnier (erstzulassung 4/2017) einen woofer für die reserveradmulde.

wenn ich richtig gerechnet habe könnte ich incl gehäuse auf 27,7l kommen.
aber die max tiefe incl gehäuse sind nur 140mm!
werd deshalb wohl auf ein flachwoofer zurückgreifen müssen.


musik punk und metal
amp wird wahrscheinlich eine Eton stage 6 1x320W an 4ohm bzw 2x160W an 2Ohm
FS Andrian Audio A165 und A25

bevorzuge ganz klar eher klang wie pegel.

hatte auch schon mal geschaut. JL 10tw3 oder audison aps10. aber wie schlagen sich die klanglich?
bin jetzt jahrelang mit beyma power 10 zw 12 rumgefahren. da die wilden jahre so langsam vorbei sind und auch irgendwann mal der nachwuchs hinten rechts mitfährt, will ich jetzt die neue anlage auf klangauslegen.

bin für jeden vorschlag dankbar

gruss aus dem münsterland t.muntau
ancientLEGEND
Stammgast
#2 erstellt: 18. Okt 2017, 09:56
Sers.

Also der JL ist eigentlich nicht schlecht, aber ich finde das er sein Geld nicht Wert ist.
Alternativ vielleicht noch den Helix: http://www.audiotec-...subwoofer/e-10w.html
Hab ich vor kurzen erst den 12er gehört in einem BR. War auch nicht verkehrt, spielt aber nicht so tief wie der JL.
deeepz
Inventar
#3 erstellt: 13. Nov 2017, 21:42
Ich mag klanglich den AS HX 10 SQ, in dem Volumen würde aber sogar der AS HX 12 SQ spielen, zur Not ein bisschen Sonofil mit ins Gehäuse. Einbautiefe sind beim 10er 147mm, kriegst nicht irgendwo noch 7mm her???

LG
deeepz


[Beitrag von deeepz am 13. Nov 2017, 21:45 bearbeitet]
Simon
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2017, 10:06
2 Stück ARC Audio ARC8.

Und freundlich grüßt
der Simon
The_Chosen_One
Stammgast
#5 erstellt: 15. Nov 2017, 17:13
also 150mm wäre asolutes maximum. incl gehäuse!

147mm passt da nicht. hub macht der ja auch, darüber noch ein gitter und zu guter letzt will er ja auch nicht stramm auf der bodenplatte liegen. dh. noch mal ein paar mm zum atmen.

die zeichen deuten eher in richtung jl 10tw3 d4. laut test jehr gut in einem 17l gg

bin aber für weitere vorschäge offen
Simon
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2017, 17:58
Ich mache mal eine kurze Gegenüberstellung:

JL 10TW3-D8
fs: 39,3Hz
Qts: 0,76
Sd: 365cm²
Xmax lin: 15mm
Wirkungsgrad (1W/1m): 82,3dB
Preis: 450,-

2 Stk ARC8-D4
fs: 24,7Hz
Qts: 0,33
Sd: 462cm²
Xmax lin: 15mm
Wirkungsgrad (1W/1m): 88,6dB
Preis: 340,-

Die beiden ARC haben eine niedrigere Resonanzfrequenz, mehr Hubvolumen und einen deutlich höheren Wirkungsgrad.
Die Parameter des JL sprechen ganz klar für ein möglichst großes Volumen.
Wenn ich von realistischen 20 Litern ausgehe, liegt die Einbaugüte bei dem JL bei ca. 1 und bei den beiden ARC bei ca. 0,7.
Also Dröhnbass beim JL und saubere Spielweise bei den ARC.

Ich bin wirklich ein großer Fan von JL Audio.
Aber selten ist eine Gegenüberstellung so klar ausgefallen.

Und freundlich grüßt
der Simon


[Beitrag von Simon am 15. Nov 2017, 18:00 bearbeitet]
Orbitalsun
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2017, 15:38
Eton HEX 10" werf ich mal noch ins rennen


[Beitrag von Orbitalsun am 16. Nov 2017, 15:40 bearbeitet]
ancientLEGEND
Stammgast
#8 erstellt: 16. Nov 2017, 16:29

Orbitalsun (Beitrag #7) schrieb:
Eton HEX 10" werf ich mal noch ins rennen

Wird aber ganz schön knapp da man ja noch etwas Platz hinten brauch wegen der Polkernbohrung.
Ansonsten sind die HEX feine Woofer.
The_Chosen_One
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2017, 17:16
hallo simon

du hast den jl 10tw3 d8 genommen.
der d4 hat etwas andere parameter.
beim d4 komme ich bei einem qtc von 1.0 auf knapp 12,4l

das grösste problem was ich habe ist halt die tiefe der mulde.
der arc hat schon 135mm einbautiefe. + gehäuserückwand und hub passt das nicht.

aber danke für die gegenüberstellung der beiden woofer
hatte auch schon an doppel 8" gedacht.
Simon
Inventar
#10 erstellt: 17. Nov 2017, 18:48
Qtc von 1,0 ist halt nicht besonders impulstreu. 0,7 wird in der Regel als guter Kompromiss angesehen.
Wie willst du den D4 denn anschließen?

Und freundlich grüßt
der Simon
The_Chosen_One
Stammgast
#11 erstellt: 25. Nov 2017, 11:36
amp technisch habe ich mich noch nicht festgelegt.
vllt ne eton stage 4 fürs fs und eine sda 750.1 für den sub oder Audison ap 4.9 bit und ap1d

mag beide hersteller. hatte früher mal 2 eton pa1502 verbaut aber auch schon die gute alte Audison lr605xr
war immer bestens mit ihnen zufrieden. klanglich aber auch leistungstechnisch
aber das heisst nicht das ich jetzt auf diese beiden hersteller fixiert bin. platz mässig würden sie halt auch ohne sichbare änderungen passen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Bass im Turnier?????
Jimmy_Floyd am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  22 Beiträge
Basskiste für Ford Focus turnier bj2000 selber bauen
bils93 am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  10 Beiträge
Scorpio II Turnier - Bass gesucht
LaCorsaNostra am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  4 Beiträge
Gehäusevorschläge 2xMTX9515 in Focus
flow89 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  11 Beiträge
such 10" 2x2ohm oder 8"2x2ohm
robert85 am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  5 Beiträge
Gehäusebau spl dynamics 15D4 Mk3
El_Galinero am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  3 Beiträge
FOCUS UTOPIA WX-33
*e36-driver* am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  35 Beiträge
Membranzerfall nach 8-10 $Jahren?
atmik am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  37 Beiträge
Ohm des Volksbandpass Basic MK3
FaulBreitner am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  2 Beiträge
8" oder 10" (geschlossen) Konzept für Metal
Soundcento am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.677 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedJosef_Müller
  • Gesamtzahl an Themen1.412.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.887.660

Hersteller in diesem Thread Widget schließen