Carpower Predator-12 oder Rockford Fosgate Punch P2?

+A -A
Autor
Beitrag
wysius
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Sep 2005, 10:41
hi!

ich habe vor 4 wochen mit meinem hifi-ausbau begonnen und das ganze hat sich über 22 tage, tag für tag, erstreckt! als dann alles soweit fertig war, hatte ich ein problem mit meinem sub-amp, der nicht gescheit mit meinem carpower predator-12 zusammenspielen wollte. naja, bin dann zum hifi-laden (kurz vorher erst erfahren wo der ist) und habe mein problem "vorgeführt". der verkäufer meinte das problem läge an der qualität der carpower-amps und blablabla, so gings dann weiter.
ende vom lied: er riet mir einen "gescheiten" amp zu kaufen, entweder einen für frontsystem und sub zusammen oder wieder 2 einzelne, so wie es bisher auch der fall war. da ich meinte nicht so viel geld ausgeben zu wollen, aber trotzdem die kompromisse leid bin, riet er mir zum audio system f4-600, da er "unmengen an leistung bereitstelle und preis-leistungs-technisch ebenfalls top ist". nun habe ich also diesen 4-kanal-amp gekauft und ersetze damit meine bisherigen zwei 2-kanal-amps.
verbaut ist zudem ein powerbass ck6-compo als frontsystem und der carpower predator-12 als sub, die darüber befeuert werden sollen.

nun sagte er mir aber auch noch, dass der predator nicht gerade das optimum in der preisklasse sei: "zwar ziemlich viel pegel, aber klanglich sehr unterlegen und rumpelig". ich möchte meine anlage jedoch nicht auf spl abstimmen, sondern der klang soll neben dem pegel ebenfalls stimmen!
mein sub sitzt in einer gfk-wanne in der reserveradmulde mit ~40l. er riet mit anstelle des predators zum rockford fosgate punch p2, da dieser um welten klarer klänge und dabei trotzdem noch mehr pegel mache.

genau dies ist nun auch meine frage: welcher sub ist vorzuziehen, der Carpower Predator-12 oder der Rockford Fosgate Punch P2? gehäuse wäre in beiden fällen meine 40l-gfk-wanne und der amp die as f4-600 mit 2 gebrückten kanälen für den sub.
wie schon gesagt, will ich nicht auf spl abstimmen und maximal-pegel erzielen (was mit dem equipment sicher auch nicht möglich wäre ), sondern es soll schon sauber klingen und trotzdem druck machen, aber nicht scheppern und "rumpeln"!
ist der punch dem predator wirklich so sehr überlegen?

musik höre ich ziemlich alles! ich habe sowohl meine metal-, als auch hiphop-/r&b- oder dance-phasen und höre auch mal ganz normalen pop. danke für eure antworten!
cu, Alex
Mario
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2006, 11:06
Also mit den Händlern ist es teilweise immer wie mit den Bäckern. Jeder verkauft nur seine eigenen Brötchen und anderes wird als "schlecht" abgestellt und das mit plausibel wirkenden Sprachformeln.

Am Besten Du schließt die Endstufe an und hörst beide Woofer zur Probe im Vergleich.

Nur beim Volumen von 40 Litern bin ich mir nicht sicher. Geschlossen kommt er schon mit 28 Litern zurecht. Als Bassreflex gibt Monacor mindestens 45 Liter netto an (=ohne Volumen des Chassis).

Welchen P2 meinst Du denn genau? Den P212S4?
Wenn ja der brauch minimal 25 Liter geschlossen und 50 Liter für Bassreflex!

Für die Endstufe würde ich Dir den Tri-Mode Betrieb vorschlagen = 2 Kanäle fürs Frontsystem und die 2x2Ohm Schwingspulen des Predators in Reihe geschaltet ergibt 4 Ohm, an die gebrückten Rearkanäle der Endstufe. Da hast Du eine günstige, leicht überdimensionierte Leistungskapazität von bis zu 460 Watt RMS lt. Hersteller!

Wenn es der Rockford PS 212S4 ist, hat er eine 1x4 Ohm-Schwingspule die kannst Du auch an die Endstufe im Brückenbetrieb anschließen.

Das Volumen ist allerdings für beide Woofer nicht ideal.
Entweder reduzierst Du es auf ein optimales geschlossenes Volumen oder versuchst es mit Hilfe eines doppelten Boden für den Bassreflexbetrieb ein wenig zu erweitern.

Danach mache mit den Woofern einen Hörvergleich mit Deiner Lieblingsmusik und wählst den Woofer, der Dir klanglich besser gefällt unabhängig davon, was der Händler rät. Deine Ohren wissen es in dem Fall bei der Hörprobe besser!
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 08. Sep 2006, 19:49
HI !

Sooo falsch ist das Gehäuse geschlossen für den P2 nicht mal. Solltest den echt mal anhören. Fein !

Gruß
Ralf
Frank_HB
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Okt 2006, 21:41

Also mit den Händlern ist es teilweise immer wie mit den Bäckern. Jeder verkauft nur seine eigenen Brötchen und anderes wird als "schlecht" abgestellt und das mit plausibel wirkenden Sprachformeln.

Am Besten Du schließt die Endstufe an und hörst beide Woofer zur Probe im Vergleich.


Kann dem nur beipflichten. Wenn Du magst gebe ich Dir die genauen Gehäusedaten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rockford Fosgate Punch Modellbezeichnungen
Pechi am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  2 Beiträge
Rockford Fosgate Punch P112S4
gule am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  5 Beiträge
Rockford Fosgate Punch P112S4
R@/eR am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  8 Beiträge
Carpower Predator 12
Peugeot207 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  27 Beiträge
Carpower Predator 12" Erfahrungen?
SciroccoFan am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  6 Beiträge
Rockford Fosgate Punch 801s+ Xion 12
Graass am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  3 Beiträge
Rockford P2 12 S4
Marci500 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  4 Beiträge
Rockford Fosgate Punch P3SD212 !Gehäuse!
Klötenstulle am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  4 Beiträge
rockford fosgate HX2 18zoll punch
knutdolf am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  75 Beiträge
Gehäuse für Carpower Predator 12
Peugeot207 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedingo6133
  • Gesamtzahl an Themen1.412.407
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.888.600

Hersteller in diesem Thread Widget schließen