Kaufberatung für Einsteiger-Ausstattung

+A -A
Autor
Beitrag
pvtpaula
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Apr 2007, 16:19
Hallo zusammen!

Nach meiner Einsteiger-Heimkinoausstattung soll nun auch das Auto ein wenig mehr Power bekommen.

Da ich gern mal hören würde, was ihr mir empfehlt bevor ich mir selbe was falsches aussuche, frage ich hier einfach mal nach und hoffe auf Hilfe..

1. Der Preisrahmen

Die gesamte Neuanschaffung sollte nicht mehr als 200 - 250€ kosten. Gerne auch nach und nach, also meinetwegen erst Boxen vorne und Monat später die hinteren.

2. Die Musikrichtung

Eigentlich nur Rock, Punk, Metalcore, Alternative... so die Ecke.

3. Das Auto und eventuell vorhandene Lautsprecheraufnahmen

Es handelt sich um einen Fiat Punto 1.2 16V, Baujahr 2002.

Vorhandene Lautsprecheraufnahmen, jeweils laut meiner Kenntnis mit Standardlautsprechern:
2 Tweeter Lautsprächer in den Türen auf Höhe der Rückspiegel (bisher 40 Watt, obwohl ich diesen Wert nicht glaube)
2 40-Watt HI-FI 165 mm mit je 40 Watt
2 full-range Lautsprecher hinten mit 100 mm mit 30 Watt
1 Subwoofer mit 100 W Leistung, der allerdings nicht anspricht (muss ich mal mit in die Werkstatt, weil sich das Radio bisher auch noch nicht lösen lies. Falls da jemand nen Trick kennt, warum sich die untere rechte Halterung nicht löst bitte melden)

4. Eventuell vorhandene Komponenten

Ja, Lautsprecherkomponenten hab ich ja schon oben beschrieben. Ansonsten halt das Blaupunkt Standardradio mit 4 x 40 Watt


Also, ich hoffe ihr seid auch bei dem schönen Wetter bereit mir ein wenig zu helfen.
Ich weiß dass bei dem Preisrahmen nicht wirklich viel möglich ist. Eigentlich würd ich am liebsten nur n MP3-Radio mit USB-Anschluss kaufen sowie die 2 großen Boxen in den Türen und die hinteren Boxen ersetzen. Wenn ihr meint, dass das keinen großen Vorteil bringt, könnt ihrs gerne sagen und auch wenn ihr noch andere Ideen habt bin ich immer aufgeschlossen
pvtpaula
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Apr 2007, 12:31
Da mir bisher keiner helfen wollte, hab ich mich mal ein wenig umgeschaut.

Da ich wie gesagt keine Endstufe und auch kein Subwoofer einbauen möchte (nimmt mir einfach zu viel Platz weg), habe ich mir überlegt vorerst nur das Radio sowie die vorderen Boxen zu ersetzen.

Ich hab mir dann einfach mal folgende Komponenten ausgesucht:

Kenwood KDC W 4537 UA

Hab das schon öfters gelesen, wobei das Clarion DXZ 468 RMP in diesem Preissegment laut diesem Forum wohl besser ist. Möchte aber ungern auf den USB-Anschluss des Kenwood verzichten.

Audiobahn AST 20 V

Tweeter-Fullrangespeaker. Habe die Marke nur mal gewählt, weil sie mir bekannt ist. Wenn jemand da mit Erfahrung hat oder eine bessere Alternative weiß, gerne melden.

Audiobahn AS 65 V

Die vorderen Lautsprecher in der Tür. Sollen die Hauptpower bringen. Wie bei den oben genannten Speakern bin ich hier auch an Alternativen interessiert.

Stellt sich nun nur noch die Frage, wo ich die mal Probe hören kann. Komme aus dem Raum Dortmund, wenn da einer eine gute Adresse kennt...
infinity_88
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Apr 2007, 13:36
Also wie bereits erwähnt lässt deine preisspanne wirlich nicht viel zu...

Ich habe mal ein wenig geforscht und folgende komponenten rausgesucht...

HU: Alpine CDE-9871 RR => 160 €

FS: Audio System Radion 165 => 150 €

das ist zwar mehr als du eigenlich zahlen wolltest sollte aber ein gutes klangbild ergeben.

Auf ein HS würde ich, vorerst, vezichten da das wichtigste der Sound von vorne ist und du dann mehr geld für ein vernünftiges FS hast. Das Alpine bietet außerdem die möglichkeit der I-POD direktsteuerung über ein extra erhältliches kabel => 19€

Für weniger geld kann ich dir diese Kombi empfehlen, beides jeweils die ahtuellen Preistipps aus der autohifi 2/07:

HU: Pioneer DEH-P 2900 MP => 90 €

FS: Crunch MBX 6.2 C => 120€
hg_thiel
Inventar
#4 erstellt: 15. Apr 2007, 13:39
Hallo

ohne Endstufe bringen Lautsprecher keine Power. Das Radio biete nur ca 10-15 Watt RMS. Wenns ohne sein muss, dann nur welche mit hohem Wirkungsgrad, jenseits der 90 DB und richtig stabil verbaut. Türen müssen gedämmt werden

Hertz DSK 165
DLS B6 Basic Components
Helix Blue 62 MKII
infinity_88
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Apr 2007, 13:46
das Audio System bietet immerhin 88,6 db zu einem moderaten preis systeme jenseits der 90 db sind dann wohl doch zu teuer ???
außerdem könnte er ja später noch nachrüsten und dann hat das audio system gute reserven für nen ordentlichen vertärker

dämmen sollte man auf jeden fall...des klanges wegen unumgänglich
cwolfk
Moderator
#6 erstellt: 15. Apr 2007, 13:50
Ich sehe bei den Hertz DSK immer 2 (Kabel-?)Weichen.
Wie wird das angeschlossen? Einfach HT und TMT parallel? Dann könne man doch mit den HT 2 Kanäle am Radio belegen und mit den TMT die anderen beiden. Hecksystem entfällt dann, aber man hat schonmal die ganze Leistung vom Radio am Frontsystem.

Als Radio würde ich dann ein günstiges Clarion wählen.
Als Frontsystem <100€ könnte man auch ein Spectron SPC26Z in Betracht ziehen. Hat mal in nem Test den höchsten Wirkungsgrad gehabt und ich finde es klanglich für den Preis richtig gut!
infinity_88
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Apr 2007, 14:01
vom prinzip her hast du recht aber dann lässt du auch die kompletten frequenzen auf die lautsprecher los und das verkraften die doch nich ???

und mit nem so günstigem radio hat man wohl kaum die möglichkeit die frequenzen entsprechend zu cutten ???
das geben die equalizer funktionen nich her die haben doch nur bass und höhenverstellung
cwolfk
Moderator
#8 erstellt: 15. Apr 2007, 14:05
Mit en Kabelweichen würde das ja gehen. Da hat der TMT eine eigene kleine Weiche und der HT auch.
In manchen Systemen spielen die TMT auch Fullrange und nur die HT sich durch nen Kondensator (evtl. noch mit ner Spule dazu) getrennt. Klanglich nicht das allerfeinste, aber geht.
infinity_88
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Apr 2007, 14:20
da hast du recht...

ich würde es jedoch erstmal original lassen und dann in 1-2 mon. wenn wieder geld da is nen kleinen aber feinen amp dazu kaufen...ruhig vierkanal dann hast du die möglichkeit bei bedarf noch nen lütten sub des sounds wegen mitlaufen zu lassen oder halt ein HS nachzurüsten...wies beliebt
pvtpaula
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Apr 2007, 19:32
So, hab mir dann mal ein paar Gedanken gemacht.

Gibt es keine wirkliche Möglichkeit mit einem Einwegsystem ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen?
Wie gesagt, ich möchte keine extreme Anlage in mein Auto verbauen, sondern am besten nur die bisher eingebauten Boxen durch bessere ersetzen und durch ein leistungsfähigeres Autoradio insgesamt ein schöneres Klangbild erzeugen.

Das sind so die Gedanken die ich mir gerade mache, weil ich auch nicht wüsste wo ich ohne Modifikation noch eine Frequenzweiche unterbringen könnte. Daher ja meine Idee mit den Audiobahn-Einwegelautsprecher, welche den Hochtöner abnehmbar direkt verbaut haben.

Warum genau solls das Radio von Alpine sein? Klar, ne Super Marke, aber wichtig wäre mir schon der USB-Steckplatz. Notfalls würde mir aber auch nen Klinkenanschluss (ich denke damit meinst du das I-POD-Extrakabel? ) reichen.

Mir ist halt nicht wohl bei dem Gedanken an meinem Auto so viel rumzuschrauben... Aber vielleicht hab ich dann auch einfach die falschen Vorstellungen von Car-HiFi!
infinity_88
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Apr 2007, 20:08
also das prob. ist das wenn du ein coaxiales sytem nimmst (das mit dem hochtöner in der mitte) bedingt durch die einbauhöhe der hochtonbereich in deinen knien "hängen bleibt"

die i pod direktsteuerung bedeutet das du über ein spezielles kabel mit dem alpine den i pod steuern könntest...sprich lied vor zurück und stop....etc.

autoradios haben grundsätzlich keine "leistung" dein aktuelles standard radio dürfte unterm strich genausoviel verstärkerleistung sinus haben wie das alpine ( ca 9-12 watt pro kanal) jedoch ist der sound den das alpine generiert besser....

das alpine hat nen chinch aux input auf der rückseite da kann man über diverse adapter musik einspielen die dann über das radio und somit über die anlage laufen....auch nen mp3 player beispielsweise...

um ein wenig schrauben kommst du nicht herum...aber die frequenzweichen bekommst du locker hinter dein amaturenbrett...alles easy...einfach probieren is noch kein meister vom himmel gefallen
pvtpaula
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Apr 2007, 10:09
Sodele, nach diversen Rumrechnereien und Leute befragen....

Ich werde mir vorerst ein neues Autoradio zulegen. Der Unterschied zu dem Werksgerät soll nämlich sehr stark hörbar sein. Ebenso ist mein Händler so nett mir das Radio einzubauen und den Subwoofer hinten zum Laufen zu bringen.

Darauf aufbauend (erst mal Probe hören usw.) werde ich mich dann wohl in ein paar Monaten nochmal an die Frage heranwagen, ob nicht doch eine Endstufe bzw nur neue Boxen her müssen.

Da habe ich dann evtl. auch mehr Geld zur Verfügung um da einmal dran rumzuschrauben (oder rumschrauben zu lassen).

In die engere Wahl fürs Autoradio hat sich jetzt das Sony CDX-GT414U geschoben. Hat da jemand mit Erfahrung? Man bekommt es ohne Probleme für 129€. Würde aber bis zu 160€ ausgeben...

Bei Alpine muss ich sagen habe ich die Angst, dass mein Punto Ziel von Angriffen werden könnte. Kenn doch die ganzen ...
hg_thiel
Inventar
#13 erstellt: 18. Apr 2007, 10:31
Wer die Blende drin lässt, ist selber Schuld. Sobald es ein Markenradio ist, holt ein Dieb es sich, wenn er kann
pvtpaula
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Apr 2007, 10:53
und wers sich trotz mitgenommener Blende klauen lässt ist auch selber Schuld?

Auf jeden Fall ist dann was am Auto im Eimer. Wie gesagt, ich kenn die ganzen Pappenheimer hier...
infinity_88
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Apr 2007, 15:08
wenn du die blende mit nimmst klaut keiner das radio weil es sich erstens nicht lohnt und man zweitens keinen unterschied zu anderen sieht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tipps für Einsteiger
Man-At-Arms2k am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  17 Beiträge
Kaufberatung für einen Einsteiger
ToNi_S am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger-Ausstattung für Rockmusik.
Adenylatcyclase am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  29 Beiträge
Einsteiger Kaufberatung
max2305 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  19 Beiträge
Hilfe bei Front & Rear-System für Einsteiger
Fiesta-Lo am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  10 Beiträge
Boxen Kaufberatung (absoluter Einsteiger)
Giraffenjacke am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  21 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger
Beckskoenig am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  6 Beiträge
einsteiger braucht hilfe
Blauer-Flori am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  9 Beiträge
[Kaufberatung] Einsteiger- bis Mittelklasse System (Front + Endstufe)
Walkersun am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  16 Beiträge
kaufberatung für einsteiger
Str4nger am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedhannibal5687
  • Gesamtzahl an Themen1.417.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.381