2 GB Ram ausreichend für Android Autoradio?

+A -A
Autor
Beitrag
Lukanus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2019, 10:51
Ich spiele mit dem Gedanken, meinem Golf 4 ein Android-Doppel-DIN Radio zu spendieren.
Hier bei ist mir wichtig, dass ich Google Maps als Navi darauf einwandfrei und flüssig laufen lassen kann.

Ich finde im Netz im Prinzip 3 Typen mit Android 7 bis Android 8.1, alles 7" Bildschirm, zwischen 160 und 260 Euro.

Der große Unterschied ist das verbaute Ram zwischen 1GB und 4 GB und 16 bis 32 GB internen Speicher.

Frage: Reichen 2GB Ram für einen flüssingen Betrieb wie man es am Handy kennt, oder sind 4GB unabdingbar?
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 13. Jan 2019, 11:22
Frag mal bei China-RNS nach, da wird man dir eher helfen können als hier.

Die allgemeine Meinung hier ist eher negativ gegenüber der China Radios, da sie gerne schnell mal den Dienst quittieren.
Lukanus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jan 2019, 11:35
Danke, werde ich machen.

PS: Die China Android Radios in den Fahrzeugen meiner Söhne laufen absolut fehlerfrei und problemlos.
Matth82
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2019, 11:39
Dann frag mal deine Söhne wieviel RAM die Geräte haben, ich würde immer das Maximum nehmen sofern der Aufpreis moderat ist. Ansonsten finde ich das so ein Gerät durchaus Sinn machen kann, kommt halt auf die Ansprüche und Kette dahinter an.


[Beitrag von Matth82 am 13. Jan 2019, 11:45 bearbeitet]
Lukanus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jan 2019, 16:24
Die haben 4GB Ram, machen aber auch alles Mögliche damit.
Ich will nur Radio hören und Google Maps navigieren.
Matth82
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2019, 17:06
Ich (sowie wohl fast alle hier) kann dir leider nicht sagen ob dafür 2 oder 1GB RAM reicht.
Lukanus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jan 2019, 18:03
Kein Ding, werde mir die 4GB Version holen.
st3f0n
Moderator
#8 erstellt: 13. Jan 2019, 18:04
Da muss ich Matth zustimmen, hier gibts keinen Stammuser, der ein solches Gerät im Auto umher fährt.

Eine generelle Aussage kann man da auch nicht treffen, da die Hersteller untereinander andere Oberflächen verwenden und sich die Frage stellt, inwiefern das alles optimiert wurde.


PS: Die China Android Radios in den Fahrzeugen meiner Söhne laufen absolut fehlerfrei und problemlos.

Hat so mancher auch geschrieben und dann 1-2 Jahre später musste ein neues her, da die Funktionen nach und nach aufgegeben haben zu funktionieren. Vielleicht sind die Dinger inzwischen auch besser geworden, aber ein Test im Klangfuzzi Forum vor ein paar Monaten hatte ergeben, dass die Leute nicht gerade zufrieden damit waren.
Haithabu84
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jan 2019, 09:49
Ich habe in meinem E39 ein China-Android-Radio drin. Ist ein Xtrons PR7839BP mit 2Gb Ram. Läuft für mein Empfinden sehr flüssig.

Bisher ist mir nur beim aufrufen von Google Maps eine Verzögerung aufgefallen, aber das liegt glaube ich daran das Google immer erst eine Internetverbindung herstellen will. Ansonsten ist das Teil sehr vielfältig und erweiterbar. Habe zum Beispiel einen Resler-Stick mit iBus-App im Einsatz, womit ich den CAN auslesen kann.

Soundeinstellungen sind nicht gerade üppig und wirken eher etwas spartanisch. Hat aber eigentlich alles was man braucht, inklusive Laufzeitkorrektur.

Die BP-Version war sogar ein Fehlkauf meinerseits, da man mit der normalen B-Variante verschiedene ROMs aufspielen kann und einen schnelleren Prozessor hat. In der BP hat man einen Allwinner 8-Core und der B einen PX5 8-Core. Preislich liegen die aber nur 50€ auseinander.

Ansich gibt es von Xtrons auch für andere Fahrzeuge eine breite Palette an Android-Radios. Kann ich empfehlen. Alternativ: Erisin oder Dynavin.

Bei weiteren Fragen, einfach anschreiben.


[Beitrag von Haithabu84 am 14. Jan 2019, 09:50 bearbeitet]
deeepz
Inventar
#10 erstellt: 14. Jan 2019, 16:42
Ganz ehrlich, dann würde ich lieber eine Halterung für ein Tablet kaufen (oder basteln) und ein solides Tablet im Auto betreiben. Kommt günstiger und lässt sich leichter "updaten". Und beim Radio kann man dann wieder auf bewährte Marken zurückgreifen und muss keine Klangeinbußen in Kauf nehmen.

LG
deeepz
Matth82
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jan 2019, 17:12
Glaube ich nicht das dies günstiger kommt und ein altes Tab auf die aktuellste Androidversion updaten ist auch nicht wirklich einfacher. Neue Tabs werden in den Größen doch auch gar nicht mehr hergestellt, von daher ist Software und Hardware auf so einem Chinakracher doch viel aktueller. Das größte Problem sehe ich da eher an der Soundqualität. Wenn man darauf aber weniger Wert legt weil man eh nur Serienlautsprecher am Serienradio hat, oder aber sowieso einen DSP dahinter hat, spart man sich jede Menge Bastelarbeit und hat aktuelle Hard und Software zu einem günstigen Preis.

Bin auch am überlegen auf Tablet umzubauen, aber das einzige Tab was halbwegs aktuell ist wäre das Media PAd M5. Selbst das ist mit 8,4" eher zu groß und kostet natürlich deutlich mehr.


[Beitrag von Matth82 am 14. Jan 2019, 17:17 bearbeitet]
Lukanus
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jan 2019, 19:54

Haithabu84 (Beitrag #9) schrieb:

Bisher ist mir nur beim aufrufen von Google Maps eine Verzögerung aufgefallen, aber das liegt glaube ich daran das Google immer erst eine Internetverbindung herstellen will.

Bei weiteren Fragen, einfach anschreiben.


Danke, habe noch eine Frage.
Kann man das Xtrons Radio via WLAN mit dem Smartphone koppeln, so dass Google Maps auch die aktuellsten Verkehrsnachrichten im Routing mit verarbeitet?


[Beitrag von Lukanus am 14. Jan 2019, 19:55 bearbeitet]
Haithabu84
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jan 2019, 09:43
Du kannst bei jedem Android-Smartphone den mobilen Hotspot anschalten und dann lässt du das Android-Radio sich mit diesem verbinden.

Eleganter ist die Lösung mit Android-Car, da braucht man wohl einen extra Dongle, dann kann man direkt die Konfigurierte Route am Smartphone am Display des Android-Radios verfolgen.

Hier unter Tools:

https://xtrons.ibus-app.de/index.php?title=App-Link_Sammlung

Dann wird so ein Dongle benötigt:

https://www.ebay.de/...SwiOxcHIVX:rk:1:pf:0
deeepz
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2019, 06:58
Ob man denn auch immer die aktuellste Androidversion braucht, lasse ich mal dahingestellt - bei den Handys beobachtete ich früher mehrfach, dass sie sich mit der Zeit zumüllen und mit jedem Update langsamer wurden, weshalb ich zu Apple gewechselt habe.

Ich hatte (hier ?) mal vor einiger Zeit einen Thread gelesen, in dem jemand ein Nexus 7" mit einer Custom-ROM und einem WLAN-OBD-Dongle sogar dazu bekommen hatte, Livedaten aus dem PKW-Bordcomputer auszulesen und Klima etc. über das Tablet zu steuern. Das war sogar nochmal ein Zugewinn zu der Navi-/Mediaaufwertung. Ob man die Hardware und die Custom-ROM jetzt noch so bekommen kann, weiß ich nicht.

Ansonsten würde ich sogar lieber einen Raspberri PI als Car-PC verbauen, da gibt´s mittlerweile schon echt schöne Frontends und Touch-TFTs sowieso. Bei diesen China-RNS habe ich auch oft gehört, dass sie nach nicht mal einem Jahr einen Defekt aufwiesen oder der Klang vor vornherein mies war (z.B. Brummen / Störgeräusche), da ist die günstige Anschaffung dann auch wieder relativ.

LG
deeepz
Matth82
Stammgast
#15 erstellt: 20. Jan 2019, 11:18
Die Livedaten auslesen usw geht auch alles mit den Chinaknallern bei entsprechendem Zubehör. Altgeräte updaten macht immer langsam, daher würde ich auch nie zu einem "Altgerät" greifen sondern eben was aktuelles. In diesem Fall also ein aktueller Chinaknaller. Ich finde die Dinger werden einfach zu sehr verteufelt, es wird da besser oder schlechtere Geräte geben, zu beachten wäre da vor allem aber der Support durch Hersteller etc.

Für die Zielgruppe die möglichst viele "Smartfunktionen" im Auto haben möchte ohne sich großartig zu beschäftigen sind die Dinger doch Top. Das die Soundqualität nicht die beste ist spielt doch keine Rolle wenn man sowieso weder Endstufe noch andere Lautsprecher verbaut, geschweige denn das Auto Dämmt etc. Oft haben die Dinger ein voluminöses "Sounding" was aus den Serienlautsprechern dann noch das maximum rausholt. Ich hatte ja ein AEG für 100€ bei mir verbaut, das war an der Serienfront wirklich in allen Belangen besser als das Kenwood für 600€. Nicht nur der Sound, auch die Stabilität, das lesen von USB Sticks, Koppeln mit dem Smartphone usw.

Bevor ich mir also nochmal ein Kenwood ins auto Schraube, schließe ich lieber einen Chinaknaller an den DSP, das wird auch bei dieser Kette kaum einen Unterschied machen solang das Gerät nur als Zuspieler dient. Nebenbei kann ich über den Chinaknaller dank DSP App dann auch noch den teuren DRC sparen. Also ganz einfach, Plug & Pay und dann sogar noch "Hi-Fi".

PS: Soll jetzt nicht bedeuten das ich mir eins kaufe und verbaue, nur mal ein Denkanstoß aus einem anderen Blickwinkel.
deeepz
Inventar
#16 erstellt: 24. Jan 2019, 03:18
Ja, das stimmt natürlich. Für jemanden, der eher nur als "Konsument" anzusehen ist und der sich mit der ganzen HiFi-Materie gar nicht groß auseinandersetzen will, ist so ein China-RNS natürlich das richtige. Ein paar bunte Farben und Musikvideos während der Fahrt machen die meisten schon glücklich.

Meist sind es auch genau solche Leute, die sich solche Dinger kaufen und einbauen. Im Bereich Car-HiFi trifft man die recht selten an. Verarbeitung, Haltbarkeit, Afterbuyservice etc. spielen dann meist eine untergeordnete Rolle. Was Du zum Thema Konnektivität ansprichst, ist allerdings eine Schande für Kenwood; das kann sogar mein Volvo mit dem Seriensystem zuverlässig(er).

Das "Sounding", das Du ansprichst, ist vermutlich nicht mehr und nicht weniger als "Loudness". Ohne eine weitere Anlage wie DSP, Verstärker etc. ruft das natürlich einen großen "Aha!"-Effekt beim Käufer im Vergleich zum OEM-Radio (ohne Loudness) hervor.

Ich meinte nicht Altgeräte auf neue Versionen upzudaten, das wäre mir dann schon klar. Ich meinte die Updates innerhalb einer Version, die die Android-Apps einem beinahe täglich anbieten. Ich hatte bei meinem alten Samsunghandy den Eindruck, als würden die Apps dadurch nur unnötig größer und das ganze Handy wurde mit der Zeit (und immer mehr Updates) immer langsamer.

LG
deeepz
smallz1
Neuling
#17 erstellt: 03. Feb 2019, 14:15
Also ich habe ein Joying in meinem Winterkarren/Tracktool verbaut (E36)

Zu deiner Frage - Ich denke mit 2Gb RAM wirst du gut auskommen, das größte!!!! Problem wird eher die Hitze sein. Ich habe ein Joying 6.2" 1Gb RAM verbaut, und das läuft flüssig (flüssiger als ein 2Gb out of the box)! Wichtig ist nur, einen Kühler, Lüfter und "Belüftungslöcher" rein zu machen, sonst geht die Temp. des Radios oftmals über 80° was die CPU stark drosselt(!!!), und nach Monaten dann auch zu einem defekt führt. Ich habe 2 Notebook Lüfter und ein Notebook Kühler verbaut und den mit Arctic Silver Thermal Wärmeleitkleber fest gemacht, jetzt sieht das Radio keine Temp. mehr über 58°, selbst nach 1 1/2 Stunden im Sommer! Davor waren die Temp nach 20 Min auf etwa 90°! Erst dann laufen die richtig flüssig und halten auch etwas aus Gut wäre auch noch eine custom ROM drauf zu spielen, somit läuft das auch nochmal flüssiger und du hast sogar ViPER4ANDROiD!

So, nun zum Klangtechnischem Aspekt - verbaut ist ein minderwertiger Chip, falls du die Orig. Lautsprecherkabel verwendest (Also nicht die RCA - Out's und an eine Endstufe koppelst) UND einen guten Klang möchtest, musst du den erstmal umlöten, da passt ein Pioneer ohne Probleme rein, machen viele. (Näheres bei Interesse)

Falls du nun aber eine Endstufe verbaut hast, und Klang haben willst, wird das auch erstmal kompliziert, du hast nämlich ein sehr schwaches Ausgangssignal an den RCA Out's vom Radio, dann musst du nämlich erstmal eine Custom ROM draufspielen, per xPosed dann ein tweak installieren um DAC USB zu aktivieren und in den Root dateien die audio textdatei ersetzen. Dann kannst du ein USB DAC wie z.B das Behringer UCA 222 verbauen und alles darüber laufen lassen. Dann ist der Klang deutlich besser, allerdings hast du dann dadurch dass es ein USB Interface ist, ein kleines Rauschen (Je nach USB Interface kannst du auch die Lautstärke nicht mehr an den Knöpfen deines Radios einstellen, sondern nur am Interface). Optimal wäre dann noch ein DSP dahinter.

Wenn du audiophil bist, dann würde ich sofort drauf verzichten, da
- Klang nur besser mit DAC (+DSP) aber = Störgeräusch
- Ohne DAC mit Pioneer Chip = Klang nur befriedigend
- Original = Klang ausreichend

Also zusammenfassend:
Out of the box ist es "ok" für den 0815 Nutzer, hält 1-2 Jahre bei vorwiegend kurzstrecken fahrten..
Willst du dass es länger hält und flüssig läuft, musst du Lüfter und ein Kühler verbauen.
Willst du dass der Klang besser wird musst du entweder ein Pioneer Chip einlöten oder ein USB DAC nutzen.

Achja, wenn du längere Autofahrten hast, würde ich das Radio wirklich nicht ohne Lüfter + Kühler betreiben, mit denen Temp. die das Teil erreicht wäre das der schnelle Tot.

Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du dich melden, bin im RNS und xDa Forum unterwegs, und kenne Joying/Pumpin Radios ziemlich gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei android autoradio
dom.android am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  14 Beiträge
Android Autoradio Din-2 für Nissan Primastar
X-Files am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  4 Beiträge
Android Autoradio für VW Golf6
Ocramj am 13.02.2018  –  Letzte Antwort am 13.04.2018  –  6 Beiträge
Autoradio mit USB wieviel GB ?
/alex/ am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  3 Beiträge
Welches Android 9.0 Autoradio 2DIN?
Beerle am 02.12.2019  –  Letzte Antwort am 03.12.2019  –  5 Beiträge
2 din und Android 8 Navi
Lord_Petrol am 07.06.2018  –  Letzte Antwort am 09.06.2018  –  6 Beiträge
Autoradio
ditalfi am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  14 Beiträge
Autoradio
Kalle97 am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  11 Beiträge
Verstärker für Subwoofer ausreichend ?
Aerion am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  36 Beiträge
Autoradio mit USB / Bluetooth / Android Auto für Astra J
Venkx am 07.10.2019  –  Letzte Antwort am 24.10.2019  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.018 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedwolfpeter60
  • Gesamtzahl an Themen1.460.982
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.784.291

Hersteller in diesem Thread Widget schließen