VW-Lupo-->Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Thies89
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2007, 23:33
Hey,
ich bin vor Kurzem 18 geworden und bin nun stolzer besitzer eines kleinen VW-Lupos BJ. 02, doch meine Musikanlage will mich nicht wirklich zufrieden stellen und deshalb frage ich nun euch um Rat:

Was könnte man tun?

Also ich will keine High-End Anlage, sondern einfach etwas bei dem man auch etwas lauter ohne Qualitätsverluste Musik hören kann.

Ich hatte da persönlich an einen Sub, 2 Lautsprecher für die Hutablage und ne Endstufe gedacht.
Das Problem bei der ganzen Sache ist zusätlich, dass ich nicht nur von der Technik kaum Ahnung habe, sondern auch beim Einbau warscheinlich alleine versagen würde, deshalb hatte ich mich mal nach Soundboards umgesehen, aber taugen die was? Könnt ihr mir da vllt. eines empfehlen?

Ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir helfen könntet.

Zu guter letzt noch kurze Angaben:

Radio:
Pioneer CDA-9847R

Musikrichtung:
House und Indie-Rock, manchmal Hip-Hop, aber eher sehr selten...

Preis:
Bis max. 400€ gerne auch weniger

Ich hoffe auf eure Unterstützung.

MfG. Thies


[Beitrag von Thies89 am 10. Sep 2007, 23:54 bearbeitet]
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2007, 23:36
Thies89
Neuling
#3 erstellt: 10. Sep 2007, 23:53
Danke für die Seite, dann werde ich den EInbau ja vllt. doch hinbekommen

Mein Preisrahmen ist jetzt oben übrigns auch aufgeführt...
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#4 erstellt: 11. Sep 2007, 08:29
Hi,

also 400 ,€ ist jetzt nicht so das Monster Budget, dennoch.
Ich rate dir zu dem ES 6c von Powerbass (bei 16ern) dazu die Ec 500.4 und einen ordentichen Woofer ran. Dann noch etwas Dämmung für die Front sowie Kabel.
caveman666
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2007, 17:18
@Tom: Schonmal ne Lupo-Türe "von Innen" gesehen?

Mit etwas Dämmung wird man da nich wirklich glücklich. Da schon mit gutem Material sehr ordentlich arbeiten.

Dann kannste auch den Sub erstmal weglassen, @Threadstarter...



Gruß,
Andy.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#6 erstellt: 11. Sep 2007, 17:26
Hi,

der erste Lupo den ich machte war der eines freundes.
Dort haben wir mit ganz normalen Bitumen gedämmt. War sicher nicht der leichteste Einbau, aber es spielt heute noch perfekt!
Kurzum:
Ja, kenne den Lupo von innen.
caveman666
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2007, 17:30
Mit Bitumenmatten > und es spielt "perfekt"? Dann haben wir ne unterschiedliche Ansicht von perfekt...
Vor allem am "Zwischenblech" (aber auch an der Verkleidung) musste wirklich ordentlich arbeiten @Threadstarter -> erst dann kann ein FS sauber arbeiten.

Gruß,
Andy.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#8 erstellt: 11. Sep 2007, 17:41
Sicherlich kann man bei einem riesen Budget einem User dazu raten tausende Rollen von ALUBUTYL zu verbauen!

Aber in diesem Fall sage ich, Bitumen reichen aus, um ein ordentliches Ergebnis zu erziehlen. Wenn am Ende noch was vom Budget übrig ist, kann man immernoch zu der teureren Dämm-Variante greifen!
Kanji
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Sep 2007, 20:19
Da ich einen Seat Arosa Bj 03fahre, fahre und ebenfalls um die 400€ für Fs, Sub und Endstufe ausgeben möchte, dachte ich mir, ich wäre hier villeicht richtig

hauptsächlich höre Hip Hop und House. habe aber keine Ahnung was für eine Marke für diesen Musikgeschmack ideal wäre

Mein Radio:
Alpine 3De-7886R

Vorgestellt habe ich mir sowas wie:
-Fs:von nem Händler habe ich Herz Lautsprecher für 160 €(ich meine "Hertz ESK 165" war der name) oder seinen kleinen Bruder für 110 € empfohlen bekommen.
-sub: Bull Audio esw-12
-endstufe: habe ich mir einen 4-Kanal verstärker wie bull Audio amp 4.200 oder eien Ground Zero GZRA 4200 X vorgestellt.

Ich würde mich freuen ob ihr mir sagen könntet, ob die Komponeneten auch wirklich zusammenpassen bzw, oder ob es bessere Komponenten gibt.

mfg
Kanji
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#10 erstellt: 12. Sep 2007, 12:36
Du hättest glaube ich besser ein neues Topic eröffnet!
Da wäre dir sicher schneller weitergeholfen worden!
tom999
Inventar
#11 erstellt: 12. Sep 2007, 12:42

Thies89 schrieb:

Pioneer CDA-9847R


Sicher, dass das Radio nicht von Alpine ist? Aber egal...

Mit 400 Euro wird es schon sehr eng! Vielleicht wäre es sinnvoll auf eine gebrauchte Endstufe zurückzugreifen!?

Oder du kaufst nach und nach und erhöhst so dein Budget noch etwas...

Für Verkabelung und Dämmung musst auch knappe 100 Euro investieren! Und versuch nicht hierbei zu sparen, sonst nützen die besten Komponenten nix...
Thies89
Neuling
#12 erstellt: 12. Sep 2007, 14:07

tom999 schrieb:

Thies89 schrieb:

Pioneer CDA-9847R


Sicher, dass das Radio nicht von Alpine ist? Aber egal...


Ups, da hste natürlich recht, weiß auch nich so recht wie ich auf Pioneer komme...

Ich wollte eigentlich keine Doorboards, sondern nur 2 Lautsprecher für die Hutablage und nen Subwoofer bzw. Bassrolle.
tom999
Inventar
#13 erstellt: 12. Sep 2007, 14:20
Dann lies dir den Link nochmal an!
Für den Mist mit Hutablage und Bassrolle brauchst kein geld ausgeben! Da kommt nur Schrott dabei raus...



hg_thiel schrieb:
http://www.atomic-ibiza.de/howto/index.htm
caveman666
Inventar
#14 erstellt: 12. Sep 2007, 17:30

Toms-Car-HiFi schrieb:
Sicherlich kann man bei einem riesen Budget einem User dazu raten tausende Rollen von ALUBUTYL zu verbauen!

Aber in diesem Fall sage ich, Bitumen reichen aus, um ein ordentliches Ergebnis zu erziehlen. Wenn am Ende noch was vom Budget übrig ist, kann man immernoch zu der teureren Dämm-Variante greifen!


Es geht auch anders, als mit Alubutyl... Aber gut - dein "perfekt" is damit evtl auch schon erfüllt... Weiss ich ja nich...

@Threadstarter, kauf dir lieber bissle günstigere Komponenten und leg mehr Wert auf den Einbau! Haste bedeutend mehr von!
Ein super verbauter 16er aus nem 100Euro System kann ganz schön was anstellen... Mehr als ein mies verbauter 16er aus nem 200Euro System... Geht oft "ganz schnell"...


Gruß,
Andy.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#15 erstellt: 12. Sep 2007, 17:33

caveman666 schrieb:


Es geht auch anders, als mit Alubutyl... Aber gut - dein "perfekt" is damit evtl auch schon erfüllt... Weiss ich ja nich...





VORSIcHT, Mr. Caveman!!!


[Beitrag von Toms-Car-HiFi am 12. Sep 2007, 17:34 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#16 erstellt: 12. Sep 2007, 17:40
Häh? vorsiCht ( ) vor was?
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#17 erstellt: 12. Sep 2007, 17:45
Das weißt du ganz genau, Andreas.
Fangen wir nicht schon wieder damit an!

SACHLICH bleiben.


[Beitrag von Toms-Car-HiFi am 12. Sep 2007, 17:45 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#18 erstellt: 12. Sep 2007, 18:01
Eben. SACHLICH!

Gruß,
Andy.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#19 erstellt: 12. Sep 2007, 18:05
Gut, gut.
Dann tu es beim nächsten mal. Auch in Betracht auf deine Anspielungen - (u.a., was Perfektion angeht).


BTT!


[Beitrag von Toms-Car-HiFi am 12. Sep 2007, 18:05 bearbeitet]
caveman666
Inventar
#20 erstellt: 12. Sep 2007, 18:09
Sorry, dass eine Dämpfung alleine mit Bitumen nicht soooo viel mit Perfektion zu tun haben kann, is uns denk ich schon bekannt, oder?
War denk ich nich als unsachlicher Kommentar gedacht! Sondern eher als Hinweis.

Darum dann auch der Hinweis darauf, bei dem Auto da wirklich sauber zu arbeiten und nicht zu geizen Wäre das "falsche Ende", an dem gespart wird.


Gruß,
Andy.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#21 erstellt: 12. Sep 2007, 18:11
Ja, aber im Hinterkopf sollte man das Budget des Users nicht vergessen!

Daher mein Beitrag (siehe oben) ..auch mit Bitumen spielt es nach 2 Jahren noch TOP...

Tom weiter:
Wenn man das Budget hat, sicherlich mehr in Dämmung investieren..

so far.
caveman666
Inventar
#22 erstellt: 12. Sep 2007, 18:13
Eben - geht ja auch anders!! Auch in dem Budget! Man kann Materialien kombinieren, damit man ein geniales Ergebniss erhält. Und das Budget dafür kann man dann bei Komponenten einsparen... Schon passts!

Gruß,
Andy.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#23 erstellt: 12. Sep 2007, 18:17
Ich würde es andersrum sehen.

Nachdämmen ist nicht die Welt. Aber nach einiger Zeit ein neues FS (woran man zunächst sparte - weil man das Geld für die Dämmung ausgegeben hat ) ist schon eher problematisch -- das ist wirklich Geld zum Fenster heraus geworfen.
caveman666
Inventar
#24 erstellt: 12. Sep 2007, 18:19
Beim Lupo nachdämmen? Also die ganzen "zugeklebten" Öffnungen wieder aufschneiden??? Und dann nachdem das Aussenblech fertig is, wieder neu bekleben?

Und wer sagt, dass man ein gut verbautes System wieder raushauen muss?

Gruß,
Andy.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#25 erstellt: 12. Sep 2007, 18:26
Ganz einfach.

Du behauptest, lieber am FS sparen, und mehr dämmen.
Ich sage lieber direkt ein ordentliches FS, anfangs weniger Dämmung (das nötigste eben).

Wenn der User nun am Fs spart, wie du es empfiehlst, ärgert er sich im Nachinein --> er kauft sich also ein 2. FS --> Ende der Geschichte: Er hat 2 mal Geld für ein Fs ausgegeben. --> SINN?

Macht er es nach meiner Variante:
Er kauft sich nun ein ordentliches FS und das nötigste an Dämmung hat er 2 Chancen:
1. es gefällt ihm schon so
2. er merkt es klingt klapptert -- > also nachdämmen!!!

Günstiger (preislich gesehen) ist meine Alternative, denn wer sagt das man nicht mit der "nötigsten Dämmung" schon zufrieden ist, wie der Kunde (Kumpel) mit dem Lupo -- since 2 years..
caveman666
Inventar
#26 erstellt: 12. Sep 2007, 18:32
Nungut... Mach du das so (bzw. empfehl es so)



Gruß,
Andy.

PS: Achja: Jemand, der mit nem "dürftigen Einbau" und nem "teureren" System zufrieden is, wäre mMn sehr sehr sehr sehr sicher auch mit nem billigen System zufrieden gewesen Wursch wie eingebaut... Denn da können sich bekanntlich ja ganz schnell WELTEN ändern.

PPS: Beim Bedämpfen geht es doch nich nur darum, Klappern zu beseitigen.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#27 erstellt: 12. Sep 2007, 18:37
Richtig, ich MACH es so
Denke nicht zuletzt deshalb, weil es auch für jeden Kunden logisch ist.

Was soll ich einem Kunden 1000´de von Euro an Geld für Dämmmaterialien abknüpfen, wenn es in seinen Ohren schon so gut klingt --> sprich wenn er schon so vollkommen zufrieden ist (mit der nötigsten Dämmung).

Zudem war hier nie die Rede von einem "dürftigem Einbau". Davon sprichst du.
caveman666
Inventar
#28 erstellt: 12. Sep 2007, 18:45
Wer pricht von tausenden von Euro? Das geht relativ einfch mit nem Eimer ordentlicher Paste...

Und eine Dämpfung rein mit Bitumenmatten is in meinen Augen nur ein TEIL einer ordentlichen Bedämpfung!! Klar wirds gern und oft so gemacht. Geht eben relativ einfach VIEL BESSER! Hörbar besser! Also nich nur messbar!!!

Der Mehrpreis liegt im Übrigen schon bei knapp 25-50Euro...


Also sicher machbar

Gruß,
Andy.

PS: Das is schön so, dass DU es so machst.
Toms-Car-HiFi
Gesperrt
#29 erstellt: 12. Sep 2007, 19:01
Hörbar besser.. -- das heißt du kennst die Gehörgänge all derer die es so machen lassen im Vorfeld *schmunzel*

nun denn.
gut das wir händler doch ab und an mal unterschiedliche Meinungen haben. Wäre ja auch sonst zu langweilig.

Aber bevor das hier ausartet nun zum 2. Mal.

back to topic!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage/Lautsprecher für VW Lupo
sven_klein am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  4 Beiträge
VW Lupo CarHifi Anlage ?
Hirschi92 am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  21 Beiträge
Sub für Anlage im Lupo
drummer2003 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  5 Beiträge
VW Lupo, was soll rein ?
cyanicx am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  5 Beiträge
VW Lupo Bj.2000 Lautsprecher
drstraleman2 am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  21 Beiträge
Brauche Beratung *Anlage für VW Lupo *
charpo am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  9 Beiträge
Anlage für VW Polo 6N
freaky04 am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  8 Beiträge
Anlage für VW Polo 6 N
Athena88 am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  5 Beiträge
Anlage für den VW Lupo
bbkrone am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  3 Beiträge
Neuanlage für VW Lupo
thanrum am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTomsterson
  • Gesamtzahl an Themen1.420.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.039.610

Hersteller in diesem Thread Widget schließen