Chassis für Bandpass 100-200€

+A -A
Autor
Beitrag
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2011, 16:51
Hallo zusammen

Meine Endstufe und Dämmung ist unterwegs
ESX SE4210

Macht 400W RMS gebrückt.
Oder 2x200 für jeweils 2 Ohm

Ich dachte an ein Chassis mit maximal 350W RMS um ein wenig Puffer zu haben.

Ich lege Wert auf Druck und Präzision/Klarheit

Das Gehäuse werde ich selber bauen , dazu brauche ich natürlich dann auch Hilfe zur Berechnung des Bandpasses.

Ich hab keinen abgetrennten Kofferraum und nehme sogar noch die rechte Rücksitzbank raus falls das wichtig ist.


Also was könnt ihr mir empfehlen ?

200€ ist natürlich oberste Schmerzgrenze da ich ja noch MDF kaufen muss fürs Gehäuse und paar andere Dinge.


[Beitrag von Faulpelz_1337 am 04. Okt 2011, 20:40 bearbeitet]
Bajo85
Stammgast
#2 erstellt: 04. Okt 2011, 19:49
Na da werf ich mal den Replay Energy Sub in den Raum. Kostet 199€ und wird auch im VBP Basic verbaut, kann also gut im BP spielen.
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Okt 2011, 19:56
Sieht ja soweit ganz gut aus nur hab ich direkt 2 Fragen...

Einmal Wirkungsgrad scheint nicht der tollste zu sein oder ist das bei Subs eher untergeordnet ?

Zweitens wo soll ich den Sub herbekommen ... den gibts nirgendwo im Netz zu kaufen zumindest nicht über google suche

edit/

Wie siehts mit dem SPL V300-S4 aus ?

Wie gesagt wichtig ist mir Druck und Präzision


[Beitrag von Faulpelz_1337 am 04. Okt 2011, 20:39 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#4 erstellt: 04. Okt 2011, 21:49

'Stefan' schrieb:
Kurz:
Der geschlossene Teil des BP wird meist so gebaut, dass man einen Qtc von ~0,5-0,7 erreicht.
Der ventilierte Teil ist vom Volumen her grob 1,5-2 mal so groß, die Abstimmung der ventilierten Kammer bestimmt quasi die obere Grenzfrequenz des BPs, da liegen wir meist im Bereich um 65-75Hz.
Mit der sehr großen ventilierten Kammer und der hohen Abstimmung wird mit voller Absicht ein großer Peak reingestimmt. Dabei wählt man die Portfläche bewusst sehr groß, um dem geschlossenen Teil untenrum möglichst kompressionsfreies Spielen zu ermöglichen.

JL Audio 10W6 Peak

Die hohe Abstimmung bringt enormen Würgegrad "obenrum", damit in dem Bereich wenig Hub, damit wenig nichtlineare Verzerrung, was wohl das extrem "Knackige" dieses BP-Prinzips ausmacht. Der Druckkammereffekt übernimmt den Anstieg zu tiefen Frequenzen hin, hier simuliert mit einem 9dB-Peak (Q=2) bei Fahrzeugreso/2:

JL Audio 10W6 BP - DruKaEff

Der Peak wird anschließen über einen tiefen, meist steilen Lowpass "geradegezogen", die Fahrzeugreso - hier nicht zu erkennen - muss mit dem EQ geglättet werden.

JL Audio 10W6 BP - Lowpass

Die Abstimmung ist hier extrem vereinfacht dargestellt, die Akustik im Fahrzeug ist natürlich in der Praxis etwas komplexer und schwieriger zu handlen.

Dass es dabei nur um Schalldruck geht, ist falsch.
Das ist eine schöne, effektive Art und Weise, die Vorteile von BR und CB mit Ausnutzung der Fahrzeugakustik zu kombinieren.

:prost


Ein Alpine SWE 1243 wäre sicherlich schon ein guter Einstieg, wie sieht die Front aus?

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Okt 2011, 06:23
In der Front sollte eigentlich ein Hertz ESK 165 spielen mit Frequenzweichen.


Ist aber noch nicht bestellt ... könnte also noch auf ein anderes Frontsystem umsteigen, wenn das mit meinen Vorstellungen nicht harmoniert.

Die Abstimmung des Bandpasses finde ich interessant und irgendwie nachvollziehbar ...

Aber alleine kriege ich das sicher nicht hin da bin ich auf eure Erfahrung und Kenntnisse angewiesen

Der SWE 1243 ist sicherlich nicht schlecht anscheinend aber ich hab halt bisschen Angst das der zu früh anfängt unklar zu spielen wenn ich dem mehr als 250W RMS gebe ... geht ja bis 400 :S


An den Moneten mangelt es ja nicht normalerweise sollte doch ein guter zu finden sein in der Preiskategorie oder ?
Die meisten haben ja sogar schon zuviel Leistung.


Hab mich grade bisschen belesen und habe gelesen das der Hertz ES300 wohl für meine Anforderungen gut wäre ?
Der soll ja super knackig sein und auch im Bandpass laufen können.. gibt zumindest hier viele Vorschläge dafür von Usern die es erfolgreich hinbekommen haben


[Beitrag von Faulpelz_1337 am 05. Okt 2011, 10:24 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 05. Okt 2011, 11:07

Der SWE 1243 ist sicherlich nicht schlecht anscheinend aber ich hab halt bisschen Angst das der zu früh anfängt unklar zu spielen wenn ich dem mehr als 250W RMS gebe ... geht ja bis 400 :S


Zu Unrecht. Sag nochmal was zu den Leistungsdaten der Stufe bitte, ich finde irgendwie nichts.


An den Moneten mangelt es ja nicht normalerweise sollte doch ein guter zu finden sein in der Preiskategorie oder ?
Die meisten haben ja sogar schon zuviel Leistung.


Der Alpine wäre sicher nicht der limitierende Faktor in deiner Kette. Leistung hat kein Lautsprecher, diese Angaben sind komplett uninteressant!

Um sich etwas im CarHiFi einzufinden muss zuerst etwas Grundlagenwissen geschafft werden! Hierfür solltest du zuerst die Einsteigertipps aufmerksam lesen. Auch das Anlage verkabeln-Tutorial ist oft auch für etwas Erfahrenere interessant. Im Projekte der Nutzer-Bereich findest du verschiedene Einbauten, hier kannst du Eindrücke und Ideen zu einem sinnvollen Konzept sammeln! Gerade bei den Projekten solltest du dich ausführlich umschauen um dir eben ein erstes Bild über verschiedene Konzeptideen, also Wege zum Ziel, zu machen!


Ungefähr so sieht nach meinen Erfahrungen eine gute, günstige Einsteigeranlage aus:


  • Radio ( 60-80€):
    Gebrauchtes Radio ausm Forum/eBay: Ich verwende gerne das Pioneer DEH 6000 UB, es sollte auf jedenfall 2 PreOuts haben

  • Endstufe(n) (100-120€):
    Auch hier greife ich immer auf Gebrauchtware zurück. Eine kleine 2 Kanal fürs Frontsystem ab 2x50 Watt RMS, dazu eine Signat Ram 3 Mk2 uÄ für den Sub, 400 Watt RMS aufwärts in Brücke dürfen es schon sein.


  • Einbaumaterial, Strom(ab 200€):
    2 m² "stabiles" Alubutyl, eine Platte geschlossenzelliger Schaumstoff; Ich verwende hier Variotex Evo 1.3 und PH10.
    6 Meter günstiges 35er Kabel, 2 ANL Sicherungshalter und 150A Sicherung, kleine Zusatzbatterie, je nach Budget gebraucht, 2x 2,5 Lautsprecherkabel zB aus dem Baumarkt, 4 Kanalcinchkabel;
    Hier empfehle ich eine Sammelbestellung beim Händler! So lässt sich oft Geld sparen.

  • Frontsystem und Woofer(restliches Budget):
    sehr gutes 16er Kompo mit super P/L Verhältnis ist das Pioneer TS-E 170 Ci ( ca 100€);


    dazu zB ein Alpine SWE-1243e ( ca 70€)



Der Hochtöner muss sinnvoll ausgerichtet werden, hierzu einfach etwas mit der Ausrichtung rumprobieren! Für das Aussenblech reicht eine Lage Alubutyl, wichtiger ist die Stabilisierung der Schallwand und eine massive Aufname des TMT! Ich verwende hierzu immer Multiplexadapter und Spachtelmasse oder Dämmpasten um die TMT-Aufnahme:

B Corsa Tür
Das Holz sollte man gegen Nässe imprägnieren!

Zuletzt bleibt noch die saubere Ankopplung an den Innenraum. Mit Dichtband baue ich immer soweit auf, dass der TMT durch einen kurzen Tunnel in den Innenraum spielt und nicht hinter die TVK.

Einbau Frontsystem Ibiza 6L #36

Hat man noch etwas Alubutyl über, so kann man die TVK gezielt stabilisieren, dass Diese nicht klappert. Auch andere Verkleidungsteile lassen sich so Ruhigstellen.


Hab mich grade bisschen belesen und habe gelesen das der Hertz ES300 wohl für meine Anforderungen gut wäre ?
Der soll ja super knackig sein und auch im Bandpass laufen können.. gibt zumindest hier viele Vorschläge dafür von Usern die es erfolgreich hinbekommen haben


Den Hertz kannst du auch verwenden, die klassischen und beliebtesten Bandpasschassis kommen aus dem Hause JL Audio. Wie ein Treiber im Bandpass spielt liegt mal primär an dir und nicht an dem Namen, der auf darauf steht!

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Okt 2011, 11:36
Ich bin zwar dankbar für die Mühe die du dir gibst, jedoch ist mir das alles bewusst und ich habe ja schon fast alle Komponenten ...

Was mir halt fehlt ist ein passender Subwoofer´für meine Bedürfnisse


Was mir leider immernoch keiner beantworten konnte ist, ab wann der alpine unsauber spielt oder gegen den Korb knallt...

Es hilft ja nichts wenn ich fast auf Anschlag gehe ,das Frontsystem vollkommen sauber ist aber der Bass von hinten einfach schon total verzerrt ist...

Deswegegn wollte ich ja den Hertz ES300 nehmen da dieser mit 350 aufjedenfall angegeben ist damit hab ich bischen Puffer bis 400 und das passt aufjedenfall . Ausserdem soll er sehr knackig und präzise sein was mri aufjedenfall zusagt.


Daten der Endstufe :
ESX Signum SE4120
Pro Kanal 120 Watt RMS an 4 Ohm
Mono gebrückt 400 Watt RMS an 4 Ohm


Ich habe hier noch einen Thread Mondeo MK2 FLH wo mir schon sehr weitergeholfen wurde, jedoch habe ich extra für das letzte problem noch einen neuen thread eröffnet weil es sonst im großen eher untergegangen wäre und das problem ja etwas spezieller ist
'Alex'
Moderator
#8 erstellt: 05. Okt 2011, 11:42

Es hilft ja nichts wenn ich fast auf Anschlag gehe ,das Frontsystem vollkommen sauber ist aber der Bass von hinten einfach schon total verzerrt ist..


Sinnig eingepegelt wirst du da sicherlich keine Probleme mit dem Alpine bekommen!


Deswegegn wollte ich ja den Hertz ES300 nehmen da dieser mit 350 aufjedenfall angegeben ist damit hab ich bischen Puffer bis 400 und das passt aufjedenfall . Ausserdem soll er sehr knackig und präzise sein was mri aufjedenfall zusagt.


Wie gesagt, das ist einfach Mumpitz. Wenn du schon alles wüsstest, was ich dir verlinkt und geschrieben habe, wäre dir das auch absolut klar!

Meinst du evtl diese Stufe? Zumindest hast du mit dieser 4Kanal eine sinnige Basis für Front und Woofer.

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Okt 2011, 11:51
Richtig diese Endstufe meine ich

Ich verstehe das nicht ganz der Alpine muss doch einen maximalen Hub haben bevor er irgendwo anschlägt.

Das passiert zum Beispiel bei meinem momentanen Standart Frontsystem bei 8 Watt RMS ca

Hast du denn Erfahrung mit dem Alpine oder gibts dazu Threads wo das bestätigt wird das ich den an die Endstufe hängen kann ?

Und was spricht dagegen den Hertz Woofer zu nehmen schlechter kann er ja nicht sein nur halt teurer das gebe ich zu aber der Grundsatz sagt ja normalerweise You get what youve paid for
'Alex'
Moderator
#10 erstellt: 05. Okt 2011, 12:49

Richtig diese Endstufe meine ich

Dann verwende die passende Bezeichnung

Ich verstehe das nicht ganz der Alpine muss doch einen maximalen Hub haben bevor er irgendwo anschlägt.

Natürlich, nennt sich Xmax, steht bei den TSPs. Aber was hilft dir dieser Wert? Willst du Musik hören oder möglichst viel Druck?

Das passiert zum Beispiel bei meinem momentanen Standart Frontsystem bei 8 Watt RMS ca

Das hast du gemessen? Diese Leitungsdaten sind komplett uninteressant, du verrennst dich in Belanglosigkeiten!

Hast du denn Erfahrung mit dem Alpine oder gibts dazu Threads wo das bestätigt wird das ich den an die Endstufe hängen kann ?

Glaubst du mir nicht? In einem anderen Thread findest du auch nur die Meinung von irgendjemand. Aber du kannst natürlich die SuFu nutzen, die THreads werd ich dir jetzt nicht raussuchen


Und was spricht dagegen den Hertz Woofer zu nehmen schlechter kann er ja nicht sein nur halt teurer das gebe ich zu aber der Grundsatz sagt ja normalerweise You get what youve paid for

Interpunktion verbessert die Lesbarkeit;)
Dann kauf den Hertz. Eine sinnvolle Steigerung zu dem Alpine wäre zB ein Hertz HX oder JL W3V3.

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2011, 13:15
Wenn ich das doppelte Zahle und keine wirkliche Besserung dadurch hab nehme ich sicherlich den Alpine so ist es ja nicht ...


Nein Gemessen habe ich die 8 Watt nicht aber die Angabe findet man überall im Internet zu diesem Mondeo Mk2


Ich will Musik natürlich hören aber ich suche passend dazu einen Knackigen Schnellen Woofer der Gut druck ins auto bringt.

Ich glaube dir schon du bist sicherlich nicht umsonst Mod in sonem großen Forum

Am liebsten würde ich ja beide Woofer mal irgendwie probehören im Vergleich ? :S
'Alex'
Moderator
#12 erstellt: 05. Okt 2011, 13:42
Wie gesagt, den Alpine halte ich für einen klasse Einsteigerwoofer mit dem man schon einiges Anstellen kann, die Hertz sind sicherlich auch Interessant! Wie gesagt, schau dich nochmal bei JL Audio um, diese Treiber sind sozusagen die die bewährtesten Bandpasschassis!


Nein Gemessen habe ich die 8 Watt nicht aber die Angabe findet man überall im Internet zu diesem Mondeo Mk2

Die Angabe die zu findest bezieht sich entweder auf die Leistung der Serienendstufe oder auf die maximale Belastbarkeit. All das wird aber in den Einsteigertipps ausführlich erklärt!!


Ich will Musik natürlich hören aber ich suche passend dazu einen Knackigen Schnellen Woofer der Gut druck ins auto bringt.


Das Druckempfinden ist subjektiv, jeder versteht etwas anderes unter Druck.
Um Treiber bzw den möglichen Druck zu vergleichen, sollte man sich primär das Verschiebevolumen und die Belastbarkeit anschauen. Wobei die Belastbarkeit erst dann interessant ist, wenn man auch entsprechend Leistung zur Verfügung stellen kann. An der Leistung der ESX werden der Alpine und der Hertz ES vermutlich ziemlich gleich laut sein. Versuch dich erstmal an dem Alpine in Verbindung mit der ESX!

Am liebsten würde ich ja beide Woofer mal irgendwie probehören im Vergleich ?

Halte ich für nur sehr schwer möglich vorallem da du ja einen angepassten Bandpass planst.

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Okt 2011, 13:46
Die Angabe bezieht sich auf Maximal also nach diesen 8Watt kann man das Klangbild in die Tonne kloppen ...


Naja ich denke der Alpine wird kein Fehlkauf sein er wird ja auch viel empfohlen !

Nur muss mir dann evt jemand helfen bei der Gehäuseberechnung für den Bandpass das schaffe ich sicher nicht so leicht kenne mich zuwenig damit aus


[Beitrag von Faulpelz_1337 am 05. Okt 2011, 15:48 bearbeitet]
Bajo85
Stammgast
#14 erstellt: 05. Okt 2011, 19:27

Zweitens wo soll ich den Sub herbekommen ... den gibts nirgendwo im Netz zu kaufen zumindest nicht über google suche


Indem du auf den Link Klickst den ich im Beitrag erstellt habe, da kommst du auf die Homepage von Replay und dort könntest du ihn bestellen.
Das du nix findest liegt daran das der Sub erst seit Kurzem auf dem Markt ist und daran das Replay eine eher kleine Firma ist. Für Erfahrungen zum Chassi suche mal nach Volksbandpass, da ist im MK 2 der oben verlinkte und im alten VBP der quasi Vorgänger verbaut.
Gehäuseberechnung könntest du evtl von Replay bekommen (ich weis nicht ob er das macht aber fragen kostet nix)


[Beitrag von Bajo85 am 05. Okt 2011, 19:28 bearbeitet]
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Okt 2011, 19:35
Naja das hat sich jetzt sowieso erstmal erledigt.

Meine Finanzen lassen einen 200€ Woofer + Chassis definitiv nicht zu xD

Ich werde mich erstmal mit dem Alpine begnügen...
Sollte das nicht reichen gibts ja in 2 Monaten Weihnachtsgeld
'Alex'
Moderator
#16 erstellt: 05. Okt 2011, 19:46

Meine Finanzen lassen einen 200€ Woofer + Chassis definitiv nicht zu xD


Worin besteht denn der Unterschied von Woofer und Chassis?

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Okt 2011, 19:49
Tschuldigung war nur ein Schreibfehler weil ich grade in Gedanken woanders bin ...

Sollte natürlich 200€ für Wooferchassis + Gehäuse sein ...


Also Frontsystem Hertz Esk 165 und Alpine SWE 1243 sind bestellt und sollten Freitag da sein

Freitag werden noch Dicke Querschnitte besorgt und dann fehlt es mir an nichts

Einzig und allein bis Samstag sollte ich dann wissen was für ein Gehäuse ich bauen soll am besten..

Ich bin eigentlich für alles offen wenn ihr jetzt sagt vergiss den ALpine im Bandpass hör ich darauf ihr seit die Experten

Soll ich dafür dann einen neuen Thread jetzt eröffnen am besten oder ?
'Alex'
Moderator
#18 erstellt: 05. Okt 2011, 20:12
Was hast du für ein Fahrzeug?


Also Frontsystem Hertz Esk 165 und Alpine SWE 1243 sind bestellt und sollten Freitag da sein

Wie schauts mit Dämmung aus?

Freitag werden noch Dicke Querschnitte besorgt und dann fehlt es mir an nichts

Was meinst du damit?
Nein, das brauchst du nicht.

Soll ich dafür dann einen neuen Thread jetzt eröffnen am besten oder ?

Nein, das brauchst du nicht.

Gruß alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Okt 2011, 20:23

Was hast du für ein Fahrzeug?

Ford Mondeo 97" Fließheck also kein abgetrennter Kofferraum.
Dazu wollte ich evt. noch einen der Rücksitze entfernen


Wie schauts mit Dämmung aus?

Dämmung wird aus 2,5m² Evo 1.3 und 1.5m² PH-10 sein


Was meinst du damit?

Brauche noch Leitungen Für Endstufe und Signalverteilung an die Aktoren.


Zusätzlich benötige ich noch ein 2 Kanal Cinch so ca 5m ... ich denke im 25€ Bereich sollte ich gut aufgehoben sein richtig ?


So besser vom Design ?


[Beitrag von Faulpelz_1337 am 05. Okt 2011, 20:24 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#20 erstellt: 05. Okt 2011, 20:31

Ford Mondeo 97" Fließheck also kein abgetrennter Kofferraum.

Dementsprechend würde ich den Alpine erstmal geschlossen verbauen! Auf dem GG kannst du später problemlos einen Bandpass aufbauen!

Dämmung wird aus 2,5m² Evo 1.3 und 1.5m² PH-10 sein

Saubär!

Brauche noch Leitungen Für Endstufe und Signalverteilung an die Aktoren.

Kommst du da günstig dran? Anonsten schaust dich mal hier um.

Zusätzlich benötige ich noch ein 2 Kanal Cinch so ca 5m ... ich denke im 25€ Bereich sollte ich gut aufgehoben sein richtig ?

Konfektionier es dir einfach selbst:
Cinchstecker und dazu "RG 59" Kabel mit 6mm Durchmesser. Alternativ reicht für ein Einsteigerprojekt auch schon ein günstigeres Cinchkabel, da verwende ich oft durch den lokalen Händler bedingt die Hollywood-Kabel, soll es etwas hochwertiger sein: Cquence Blackline.

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Okt 2011, 20:36
Geschlossen ist ja einfach zu bauen ich denke mit 30l mach ich nichts falsch oder ?


Zu Kabel und Leitungen erwähne ich nur das ich beim örtlichen Energieversorger arbeite ich denke das sagt alles


Cinch überleg ich mir nochmal wie ich es jetzt mache an mangelnden lötfähigkeiten soll es jetzt nicht mangeln
'Alex'
Moderator
#22 erstellt: 05. Okt 2011, 21:05
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Okt 2011, 18:31
Sooo Kurze Standübersicht :

Türem gedämmt (Alubutyl und PH-10
Aufnahmen aus 19mm MDF verbaut und mit GFK Spachtel verstärkt.
Sitzt jetzt Bombenfest.

Lautsprecherkabel sind jetzt alle gezogen und Stromversorgung mit Remote ist gezogen.

Subwoofer ist im Geschlossen Gehäuse
Den Bassreflex teil würde ich gerne dran montieren allerdings hat mir immernoch keiner eine Sicherheit gegeben wielang ich jetzt die Rohrstücke machen muss !

vorher war es 3x 7x39
Jetzt hab ich 4x 5x???

Basscad sagt 25,2 kommt das hin ?




Fehlen tut noch Bass-Fernbedienung , Cinch und eine geeignete Stelle für die Tweeter ...
'Alex'
Moderator
#24 erstellt: 12. Okt 2011, 19:12
Zeig am Besten mal Bilder vom aktuellen Stand; komplett. Dass man weiß, worüber man spricht!

Den Alpine würde ich CB oder dann BP ansetzten. Wie ein BR aussehen kann, hängt von deinen Tuningvorstellungen ab. In wie weit der Alpine im BR funktioniert müsste man auch erstmal prüfen.


Aufnahmen aus 19mm MDF verbaut und mit GFK Spachtel verstärkt.


MDF Aufnahmen musst du gegen Feuchtigkeit imprägnieren! Die Faulen der vermutlich sowieso weg, ohne Schutz in wenigen Monaten.

Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Okt 2011, 19:20
Bilder mache ich morgen gerne

Ich muss mich berichtigen :

Der Alpine sitzt immoment in einer CB mit 30L

Der Bassreflex "Teil" kann bei Bedarf angeschraubt werden dann habe ich einen Bandpass und dafür sind die Rohre

Die Aufnahmen sind imprägniert daran habe ich gedacht
'Alex'
Moderator
#26 erstellt: 12. Okt 2011, 20:13
Was du bei einem Bandpass beachten solltest, habe ich dir doch schon verlinkt. Port würde ich mal irgendwas zwischen 150cm² und 250cm² probieren, aber eben nur ausm Bauch heraus.

Gruß Alex
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Okt 2011, 20:52
Ich hab doch die Original Bandpass pläne vom Alpine genommen da brauch ich doch nichtmehr auf die Ports zu achten.

Nur habe ich halt statt 3 Rohren 4 genommen und jedes etwas kleiner ...

dafür brauche ich nur die neue Länge damit die Frequenz wieder stimmt.
'Alex'
Moderator
#28 erstellt: 12. Okt 2011, 20:59
Simulier das alte Tuning bei WinISD und stimme das Neue entsprechend ab.

Schau mal

Gruß Alex


[Beitrag von 'Alex' am 12. Okt 2011, 20:59 bearbeitet]
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Okt 2011, 19:17
Hier mal die Beifahrertür...

Foto004


Ist jetzt alles wirklich eingebaut lediglich die Bass Fernbedienung muss ich mir noch ordentlich legen da ich noch nicht genau weiss wo ich sie hinhaben will und Woofer + Endstufe müssen noch richtig befestigt werden.

Aber zum Probehören heute hats schonmal gereicht ...
Mein lieber Scholli ich muss sagen da ist ordentlich was hinter auch schon in 30l Geschlossen

Ich will nicht wissen obs als Bandpass dann wenn ich die 18l Bassreflex dranmache noch mehr scheppert dann hab ich Angst

Bin aufjedenfall hochzufrieden immoment nur die Hochtöner muss ich noch richtig positionieren sind immoment nur mit Klebepad vore aufm Armaturenbrett
'Alex'
Moderator
#30 erstellt: 14. Okt 2011, 22:30
18 Liter ventiliert hört sich eher unpassend an, habe ich oben ja aber schon angerissen.

Solange es gefällt passt ja alles

Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 15. Okt 2011, 00:34
Das sind die offiziellen Angaben von Alpine ...
Die teste ich einfach mal aus

War grade nochmal 2 Stunden in der Druckkammer baden ...
So hab ich Musik noch nie erlebt echt super der Klang...

Allerdings stehen morgen noch paar sachen auf der To-Do Liste wenns hell ist :

-Verstärker fixieren
-Subwoofer fixieren
-Bass Fernbedienung verlegen
-Hintere Lautsprecher abklemmen (Aus Freude total vergessen das die noch übers Radio laufen xD)
-Verstärker nochmal richtig einpegeln mit Radio war eben nur provisorisch damit ich endlich mal Ergebnisse nach dem ganzen Abend habe.
-Trennfrequenzen noch etwas sauberer einstellen...
Dadurch das ich ja nur Drehkpotis im Endeffekt habe und ich mich auf Hersteller nicht direkt verlassen will z.b bei 12 Uhr 90HZ muss ich eine Methode finden die Trennfrequenzen genau zu bestimmen ... Gibts nicht so Sinus Wellen Programme denen ich eine bestimmte Frequenz gebe und dann abspielen kann ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
10" Sub Chassis für Bandpass
baur am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  4 Beiträge
suche Sub(s) für Bandpass, max 200?
qwertz753 am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  8 Beiträge
bandpass Chassis gesucht für subwoofer
DJDecade am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2014  –  21 Beiträge
Chassi für Bandpass Gehäuse < 20 Liter um 100? gesucht
richie_b am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  12 Beiträge
Subwoofer Chassis für Bandpass , bis ca 350?
upthepunx am 04.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  4 Beiträge
Subwoofer bis 100? (gebr.) für Selbstbau-Bandpass
Bene123123 am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  6 Beiträge
Suche Bandpass
wibbi2207 am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  14 Beiträge
Welchen Bandpass
bmw4200 am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  3 Beiträge
Subwoofer für Bandpass <120?
Ghostrider1911 am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  36 Beiträge
Subwoofer für Bandpass Skisack
Paaat am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedrealHans
  • Gesamtzahl an Themen1.386.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.942

Hersteller in diesem Thread Widget schließen