Welches Frontsystem?

+A -A
Autor
Beitrag
Christopher_Robin
Neuling
#1 erstellt: 15. Jun 2012, 10:22
Hey ihr!

Hab schon viele Fragen dank eurer Suchfunktion beantwortet bekommen
Danke erstmal dafür.

Ich fahre einen Opel Astra G 1.8 16v. Nun geht es darum, dass ich ein neues Frontsystem möchte. Aktuell hab ich verbaut:

Hu: Alpine CDE-9882Ri
AMP: Audio System Xion 160.4
FS: Audio System Xion 165
Sub: Audio System Radion 12 Plus BR2
Kinetik Kondensator KHC 5M
Kabel: Z-PC 50 B Z Series 50²
Z-SC 2,5 Z Series 2,5²
Z-CHBLACK 5 Chinchkabel

Z-PC 50 B

Amp, Frequenzweichen, und Kondensator sind in der Reserveradmulde. Diese wird mit 3 PC Lüftern schön frisch gehalten.


Nun die Frage. Dass Frontystem fährt ab einer bestimmten Lautstärke einfach runter bzw der Klang wird sehr dumpf. Das Kabel abknippen an der Weiche will ich auch nicht, die Sperre ist ja auch für was da.
Was soll ich als neues, Leistungsfähiges Frontsystem verbauen?
Preisgrenze bei ca. 500€


Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet.

Grüße, Christopher Robin


[Beitrag von Christopher_Robin am 15. Jun 2012, 11:34 bearbeitet]
MX-Freak
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jun 2012, 11:19
Hi,

wie sieht der Einbau des Frontsystems aus? Alles stabil verbaut und die Türen ordentlich gedämmt?
Ansonsten bekommst du für 500€ schon Sachen die in Richtung High-End gehen. A165g + A25t oder gebrauchte A25g zum Beispiel.
Aber bei dem Budget würde ich dir empfehlen erst mal einen DSP zu kaufen, das Frontsystem aktiv an zu steuern und dann alles von einem fähigen Menschen einstellen zu lassen. Das würde dich klanglich weiter bringen als ein neues Frontsystem, und die Frequenzweichen die deinen Hochtöner ab einem gewissen Pegel ausblenden wärst du auch los

Edit: Dann bräuchtest du allerdings auch noch einen zusätzlichen Verstärker, da die 4 Kanäle der AS-Stufe dann komplett für die Front benötigt werden.

Gruß


[Beitrag von MX-Freak am 15. Jun 2012, 11:22 bearbeitet]
Christopher_Robin
Neuling
#3 erstellt: 15. Jun 2012, 11:26
Also gedämmt ist nichts. Zum einbauen hab ich mir beim Car hifi Händler meines Vertrauens Holz- Ringe gekauft.

Was ist ein DSP?
Der Klang ist naja, ich will nicht sagen nebensache aber ich höre zu 90% Techhouse, Techno, Minimal.... Da kommt eh nicht viel Hochton bei rum.

Deswegen sollte es lieber gut Leistung bringen. Wenn mein Subwoofer mal ordentlich Dampf gibt, schmiert halt das Frontsystem ab. Das nervt einfach total. Klanglich bin ich damit zufrieden.

Die Frontsysteme die du genannt hast, kenne ich nicht.
Macht dass nichts wen man sein System mischt? D.h nicht alles vom selben Hersteller wählt?

Liebe Grüße und Danke für die Antwort
MX-Freak
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jun 2012, 12:05

Christopher_Robin schrieb:
Also gedämmt ist nichts. Zum einbauen hab ich mir beim Car hifi Händler meines Vertrauens Holz- Ringe gekauft.

Dann ist das der erste, und auch wichtigste Punkt an dem du ansetzen solltest! Hier solltest du genügend Anregungen finden, wie sowas gemacht wird. Wahrscheinlich schreibt auch noch jemand anderes was dazu.


Christopher_Robin schrieb:
Was ist ein DSP?

Ein DSP gibt dir die Möglichkeit den Frequenzgang und die Laufzeit jedes einzelnen Lautsprechers an zu passen. Dadurch kannst du Überhöhungen oder starke Abfälle im Frequenzgang korrigieren und die Laufzeit so einstellen, dass die Musik "von vorne", und nicht aus den Lautsprechern kommt.


Christopher_Robin schrieb:

Der Klang ist naja, ich will nicht sagen nebensache aber ich höre zu 90% Techhouse, Techno, Minimal.... Da kommt eh nicht viel Hochton bei rum. Deswegen sollte es lieber gut Leistung bringen. Wenn mein Subwoofer mal ordentlich Dampf gibt, schmiert halt das Frontsystem ab. Das nervt einfach total. Klanglich bin ich damit zufrieden.

Zum Pegeln soll das AS-Xion System aber relativ gut geeignet sein. Hab ich zumindest gehört/gelesen... Bei welcher Frequenz trennst du das System nach unten hin ab (Hochpass an der Endstufe)?


Christopher_Robin schrieb:
Die Frontsysteme die du genannt hast, kenne ich nicht.
Macht dass nichts wen man sein System mischt? D.h nicht alles vom selben Hersteller wählt?

Hier kannst du dir ein paar Informationen über die von mir genannten Lautsprecher holen:
-Andrian Audio
-Verschiedene Andrian Audio Kompos
Verschiedene Hersteller zu mischen ist überhaupt gar kein Problem.

Gruß
Christopher_Robin
Neuling
#5 erstellt: 15. Jun 2012, 12:28
Dämmen is so ne sache... Hatte es schon paar mal vor, allerdings habe ich mir dann für dass Geld lieber Lautsprecher oder so gekauft. Bin noch Azubi, deshalb nicht grade reich...
Zum Pegeln ist das FS Super dass stimmt...jedoch nur biss zu einem gewissen Grad.
Eingestellt wurde alles von einem Car Hifi Speziallisten. Deshalb kann ich dir die Frage nicht Beantworten.
Kann mir jemand beantworten was SPL bedeutet? Viele bekannte haben mir geraten ein "SPL" System zu kaufen.
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 15. Jun 2012, 15:21
Moin,

Dämmung ist die absolute Grundvoraussetzung! Ich investiere bei 300€ Budget 80€ in die Dämmung, 30€ in Holz und Bezug und 50€ für Kabel.
Der Rest bleibt dann für Endstufen, Chassis und Woofer.
Diese Vorgehensweise ist trotzdem deutlich sinnvoller als für 300€ Endstufen, Frontsystem und Woofer zu kaufen und die dann einfach irgendwo reinschrauben!

Kauf dir einen High-End Lautsprecher wie die Scan Speak Illuminator und leg sie in einen Schuhkarton. Da klingt dann auch ein 50€ Breitbänder, der richtig verbaut wurde, um Welten besser.

Gruß Alex
MX-Freak
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jun 2012, 16:58

Christopher_Robin schrieb:
Dämmen is so ne sache... Hatte es schon paar mal vor, allerdings habe ich mir dann für dass Geld lieber Lautsprecher oder so gekauft. Bin noch Azubi, deshalb nicht grade reich...

Wie Alex bereits geschrieben hat: Die Dämmung der Türen und der stabile Einbau der Lautsprecher ist das wichtigste überhaupt! Da solltest du als aller erstes ansetzen. Anregungen findest du zu genüge hier.

Christopher_Robin schrieb:
Kann mir jemand beantworten was SPL bedeutet? Viele bekannte haben mir geraten ein "SPL" System zu kaufen.

Guckst du hier: Sound Pressure Level
Sogenannte SPL-Systeme sind speziell auf hohen Schalldruck ausgelegt. Bei dir denke ich liegt das Problem aber nicht am Frontsystem selbst, sondern am Einbau

Gruß
Gary
AHS
Inventar
#8 erstellt: 15. Jun 2012, 17:41

Das Frontystem fährt ab einer bestimmten Lautstärke einfach runter bzw der Klang wird sehr dumpf


Da setzt eben der PTC-Hochtonschutz der AS-Frequenzweiche ein, der schaltet den Hochtöner ab.

Zum Glück!
Ansonsten hättest Du vermutlich schon das siebte Pärchen Hts gekauft und würdest Dich wundern, dass die immer hinüber gehen!!

Eine einfache Lösung, das zu verhindern, ist, nochmal dieselben zu kaufen und in Reihe zu schalten, das erhöht die Belastbarkeit.


Bevor Du aber daran denkst, was anderes zu kaufen wie das helon System z.B. würde ich aber auf jeden Fall mal richtig dämmen und die TMTs fest verbauen, alles andere ist unsinnig!
Christopher_Robin
Neuling
#9 erstellt: 15. Jun 2012, 19:36
Mit welchen Kosten muss ich den rechnen fürs Dämmen? Kann man(n) auch den Kofferraumdeckel ausdämmen? Das der nicht mehr so "schäbbert".
Kann man dass als Laie dann auch selbst machen? Ich will nicht sagen dass ich 2 Linke Hände habe aber ich bin so einer wo nach dem Schrank aufbauen noch 5 Schrauben übrig hat ;-)

Ich hab bei Audio System ein Set gefunden, was laut Herstellerangaben für die Türen ausreichen sollte. Ist so etwas zu empfehlen?

Was is der Unterschied zwischen Alubutyl und Dämmpaste?

Fragen über Fragen ich weiß...




Bevor Du aber daran denkst, was anderes zu kaufen wie das helon System z.B. würde ich aber auf jeden Fall mal richtig dämmen und die TMTs fest verbauen, alles andere ist unsinnig!


Was meinst du mit fest verbauen? Hab die eigentlich schon gut angeschraubt

Ps: Fröhliches Wochenende an alle
'Alex'
Moderator
#10 erstellt: 15. Jun 2012, 20:51
Moin,

Der Hochtöner muss sinnvoll ausgerichtet werden, hierzu einfach etwas mit der Ausrichtung rumprobieren! Bewährt hat sich eine Platzierung im Bereich A-Säule/Spiegeldreieck.

Hochtonaufnahme A Säule

Hochtonausrichtung Spiegeldreieck

Für das Aussenblech reicht eine Lage Alubutyl, wichtiger ist die Stabilisierung der Schallwand und eine massive Aufname des TMT! Ich verwende hierzu immer Multiplexadapter und Spachtelmasse oder Dämmpasten um die TMT-Aufnahme:

B Corsa Tür
Das Holz sollte man gegen Nässe imprägnieren!

Hinter einem TMT setzt man geschlossenzelligen Schaumstoff ( zB Variotex PH10) ein, um Reflektionen im Mittelton zu mindern:



Zuletzt bleibt noch die saubere Ankopplung an den Innenraum. Mit Dichtband baue ich immer soweit auf, dass der TMT durch einen kurzen Tunnel in den Innenraum spielt und nicht hinter die TVK.

Einbau Frontsystem Ibiza 6L #36

Komplett sollte das dann ungefähr so aussehen:

AGT Final vorbereitet

TMT-Aufnahme und Ankopplung im 2 Wege


Auch die Türverkleidung darf man nicht ignorieren, hier würde ich eine Paste einsetzten, diese lässt sich besser auf der TVK verarbeiten und haftet auch besser.

Mit B14 stabilisierte TVK

Natürlich kann man aber auch mit hier mit Alubutyl arbeiten.
Reste von Alubutyl und/oder Paste kann man noch nutzen um weitere Verkleidungsteile zu entrappeln. Alubutyl kann man noch gut mit Schaumstoff ergänzen ( zB Sinus Live DSM).

Allgemein zum Alubutyl:
Zum Stabilisieren empfiehlt sich Alubutyl mit einer dickeren Aluschicht und eine dünneren Butylschicht. Durch die dicke Aluschicht wird der Untergrund versteift, durch die dünnere Butylschicht lässt sich Gewicht sparen. Gerade in Bereichen wie dem AGT/ der Schallwand empfiehlt sich ein solches Material.
Zur Schallabsorption bzw Minderung der Schallreflektionen eignet sich Material mit einer dickeren Butyl- und einer dünneren Aluschicht, die primär als Trägerschicht fungiert. Durch diese Kombination wird das Alubutyl leichter zum Schwingen angeregt und der gewünschte Effekt verstärkt.
Optimal ist eine Kombination aus verschiedenen Materialien wie Schwerfolien, Alubutyl, Pasten und Schaumstoffen. Für den Einsteiger reicht der oben gezeigte Aufbau aber aus.

Gruß Alex
AHS
Inventar
#11 erstellt: 15. Jun 2012, 20:52
SO meinte ich das mit dem fest verschrauben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AXTON Z SERIES 2 WEGE SYSTEM
satt am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  6 Beiträge
Z Mac Audio 2200
Kernspalter am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung Audio System Radion 12 plus BR2
uhupowerline am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  7 Beiträge
3 Wege Frontsystem Golf 5
Faschärft am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  13 Beiträge
Audio System Xion 12?
Ghosthunter am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  16 Beiträge
Pioneer TS-E170CI oder Audio System Xion 165
bladedeluxe am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  3 Beiträge
Audio System Xion sub????
xtx am 18.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  26 Beiträge
welcher subwoofer für mac audio z 4100?
FG206 am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  7 Beiträge
Audio System Xion 160.4 sucht Subwoofer
proxfu am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  13 Beiträge
Audio System M-series
neudarkness am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedkreuzspitz
  • Gesamtzahl an Themen1.417.554
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.988.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen