Wechler Verstärker bei meinen Teilen ratsam?

+A -A
Autor
Beitrag
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jan 2013, 21:57
Hallo,

und zwar besitzte ich einen Opel Crosa B: Baujahr 1997 (wenn ich mich nicht täusche Typ: 1.0i 12V)

Meine Ausstattung:
Kabelsatz
Alpine CDE 133BT Radio
Blaupunkt Bassrolle GTt 1200 leider finde ich keine Daten dazu ich komme nur immer wieder bei anderen raus wie z.B. die GTt 1200 SC oder die GTt 1200 Mystic
meine sieht auf jeden fall so aus
es sind noch die Standard Boxen verbaut

jetzt habe ich keinen Plan was das Watt und Ohm zu sagen hat da z.B. mein Radio 4x50 Watt hat und bei dem CRUNCH Verstärker GPX-500 2-KANAL einfach mal steht 2x 70/125 Watt RMS an 4/2 Ohm bzw 2x140/250 Watt


ich möchte nun einen Verstärker im 40-70€ Bereich z.B. den oben genannten oder den hier Excalibur Verstärker X500.4 MOSFET 4-Kanal

1. wenn möglich möchte ich noch 2 Boxen in meine Hutablage einbauen da brauch ich dann aber min 4-Kanal oder ?

2. doch bevor mir noch was kaputt geht wollt ich lieber erst mal nachfragen welchen von denen zwei Verstärkern ich nun kaufen soll oder doch lieber einen ganz anderen ?


[Beitrag von mikle20 am 01. Jan 2013, 22:03 bearbeitet]
cwolfk
Moderator
#2 erstellt: 01. Jan 2013, 22:08
Hallo und willkommen im Forum!

1. Lautsprecher haben in der Hutablage nichts verloren. Dämme lieber die Tür ein wenig und betreibe das Frontsystem mit an einer Endstufe. Hat dein Frontsystem wenigstens den originalen Hochtöner in der Tür dabei? Manchmal ist der Einbauplatz dort leider einfach leer.

2. Hast du momentan schon einen Verstärker? Du solltest eine 4-Kanal suchen, um damit dein Frontsystem und Subwoofer anzutreiben. Bei 40-70€ empfehle ich aber auf jeden Fall einen Blick in den Teilemarkt. In diesem Preissegment gibt es neu keine vernünftigen Sachen.

Zum Subwoofer: Diese Rolle taugt leider überhaupt nichts. Ich hab schon Frontsysteme mehr Bass produzieren hören

Grüße, Carsten
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Jan 2013, 22:44
1. mh ich kann nur sagen ich habe 4 originale boxen 2 im kofferraum und je 1 in den türen und wenn du meinst ob ich in jeder türe noch n extra hochtöner hab kann ich nur sagen keine ahnung da müsste ich wohl mal reinkucken

2. nein ich habe noch kein verstärker und ich wollte noch sagen das ich jetzt kein high end verstärker brauche ein "normalen" für 40-70 langt mir voll kommen ich bin jetzt kein musik spezialist der jede kleine macke im ton hört das wäre mir egal ich will halt einfach nicht viel ausgeben

mir gehts nur dadrum, dass ich meine boxen und meine bassrolle betreiben kann ohne das was dabei kaputt geht und mein verstärker nicht unterlastet ist

also wie würde dass denn mit dem Excalibur Verstärker X500.4 MOSFET 4-Kanal aussehen wäre der dann überlastet, unterlastet, oder genau richtig ?


[Beitrag von mikle20 am 01. Jan 2013, 23:00 bearbeitet]
cwolfk
Moderator
#4 erstellt: 01. Jan 2013, 23:11
Zumindest vorne hast du an der Schale um den Türgriff noch ein Gitter für Hochtöner

Diese und die Türlautsprecher unten sind sinnvoll, die hinteren überhaupt nicht.

Zu dem Verstärker: Unterlastet gibt es eigentlich nicht, denn dein Auto geht ja auch nicht kaputt, wenn du nur 30 statt 150 fährst Überlastet ist maximal ein Bedienfehler, wenn du zu weit aufdrehst. Die Impedanz der Lautsprecher ist passend, anschließen kannst du sie da.

Was allgemein bei den billigen Verstärkern ein Problem ist: Bauteilqualität, Verarbeitung und damit die Haltbarkeit. Ich hatte ("Jugendsünde") mal ein Novex 600W Teil für 59€, das Ding ist nach 2 Wochen kaputt gewesen und beim Support war nie jemand erreichbar (keine E-Mails, immer Anrufbeantworter => keine Garantieabwicklung).

Grüße, Carsten
Tobsi1990
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jan 2013, 23:22
Hallo erstmal also ich kann nur meinen vorsprechet recht geben Boxen in der hutablage sind schwachsinn.
Ne gute Endstufe für das Geld wäre eine gebrauchte Audio System co 60.4.
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Jan 2013, 15:21
Also um den Türgriff habe ich keine Gitter also wohl keine Hochtöner mehr

aber ihr beantwortet mir nicht meine frage

und zwar wollte ich wissen was für einen verstärker langt um das zu betreiben

und ich glaube aber schon das es unterlasten des verstärkers gibt, da:

man dreht auf dis die boxen kratzen hier ist also schluss mit den boxen aber der verstärker würde noch einiges mehr leisten => verstärker unterlastet

also ich würde jetzt gern wissen ob die zwei verstärker langen würden oder ob die mehr power brauchen für mein !Schrott! den ich betreiben will

CRUNCH Verstärker GPX-500 2-KANAL
oder
Excalibur Verstärker X500.4 MOSFET 4-Kanal

also bitte redet nicht wieder drum rum sagt mir ob die verstärker langen würden oder ob ich was besseres dafür bräuchte (wäre nicht schlecht wenn ich mir dann vorschläge im 40-70€ würdet und wie schon gesagt ich will kein high end verstärker es muss nur langen um des zeug da zu betreiben daher denke ich is 40-70€ ausreichend)
AHS
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2013, 15:30
Da reicht quasi fast alles!!!

Wenn Du wirklich Geld sparen und trotzdem was Vernünftiges haben willst, dann schau Dir dieses Angebot mal an:

http://www.sound-qua...-1406/?ReferrerID=10


Da hast Du ein unschlagbares P/L-Verhältnis und es handelt sich um eine seriöse Marke!
cwolfk
Moderator
#8 erstellt: 02. Jan 2013, 15:32
Dann kauf dir das Excalibur Teil, denn eine 2-Kanal macht keinen Sinn, wenn man mehr als nur das Frontsystem / einen Woofer betreiben will.

Sollte das sein, was du hören willst.

Grüße, Carsten
Tobsi1990
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jan 2013, 15:35
Hallo nochmal also die leistung der Verstärker Schickt .
Aber es gibt keine unterlasteten Verstärker .
Das ist wie bei Autos leistung kann man nie genug haben.
DJ991
Inventar
#10 erstellt: 02. Jan 2013, 15:36
Geht das auch in deutschen verständlichen Sätzen?

Also diese Excalibur liest sich in der Beschreibung wie der Auna Schrott.

mfg DJ
AHS
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2013, 15:38
Isses vermutlich auch...
audio-fanat
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2013, 15:42
http://www.hifi-foru..._id=107&thread=18337

Hi, nimm hier diese Jackson, für 60€ sieht die Endstufe recht brauchbar aus...
cwolfk
Moderator
#13 erstellt: 02. Jan 2013, 15:45
Immerhin werden hier auch nur 4x50W RMS "versprochen". Absicherung und Ausführung der Terminals sieht vernünftig aus. Und immerhin soll sogar ein Netzteil an Bord sein

Die Excalibur schreckt mich nur nicht so stark ab, weil die Marke auch durchaus brauchbar aussehende Subwoofer im Billigstsegment anbietet.

2x die Bull-Audio geht sicher auch super für´s Geld.

@mikle & tobsi: Bitte achtet auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik, insbesondere Groß-/Kleinschreibung sowie Satzzeichen.

Grüße, Carsten - Moderation -
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Jan 2013, 15:49
Mh also 2 sagen die Excalibur wäre etwas für mich aber 2 andere meine "liest sich wie Auna schrott" also was soll ich davon jetzt halten, ist das für mich ausreichend oder "verreckt" mir das Teil dann zu schnell ?

Und wenn ich ja wirklich mal in meine Hutablage (was ihr mir nicht empfehlt :D) einbaue, dann brauch ich ja 4 Kanal, weshalb die Jackson und Bull dann wegfällt

Kann ich einfach dann auch 2 mal die Bull verwenden, wenn ich noch das in der Hutablage betreiben will?


[Beitrag von mikle20 am 02. Jan 2013, 15:55 bearbeitet]
cwolfk
Moderator
#15 erstellt: 02. Jan 2013, 16:04
Betreibe lieber deine vorderen Lautsprecher an der Endstufe und dämme die Tür ein wenig! Hast du mehr von!

Und den Hochtöner nachrüsten, sollte vom Schrott keine 10€ kosten. Er wird einfach parallel zum Tiefmitteltöner geklemmt, absolut simpel.

Grüße, Carsten
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 02. Jan 2013, 16:12
Dass kann ich ja auch zusätzlich dazu machen(dämmen und Hochtöner nachrüsten) aber trotzdem will ich erst mal meine Bassrolle zum laufen bekommen. Der Rest kommt "vielleicht" später, denn ich bin ziemlich faul

Und wenn ich dann gemerkt habe, dass die Bassrolle scheiße ist, kümmer ich mich erst mal um einen neuen Bass :D(also sollte der Verstärker vielleicht doch ein wenig mehr drauf haben fällt mir grad so ein)

Ich glaube aber die Bassrolle wird für "meine" Verhältnisse reichen (hoffe ich :D)

Also zurück zur eigentlichen Frage welcher Verstärker?


Excalibur: Für meine Verhältnisse ausreichen oder nicht? Und wenn ich einen neuen Bass kaufen würde, würde er mir dann immer noch reichen oder brauch ich dann scho einen neuen Verstärker?

Bulli: Kein 4 Kanal
Jackson: Kein 4 Kanal

Ich tendiere ja zur Excalibur (einzigste 4 Kanal die bisher aufgetreten is :D)

Wie siehts denn mir der hier aus? Ghost 4.0


[Beitrag von mikle20 am 02. Jan 2013, 16:34 bearbeitet]
AHS
Inventar
#17 erstellt: 02. Jan 2013, 16:26
Ich würde statt der Excalibur trotzdem lieber eine Marken-Endstufe nehmen, da hast Du im Endeffekt das bessere Geschäft gemacht.

Wenn Du auch was Gebrauchtes nehmen willst, kannst mich gerne mal anschreiben.
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Jan 2013, 16:45
Ach genau welche Marken würdet Ihr mir denn empfehlen?
Dann kann ich schon mal neue Beispiele suchen

Mein Kumpel meinte Crunch aber dann kam mein Bruder und sagte, das is was für Profis so was brauch ich nicht
audio-fanat
Stammgast
#19 erstellt: 02. Jan 2013, 16:47
Die Jackson ist eine 4-Kanal.


-Jackson G9

Kein "Jackson-schrott", sondern eine echt gute Endstufe, nahezu baugleich zur Blaupunkt Velocity VR450.
Technisch 1a, das Gehäuse weißt nebst normalen Gebrauchsspuren den einen oder anderen Lackschaden auf, siehe nachfolgende Bilder.

Bei Amp-Performance wird die Velocity mit

1 × 59 Watt Kanal 1 an 4 Ohm
2 × 58 Watt Kanal 1 + 2 an 4 Ohm
4 × 58 Watt Kanal 1 bis 4 an 4 Ohm

1 × 219 Watt Kanal 1 + 2 gebrückt an 4 Ohm
2 × 196 Watt Kanal 1 + 2 sowie 3 + 4 gebrückt an 4 Ohm

2 × 208 Watt Kanal 1 + 2 sowie 3 + 4 gebrückt an 2 Ohm

416 Watt Gesamtleistung

angegeben.

LP 40-120Hz / 24dB
HP 40-250Hz / 12dB
Bass Boost +10dB @ 45Hz
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 02. Jan 2013, 16:49
Ach total übersehen

Aber leider entspricht der Preis nich meinen Vorstellungen trotztdem danke für den Versuch

OK OK ich bin dumm und schau wieder nicht weit genug nach unten, is doch in meinen Preisvorstellungen drin


[Beitrag von mikle20 am 02. Jan 2013, 16:52 bearbeitet]
audio-fanat
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jan 2013, 16:53
Hmm du agst 40-70€ und der Amp kostet 60...


Mein Kumpel meinte Crunch aber dann kam mein Bruder und sagte, das is was für Profis so was brauch ich nicht


*Grins*
Rap00001
Stammgast
#22 erstellt: 02. Jan 2013, 20:00
Die Jackson wäre schon gut für dich.
4 Kanal und nicht der allerletzte "Auna-Schrott"

Und lass dir gesagt sein: Bau dir verdammt nochmal keine LS in die Hutablage! Die bringen einen bei einem Unfall einfach nur um, für mehr sind die nicht gut.


Mein Kumpel meinte Crunch aber dann kam mein Bruder und sagte, das is was für Profis so was brauch ich nicht


Dann solltest du dich wohl besser nicht mehr von deinem Bruder beraten lassen

MfG
Martin
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 02. Jan 2013, 22:34
ach noch ne Info von meim Bruder war, ich habe keine Hochtöner

habe grad mal nachgeschaut, sind doch welche vorhanden


[Beitrag von mikle20 am 02. Jan 2013, 22:34 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#24 erstellt: 02. Jan 2013, 22:51
Du solltest dich wirklich nichtmehr von deinem Bruder beraten lassen....
Ich kann dir eine Bull Audio PA 4.200 wärmstens ans Herz legen.
Kostet zwar 85€, aber besser 15€ mehr ausgeben und dafür was anständiges haben, statt irgendwelchen Chinaschrott.
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 02. Jan 2013, 23:12
Um jetzt nicht noch ein neues Thema bei der Verkabelung aufzumachen, wollte ich jetzt auch noch mal fragen wie ich am besten die Kabel verlege

Hab mal gegoogelt und wollte fragen, ob das dann so richtig wäre:

1. Stromkabel rechts verlegen
Dass sollte bei meinem Auto kein Problem sein, da bei der Batterie ein Gummipfropfen seien sollte, den ich rausziehen kann dann n Loch fürs Kabel da rein mache und schon bin ich im Innernraum und kann es bis nach hinten verlegen dann den Pfropfen wieder abdichten

2. Chinch und Remotekabel links verlegen
Kopiere mal die Anleitung: "Chinchkabel und evtl. Remotekabel würde ich links verlegen. Brauchst nichtmal Kabelbinder, dazu musst du das seitenteil der Mittelkonsoke wegschrauben (2 Kreuzschlitz), Die einstiegsleisten lösen (8 Torxschrauben) aber echt nur lösen, weil das ein echtes gef*** ist das ganz weg und wieder rein zu machen und vorne die Abdeckung links im Fussraum wegschrauben (dass muss danach sein weil es Teils unter der seitenleiste ist. Dann kabel einfach sauber verlegen. Rücksitze hochklappen und Kabel unter die Verkleidung schieben."

Das Remotekabel sollte ich dann an das Blaue Kabel meines Radios anstecken können damit die Endstufe immer aus und an geht, wenn auch Radio aus/an ist.

3. Massekabel
Wohin damit ? Habe schon oft gelesen zur Gurtschraube aber hab auch schon gelesen TÜV könnte da Ärger machen


[Beitrag von mikle20 am 02. Jan 2013, 23:30 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#26 erstellt: 03. Jan 2013, 00:48
Verkabelung soweit stimmt, vergiss aber nicht, dass die Sicherung maximal 30cm entfernt von der Batterie sein darf, sonst gibts Probleme mit Versicherung.

1. Original Masse von der Batterie wird verstärkt!
2. Masse wird irgendwo hinten abgegriffen, meist wird die Gurtschraube verwendet. Aber darauf achten, dass der Untergrund ORDENTLICH plan geschliffen wird. (Lack leitet nicht bis kaum)
Tüv macht normalerweise keine Probleme... habe nochnie beim TÜV den Satz gehört "Ach sagen Sie mal, wo haben sie denn die Masse für ihre Endstufe abgegriffen?".
In der Regel sind Ringkabelschuhe so dünn, dass es nicht relevant ist, ob die Gurtschraube nun 0,5cm tiefer im Gewinde sitzt oder nicht.

Und benutze bitte KABELSCHUHE und ADERENDHÜLSEN.

Bezüglich Remote, normalerweise ist es Blau ja... du kannst dir aber auch ganz einfach ein Multimeter schnappen und messen an welchem Kabel bei Zündung aus 0V und bei Zündung an 12V sind.


[Beitrag von Neruassa am 03. Jan 2013, 00:51 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#27 erstellt: 03. Jan 2013, 01:00
Remotekabel würde ich nicht mit dem Cinch verlegen, weil das zu LiMa Pfeifen führen kann. Verlege es lieber mit dem Strom.
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 03. Jan 2013, 04:26
Wieso wird dann ein Cinchkabel verkauft um dem ein Remotekabel gewickelt ist
Das widerspricht sich doch O.o

ist das Chinchkabel dann schon genug abgeschiermt oder kann das trotzdem enstehen ?

Meine Kabel: 20mm² Kabel

Ich habe jetzt nichts lesen können ob es extra dafür abgeschiermt ist

Es steht nur da 5,2m Chinch mit Signalkabel(Remotekabel). Also ist es ja wohl um das Cinch gewickelt oder täusch ich mich da ?(Was dann zu LiMa Pfeifen führt)


[Beitrag von mikle20 am 03. Jan 2013, 04:28 bearbeitet]
lombardi1
Inventar
#29 erstellt: 03. Jan 2013, 10:34

mikle20 schrieb:
Wieso wird dann ein Cinchkabel verkauft um dem ein Remotekabel gewickelt ist

Weil es egal ist.

Ich habe jetzt nichts lesen können ob es extra dafür abgeschiermt ist

Weil es das aller billigste ist, genau so wie der Sicherungshalter(AGU)

besser wäre ein ANL oder MINI ANL Halter gewesen.

Das Stromkabel wird wohl auch ein Kupfer/Alu Gemisch sein, blöd das Du das jetzt schon gekauft hast.

mfg Karl
Neruassa
Inventar
#30 erstellt: 03. Jan 2013, 12:58
Kauf dir bitte unbedingt einen ANL Sicherungshalter, mit den AGUs gibt's fast nur Probleme...
http://item.mobilewe...ARCH&nid=96723212953

Kannst du das Kabelset nicht verkaufen?
Das ist wirklich... naja ... Schrott...

http://www.pimpmysou...04fc41c788fc60bca995 Sowas wäre in Ordnung, dazu noch 2,5mm² Lautsprecherkabel, ~13,5m (12m Frontsystem, 1,5m Subwoofer)
http://www.pimpmysou...04fc41c788fc60bca995

Und das mit dem Remotekabel ist eigentlich in Ordnung, das Problem ist, dass das Litzenkabel von den Chinchkabeln meist sehr dünn und billig verarbeitet ist, daher zieht man im Idealfall ein einzelnes Litzenkabel nochmal nach (0,5mm - 0,75mm).

Außerdem wird es mit 1m Massekabel relativ schwer klar zu kommen, weil du im Motorraum ja die Masse noch verstärken musst. Daher sind 1,5m besser angebracht.


[Beitrag von Neruassa am 03. Jan 2013, 13:11 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#31 erstellt: 03. Jan 2013, 13:07

mikle20 schrieb:
ein Cinchkabel verkauft um dem ein Remotekabel gewickelt ist


Um DAS





ist das Chinchkabel dann schon genug abgeschiermt ?


geschirmt




ob es extra dafür abgeschiermt ist





Also ist es ja wohl um das Cinch gewickelt oder täusch ich mich da ?


Der Strom liegt aber im Gegensatz zum Verstärker im mA Bereich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Stromst%C3%A4rke
st3f0n
Moderator
#32 erstellt: 03. Jan 2013, 15:27
Also ich hatte damals Probleme damit, als ich das Remote noch mit dem Cinch verlegt hatte. Hatte Später natürlich das Remote auf der anderen Seite verlegt und dann war das LiMa Pfeifen weg.

Auto: VW Golf IV
Cinch: Ampire 4-Kanal Cinchkabel 5.5m X-Link
Wirbt übrigens mit "100% Folienabschirmung"
Remote: Stinknormale Kupferleitung
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 03. Jan 2013, 15:59

Neruassa schrieb:
Kauf dir bitte unbedingt einen ANL Sicherungshalter, mit den AGUs gibt's fast nur Probleme...
http://item.mobilewe...ARCH&nid=96723212953


http://www.pimpmysou...04fc41c788fc60bca995 Sowas wäre in Ordnung, dazu noch 2,5mm² Lautsprecherkabel, ~13,5m (12m Frontsystem, 1,5m Subwoofer)
http://www.pimpmysou...04fc41c788fc60bca995


Hättest du das nicht ein bisschen eher schreiben können

Ich schau einfach mal wie ich mit meinem Kabelset zurecht komme.
Wenn Probleme auftreten hab ich halt Pech und kauf mir dann das, welches du mir gezeigt hast einfach auch noch mal.
Neruassa
Inventar
#34 erstellt: 03. Jan 2013, 16:39
Den Sicherungshalter würde ich auf jedenfall kaufen...
mikle20
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 04. Jan 2013, 15:52
Also gut ihr habt mir sehr weitergeholfen und nun entscheide ich mich für eine gebrauchte Ground Zero GZTA 4120 MkII
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wechler AMP
Pikespeak am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  4 Beiträge
CAP bei folgenden Komponenten ratsam?
Ralf2708 am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  3 Beiträge
Ist das Angebot ratsam ?
Just-Peach am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  14 Beiträge
-Komplettset- Kauf eines Komplettsets Ratsam???
NewNoob am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  4 Beiträge
Anlagen-Optimierung Sinnvoll bzw. ratsam???
Hifi-man am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  14 Beiträge
Axton - Verstärker
Eraser-1 am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  23 Beiträge
kaufberatung zu vorhandenen teilen!
tabpu am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  14 Beiträge
Verstärker für meinen E30??
DaReelRigo am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker, für meinen Subwoofer?
Stormraider am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  14 Beiträge
Verstärker für 2x Eton Ec 10-800
Assassin12345 am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.870 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedsteven_malkovich
  • Gesamtzahl an Themen1.528.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.568

Hersteller in diesem Thread Widget schließen