Kaufberatung: Audi S3 Quattro Model 2011

+A -A
Autor
Beitrag
Neophyte_1337
Neuling
#1 erstellt: 26. Sep 2014, 20:47
Moin zusammen,

Ich habe mir vor ca. 1 Woche einen Audi S3 Quattro Model 2011 (8P) zugelegt. Da der Vorbesitzer nicht viel Wert auf guten Sound gelegt hat, möchte ich nun etwas anständiges einbauen.

Vorab: Ich bin ein absoluter Car-Hifi Anfänger und bräuchte etwas Hilfe

Ich würde mir gerne dieses Navi einbauen: Pioneer AVIC-F860BT wenn das Ding überhaupt passt :-)
Hier wäre ich auch um eure Unterstützung sehr sehr dankbar

Dazu brauche ich natürlich noch eine gute Hifi Anlage. Daher wollte ich die Profis vom HIFI Forum fragen, was hier am meisten Sinn macht.

Das Budget wäre so um die 500 Euro ohne das Navi.

Solltet ihr noch mehr Angaben benötigen, einfach schreiben ^^

Ich bedanke mich bereits im vorraus für eure hilfe.

Grüsse
Neo
caveman666
Inventar
#2 erstellt: 26. Sep 2014, 21:25
Hier macht es wirklich wenig Sinn, mit 500Euro eine Anlage umsetzen zu wollen... So ein "teures" Radio und dann unterstes Einsteiger-Niveau beim Rest... Das passt mMn absolut nicht zusammen und in das Auto schon gar nicht

Da du auch noch keine Erfahrung hast, wären 500Euro inkl Einbau angesagt. Das wäre dann grad mal Dämmung + Frontsystem + Einbaukosten



Gruß,
Andy.
Neophyte_1337
Neuling
#3 erstellt: 26. Sep 2014, 21:52
Vielen Dank für Deine Antwort =)

Du hast recht, passt nicht so ganz zusammen.

Hast du einen Vorschlag mit einem Budget von 1000 Euro ?

Grüsse
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 27. Sep 2014, 01:01
hallo

türen dämmen ( ~120-150 € material ) brauchbares frontsystem 150-250 € , das radio hat keinen richtigen DSP drinn also muss der extra ~250 € nen subwoofer ( da gibt`s x verschiedene möglichkeiten ) brauchbare einzellchassis gehen so ab ~50 € los , brauchbare endstufe/n endweder ne 5 kanal oder 4 kanal + mono ( für sub ) ab ~200€ bis locker über 500€

dazu kommen noch diverse kabel + adapter + sicherungshalter + ringösen + aderendhülsen und der einbau sowie ne einstellung bzw einmessung damit das ganze rund zusammen läuft

kannst ja mal selber zusammenrechnen wobei da kein woofergehäuse mit drinn ist da ich so noch nicht beurteilen kann ob der sub in nen doppelten boden zusammen mit der / den stufen "unsichtbar" verbaut werden soll oder ob da ein fertiggehäuse für den woofer sein soll was einfach im kofferraum im weg rumsteht , das würde den finanziellen aufwand noch verändern

ansonsten geht der 8P im einbau schon ganz brauchbar

Mfg Kai
caveman666
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2014, 10:53
Im 8P kann man sogar sehr schön bauen - jedoch GANZ ohne Erfahrung wirds au da net so einfach wirklich GUT!


Gruß,
Andy.
thowesgue
Stammgast
#6 erstellt: 28. Sep 2014, 18:07
Also n paar Sachen meiner Vorredner teile ich nicht sooooo ganz....

Klar, du bist n "Anfänger" auf dem Gebiet, hast aber nicht geschrieben das du dir selber die Hände nicht schmutzig machen willst. Du kannst schonmal deutlich mehr erreichen wenn du alles selbst einbaust, entweder mit sehr viel Zeitaufwand und nachlesen, oder du hast jemand im Freundeskreis der davon Ahnung hat.....

Dann würde ich bei dem Budget eindeutig zu gebrauchtkauf raten.... Ne schöne 4 Kanal endstufe bekommt man mit Glück entweder bei ebay oder hier im Forum für 80€. Dazu brauchst du n bisschen Dämmmaterial und Kabel, bekommste zusammen für 200€, das musste meistens neu kaufen. Frontsystem fängt bei 120€ an, kann man aber schier beliebig viel investieren.
Ich hab mir damals n Sub bei ebay geschossen, im Gehäuse für 60€ mit dem ich absolut Glücklich bin. Wenn ich das schnell addiere bin ich bei...
460€
So, damit hast du eine brauchbare Anlage in deinem Budget. Sicherlich ist die nicht High End, aber sicherlich etwas schönes.

Beispielsweise die Aufteilung:
20qmm Kabelset: 50€ (grob geschätzt)
Cinchkabel: 8€
Alubutlyl: 2 Rollen à 35€: 70€
Lautsprecherkabel: 10€
Frontsystem: Eton Pow 172.2 179€ oder Focal F-PS165 150€
Endstufe: ebay-die hier oder so
Subwoofer: musst du eigentlich wirklich probehören... also dafür am besten wirklich zum freundlichen und nochmal überlegen wieviel du ausgeben willst... also mit 150€ bekommst du schon was handfestes...

mit der aufteilung biste etwa bei 500€ dazu kommt noch ne menge kleinkram. du wirst n paar clips abbrechen, du brauchst holz, evtl spachtelmasse und noch jede menge kleinzeug für nicht so viel geld...
also 500€ ist schon untergrenze, aber machbar, solange du bereit bist selber zu bauen. wenn du jetzt noch n einbau machen lassen willst, kannst das gleiche nochmal draufschlagen und es wird vermutlich auch nicht so viel besser als wenn du es selbst ordentlich gemacht hättest, wenn du dich anständig davor informierst.

lg und viel erfolg
caveman666
Inventar
#7 erstellt: 29. Sep 2014, 08:12
Son Auto fahren und dann mit uneingestelltem Einsteiger-Lala rumfahren? Sorry, aber wie passt denn das zusammen? Da lass ich dann lieber alles original, oder nich? Denn wirklich GUT, wird das so sicherlich nicht...


Gruß,
Andy.
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2014, 13:50
hallo

dem kann ich nur zustimmen

Mfg Kai
thowesgue
Stammgast
#9 erstellt: 29. Sep 2014, 14:44
Naja, man kann das ganze ja auch so beginnen das man der reihe nach aufbaut... zuerst halt nur ne 4 Kanal stufe, die ordentlich ist, 2 Kanäle für die Front 2 für den Sub, ordentliches Frontsystem, Frequenzweichen gleich in den Kofferraum, dann kann man später bei belieben noch nen DSP dazubauen noch ne 2 Kanal für den Sub und dann zum freundlichen vor Ort fahren und einmessen lassen, falls man mit dem vorigen Ergebnis noch nicht ganz zufrieden ist. Halte ich auf jeden Fall für sinnvoller als einem "Neuling" zu sagen, du musst jetzt 2000€ investieren damit du irgendeine Verbesserung spürst, und bei den 2000€ bist du gleich mit einbau und einmessen wenn du sämtliche Komponenten neu kaufst.
WhiteRabbit1981
Inventar
#10 erstellt: 30. Sep 2014, 16:32
ich würd auch den Ausbau in Zwischenstufen empfehlen. Natürlich nicht an der Dämmung sparen, aber zunächst die "kleine" Lösung 4-Kanal Stufe und passiv getrennt, ohne DSP. Mit Hilfe des Forums kann dann auch so geplant werden, dass alle Einzelteile zukunftstauglich sind und zum Upgrade nicht getauscht werden muss, so wird kein Geld verbrannt.
2k€+ beim Profi auf den Tisch knallen und gleich die 100% Lösung mitnehmen hat natürlich auch was für sich

Viel interessanter für den Einstieg fände ich die sonstigen Fragen:
- Pegel- oder Genusshöhrer?
- Musikrichtung, zumindest in etwa ... wer nur Drome-Metal hört hat an einem abartigem Subwoofer sicherlich mehr Freude als an audiophil feinzeichnenden Höchtönern, bei Fans von Kastratenarien ist das sicherlich anders herum
- möglichst versteckter Einbau an OEM-Plätzen oder gut sichtbares Show&Shine gewünscht?
- Kofferraum wird noch gebraucht?
- Kofferraum ist an Fahrgastzelle angekoppelt? (bin jetzt zu faul das Auto zu googeln)

Im Gegensatz zu thowesgue würde ich aber ein paar Sachen anders vorschlagen. Kabelset gleich 35mm², an der Dämmung nicht sparen und vielleicht etwas hochwertigere Lautsprecher als die vorgeschlagenen. Damit das ganze Konzept zukunftssicher und ausbaufähig bleibt, ohne bereits verbautes Material austauschen zu müssen.
Neophyte_1337
Neuling
#11 erstellt: 30. Sep 2014, 20:00
Vielen Dank für die vielen Tipps und Antworten.

Ich habe mich noch etwas zu diesem Thema informiert, und es sind noch weitere Fragen aufgetaucht.

Kann jemand bestätigen, dass das erwähnte Multimediasystem Pionner AVIC-F860BT tatsächlich auch in mein Fahrzeug passt? Meine Werkstatt meinte ich soll mich bei Audi erkundigen, das habe ich nun mal gemacht, aber noch keine Antwort erhalten. Bzw. hat jemand die Spezifikationen von dem bei mir verbauten Navigationssystem zur Hand?

In Ebay habe ich unter anderem Komplett Car Hifi Systeme gefunden. Keine Markenware ist klar, aber für um die 300 Euro hört sich für mich als Neuling ganz gut an. Kann das jemand empfehlen/beurteilen? Was noch viel wichtiger ist, lässt sich so was überhaupt einbauen?
http://www.ebay.de/i...&hash=item541115460c

Zu den Fragen:

Pegel- oder Genusshöhrer?: Bei Low Budget ist mir klar, dass die Klangqualität nicht ultimativ ist, etwas mit Wums und klaren hoch und mitteltönern wäre allerdings wünschenswert.
Musikrichtung: Meistens Hardstyle, Hardcore, EDM, Techno etc.
Möglichst versteckter Einbau: Ja, Show and Shine kein muss, lieber dezent
Kofferraum wird noch gebraucht?: Ja, habe von der Möglichkeit gelesen alles im "Doppelten Boden" im Kofferaum zu verstauen.

Alles in allem verstehe ich eure Argumente, liebe etwas vernünftiges einzubauen. Jedoch ist nicht geplant, auf Auto Tuning Events zu glänzen, oder Open Air Partys zu veranstalten. Deswegen habe ich mir das Budget etwas tiefer angesetzt. Wenn ich dann doch bei 1000 Euro bin kann ist auch wurscht. Ich wollte nur mal von euch wissen, wie man mit wenig Budget das beste rausholt :-)

Vielen Dank nochmals für eure Hilfe
Grüsse
WhiteRabbit1981
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2014, 22:59
Die verlinkte EBAY-Anlage ist der allerletzte Dreck. Ich weiss gar nicht wie man das drastisch genug ausdrücken kann.

Ich verlinke mal ein Beispiel:
http://amp-performance.de/1068-Auna-AB-250.html
dieser "1200 Watt" Verstärker hat weniger (!!!!) Leistung als ein herkömmliches Autoradio

noch eins (ist sogar ziemlich genau die Endstufe aus der Auktion:
http://amp-performance.de/1258-Auna-10000W.html
Leistungsangabe um den Faktor 23 gelogen. Selbst wenn die 53W pro Kanal dir reichen würde: Das Ding geht schneller kaputt als du es einbaust.

Gegenvorschläge:
Dämmset um 100€ (zB. das Setangebot aus Andys shop, der hier im Thema auch mit schreibt)
25mm² Kabelset um 65€ (dito)
Endstufe, zB. eine Krüger&Matz 4-Kanal (um 170€) wenn es was günstiger sein soll. Kann etwa genauso viel wie eine doppelt so teuere (und doppelt so Große) Hifonics Zeuss aus dem Mediamarkt.
Frontsystem in der 150€-Klasse. Ich mag Audio System, andere empfehlen gerne Focal oder Eton. Bei den Marken machst du insgesamt nichts falsch.
Kommt zusammen auf etwa 500€ und du hast schon ganz ordentlichen Sound!

Ausbaustufe 1:
Basskiste dazu

Ausbaustufe 2:
Monoblock oder 2-Kanal für den Bass dazu, und ein Zusatzakku

Ausbaustufe 3:
DSP dazu, Frontsystem auf "aktiv" umstellen an der 4-Kanal Stufe, vom Profi einmessen lassen.

Bis Stufe 3 bist du nochmal 500-750€ los, aber damit kommst du auch im audiophilen Himmel an. Mit AUNA sicherlich nicht, dagegen ist Hifonics ja schon High End


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 30. Sep 2014, 23:06 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 01. Okt 2014, 01:22

Neophyte_1337 (Beitrag #11) schrieb:

Kofferraum wird noch gebraucht?: Ja, habe von der Möglichkeit gelesen alles im "Doppelten Boden" im Kofferaum zu verstauen.


ja sehrwohl möglich allerdings auch arbeitsaufwändig und damit auch finanziell etwas höher anzusiedeln


Neophyte_1337 (Beitrag #11) schrieb:
Alles in allem verstehe ich eure Argumente, liebe etwas vernünftiges einzubauen. Jedoch ist nicht geplant, auf Auto Tuning Events zu glänzen, oder Open Air Partys zu veranstalten. Deswegen habe ich mir das Budget etwas tiefer angesetzt. Wenn ich dann doch bei 1000 Euro bin kann ist auch wurscht. Ich wollte nur mal von euch wissen, wie man mit wenig Budget das beste rausholt :-)



hier geht`s bei dem genannten weder um bei "Tuning Events zu glänzen" noch um "Open Air Partys zu veranstalten" , es geht einfach um nen sauber durchdachten und ausgeführten standarteinsteigerausbau

ich hab ja selber schon an A3 gearbeitet da lässt sich schon gut was machen , tmt`s in den orginale plätzen vorn in den türen , hochtöner kann man mit kugeln zum beispiel an die A-säulen bauen , sub in die radmulde , endstufen und dp könnte man auch rechts in das seitenteil im kofferraum unsichbar verbauen

für dein radiowunsch wirst nen canbusadapter benötigen , gegebenfalls ne radioblende zum adaptieren des radio selber , phantomspeiseadapter , das sollte dir nen carhififachhändler passend organisieren können , der audihändler ist da nicht der richtige ansprechpartner

wie gut das ganze werden kann hängt zu gleichen teilen von den komponenten den einbau und der abstimmung / einstellung ab , bei den komponenten kann man zwar durchaus noch teilweise etwas an butget einsparen zum beispiel durch teilweise second hand einkauf oder aber eben durch kenntnisse welche sehr günstige sachen auch gut sind , aber dass ist dann eben ne sache für "kenner"

Mfg Kai
Neophyte_1337
Neuling
#14 erstellt: 01. Okt 2014, 19:35
Vielen Dank für eure Super Tipps, und sorry für meine lange Leitung.

Der Vorschlag von WhiteRabbit hört sich doch Prima an.
Ich nehme euren wertvollen Ratschläge gerne an und mache mir mal aus dem von euch zusammengetragenen Infos eine Zusammenfassung:

* Pioneer AVIC-F860BT
* Radioblende zum adaptieren (hat jemand eine Idee welche hier passt? evtl. mit Link?)
* Canbusadapter
* Phantomspeiseadapter


* Dämmset um 120 Euro
* 1 x Hybridklebstoff 10 Euro
* 0,5m² = 1x Variotex PU 10 10 Euro
* 25mm² Kabelset um 65 Euro
* Endstufe Krüger & Matz 4-Kanal 169 Euro
* z.B. Eton POW 130 169 Euro

Total 543 Euro

Welchen Durchmesser des Frontsystems muss ich mir da besorgen damit dieses ohne Ausdehnung des Standard Platzes verbaut werden kann? 13cm 2 Wege Komponentensystem? Bei den Standard Boxen im Audi sind Boxengitter drin, können die danach wieder aufgesetzt werden?

Nun noch eine Verständnisfrage: Ich lese immer von Frontsystemen, nur was macht man eigentlich mit den beiden Boxen im hinteren Bereich des Fahrzeugs? Werde die üblicherweise auch getauscht?

viele Grüsse
DJ991
Inventar
#15 erstellt: 01. Okt 2014, 21:26
Also beim 8P von meinem Vater waren 16er verbaut.
Ohne die Türverkleidung zu demontieren, wirste das aber nicht hinkriegen. Das Gitter verdeckt den TMT zum teil.

Außerdem sollten da anständige Adapterringe verbaut werden.

MfG Dominik
Audiklang
Inventar
#16 erstellt: 02. Okt 2014, 00:50

Neophyte_1337 (Beitrag #14) schrieb:


Nun noch eine Verständnisfrage: Ich lese immer von Frontsystemen, nur was macht man eigentlich mit den beiden Boxen im hinteren Bereich des Fahrzeugs? Werde die üblicherweise auch getauscht?

viele Grüsse


hecksystem wird nicht genutzt , das bringt nix , wird alles im frontsystem investiert

im 8P sind 16er serie ! keine 13er das war im vorgängermodell


radio und endstufe bin ich soweit einverstanden lautsprecher / frontsystem würde ich zu was anderen tendieren und auf jeden fall nen DSP mit einplanen !

Mfg Kai
WhiteRabbit1981
Inventar
#17 erstellt: 02. Okt 2014, 07:49
Musik ist in Stereo, abgemischt für zwei Lautsprecher vor dir. Jeder Cent ist im Frontsytem zusätzlich aufgehoben. Die Fahrzeuge haben ab Werk Rear-Systeme, weil die reine Lautsprecheranzahl anscheinend ein Verkaufsargument ist. Ergo: Abklemmen, oder ausbauen und wegwerfen um ein paar Gramm Gewicht zu sparen.
Ein Rear-System macht wirklich nur in Ausnahmefällen Sinn:
- du willst im Auto 5.1 kodierte Audioinformationen (DVDs) hören. Dafür braucht es aber zustätzlich Spezialequipment, und auch einen Centerspeaker.
- du willst vorne eine andere Quelle hören als hinten. Praxisbeispiel: vorne Verkehrsnachrichten, hinten "Bob der Baumeister".
- du bist von Beruf Fahrer, und das Soundsystem ist für den VIP auf der Rückbank gedacht und nicht für dich.
Trifft alles nicht auf dich zu, oder?

Zu Lautsprecher-Montageringen: ich habe mit diesen hier
http://www.audiophil...-16-15.68.403.1.html
sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Gegensatz zu Holz gammeln die nicht, und im Gegensatz zu Rotguss sind sie bezahlbar. Im Türblech verschraubt, verklebt, gedichtet und gespachtelt halten sie bombenfest. Ob die für die Türen deines Audi auch taugen weis ich aber nicht! Vielleicht brauchst du Adapter, diese kann man sich aus MPX sägen - siehe einen der vielen Einbauberichte hier im Forum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audi Quattro Subwooferchassis gesucht
Domi_p am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 22.11.2013  –  11 Beiträge
Frontsystem Audi 80 Avant quattro
Hatebreeder91 am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  4 Beiträge
Empfehlung für Audi S3
bombino am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  16 Beiträge
Audi S3 8P - Soundsystem
Stefan260582 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  18 Beiträge
Audi S3 Hifi Anlage Beratung
sebbe90 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  4 Beiträge
Audi S3 8l anlage frage?
Benni191990 am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  29 Beiträge
Audi 80 B4 - Kaufberatung Soundsystem
DJChaoz am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  6 Beiträge
Audi 80 B4 - Kaufberatung Frontsystem
DJChaoz am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  40 Beiträge
Kaufberatung Audi
Kira18 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  11 Beiträge
Musiksystem Audi S3 8L. Budget ~ 500?
Cra3ck am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTina#
  • Gesamtzahl an Themen1.414.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.228

Hersteller in diesem Thread Widget schließen