Frage zu Frequenzweichen für Rainbow DL-X4 Koax

+A -A
Autor
Beitrag
Black_Ink
Neuling
#1 erstellt: 02. Jul 2013, 16:21
Guten Tag,
ich bin vor längerer Zeit auf das Forum gestoßen und habe mich zunächst durch viele Anleitungen gelesen, was man beachten sollte, bevor man sich Zeug kauft, wie man das montieren kann usw., und bin sehr dankbar für die Hilfe, die einem hier angeboten wird.
Aufgrund dessen habe ich mir dann einzelne Komponenten gekauft, die nun fast alle bereits hier liegen. Eine Frage bleibt jedoch:
Woher bekomme ich Frequenzweichen für Rainbow DL-X4 Lautsprecher? Sind die bereits integriert? Eine Google-Suche blieb erfolglos. In der Anleitung (die jedoch für 4 verschieden große Modelle der Serie gilt), steht zum einen "Die Lautsprecher dürfen nur mit den beigelegten, auf das System abgesimmten Frequenzweichen unter Beachtung der angegebenen Nennleistung betrieben werden", zum anderen, ein paar Seiten später "Fahrzeuggerechte Abstimmung, sowie der Einsatz selektierter Bauteile in den integrierten Frequenzweichen sind richtungsweisende Ausstattungsdetails unserer SL-Systeme"

Sind die Frequenzweichen nun integriert, oder nicht? Zudem konnte ich nirgendwo in Internetshops "Passivweichen" finden, dort ist immer nur die Rede von Aktivweichen.

mfg,



EDIT: Bleibt noch zu sagen, daß keine Frequenzweichen beigelegt sind, wie es in dem einen, oben zitierten Satz steht


[Beitrag von Black_Ink am 02. Jul 2013, 16:22 bearbeitet]
Feuerwehr
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2013, 16:48
Die "Frequenzweichen" (in aller Regel nur ein Kondensator für den Hochtöner) sind natürlich integriert bei einem Koax oder würden nötigenfalls beiliegen. Wie kommt man auf die Idee, man könne einen Koax nicht so betreiben, wie man ihn gekauft hat?
lombardi1
Inventar
#3 erstellt: 02. Jul 2013, 17:02
Servus
Wahnsinnig schwierig:
Beschreibung:

- Größe: DIN 100mm
- Einbautiefe: 48mm
- Spitzenbelastbarkeit: max 60 Watt
- Impedanz: 4 Ohm
- Faltstahlkorb mit pulverbeschichteter Oberfläche
- Butyl-Gummi-Sicke für symmetrische Auslenkung
- Beschichtete Naturfasermembrane für naturgetreue Wiedergabe
- Extrem flexible Kupfergeflecht-Litzen
- Kapton-Schwingspulenträger mit integriertem Tiefpass
- Lineare Nomex-Zentrierung
- Palladinierte Schraubanschlüsse
- Leistungsfähiger Eisen-Keramik-Magnet
- Gewebehochtöner 20 mm
- Frequenzweiche und Überlastschutz (PTC) für
- Hochtöner im Lautsprecher integriert

Steht doch alles drin.

mfg Karl
Black_Ink
Neuling
#4 erstellt: 02. Jul 2013, 22:50
Nun, wenn man Neuling in dem Bereich ist und nachliest, wie wichtig so eine Frequenzweiche ist, kann man offensichtlich sehr wohl auf diese Frage kommen. Allerdings habe ich mich sicherlich auch hierdurch http://www.hifi-forum.de/viewthread-165-3.html * beeinflussen lassen. War mir deshalb wirklich nicht sicher.
Nein, es ist nicht so, das ich nicht im Internet danach gesucht hätte. Ehrlich gesagt bin ich erstaunt lombardi1, daß du das so schnell gefunden hast. Ich habe in den Produktdetails bei amazon nachgesehen und in denen von 3,4,5 shops, in keinem ist es erwähnt, auch nicht in den Produktdetails im Handbuch.
Jedenfalls vielen Dank dafür, ich werde das alles dann mal einbauen!
mfg,

EDIT: * was eine Top Anleitung ist, für die ich dankbar bin, nicht falsch verstehen!


[Beitrag von Black_Ink am 02. Jul 2013, 22:55 bearbeitet]
_juergen_
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2013, 06:03
Auszug aus der BDA, Seite 5, ganz oben:
sowie der Einsatz selektierter Bauteile in den integrierten Frequenzweichen sind richtungsweisende Ausstattungsdetails unserer SL-Systeme
War aber sehr versteckt.

Nun, wenn man Neuling in dem Bereich ist und nachliest, wie wichtig so eine Frequenzweiche ist, kann man offensichtlich sehr wohl auf diese Frage kommen.

Meine Grundsätzliche Meinung:
Lieber einmal öfter fragen.


[Beitrag von _juergen_ am 03. Jul 2013, 06:05 bearbeitet]
Feuerwehr
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2013, 07:15

_juergen_ (Beitrag #5) schrieb:
Auszug aus der BDA, Seite 5, ganz oben:
sowie der Einsatz selektierter Bauteile in den integrierten Frequenzweichen sind richtungsweisende Ausstattungsdetails unserer SL-Systeme


Halten wir ihm mal zugute, dass er gar kein SL, sondern ein DL System hat. Und ausgerechnet die SL sind Komponentensysteme mit externer Weiche. Also wohl ein Druckfehler in der BDA.


[Beitrag von Feuerwehr am 03. Jul 2013, 07:19 bearbeitet]
_juergen_
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2013, 14:42
Hier nochmal ein funktionierender Link zur BDA.


[Beitrag von _juergen_ am 03. Jul 2013, 14:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweichen Frage
boehli am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  9 Beiträge
Rainbow CMX 165 x4 in Eigenbau DBs -Hilfe&Meinung!-
BlackMagic96 am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  8 Beiträge
frequenzweichen??
Bleifüßler am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  8 Beiträge
Weiche für Koax?
infinity650 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  3 Beiträge
frage zu rainbow lautsprechern!
sebo@golf_IV am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  4 Beiträge
Frage zu Frequenzweichen !
Pfandpirat92 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  4 Beiträge
Rainbow
Barni23 am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  3 Beiträge
Rainbow???
MAD_G3 am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  11 Beiträge
Rainbow SLX230 Deluxe Frequenzweiche
MikE_GRH am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  5 Beiträge
5x7 2-Wege Koax
shell.shock am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.677 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmicki44
  • Gesamtzahl an Themen1.412.359
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.887.678

Hersteller in diesem Thread Widget schließen