HIFI Einbaumaße+Boxenempfehlung im Audi TTR

+A -A
Autor
Beitrag
snufti
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2004, 12:57
Bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach den Boxen-Einbaumaßen in meinem TTR - bisher leider erfolglos :-(
Besitze zur Zeit eine Helix 500Q MKII Endstufe und möchte diese mit den geeigneten Boxen füttern. Voraussetzung: ausschließlich Originaleinbauplätze sollen benutzt werden (außer Endstufe natürlich ;-)).
Die Frage stellt sich nun welche Boxen passen in die Türen, in die hinteren Einbauplätze und welchen Sub kann ich zwischen die Sitze schrauben?
Für die Frontplätze möchte ich nicht mehr als 200,-EUR, für hinten max. 100,-EUR und für den Sub um die 150,-EUR ausgeben.
Favorisieren tue ich z.Zt. Canton QS2.16 (oder Rainbow oder Focal?) für vorne.
Hinten: ein Koax von der gleichen Firma wie vorne :-)
Sub: keine Ahnung!

Hoffe von euch kann mir einer helfen!
Vielen Dank schonmal!
snufti
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Mrz 2004, 15:21
War am Wochenende mal beim Car Hifi Händler und habe mich weiter informiert. Nach einem ausgiebigen Hörcheck werde ich mich wohl für ein Rainbow Front System entscheiden (CS 265). Wenn man dagegen mal z.B. Canton hört, weiß man was gut klingen kann ;-). Hinten kommt ein 16er Koax rein und als Radio ein Becker Monza (passt wenigstens mit ausgetauschten Drehknopf) unter die Radioabdeckung. Sollte dann nochmal Geld über sein, wird ein Sub folgen (zum Glück habe ich mir gleich eine 5-Kanal Endstufe zugelegt :-)).
klenki80
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2004, 17:09
Anderer Vorschlag:
Lass die hinteren Koaxe weg und fahr die Front vollaktiv. Als Radio dann ein Alpine CDA 9813 (400EUR) oder 9812 (365EUR) mit den Modulen für die Helix HCC4 und HCC5. Dann nimmst bei Ebay das Helix 636 Avantgarde (150EUR) oder ein Hertz HSK 165 und hängst die Hochtöner und die Tieftöner an die vier Satellitenkanäle. Als Sub nen JL Audio 8W3 (denke max.150EUR bei Ebay), wenn nur ein 20iger passt. Dann hast für den Sub 250 Watt Rms, dürfte ausreichen zwischen den Sitzen. Wäre klanglich mindestens zwei, drei Klassen besser und bei dem kleinen Innenraum würd ein Hecksystem eh nur stören. Die Einstellung der Komponenten solltest dann aber nem Fachmann überlassen, außer du kennst dich schon ein bißchen aus mit der Materie. Wenn das Radio zu groß sein sollte (wegen dem Drehknopf): das Pioneer DEX-P99R geht bei Ebay immer so für ca.300EUR weg und ist auch nicht viel schlechter als die Alpines. Haben alle drei Laufzeitkorrektur und holen das Maximum aus der Lautsprecher/Endstufenkombination raus. Wären dann in der billigsten Kombination Helix - 150EUR + pioneer 300EUR+ JL 150EUR = 600EUR absolut in deinem Budget und klingt um Welten besser. Mit etwas mehr Geld geht's natürlich immer noch besser, aber auch mit dem genannten dürftest weitaus besser fahren als mit Front- und Hecksystem.


[Beitrag von klenki80 am 15. Mrz 2004, 17:28 bearbeitet]
snufti
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Mrz 2004, 16:32
Warum kann ich mich nur so schlecht entscheiden? ;-)
Aber meine Entscheidungsfindung ist (fast) abgeschlossen! Als Radio kommt wie gesagt ein Alpine 9813/9812 oder Becker Monza ins Auto (das Pioneer gefällt mir irgendwie nicht), als Frontsystem ein Audio System PX 165 Pro (soll gut mit der Helix harmonieren), Hecksystem wird zu 99% nicht angeschafft, und als SUb der Hertz HX 200. Passt alles ganz gut in mein Budget und dank vieler Empfehlungen sollte es auch ganz gut klingen!
Nächste Woche fahre ich dann mal zu meinem Car-Hifi Händler und lasse mir ein Angebot machen. Ich werde euch über das Ergebnis selbstverständlich informieren!!
Erstmal vielen Dank für die guten und vielen Tipps!!
Headshot21
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Sep 2009, 22:58
Aus aktuellen Anlass hole ich dieses Thema mal wieder vor.
Ich habe mir einen Audi TT Roadster (BJ: 2005) gekauft und bin mit dem Sound absolut nicht zufrieden.
Habe das Concert und das Standard-Soundsystem, kein BOSE oder so.
Beim Radio habe ich mich schon entschieden, es wird ein Alpine CDA-9886R, vielleicht mit Imprint.
Hab in meinem alten Wagen noch ein Alpine CDA-9812 und bin damit sehr zufrieden und das 9886 sollte ja klanglich mindestens genauso gut sein, wenn nicht sogar besser, oder?

Problem sind nun aber die Lautsprecher, auch wenn mir dieser Thread schon ein bischen geholfen hat.
Es macht wohl wie alle meinen keinen Sinn ein neues Heck-System zu verbauen, aber wenn ich nur auf ein Front-System und Sub setze, lohnt dann der Imprint-Prozessor überhaupt? Dachte der wäre eher zum optimieren von Raumklang. Kann ich dann vielleicht auf die ca. 150EUR verzichten?

Und dann brauche ich unbedingt ein paar Tipps für gute Lautsprecher, preislich sollte das Frontsystem so bei ca. 200EUR liegen, der Sub (falls ich überhaupt einen brauche) bei ca. 100EUR.
Und brauche ich unbedingt eine Enstufe/Verstärker? Diesen Plug&Play Verstärker von Alpine (Power Pack) gibts ja scheinbar leider nicht (mehr). Was wären denn Alternativen? Bei meinem Alpine 9812 (hat auch 4x50Watt) hab ich auch keinen Verstärker und bin eigentlich recht zufrieden mit der Leistung. Allerdings habe ich da auch keinen extra Subwoofer. Ich höre kaum HipHop oder Techno sondern eher Rock und Metal.

Hoffe ihr könnt mir noch ein paar Tipps geben, ich wollte insgesamt 1000EUR ausgeben.

Der Einbau und Material würde ca. 200EUR kosten.
Das Alpine 9886R: 300EUR.
Imprint: ca. 150EUR.
Bluetooth Adapter für Alpine: ca. 100EUR

Bleiben also eigentlich nur noch 250EUR für die Lausprecher + ggf. Verstärker, wobei ich dann vielleicht mein Budget noch etwas erhöhen müsste...

Was meint ihr denn macht mehr Sinn? 150EUR für Imprint oder nen Verstärker? Es geht mir vor allem um sauberen, guten Klang und nicht so sehr um extrem hohe Lautstärken oder viel Wumms.

Hoffe hier lies überhaupt jemand der sich mit den Alpine Produkten auskennt. Wenn nicht auch nicht so schlimm, hauptsache ich bekomme ein paar Tipps für gute Lautsprecher...
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2009, 23:29
hallo

wenn`s was richtiges werden soll dann schau dir das mal an

http://www.mrwoofa.d...orboards_audi_tt.htm

den imprintprozessor auf jeden fall nehmen und das frontsystem aktiv ansteuern

damit kannst du mehr rausholen

Mfg Kai
Headshot21
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Sep 2009, 10:57
Danke für den Link, aber ich wollte eigentlich nur die Original-Einbauplätze nutzen und auch nicht selber an dem Fahrzeug rumbasteln.
Sieht natürlich gut aus, aber ich glaube nicht dass mein Hifi-Profi sowas für meine Preisvorstellung von ca. 200EUR für den Einbau realisieren könnte.
Und was meinst du mit aktiv ansteuern? Dass ich nen Verstärker brauche?
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 27. Sep 2009, 11:42
hallo

aktiv heisst das jeder lautsprecher seinen eigenen verstärkerkanal hat

also frontsystem plus subwoofer sind das dann fünf kanäle

mit 200 euro insgesamt kommst du aber nicht weit da du 100 euro schon fürs dämmen der türen rechnen kannst ( ohne kannst du das orginalgelumpe gleich drinnlassen weil alles andere dann sinnlos ist )

ein gutes frontsystem geht preislich etwa ab 160 euro los

dazu kommen noch stromkabel,lautsprecherkabel,chinchkabel

subwoofer kann man für 100 euro schon gutes bekommen da hab ich nen schönen tipp noch auf lager

Mfg Kai
Headshot21
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Sep 2009, 22:17
Du sprichst immer von einem Frontsystem, also zwei Lautsprecher auf jeder Seite?
Dazu reichen dann aber nicht mehr die original Einbauplätze und es müsste ein Loch in die Verkleidung der Türen geschnitten werden, oder? Das wollte ich eigentlich nicht...

Bei dem Alpine Radio hat doch jeder Kanal seine 50Watt, oder? Also ich hab 4 Kanäle für vier Lautsprecher. Was ist wenn man noch nen Sub anschließt, geht dann Leistung an den Lautsprechern verloren? Außerdem wollte ich das Heck-System eigentlich auch mitlaufen lassen. Wenn ich also vorne je 2 Lausprecher hätte, bräuchte ich also auf jeden Fall nen Verstärker mit 6 Kanälen + Sub.

Wegen dem dämmen, im Hifi Laden wurde mir gesagt Radio-Eibau + Teile kostet 50EUR, Soundsystem verbauen 150EUR. Also denk mal die wollten da eh was dämmen, oder? Sonst machts ja eh keinen sinn...
Audiklang
Inventar
#10 erstellt: 27. Sep 2009, 22:53
hallo

frontsystem : zwei tiefmitteltöner+zwei hochtöner+zwei weichen

tiefmitteltöner kommen in die gedämmten ( ! ) türen , hochtöner kommen ausgerichtet in die A-säule/spiegeldreieck/ Auf`s A-brett ( je nachdem was sich am sinnvollsten bauen lässt )

das radio hat keine 50 watt pro kanal ! das haben die vier kanäle zusammengerechnet in etwa ein kanal vom radio hat wenn`s gut ist 15-18 watt

der preis in deinem laden ist mit sicherheit ohne dämmung der türen , nur arbeitsleistung

dämmung kannst du ja wie schon geschrieben mit 100 euro rehnen und mit 50 euro arbeitslohn ist es da nicht getan

ein hecksystem braucht man nicht da musik in stereo aufgenommen ist, das heisst ein kanal links und ein kanal rechts da ist nichts drinn was nach hinten gehört

endstufe benötigst du eine vierkanal , kanal 1 und 2 für frontsystem kanal 3 und 4 gebrückt für subwoofer

oder zwei zweikanäler oder eine zweikanal und ein monoblock

Mfg Kai
dreamsounds
Inventar
#11 erstellt: 28. Sep 2009, 08:31
Hallo Headshot21.
Kai hat Dir doch schon fast alle Info's gegeben.
Du wirst auf jeden Fall eine Endstufe brauchen, da die Radioendtstufen keine 50 Watt leisten. Egal von welchem Hersteller und was aufgedruckt ist. Und den Einbau übernimmt kein seriöser Händler inkl. ordentlicher Dämmung und Verkabelung für 200.-. Da sind die Materialkosten ja schon höher. Außerdem braucht es noch ein Subwoofergehäuse und den passenden Sub, den Du sicherlich nicht einfach nur hineinstellen willst, oder? Also kommt auch hier wieder ein spezielles Gehäuse zu Einsatz und das muss angefertigt werden.

Ich denke Du wirst Dein Budget aufstocken müssen.

Grüße Mike
Headshot21
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Sep 2009, 10:10
Ich denke ich werd dann doch erstmal auf ordentliche Leistung verzichten müssen, da ich wie gesagt 1. nicht so viel ausgeben möchte und 2. nichts am Fahrzeug ändern möchte.
Ich habe in meinem alten Auto ein Alpine 9812 und vorne Werkslautsprecher (kann man ziemlich vergessen) und hinten ein paar alte Magnat-Lausprecher (haben mal 100EUR oder so gekostet) und finde den Sound von der Leistung ausreichend und sonst sehr gut, was wohl nur am Alpine liegt, der er mit anderen Radios recht grottig war.
Habe keinen extra Sub und auch keinen Verstärker. Mir geht es wie gesagt primär um einen sauberen, detaillierten Klang. Und ich denke mit ein paar guten Boxen von Hertz oder Helix und dem Alpine 9886 müsste mehr rauszuholen sein als mit meiner alten Konfiguration.
Wenn ein Verstärker wirklich nötig ist wird vielleicht dieses Power Pack von Alpine (Plug&Play Verstärker) in Frage kommen, falls man den noch irgendwo hinterm Amaturenbrett verbauen kann. Notfalls würde er ja sicher auch ins Handschuhfach passen, da kommt ja eh ne USB-Festplatte rein.

Alo bevor jetzt die Aussage kommt ich kann dann den alten Schrott gleich drin lassen... Sooo schlimm kann die Akustik im TT auch nicht sein, dass ich gleich den Werkskram drinlassen kann, denn das Concert mit den Werksboxen klingt wirklich nach nix und ein top Alpine und gute Lautsprecher werden doch sicher auch beim TT um längen besser klingen als der Standard-Mist.

Die Frage ist ob ich dann überhaupt den Imprint-Prozessor brauche. Ich werd erstmal zum Händler gehen und mich dort etwas beraten lassen.

Eine bitte hätte ich trotdzem noch:
Nennt mir doch ein paar richtig gute Front-Lautsprecher um 200EUR die ich direkt ans Alpine 9886 anschließen kann.
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2009, 23:23
hallo

viel glück noch bei deiner suche !

Ich bin raus ( anscheinend beratungsresistent )

Mfg Kai
Headshot21
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Sep 2009, 00:03
Das ist schade, hab mir jetzt aus den USA von Alpine den KTP-445 Verstärker bestellt, gibts bei uns ja noch nicht.
Somit hab ich also zumindest schonmal echte 4x45 Watt.
Dämmung lass ich (zumindest auf jeden Fall vorne) auch machen, dafür will der Händler pro Tür bzw. Lautsprecher "nur" 40 bis 50EUR, hat er aber auch empfohlen.
Jetzt weiss ich nur noch nicht ob die Heck-Lautsprecher vielleicht doch auch gegen etwas bessere getauscht werden sollen, da ich eigentlich schon gerne einen etwas dynamischen, räumlichen Klng hätte, auch wenn das im TTR wohl aufgrund der kleinen Fahrgastzelle nicht so gut möglich ist.
Ich höre einfach viel lieber 5.1 Sound als Stereo, zuhause höre ich auch immer über meine Heimkino-Anlage Musik via ProLogic2 oder Neo:6 da es mir einfach besser gefällt.

Hoffe es hat trotzdem jemand ein paar Tipps für gute Lautsprecher die in zusammenhang mit dem Alpine 9886 in Frage kommen könnten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxenempfehlung Golf4
snakebyte am 12.05.2003  –  Letzte Antwort am 13.05.2003  –  2 Beiträge
einbaumaße LS Primera P11
didi111 am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  3 Beiträge
Powerbass PB CK6 Einbaumaße
Dr.Mario am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  3 Beiträge
Ford Escort - LS Einbaumaße vorne?
Martin.ne am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  5 Beiträge
LS-Abdeckungen bei Audi A4 ausbauen?
trip-pcs am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  4 Beiträge
Audi 100 C4 Hifi Ausstattung
pacman* am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  36 Beiträge
Neue Hifi Ausstattung für Audi
Dievollo am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher im Audi
Pfendi am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  7 Beiträge
AUDI A4 Avant mit AUDI Sound System
erich_kunzel am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  12 Beiträge
Probleme mit Audi 80 BJ91 HiFi anlage
fabja86 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedOutLander84
  • Gesamtzahl an Themen1.414.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.932.945

Hersteller in diesem Thread Widget schließen