LS-Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
Capt._Oko
Neuling
#1 erstellt: 26. Okt 2005, 18:51
Will die hinteren Standardboxen gegen neue DIN 160x240 mm (6x9) LS ersetzen. Die Boxen werden ohne Amp betrieben. Das Radio hat eine Sinusleisung von 20 Watt pro Kanal an 4 Ohm.
Welche Boxen würdet ihr mir empfehlen? Wie groß sollte der Kabeldurchmesser sein?

Grimpf
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2005, 19:05
LS hinten --> nicht gut, klingt schlecht !


aber wie du willst

helix blue mk 52 oder wie se heissen die tuns am radio schon recht ordentlich !
Lumpel
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2005, 19:07
Gibts denn die Helix als 6x9 Zoll??? Kabel sollte denke ich 2,5mm² sein, das dürfte passen.

by Lumpel
Grimpf
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2005, 19:09
achja, 9x6 ich vergas

jap gibts auch die heissen dann Helix Blue 69
Lumpel
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2005, 19:13
Das sind doch dann aber bestimmt Coax oder Triax Boxen??? Hast du denn vorne schon was verbaut???

by Lumpel
Capt._Oko
Neuling
#6 erstellt: 26. Okt 2005, 19:33
Habe mir einen neuen Hyundai Coupe gekauft. Boxen waren schon drin und der Verkäufer versicherte mir, daß man heutzutage nur noch gute Boxen verbaut nicht nicht mehr so schlechte wie noch vor 10 Jahren.
Vorne hat er in der Türe die Mitteltöner und im Spiegeldreieck die Hochtöner. Die Boxen vorne gehen noch so, aber die hinteren Boxen sind der letzte Müll, hören sich grottenschlecht an. Insgesammt ist der Klang sehr flach, nur die Höhen vorne gehen. Beim Radio habe ich mich wegen der 20 GB Festplatte für das JVC KD-NX901 entschieden.

@ Grimpf: Wieso sind Boxen hinten schlecht?

Kenne mich aktuell mit Lautsprechern nicht so aus, in meinem letzten Auto hatte ich hinten ein Infinion 3 Wege System und vorne ein 2 Wege System von Mac Audio und war sehr zufrieden. Prima Klang auch ohne Amp. Verstärker und Sub hatte ich zusätzlich.
Lumpel
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2005, 19:38
Ich würde erstmal vorne was Feines einbauen, es ist ein riesiger Unterschied zwische Werkströten und feinen neuen Ls, es sei denn du hast schon die Luxusausführung!

by Lumpel
Grimpf
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2005, 19:39
naja evtl dachtest du das es sich gut anhört, weil du evtl noch nicht so viele system gehört hast (ich will nix falsches behaupten) - wo auch gute frontsysteme dabei waren OHNE heckboxen- !!
Capt._Oko
Neuling
#9 erstellt: 26. Okt 2005, 19:52
Nun ja, ich wollte erstmal die Hecklautsprecher austauschen und dann mal den Klang vergleichen. die Hinteren Boxen sind der Schwachpunkt. Sie sitzen seitlich in der Verkleidung, nicht zu tief und unverdeckt. Ich dachte mir mit ein paar vernünftigen 6x9 COAX-Boxen läßt sich schon einiges verbessern.
Was haltet ihr von
MAC AUDIO MX 69 3 24,99 €
BLAUPUNKT GTX 693 44,99 €
PIONEER TS 6996 59,99 €
Audiobahn AS69Q ca. 100 €
Infinity Ref.Series
EMPASER ECX160S3 110 €
Was hebt die Helix Blue 69 von diesen so ab?

Dann evtl. noch ein Subwoofer.
Habe wenig Platz im Coupe und wollte ihn nicht so verbauen.


[Beitrag von Capt._Oko am 26. Okt 2005, 19:55 bearbeitet]
Lumpel
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2005, 19:55
Dann kauf dir ein anständiges FS und häng einen potenten Verstärker drann, und du hast keine Platz für einen Sub verschwendet.

by Lumpel
Capt._Oko
Neuling
#11 erstellt: 26. Okt 2005, 19:59

Lumpel schrieb:
Dann kauf dir ein anständiges FS und häng einen potenten Verstärker drann, und du hast keine Platz für einen Sub verschwendet.

by Lumpel


Können Frontspeaker mit Verstärker einen Subwoofer ersetzen? Könnte ich mir als Zusatzoption überlegen. ich dachte mir bloß der bloße Rearspeaker-tausch ist vorerst die einfachste Lösung.
Und dann Soundcheck!

Ich war immer ein großer Freund von den Infinity Reference 9613i


[Beitrag von Capt._Oko am 26. Okt 2005, 20:01 bearbeitet]
Grimpf
Inventar
#12 erstellt: 26. Okt 2005, 20:00

Capt._Oko schrieb:


Können Frontspeaker mit Verstärker einen Subwoofer ersetzen?



nein. können sie nicht
Lumpel
Stammgast
#13 erstellt: 26. Okt 2005, 20:05
Ein Subwoofer kann NUR durch einen Subwoofer ersetzt werden!

by Lumpel
Capt._Oko
Neuling
#14 erstellt: 26. Okt 2005, 20:10
Meine ich doch!
Dennoch bin ich nicht so sicher, welche Lautsprecher ich mir für die hinteren Seiten holen soll.
Zeto16
Stammgast
#15 erstellt: 27. Okt 2005, 06:23
Mach dir hinten erstmal keine rein, sondern stocke mal dein FS auf, glaub mir wenn du vorne einigermaßen gescheite Komponenten verbaut hast, brauchst du kein Rear-System mehr.
Ich hab bei mir die Heck-LS komplett abgeschaltet, weil es sich ohne einfach besser anhört.
snakee
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Okt 2005, 09:54

Lumpel schrieb:
Ein Subwoofer kann NUR durch einen Subwoofer ersetzt werden!

by Lumpel


das erinnert mich an die alte Weisheit der Amerikaner:

Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, außer durch noch mehr Hubraum.

Capt._Oko
Neuling
#17 erstellt: 31. Okt 2005, 16:44
Welchen Kabeldurchmesser empfehlt ihr in dieser Kombination bei bis zu 40 Watt max?
driver1819
Neuling
#18 erstellt: 31. Jul 2017, 20:31
Kabeldurchmesser ca. 2,5, mm. Die rauchen auch nicht ab, wenns mal lauter sein muss.
Sie müssen aber sehr weich (biegsam) sein.
driver1819
Neuling
#19 erstellt: 31. Jul 2017, 21:09
Nachtrag:
Die hinteren Lautsprecher kannst Du getrost verreiben. Mit 4 Lautsprechern hätte das nur Sinn, wenn die hinteren den gleichen Wirkungsgrad hätten und an eine zusätzliche Endstufe angeschlossen wären. Diese könnte quadrophon das Differenzsignal (Raumklang) wiedergeben. Der Frequenzbereich sollte aber auf 100-7000 Hertz begrenzt werden, sonst hast Du wieder nur Scheiße.
Die SQ-Quadrophonie war mal recht beliebt.
Radio-Shack hatte mal ein kleines Teil im Programm, das man zwischen die Stereo-Endstufe und alle 4 Lautsprecher geschaltet hatte. Inclusive Balance zwischen vorn und hinten kostete das nicht mehr als 50 DM. Dann hatte man statt 2x40Watt genau 4x20Watt. Irgendwas ist ja immer....
Man kann das auch selbst bauen, das kostet fast nichts. Der Sound ist grandios, wenn man sauber produzierte Musik hört. Zum Beispiel Emerson, Lake and Palmer. Die ließen Schlagzeug und elektonische Klänge kreuz und quer durch den Raum fliegen, dass einem schwindlig werden konnte.
Im Auto wohl eher unerwünscht.....
Car-Hifi
Inventar
#20 erstellt: 31. Jul 2017, 22:31
Tach auch und herzlich willkommen im Forum, Du alter Leichenschänder,

der Beitrag ist 12 Jahre alt. Ich würde mich nicht wundern, wenn der Fragende inzwischen das Auto verkauft hat. Zumindest kann man davon ausgehen, dass er nicht mehr auf eine Antwort nach dem Querschnitt wartete….

Ganz davon abgesehen ist es bei den Längen im Auto völlig unnötig, für 20 W maximaler Leistung 2x2,5 mm² zu verlegen.

Und auch den externen Fader würde der Fragende nicht brauchen. Das Radio, das er als sein Eigentum angab, hatte bereits 4 Ausgangskanäle. Naja, grandios empfinde ich doppeltes Stereo aber nicht gerade - vor allem nicht im Auto ohne Laufzeitkorrektur. Dann sogar lieber zu Hause mit Kopfhörern….

Wie hast Du diesen Beitrag eigentlich ausgegraben?


[Beitrag von Car-Hifi am 01. Aug 2017, 04:31 bearbeitet]
driver1819
Neuling
#21 erstellt: 02. Aug 2017, 08:41
Hallo, dass der Beitrag so alt war, hatte ich schlicht übersehen.
Meine Vorschläge ziehlten eigentlich nicht auf Doppel-Stereo, sondern mittels externer Schaltung auf SQ-Quadro ab. Im Prinzip ist das ein linker Negertrick, auf dem incl. Dolby-Surround (ohne Prologic) alle Surround-Varianten beruhen. Der externe ,,Decoder" wird nur an den vorderen LP-Anschluss gehängt und zu den vorderen LPs durchgeschleift. Zusätzlich wird zwischen L und R ein weiterer Lautsprecher in Reihe eingehängt. Man möchte es nicht glauben, aber das funktioniert tatsächlich. Allerdings hängen in diesem Signalweg noch ein Kondensator und eine Spule drin. Die kappen den Bass unterhalb von 100Hz. und die Höhen oberhalb von 7000 Hz. Ein Differenz-Signal ist mehr oder auch mal weniger in jeder Stereo-Aufnahme enthalten. Das hört man dann hinten. Bei Realistic nannte man das ,,Environment". Bei der SQ-Quadrophonie läuft das auch so ab. Der Unterschied zur reinen Stereo-Aufnahme ist nur der, dass bei SQ schon im Studio der rückwärtige Anteil mit all seinen Laufzeit-Unterschieden geziehlt hinzu gefügt wurde, um bei der Wiedergabe einen gesicherten Pegel hinten zu haben. Wichtig bei der Wiedergabe ist hier der Fader für vorn und hinten. Der stimmt freilich nur bei enem bestimmten Stück, bei der nächsten Nummer stimmt das womöglich nicht mehr so ganz. Dann muss man wieder nachregeln. Das gilt freilich nur für Stereo. Echte SQ-Aufnahmen bringen vorn und hinten stets den gleichen gewünschten Pegel, Fader auf Mitte. Der Kabelquerschnitt ist in der Tat im Auto eher unkritisch, weil die Leitung nur kurz ist.
Ach ja: Ich bin hier nur durch Zufall gelandet. Eigentlich suchte ich passenden Ersatz für meine Infinity Reference, die ich mit meinem Auto verkauft hatte. Den 6902i gibt es nicht mehr, und ich wollte auch einen runden haben. Wie ich den reinkriege, stelle ich fest, wenn der Wagen da ist.
Car-Hifi
Inventar
#22 erstellt: 02. Aug 2017, 18:01
Beim Thema Quadrophonie oder andere Surroundsounds im Auto sollte man einen ganz wichtigen Punkt nicht unterschlagen: nur wenige Autos bieten Einbauplätze, die den Sound optimal nach vorn übertragen. Die hinteren Türen kann man dafür komplett vergessen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Golf 3 Standardboxen ersetzen - Welche nehmen ?
EvoBaby am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  6 Beiträge
LS an Radio mit vieviel watt?
FragNatIc am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  7 Beiträge
E46 Front LS ersetzen
pablostrong am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  3 Beiträge
6x9 LS als kickbassersatz?!
H3liX am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  11 Beiträge
Focal Access 690 CA1 6x9 2-wege LS
Focal55 am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  6 Beiträge
6X9 Lautsprecher an 4x45W Radio?!
Mélange am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  8 Beiträge
GOLF 4 NEUE LS HINTEN
day_and_night am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  17 Beiträge
Qual der Wahl 6x9"
Archaon am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  13 Beiträge
Ein Coax LS hat den Geist aufgegeben
dmx86 am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  3 Beiträge
Reicht Helix Amp an RX 165K Pro LS ?
Dolly0190 am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedBoxologe
  • Gesamtzahl an Themen1.389.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.257

Hersteller in diesem Thread Widget schließen