FS vollaktiv direkt übers Radio

+A -A
Autor
Beitrag
Speedy1984
Stammgast
#1 erstellt: 17. Okt 2005, 09:33
Hallo Leute,

es wird ja immer wieder gefragt, ob man ein Frontsystem direkt übers Radio laufen lassen kann, bzw. die Radiokanäle brücken. Nun mal ne andere Idee, da meine Freundin wirklich maximal nur ein Radio mit Frontsystem bei sich einbauen will, und nichts in Richtung Endstufe und so weiter (von wegen das brauch ich alles nicht, naja...)

Macht es Sinn, die Hochtöner an die beiden vorderen Kanäle und die TMTs an die hinteren Kanäle des Radios anzuschließen? Also das Frontsystem quasi vollaktiv übers Radio zu betreiben? So hätte man die Leistung des Radios ein wenig besser ausgeschöpft, als wenn man "nur" 2 Kanäle vom Radio fürs komplette FS nutzt.

Als Radio hätte ich dann ein kleines Pioneer empfohlen, als FS das Helix Blue MK 62, dann noch 2 extra Weichen für die HT bzw. die TMT (je nachdem, wofür man die Original-Weichen nutzt) und voila, für ca. 180 Euro eine deutliche Verbesserung zu den Originallautsprechern.

Oder ist dies Unsinn, da es so nicht zu realisieren ist?

Gruß,
Stefan.
nuts
Stammgast
#2 erstellt: 17. Okt 2005, 11:55
ich würds einfach mal ausprobieren, allzuviel aufwand dürfte es ja nicht sein...kommt bestimmt ziemlich stark auf die qualität der radios und der integrierten endstufe an. dass da nicht wirklich gewalt rauskommt ist ja klar und das schreibst du auch selbst.

ausprobieren, bin mal gespannt

allerdings ist es dann wichtig, dass das radio eine gute weichen-funktionialität hat, damit du hoch/tiefpass entsprechend einstellen kannst...

#edit: stimmt, oder du hängst jeweils ne eigene weiche als hardware davor, ok...

mfg
nuts


[Beitrag von nuts am 17. Okt 2005, 11:57 bearbeitet]
Speedy1984
Stammgast
#3 erstellt: 17. Okt 2005, 13:20
Ja, ein wirklich gutes Radio erleichtert die Sache natürlich, aber kostet auch schon wieder zuviel.

Deswegen die Weichen als Hardware.

Wie sieht es mit den Impendanzen aus. Klappt das ganze so? Sonst sind ja beim FS immer 2 Lautsprecher pro Kanal, und bei der Lösung nur 1. Kann das Probleme bringen?

Gruß,
Stefan.
SchallundRauch
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2005, 13:20
Das macht Sinn!!!

Habe es so (in etwa) beim Polo meiner Schwiegermama in Spee angeschlossen (13er in den Türen per Spule nach oben getrennt, die Werkströten im Armaturenbrett per Kondi nach unten) wenn man bedenkt wie schlecht die verbauten komponenten eigentlich sind klingt das sogar ziemlich annehmbar!!!

Vollaktiv ist zwar was anderes (nennt sich so bi-amping) aber da die Verstärker IC*s des Radios an denen die HT hängen so vom bass befreit werden wird das Klangbild schon etwas besser.

Gruß Ansgar


[Beitrag von SchallundRauch am 17. Okt 2005, 13:22 bearbeitet]
Speedy1984
Stammgast
#5 erstellt: 17. Okt 2005, 13:30
Was für Weichen muss man sich denn dann noch zusätzlich kaufen, und bei welcher Frequenz müssen diese trennen? Bzw. bei welcher Frequenz trennen die Original-Weichen eines FS in der Regel?

Gruß,
Stefan.
SchallundRauch
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2005, 13:35
Ich persönlich würde die Orginalweiche auseinanderreißen.

Solange es sich um eine Parrallelweiche handelt ist das kein so großes Problem.

Einfach die Bauteile die für den TT zuständig sind auslöten und dann wieder entsprechend (auf einer anderen Platine oder lose verdrahtet) vor den TT klemmen.

Gruß Ansgar
Speedy1984
Stammgast
#7 erstellt: 17. Okt 2005, 13:55
Ui ui ui, nur mal so, ich bin handwerklich, und insbesondere elektronisch absolut unbegabt. Ich hab noch nichtmal nen Lötkolben zu Hause, deswegen klappt das glaub ich wohl nicht so einfach.
Ralfii
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2005, 14:11
Wenn du die ausgänge nicht speziell filtern kannst wird es nicht soviel bringen.

mit filtern meine ich also nur einen bestimmten frequenzbereich rauslassen

klar trennt die weiche das auch ab, aber der bass wird vom radio trotzdem mitverstärkt.

das radio sollte für den TMT dann 50/80 bis 2500 HZ ausgeben und für den HT dann ab ca 3000Hz.

Das Radio, das das auch beherrscht kostet soviel mehr, wie ein kleiner AMP.

Es ist ja auch kein vollaktiv, sondern nur biamping eigentlich, wenn du kein radio hast, das aktiv trennen kann.

da must sicher ein radio für >230 Euro nehmen, damit das geht
SchallundRauch
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2005, 14:20

Ralfii schrieb:
klar trennt die weiche das auch ab, aber der bass wird vom radio trotzdem mitverstärkt.



Ach ja, wird er das?

Komisch, der Kondensator hat im Bassbereich einen Widerstand von einigen KOhm, also fließt im Bassbereich auch fast kein Strom mehr (Auch wenn das Signal, also di Spannung vorhanden ist) und somit wird die Radioendstufe auch nicht mehr wirklich mit dem Bass belastet.

Klar ist es schöner wenn man vollaktiv trennen kann (Aber eher aus anderen Gründen wie dem Leistungsverlust in den Passiven Bauteilen...), aber die entlastung der Radioendstufe tritt auch so ein!!!

Sorry, aber etwas Ahnung von E-Technik sollte man schon haben wenn man solche Behauptungen in den Raum stellt.

Gruß Ansgar
Speedy1984
Stammgast
#10 erstellt: 17. Okt 2005, 15:12
Also würde sich das etwas umständlichere anschließen für ein absolutes Low-Budget-System lohnen, richtig?

Was heißt denn dann vollaktiv wenn nicht, dass man die HTs und die TMTs getrennt steuern kann?

Gruß,
Stefan.
SchallundRauch
Inventar
#11 erstellt: 17. Okt 2005, 15:41
Ob es sich lohnt kann ich nicht sagen, beim Polo meiner Schwiegerma würde der Hochtonbereich dadurch etwas entspannter und die TMT machen (subjektiv) etwas mehr Pegel.

Ob es den Mehraufwand lohnt kommt denke ich mal auf die verwendeten Komponenten an.

Einziger karer Vorteil ist das man die Lautstärke der Hochtöner problemlos über den Fader des Radios regeln kann.

Zu deiner zweiten Frage.

Ein Vollaktives System zeichnet sich dadurch aus das es Pro Kanal einen eigenen Verstärkerzweig hat und die Frequenzaufteilung über eine (aktiv) weiche vor!!! dem Verstärker erfolgt (Egal ob schon in der Headunit, einem Vorverstärker/Prozessor oder in der Endstufe direkt, hauptsache vor der Verstärkung)
Ralfii
Inventar
#12 erstellt: 18. Okt 2005, 08:15
[quote="SchallundRauch
Komisch, der Kondensator hat im Bassbereich einen Widerstand von einigen KOhm, also fließt im Bassbereich auch fast kein Strom mehr (Auch wenn das Signal, also di Spannung vorhanden ist) und somit wird die Radioendstufe auch nicht mehr wirklich mit dem Bass belastet.

Klar ist es schöner wenn man vollaktiv trennen kann (Aber eher aus anderen Gründen wie dem Leistungsverlust in den Passiven Bauteilen...), aber die entlastung der Radioendstufe tritt auch so ein!!!

Sorry, aber etwas Ahnung von E-Technik sollte man schon haben wenn man solche Behauptungen in den Raum stellt.

Gruß Ansgar[/quote]

Das ist mir schon klar, das es auch funktionieren wird.

Jedoch ist es besser, den ein verstärker den bereich, den er nicht braucht garnicht mitverstärken muss, und es somit nicht zu übersteuerungen vor allem im bassbereich kommt.

wenigstens ein 50 Hz Filter sollte drin sein.

Es wird sich aber dennoch besser anhören, weil die HT besser spielen, weil sie ja nur mit einer endstufe versorgt werden.
JPSpecial
Inventar
#13 erstellt: 18. Okt 2005, 12:16

Speedy1984 schrieb:
Was heißt denn dann vollaktiv wenn nicht, dass man die HTs und die TMTs getrennt steuern kann?

Von einem vollaktiven System spricht man dann wenn zwischen Verstärkern und Lautsprechern keine passieven Bauteile mehr hängen.
Bei Vollaktiv erfolgt die Frequenztrennung mit Aktivweichen (z.B. DSP oder integrierte Weichen in der Endstufe) bevor das Signal verstärkt wird.
zerni
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jun 2006, 00:39
Also sry das ich nochmal unwissend frage, aber ich hab ne Frage zu 2 Situationen:

1. Wenn ich 2 Werkslautsprecher(koax) drinhabe, aber ein Radio mit 4 ausgängen, wie realisiere ich nun das bi-amping (kostengünstig, also ohne aktivweiche)? oder ist bi-amping überhaupt nötig?

2. Wenn ich nun die alten LS rausgeschmissen habe und mir ein 2WegeCompo(Rainbow SLX 265 Deluxe) angeschafft habe, das auch 2 Frequenzweichen mit sich bringt. Wie wäre dies dann zu realisieren?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FS vollaktiv nur übers Radio?
ROST am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  22 Beiträge
FS vollaktiv
Tim_Cordoba am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  9 Beiträge
Vollaktiv?
Deesazta am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  8 Beiträge
Freisprecheinrichtung übers auto radio!
Marcel0811 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  3 Beiträge
Hochtöner direkt übers JVC KDX351BT möglich? Einstellung?
Maximilian1997 am 13.09.2020  –  Letzte Antwort am 14.09.2020  –  5 Beiträge
Vollaktiv?
derclassAfreak am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  12 Beiträge
Vollaktiv
Lacrimosa am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  9 Beiträge
Vollaktiv
147alfa am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  5 Beiträge
88RS vollaktiv
bassboxxx am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  6 Beiträge
FS direkt an Radio oder über Amp ?
oracle8 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.299 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedHiFiFan99999
  • Gesamtzahl an Themen1.482.542
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.190.446

Hersteller in diesem Thread Widget schließen