Hutablagenblech Dämmen

+A -A
Autor
Beitrag
dennis1191
Stammgast
#1 erstellt: 02. Apr 2011, 20:42
Hallo,

nachdem ich meine vorderen zwei Türen erfolgreich gedämmt habe, habe ich noch etwas Alubutyl übrig, das für die Fläche des Hutablagenbleches (wo ich meine zwei ovalen Cantons drinhabe - ja ich weiss, Hutablagenlautsprecher sind ne Sünde aber ich kann mir erstmal nix besseres leisten) ausreichen würde. Das Blech klappert und dröhnt so richtig laut, noch lauter als die Türen damals, weils auch dünner zu sein scheint.

Nun habe ich ein Problem: Ist es auch ok, wenn ich das Hutablagenblech nur von unten mit Alubutyl abklebe? Ich würds gerne oben drauf kleben, aber ich krieg die Hutablagenverkleidung einfach nicht runter, weil sie von den Sitzrändern und von irgendetwas mittig auf dem Blech festgehalten wird. Die Sitzränder (keine Ahnung wie ich es sonst nennen soll) sind irgendwie so montiert, dass ich keine Ahnung hab, wie ich sie rausbekomme, da nirgends Schrauben zu sehen sind. Ich hab alle möglichen Schrauben und dübelartige Haken im Kofferraum gelöst, bringt nix... ich kann die HA-VK nur etwas anheben, weshalb Dämmung von oben her gestrichen werden kann. Ist Dämmung von unten viel schlechter? etwas schlechter? oder merkt man keinen Unterschied zwischen oben und unten?


PS. Bald kommt auch noch ein Blaupunkt GTB 1200 Subwoofer (für Low-Budget reichts erstmal) rein. Das wär auch nochmal ein Grund, um zu dämmen.

Bevor ihr mich zerfleischt: Ich habe den Blaupunkt Sub + eine 800W 4-Kanal Blaupunkt Endstufe (Modellname stand nicht im Angebot, aber mein aktuelles System wird se bestimmt befeuern können) + paar Cinchkabel für 45€ bei Ebay ersteigert.


[Beitrag von dennis1191 am 02. Apr 2011, 20:43 bearbeitet]
fulk
Stammgast
#2 erstellt: 03. Apr 2011, 02:01
Ein Fahrzeugdach dämmt man ja auch von innen, hängend
Aber nee, sollte eigentlich genauso gut gehen.
dennis1191
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2011, 15:14
Ich hab mich eben nochmal ins Auto gesetzt und festgestellt, was eigentlich so laut klappert. Es sind zwei Metallstäbe, die mit der Heckklappe verbunden sind. Diese Stäbe stellen sich beim Schliessen der Heckklappe so ein, dass sie mit dem Lautsprecherchassis in Kontakt kommen, sodass sie schön zur Musik tanzen. Ich dachte mir ich könnte einfach noch dickere MDF-Adapter kaufen und diese zurechtschneiden, aber dann kann ich die Original-Lautsprecherabdeckung von Hyundai ganz vergessen... Habt ihr vielleicht eine Idee, was man da machen könnte? Würd ich die stäbe mit Alubutyl bekleben, würd ich die Heckklappe nicht mehr schliessen können.
Hier ein paar Bilder:
Heckansicht
Seite
Lautsprecher 1
Lautsprecher 2
Kofferraum 1
Kofferraum 2
Stab 1
Stab 2
Stabverbindung mit Heckklappe
Dübel und Muttern, die die Heckablagenverkleidung festhalten
Hyundai - Lautsprecherdeckel
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2011, 20:41
hallo

bau den ovalen krempel einfach aus !

Mfg Kai
dennis1191
Stammgast
#5 erstellt: 03. Apr 2011, 21:17

Nunja, der Ovale Krempel bringt zwar mangelhaften Raumklang, aber dafür wenigstens Bass und davon kann ich nie genug haben.
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2011, 21:20
hallo

wenn du bass haben willst dann bau auch was ein was das kann !

ist efektiver !

Mfg Kai
dennis1191
Stammgast
#7 erstellt: 03. Apr 2011, 22:17
Das werde ich auch, den Blaupunkt Subwoofer. Aber mal ganz ehrlich... lieber vorne zweiwege Kompo und hinten Oval + Sub, als nur vorne zweiwege Kompo und hinten nur Subwoofer. Anders ausgedrückt, lieber wenig Raumklang, als kein Raumklang. Ich würde mir am liebsten ne 3-Wege-Kompo vorne UND hinen einbauen und dann halt ein Hifonics/ETON/Focal/Kicker/Alpine Sub oder so, aber mein Budget ist leider begrenzt.

Hätt ich unbegrenz Kohle, hätt ich längst solche Türen.:
http://www.youtube.com/watch?v=RZ-SxboHfSo


[Beitrag von dennis1191 am 03. Apr 2011, 22:24 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2011, 22:25
hallo

und wie willst du das was der subwoofer macht gescheit in den innenraum bringen ?

du hast keine durchlade / skisack also brauchst du die löcher von den ovalo`s für ein angepasstes abgestimmtes bandpassgehäuse

wenn du einfach nur einen fertigsub da hinten reinstellst klappert dein kofferraum und du hast nix davon

gerade wenn das geld begrenzt ist nicht einfach viel zeug reinwerfen sondern mit verstand handeln

Mfg Kai
Dr.Noise
Inventar
#9 erstellt: 03. Apr 2011, 23:18
Die Ovalen Ls kannst gleich wieder raus tun!!!

zum ersten bekommst du von denen eh fast nix mit, zum zweiten was du von denen mit bekommst versaut dir nur deinene klan von den vorderen boxen.

Die Ovalen haben nicht einmal ein gehäuse in dem sie spielen können wie sollen die jemals gut klingen!!!!

Und audioklang hat vollkommen recht, bei einer limo bringst mit nem gekauften sub keinen bass nach vorne. Es sei denn du besitzt einen Skisack und kaufst dir nen fertigen Volksbandpass.
Aber ohne ski sack wird das wohl nix ;D

Also bau dir nen bandpass und führe die tubes bei den löchern von den Ovalen boxen raus. Dann kann das mit dem Bass auch was werden ;D
Audiklang
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2011, 23:24
hallo

den volksbandpass gibt es doch auch für hutablagenvariante ?

Mfg Kai
Dr.Noise
Inventar
#11 erstellt: 03. Apr 2011, 23:31
Fertig zum kaufen??
dennis1191
Stammgast
#12 erstellt: 03. Apr 2011, 23:33

Audiklang schrieb:
hallo

und wie willst du das was der subwoofer macht gescheit in den innenraum bringen ?

du hast keine durchlade / skisack also brauchst du die löcher von den ovalo`s für ein angepasstes abgestimmtes bandpassgehäuse


Wie meinst das genau mit dem Bandpassgehäuse? Dass z.B. zwei Subs in den ovalen Löchern (die man dann rundschneidet) sitzen und direkt von der Heckablagenblech-Unterseite aus bis zum Kofferraumboden ein MDF-Gehäuse befestigt ist?


Audiklang schrieb:
gerade wenn das geld begrenzt ist nicht einfach viel zeug reinwerfen sondern mit verstand handeln


Sagen wir mal so, die Original Hyundai Dinger hatten einen wirklich so grausamen Klang, dass se echt eine Zumutung waren. Und obwohl ein Zwei-Kompo-Etonsystem vorne und Canton-Ovalos hinten von uns Audiophilen Säcken (ja, ich weiss auch wie eine gescheite Anlage zu klingen hat - nur es gibt halt nix umsonst) als sehr bescheiden angesehen werden, klingt es mit einem gewaltigen Abstand besser als das Hyundai-Original. Man tut was man kann... unter "gescheit" verstehe ich bei nem Auto-Soundystem 2000+ Euro, aber die habe ich leider nicht... jedoch will ich auch nicht auf Hyundai-Müll sitzen bleiben.
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 03. Apr 2011, 23:34
keine ahnung hab aber mal bilder hier gesehen

Mfg Kai
Dr.Noise
Inventar
#14 erstellt: 03. Apr 2011, 23:44

Audiklang schrieb:
:L keine ahnung hab aber mal bilder hier gesehen

Mfg Kai


Aso xD

------------------------------------------------------

du könntest eine subkiste baun mit 2 tubes die du bei den löchern raus führst. Kannst auch mit nem spezielen schlauch machen. Solltest dann nur schaun das die 2 tubes genau gleich sind und das Volumen der tubes bei der Kiste mit ein beziehen.
Also um das volumen der tubes gehört die kiste größer gemacht ;D
dennis1191
Stammgast
#15 erstellt: 04. Apr 2011, 13:18
Habs grad versucht, die Lautsprecherchassis mit Alubulyl zu bekleben -> jetzt klappert nichts mehr. Natürlich werde ich, wenn ich irgendwann das Geld haben werde, die Ovalos rausnehmen, mir die hinteren Autotüren zurechtschnitzen, dämmen und da ne 3-Wege Kompo einbauen (vorne dann automatisch auch). Dazu kommt dann eben der Bandpasssubwoofer, denn jetzt glaube ich es richtig verstanden zu haben. Also der ganze Lautsprecher ist in dem Bandpassgehäuse quasi eingesperrt und es führen ovale Öffnungen oben am Gehäuse den Bass durch die ovalen Löcher der Heckablage in das Auto, richtig?.
So nebenbei: Was für kosten würden so ca. entstehen, wenn ich mir so ein Bandpassgehäuse bauen würde? Wenns nicht allzu teuer ist, kann ich wenigstens das bald machen.
Audiklang
Inventar
#16 erstellt: 04. Apr 2011, 14:39
hallo

die hinteren türen lässt du unangetastet !

vorne anständig einbauen

gehäuse kannst auch selber bauen das ist nicht ganz so schwer

die schwierigkeit besyteht für dich darin wie gross welche kammer sein nmuss und wie lang der/ die port`s werden sollen also die abstimmung

Mfg Kai
dennis1191
Stammgast
#17 erstellt: 04. Apr 2011, 17:30
hallo,

also egal wieviel Geld zur Verfügung steht, baut man nur vorne Lautsprecher inne Türen ein und hinten ist alles tot? (bis auf den Sub im Kofferraum)

Kannst du mir denn keine Einschätzung nennen, wie der Materialkostenpunkt für ein selbst gebasteltes MDF-Bandpassgehäuse wär? Ca. 50€? 100€? 150€? 200€?

LG
Dennis
niggii
Stammgast
#18 erstellt: 04. Apr 2011, 17:52
für ne selber gebaute kiste ohne wooofer unter 50 euro würde ich sagen
Phili_E
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Apr 2011, 18:37
kommt drauf an wie groß die Kiste sein muss/soll

wenn du sagst du möchtest einen Gewaltakt haben, dann wird dir die Kiste (mit allem Zubehör) auf 100€ kommen
dazu kommt natürlich der Sub (hier im Forum findet man immer wieder Schnäpchen, gebraucht/neu)
dennis1191
Stammgast
#20 erstellt: 04. Apr 2011, 20:02
Ich könnte ja einfach erstmal ne Sparversion machen und das Blaupunktsubwooferchassis ausm Gehäuse rausnehmen und in mein Eigenbauteil reinschrauben. Und wenn ich irgendwann das Geld habe, hol ich mir etwas gescheites, weil dass son Blaupunkt GTB 1200 eig nix spezielles ist, ist mir bewusst.
Audiklang
Inventar
#21 erstellt: 04. Apr 2011, 20:27
hallo

ja du hast richtig verstanden die musik kommt immer nur von vorn !

wie das gehäuse sein sollte wenn man den blaupunktwoofer nimmt müsste man mal simulieren

dazu benötigt man aber Tsp`s !

Mfg Kai
dennis1191
Stammgast
#22 erstellt: 04. Apr 2011, 21:13
Tsp's? Was das?
Audiklang
Inventar
#23 erstellt: 04. Apr 2011, 21:16

dennis1191 schrieb:
Tsp's? Was das? :D

http://de.wikipedia.org/wiki/Thiele-Small-Parameter

Mfg Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Türen gedämmt , Wie Kofferraum dämmen?
Phoenix20 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  10 Beiträge
Türen dämmen
crayzee am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  15 Beiträge
Alubutyl gedämmtes Blech schweißen?
ralphi1756 am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  3 Beiträge
VW T3 Türen dämmen
arendson am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  2 Beiträge
Bass dröhnt. Türen falsch gedämmt?
grischak am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  12 Beiträge
Vectra C Türen dämmen
Demian79 am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
Mitsu Carisma Türen dämmen
Fr3dd1 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  4 Beiträge
Türen gedämmt, was als nächstes ?
svengiggz am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  4 Beiträge
Wie richtig die Türen Dämmen ?
Puma2239 am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  3 Beiträge
Türen Dämmen
visualXXX am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.877 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedozi_o
  • Gesamtzahl an Themen1.523.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.979.345

Hersteller in diesem Thread Widget schließen