Lautstärkeregler für einzelne Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
déallor
Neuling
#1 erstellt: 21. Nov 2020, 00:33
Moin.

Ich habe mal eine Frage:
Ich baue mir gerade ein Reisemobil und möchte hinten zwei Lautsprecher einbauen, die ich separat regeln können möchte. Ich habe nicht wirklich Ahnung von der Materie (nur minimal, wenn ich weiß, dass alle Komponenten passen, kann ich sie allerdings zusammenbauen, nur die Zusammenstellung der Einzelteile fällt mir etwas schwer)), am Radio steht, es würde 55W raushauen, ich finde im Netz hauptsächlich Potis, die eine Belastbarkeit von unter 1W haben. Aber die Hauptangabe ist Ohm, was auch logisch ist, da ein Poti ja ein Widerstand ist, aber wie bringe ich das alles in Einklang? Welche Angaben muss ich bei dem Poti beachten? Ich denke, die Leistung der Lautsprecher ist bei der Geschichte relativ egal, oder?

Gruß und Danke schonmal für hilfreiche Antworten.
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2020, 01:01
Tach auch und herzlich willkommen im Hifi-Forum,

zuerst sollten man klären, welches Autoradio es ist. Die allermeisten Radios geben nur maximal 20 Watt ab. Einige wenige erreichen bis zu 40 W. Die Leistungsangaben auf dem Karton sind eher theoretischer Natur.

Statt die Leistung des Radios an einem Widerstand zu verbraten würde ich einen eleganteren Weg gehen: einen kleinen Stereo-Verstärker mit externem Pegelregler. Oder gleich einen 4-Kanal-Verstärker mit externem Pegelregler für 2 der 4 Kanäle.
dan_oldb
Inventar
#3 erstellt: 21. Nov 2020, 01:54
Warum nicht einfach die Fader-Funktion (sofern vorhanden) am Radio nutzen um die Lautstärke vorne/hinten zu regeln?
déallor
Neuling
#4 erstellt: 21. Nov 2020, 09:54

dan_oldb (Beitrag #3) schrieb:
Warum nicht einfach die Fader-Funktion (sofern vorhanden) am Radio nutzen um die Lautstärke vorne/hinten zu regeln?



Weil das Radio versteckt im Schrank verbaut sein soll. Die hinteren LS sollen sozusagen die "Bettbeschallung" sein. Da wir ein Doppelstockbett bauen, soll pro Etage ein LS sein, dessen Lautstärke sich einzeln regeln lassen sollen.


Car-Hifi (Beitrag #2) schrieb:
...zuerst sollten man klären, welches Autoradio es ist...

Es ist ein Sony DSX-A202UI. (es wird mit "4x55W" beworben)


Car-Hifi (Beitrag #2) schrieb:
...Statt die Leistung des Radios an einem Widerstand zu verbraten würde ich einen eleganteren Weg gehen: einen kleinen Stereo-Verstärker mit externem Pegelregler...


Das wären dann letztendlich 2 kleine Verstärker, um die oben beschriebene Situation umzusetzen. Ist halt auch blöd, weil die ja dann auch jeweils wieder eine Stromversorgung benötigen.
Dass es irgendwie etwas sinnfrei ist, einen Widerstand zwischen Radio und LS einzubauen dachte ich mir schon. Aber wie das so ist, wessen Idee war der Laustärkeregler: Meine Frau hätte das gerne unbedingt.
Gäb es denn eine relativ kostengünstige und qualitativ akzeptable Empfehlung? Die LS sind in dem Fall nur zur "Einschlafbeschallung" gedacht, wenn wir mal zum Einschlafen ein Hörbuch o.Ä. hören wollen.


[Beitrag von déallor am 21. Nov 2020, 10:01 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#5 erstellt: 21. Nov 2020, 13:04
Also dieses Radio wird mit einem Musiksignal maximal 17-20 Watt pro Kanal abgeben. Es gehört nicht zu den wenigen Radios mit Class-D-Verstärker, die etwa 40 W RMS abgeben können.

Entsprechend dürften zwei Potentiometer logarithmisch mit vielleicht 100 Ω und einer Belastbarkeit von 20 W völlig ausreichen.

Allerdings solltest Du Dir einen Kopf über den Stromverbrauch und das Ausschalten nach dem Einschlafen machen. Autoradios sind nicht als Wunder beim Stromsparen angelegt.
déallor
Neuling
#6 erstellt: 21. Nov 2020, 21:54

Car-Hifi (Beitrag #5) schrieb:
...Allerdings solltest Du Dir einen Kopf über den Stromverbrauch und das Ausschalten nach dem Einschlafen machen. Autoradios sind nicht als Wunder beim Stromsparen angelegt.


Ohja. Tatsächlich hatte mich die regelbare Lautstärke etwas abgelenkt. Gutes Argument, um mich nicht weiter mit dem Thema auseinandersetzen zu müssen Danke!!
déallor
Neuling
#7 erstellt: 22. Nov 2020, 21:46
Sorry für meine vielleicht etwas blöde Frage, aber wenn ich schonmal hier bin:

Diese 17-20W (bzw 55W laut Hersteller), ist das auch im Prinzip das, was das Radio an Strom aus der Batterie zieht? Weil dazu finde ich zB überhaupt keine Angabe bei dem Gerät.
Car-Hifi
Inventar
#8 erstellt: 22. Nov 2020, 22:28
Den wahren Verbrauch eines Radios zu berechnen ist nicht ganz einfach. Unbekannt ist der grundsätzliche Stromverbrauch von Prozessor, Tuner, Display-(Beleuchtung), DSP usw.. Auch ohne einen Ton wiederzugeben verbraucht der Verstärker-IC Strom.

Ich habe in ähnlichen Situationen wie Deiner mal den Ruhestrom durchgemessen, wenn Radios nur abgeschaltet waren, aber die Zündung noch an war. Einige Radios gingen dann komplett aus und zogen Strom knapp über der Nachweisgrenze meines Zangenamperemeters - also 1-3 mA. Einige aber zogen ganz deutlich Strom: 0,5 A. Es hatte den Anschein, als bliebe die gesamte Elektronik an, nur Display und Verstärker wurden abgeschaltet.

Ich würde davon ausgehen, dass ein Radio ohne CD-Laufwerk, wenn es ganz leise gestellt ist, etwa 0,5 bis 1 A aufnimmt. Oben drauf kommt dann noch der Strom, den die Lautsprecher in Wärme umsetzen (naja und in Schwingungen aka Musik).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautstärkeregler kaputt?
pun1sh3r am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  7 Beiträge
clarion 748 rmp lautstärkeregler
aLLan0n am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  6 Beiträge
Lautstärkeregler meiner HU spinnt
H34D5H0T am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  3 Beiträge
Lautstärkeregler Alpine 9855R ab "24" nicht lauter
gznw15 am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  3 Beiträge
Kenwood KDC-BT41U spielt nur einzelne Tracks über USB
Thomas41587 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  2 Beiträge
Könnt ihr mir helfen?
fubuman am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 18.07.2003  –  2 Beiträge
boxen für 2er golf!
chrisiweber am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  8 Beiträge
Sonneneinstrahlung schlecht für Boxen???
corza am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  5 Beiträge
Zuviele Boxen für AMP
eXe am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  4 Beiträge
Suche Türeinlage für Boxen
Raiderer am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPAlex-
  • Gesamtzahl an Themen1.486.161
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.269.928

Hersteller in diesem Thread Widget schließen