pegelunzufriedenheit

+A -A
Autor
Beitrag
boxenliebhaber
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2004, 17:22
Hallo

Ich muss leider feststellen das ich eine gewisse
Pegelunzufriedenheit habe.

Klanglich bin ich eigentlich zufrieden,
obwohl mir eigentlich ein Vergleich fehlt.
(ist vielleicht auch besser so)

Aber mir fehlt der Pegel um bei einen echt guten Lied so richtig mit zu gehen.

Im Augenblick schiebe ich das auf den Sub bzw dessen Endstufe.

HU: Panasonic CQ-DFX683N
FS: Helix Blue 52 MKII
an zwei Kanälen der Helix HXA 400 MKII

Sub: Eltax Atomic ICE 10
im viel zu kleinem Gehäuse (Qtc ca. 0,9)
durch die Rücksitzbank spielend ( mit Loch drin :KR)
bebrückt an den anderen zwei Känalen der HXA 400

und das ganze im E36 Limo.

wie gesagt denke ich, dass der Klang ok ist
( rauchige Stimmen kommen echt irre rüber)

nur allein mir fehlt die Power.

was soll ich tun?

- extra Subendstufe?
- FS vollaktive?
- ...

mfG
Boxenliebhaber
polosoundz
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2004, 17:24
Hmmm... Also das liegt in erster Linie an den Komponenten...

Die Helix kann eh nicht richtig POWERN da eher ne Klangstufe, das Helix Blue ist auch nicht sooo pegelfest und ein 10er Sub im E36 kann auch nur begrenzt Schub machen, zumal er eben an der Helix hängt...

Das Blue vollaktiv und für den Sub ne neue Stufe wär aber ne recht gute Lösung denk ich...
matzesstyle
Inventar
#3 erstellt: 28. Jun 2004, 17:28
Das System aktiv laufen zu lassen, sollte dir zwar einen großen Unterschied an Klang bringen und auch einen Pegelzuwachs! Nur ein Blue System aktiv laufen zu lassen .......obwohl, hat ja was!

Nur wird der Pegelzuwachs nicht sooo groß werden!
Musst du bedenken, dass die Helix auch eher eine Klangendstufe ist!

Ich würde es mit einer extra Sub-Enstufe probieren und dann die Kanäle der Helix für das Frontsystem brücken! Sollte mehr bringen! Wenn das auch noch nicht laut genug ist! Dann muss ein anderer Amp her!
polosoundz
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2004, 17:35
Hmm, also ich würd bevor ichs doppelt brücke allemal vollaktiv laufen lassen... a) verringert sich der DF nicht (gut, beim Frontsystem zu vernächlässligen), b) wird die GLEICHE Einstellung beider Seiten sehr schwer (ok, Corsscards) und c) die Leistungsverteilung ist vollaktiv wesentlich besser, d) durch das Wegfallen der passiven Weiche erhöht sicher DF nochmal gravierend, zudem kann der HT e) wesentlich freier spielen wenn ihm kein TMT mehr "Saft klaut"...
matzesstyle
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2004, 17:44
a) beim Brücken oder beim aktiv Modus, ist doch völlig egal, der DF ist der gleiche! Beim Brücken laufen halt beide Kanäle auf 2Ohm, aber der DF addiert sich dann ja!

b)haste selber schon beantwortet
polosoundz
Inventar
#6 erstellt: 28. Jun 2004, 17:48
Das stimmt net! Beim Brücken hast du effektiv nur den halben DF als wenn du jeden Kanal mit 4 Ohm "belastest"...
matzesstyle
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2004, 17:58
Ja, GesammtDF, aber das spielt keine Rolle! Der teilt sich in der Weiche ja nicht wieder auf! Die Bauteile stören halt nur ein wenig! Das ist klar! Aber durch die Mehrleistung kommt die Stufe auch nicht soo schnell an ihre Grenzen!
Und ob du jetzt jeden LS passiv an einem Kanal laufen lässt oder Brücke, der DF ist der Gleiche!
Fact
Inventar
#8 erstellt: 28. Jun 2004, 18:03
Eltax

Das ist doch so eine Billig - Conrad Marke, oder????
Oder doch aus dem Quelle Katalog???

Irgendsowas. Kenn die Marke aber, und die ist eigentlich Shit!
boxenliebhaber
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jun 2004, 20:01
Ja ja,
ich weiss der Eltaxwoofer ist nicht, unbedingt ein Spitzenmodell.
Genauso wie meine Stromversorgung nicht die ausreichendste ist.
Das liegt daran das ich dieses Forum erst nach dem Kauf dieses Equipment entdeckt habe.
klassischer Einsteigerfehler

Wobei es so gesehen Eltax zu verdanken habe, dass ich mich intensiver mit diesem Thema beschäftige.


So nun werde also erstmal

- Stromkabel
- Sicherungshalter
- Verteilerblock
- Kabelschuhe(wie bekommt man die bloss sauber an die Kabel?)
- Y-Cinchkabel
- ein Konstrukt für den Einbau der Subendstufe

beschaffen und Subwoofer eine eigne Endstufe spendieren.

Ob ich das Frontsystem vollaktive fahre, kann ich ja noch abwarten, denn dann brauche ich noch eine HCC 4, richtig?
Wobei das schon gerne mal ausprobieren würde.
Ich habe nur Angst den Hochtöner zu rösten.

mfG
Bl
polosoundz
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2004, 20:02
Es gibt doch noch den Gainregler!
boxenliebhaber
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jun 2004, 20:12
Tja langsam und vorsichtig aufdrehen
und wenn nichts mehr kommt wars zu viel
ein bisschen zurück drehen und neue Hochtöner besorgen

Edit:
Ich weiss einfach nicht wie es richtig geht


[Beitrag von boxenliebhaber am 28. Jun 2004, 20:34 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#12 erstellt: 29. Jun 2004, 11:55
Trennst den HT, bei 3,5kHz mit min. 12db/Okt, dann sollte nichts passieren! Dann kannst du immer noch rumprobieren!
FallenAngel
Inventar
#13 erstellt: 29. Jun 2004, 14:05
wenn schrill wird, einfach zurück drehen und gut is!

eine nicht unter/übersteuerde anlage wird nicht sterben!
boxenliebhaber
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jul 2004, 21:59
ich habe einen HALS



Nun hat der Sub seine "zwar billige" aber eigne, private Subendstufe ganz für sich alleine.
Und was macht er, anstatt mich mit sauberen Pegel und Tiefbass zufrieden zustellen, er brummt vor sich hin.
Wenns leise ist klingt er noch ganz nett, aber kaum will ich Druck, verstetz er das Heck meines Autos ins scheppern.

AHHHH nie wieder ein Stufenheckauto.

Jetzt muss ich auch noch dämmen wie ein Trockenbauer und kann mir immer noch nicht sicher sein, dass es dann was wird.





Aber



lol Haaahaaa

zu mindestens sieht meine Stromversorgung recht lustig aus.

Aber wie.

In weiser Voraussicht
(später kommt ein 35er Hauptstromkabel ins Auto),
habe ich mir heute, für den Anschluss der zweiten Endstufe einen Sicherungsverteiler und Kabel besorgt.
Und nun
lol

ist dieser riesen Verteiler für ein 35er Kabel, aus dem zwei 20er Kabel an die Enstufen gehen, an ein 10er (in Worten zehner) Hauptstromkabel angeschlossen
dassieht zum schiessen aus.


ABER denoch

HABE ICH EINEN HALS

was soll ich nur machen?

mfG
Bl
gerous
Inventar
#15 erstellt: 06. Jul 2004, 15:29
Was ist das denn für eine Stufe??
Tja kofferraum Dämmen und falls du die Türen noch
nicht gedämmt hast, DÄMMEN MARSCH MARSCH!!
Dann klings ne runde besser und scheppern
tuts dann wohl nur noch der Sub, falls du
dem zuviel Leistung verpasst, bzw. kann
er ja net so doll klingen weil eltax

mfg Gerous
boxenliebhaber
Stammgast
#16 erstellt: 07. Jul 2004, 15:51
Na gut

dann muss eben ein neuer Sub her

ich denke es ist das beste, an meine durch die Rückstizbank spielen festzuhalten.

Ich hatte gerne ein Sub-Chassis für bis zu 150,- Euro.
Das sich in einen bis zu 50 l grossen Bassreflexgehäuse wohl fühlt.
Und sich bei 150-300 W RMS herablässt mir satten, sauberen Bass um die Ohren zu hauen.
Es darf auch ein 12er sein.

Er sollte sich mit allem ausser Techno auskennen.

Könnt ihr mir da was empfehlen.


Achja, irgendwie finde JL audio oder audio system ziemlich cool, allerdings ohne auch nur was von denen gehört zu haben.

mfG
Bl

PS: Vielleicht ist dieses Thema, nun in der falschen Rubrik, für einen netten Schuppser wäre ich dankbar
boxenliebhaber
Stammgast
#17 erstellt: 22. Jul 2004, 15:21


Juhu

Er ist da !

Ich habe gerade von der Post geholt !

Ein riesen Chassis !

Ein wunderbarer Rockford Fosgate RFD 2215 !


Jetzt noch ein schickes Zuhause für meinen Kleinen.
Dann setzt es Hiebe!

Haha

Ich könnte wetten, dass es meine Subendstufe nicht mehr lange macht.
Aber zum Glück habe ich ja die Helix, schön am 3. und 4. Kanal

Wenns läuft, berichte ich nochmal

mfG
Bl
polosoundz
Inventar
#18 erstellt: 22. Jul 2004, 16:34
What?!?! Du willst den Woofer nicht wirklich mit dern Helix qualen oder? Oder besser umgekehrt! Die HXA ist viel zu schwach als Subamp und vom Charakter her passen die null zusammen: Helix schlank und sauber, RF tief und druckvoll...

Also da sollte beizeiten mal dringend ne neue Stufe her!
Klangpurist
Inventar
#19 erstellt: 22. Jul 2004, 17:22
Ich hätte da was passendes
aber mal im Ernst: Das Problem mit dem wabbelnden Bass könnte auch von zu wenig Strom her rühren, also mach erstmal die Stromversorgung, dann nen guten Zweikanal amp mit Power für den Sub und dann mit dem geschlossenen wieder durch den Skisack spielen und das sollte passen.
boxenliebhaber
Stammgast
#20 erstellt: 22. Jul 2004, 19:29
Hach ja
ne Rubi (träum)


Im Augenblick sieht leider mein "Car-Hifi-Investition-Budget"
nicht nach einem Sofortkauf, einer dem RFD 2215 angemessen Endstufe aus.

Aber koohhmmt Zaihhht kommt Rad.

Soll heißen

Sub in einen Skisack "Loch in der Rückbank" Bandpass packen,
hören was geht und ich denke, das wird schon besser sein, als mein niedlicher Eltax-Sub.

Dann gehts, erstmal an den Bühnenbau
Schöne Tangband Breitbänder, anstelle der Hochtöner, mit entsprechenden HCCs für den direkt Betrieb an der Helix.

Und schaun ma mal

Ob der Sub sich dann nicht ein bisschen Verstärkung verdient hat.

Ach ja, irgendwann während dessen, muss ich nur noch mal mein Auto auseinander pflücken und ein passendes Hauptstromkabel verlegen.


Und da bei wollte ich ganz,ganz am Anfang nur ein kleines bisschen mehr Bass, nach dem Autowechsel.

mfG
Bl
Klangpurist
Inventar
#21 erstellt: 24. Jul 2004, 13:04
Strom würde ich zuerst machen, dort liegt nämlich deine Hauptschwäche. mit nem 10er Kabel wirst du dir an der richtigen Stufe erstmal die sicherung durchfetzen und zweitens mal nicht viel Pegel rausholen.
boxenliebhaber
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jul 2004, 17:41
Er ist drin!

Ich meine den Sub.

Aber
Glücklich, macht der mich so auch nicht!

Ich glaube das Potential des Chassis erahnen zu können, aber das wars auch.

Der Sub ist an meine alte Endstufe angeschlossen. (die Varianten die ein Doppelschwingspuler bietet, habe ich probiert)

Und ein klein bisschen Pegel macht es auch (weniger als die Eltax Subs,was mich wundert), aber von schönen, sauberen, tiefen Bass keine Spur!

Der gesammte Heckbereich scheppert.

Naja, war ja auch nicht anderes zu erwarten.

Ich resigniere bald.

Aber vielleicht kann mir jemand noch einen Tip geben was ich als nächsten machen sollte,
mit dem Ziel die Klangqualität zu steigern.

in Trauer über ständige Erfolglosigkeit Euer

Bl
polosoundz
Inventar
#23 erstellt: 30. Jul 2004, 18:46
DÄMMEN?!?
matzesstyle
Inventar
#24 erstellt: 31. Jul 2004, 09:40
UNd vor allem: HÖR AUF BENNI!!!! STROOOOOOOOOOOOOOOOM Junge!
boxenliebhaber
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jul 2004, 14:22
Bitte nicht hauen.

Ich mach ja, was Ihr sagt!

Also

die Heckablage dämmen

und

ein Stromkabel verlegen

ist ja mal endlich etwas nicht so Teueres.

Ich wünschte nur, dass ich eine Tendenz zum Besseren erkennen könnte.

Denn langsam mache ich mir Sorgen, dass dieses Hobby ein Fass ohne Boden wird.

Und so viel Spass es auch macht, in meinen 2x2 Meter grossen Bad, Gehäuse zu bauen, ich möchte doch irgendwie für die Mühe belohnt werden.

Und endlich endlich Musik haben, wie in meinen alten Auto mit irgendwelchen Coaxen in der Tür und ner ollen Magnatrolle.

Also bitte ich Euch, Verständnis für mein Gejammer zu haben.

mfG
Bl

PS: Ich wäre über Tips, in Bezug auf das Heckablagendämmen dankbar.
Also nach dem was ich gelesen habe:
- Bitumenmatten einfach auf das Blech kleben, richtig?
Muss der gesamte Kofferrauminnenraum mit dieser schwarzen Schicht bezogen werden?
polosoundz
Inventar
#26 erstellt: 31. Jul 2004, 14:39
Ähm, nicht die Heckablage dämmen, das ganze AUTO! *g*

Und was genau hast du nochmal alles verbaut an Endstufen (wg. Kabeldimensionierung)? Habs nimmer im Kopf... Also WAS ist ja klar, aber wie verbaut/angeschlossen... Und was leistet die Concord?


[Beitrag von polosoundz am 31. Jul 2004, 14:40 bearbeitet]
boxenliebhaber
Stammgast
#27 erstellt: 31. Jul 2004, 15:43
In Ordnung

Meine Einbauhistorie

1. Neues Auto BMW E36 Limo gekauft
2. Neues Radio Panasonic CQ-DFX683N gekauft
zeitgleich 10qmm Kabelset von Conrad eingebaut
3. Alte Concord Enstufe und alte Bassrolle eingebaut
Erstes Entsetzen, da nicht die Spur von Bass zu Hören war
4. 2 Eltax Subs gekauft

5. *********** Hifi-Forum ***********
entdeckt, während der Suche nach Information über Gehäusebau für die Eltax Subs (DIY-Bereich)

6. Gehäusebauphase : Bassrelexgehäuse, Geschlossen, Compound Bandpass mit Bassleitsystem, Minibandpässe durch Hecklautsprecheröffnungen spielend

7. Zwischen zeitlich im Forum eingelesen und Frontsystem Helix Blue 52 gekauft.
8. Neue 4 Kanal-Endstufe HXA 400 gekauft als Ersatz für meine alte Concord und zur Ansteuerung des Frontsystems.
9. Projekt: "Loch in Rückbank" gestartet.
10. geschlossenes Gehäuse mit Eltax Sub in die Rückbank eingepasst und durchs Loch spielen lassen.
11. Kabel und Verteiler zum Anschluss einer weiteren Endstufe verbaut.
12. Sub an die Concord Endstufe angeschlossen.

Und bis hier hin, entstand nach jedem Schritt eine Verbesserung.

13. Rockford Fosgate RDF 2215 verbaut und an die Concord angeschlossen.

"Und da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug, als wie zuvor..."

mfG
Bl

PS: die Concord macht ein bisschen mehr Dampf als die Helix an zwei Kanälen, angegeben ist 2x 100W RMS @ 4 Ohm


[Beitrag von boxenliebhaber am 31. Jul 2004, 15:44 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#28 erstellt: 01. Aug 2004, 13:37
Der Sub will schon gut Leistung sehen, da ist mit 250Watt oder was der bekommt nicht viel drin. So Lange da keien Stufe dranhängt die auch rockt und du gute Kabel reingezogen hast und ne andere Batterie (Cap nicht vergessen) wird sich da vom Schub her auch mit Dämmung nicht viel tun.
P.S Zur Dämmung fragst du am besten den De_Butcher Gerd. Der hat nen E30 und ich glaube der is mit seinem Schub ganz zufrieden
Oli84
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 05. Aug 2004, 22:08
@ boxenliebhaber: Eltax gehört mit zu den Topmarken im Home-hifibereich (Elac, B&O, H&K eingeschlossen)
boxenliebhaber
Stammgast
#30 erstellt: 30. Aug 2004, 16:11
Hallo

Obwohl mein Bassproblem immernoch nicht gelöst ist,
möchte ich von einer sich lohnenden Erweiterung erzählen.

Mir kam es so vor, als wären meine Helix-Tröten in meinem E36 ein bischen überfordert.

Soll heißen, dadurch dass die 13er TMT sehr weit hinten im Fußraum verbaut sind, fehlten die Mitten.

Und dann kam mir die Idee: Breitbänder

Nun habe ich anstelle der Hochtöner von Helix zwei kleine Breitbänder von Tangband eingebaut.(W2-835SE 20,-Euro/Stück)

Sehr sehr nett. Ich bin von der Verbesserung echt beeindruckt.

Die Breitbänder spielen im Augenblick an der Helix-Frequenzweiche und durch die höhere Impendanz der Chassis spielen sie jetzt schon in den Mitten mit.

Es hört sich voluminöser und wesentlich detailreicher an als vorher. Und meine Angst vor fehlenden Höhen hat sich nicht im geringsten bestätigt.

Ich freue mich schon auf den vollaktiv Betrieb.

Und für das Geld, kann ich jeden empfehlen selbst mal mit Breitbändern zu experimentieren.

mfG
Boxenliebhaber
PUG106S2
Inventar
#31 erstellt: 30. Aug 2004, 18:24
Hmm, hatte Breitbänder auch mal kurz in Erwägung gezogen aber ich hab auf dem Amabrett keine Einbauplätze :/
boxenliebhaber
Stammgast
#32 erstellt: 20. Sep 2004, 14:54


Es ist passiert.

Irgendein Zeitgenosse hat sich an meiner Anlage vergriffen.

Heute musste ich feststellen, dass am Wochenende mein Auto aufgebrochen wurde.

beide Türschlösser zerstört
Amaturenbrett beschädigt.

und

mein Radio ist weg.
mein Subwoofer (durch die Rückbankspielend)wurde rausgerissen.
ein paar CDs aus dem Handschuhfach.
ein paar olle Turnschuhe mussten auch mit.

und das schärfste mein Reserverad wurde mitgenommen.

Meine Helix-Endstufe hatte ich am Donnerstag ausgebaut.Weil ich sie nochmal ordentlich verbauen wollte.
Sie liegt nun neben meinen Bett.(Glück gehabt)

Was soll ich sagen, im Augenblick habe ich einen ganz schönen Hals.

Er hat mir einen Schaden von ca. 800,- Euro bereitet und nun verscherbelt diese A....loch, das olle Radio bei E-bay für 30,-Euro.

ein ziemlich saurer
Boxenliebhaber
polosoundz
Inventar
#33 erstellt: 20. Sep 2004, 14:58
Wie!?!? Steht bei ebay dein Radio??? Du weißt dass es deins ist??? Link???
Basswut
Inventar
#34 erstellt: 20. Sep 2004, 14:59
Sei doch froh,

sorry klingt blöde und du hast Rennereien aber du bekommst doch bestimmt Geld von der Versicherung wieder.

Somit kannst du nun ordentliche Komponenten kaufen.

in jedem Negativen steckt auch was Positives.
Klangpurist
Inventar
#35 erstellt: 20. Sep 2004, 15:01
Also ich hatte auch so eien Schaden und kann nur sagen: Ich hatte nen Schaden am Armaturenbrett und der hat mich (besser gesagt die Versicherung)mal eben schlanke 900 Euro gekostet. Schweineteuer so ein Mist. Und ne Rennerei ists sowieso ohne Ende. Aber wenn du weisst dass dein Radio bei ebay drin ist, würde ich das der Pozilei melden.
FallenAngel
Inventar
#36 erstellt: 20. Sep 2004, 15:11

as-xion+2er_polo schrieb:
Wie!?!? Steht bei ebay dein Radio??? Du weißt dass es deins ist??? Link??? :?



jo, das ist interessant! wenns deines ist, anzeigen!
boxenliebhaber
Stammgast
#37 erstellt: 20. Sep 2004, 15:46
@stroker
Nee, leider nicht. Aber irgendwie wird er es ja verscherbeln.

@Basswut
Ich glaube das wird nichts. Ich habe für mein altes Auto keine Kasko abgeschlossen.

Nun heisst es sparen.

Aber dann kann ich mir wirklich neues Zeug kaufen.

Und zuerst eine Alarmanlage einbauen.
und dann ein schönes Pioneer Radio.

mfG
Bl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verdratungsplan von Helix HXA MKII
headcrackerz am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  2 Beiträge
Problem mit meiner Helix HXA 400 MKII
Prologott am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  4 Beiträge
Helix Hxa 400 mk2 + Subwoofer?
Lupofreak am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  13 Beiträge
Helix HXA 400
Twizt!d am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  7 Beiträge
Helix HXA 400 wird heiss
andibar82 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  14 Beiträge
Helix HXA Problem - BZW Frage
corza am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  9 Beiträge
Hilfe! Helix HXA Anschluss !!!
corza am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  9 Beiträge
Was fehlt mir noch? Meinung/Kritik?
chillo17 am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  2 Beiträge
Helix HXA 400 Skizze!
Schieby am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  3 Beiträge
An Alle Helix MkII Nutzer, bitte lesen!
Streethawk am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.699 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrkaggie
  • Gesamtzahl an Themen1.499.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.656

Hersteller in diesem Thread Widget schließen